• Sehr gut 1,1
  • 5 Tests
Produktdaten:
Objektivtyp: Stan­dar­d­ob­jek­tiv
Bauart: Zoom
Kamera-Anschluss: Canon R
Brennweite: 24mm-​70mm
Bildstabilisator: Ja
Autofokus: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Canon RF 24-70mm F2.8 L IS USM im Test der Fachmagazine

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: 2/2020
    • Erschienen: 01/2020
    • 3 Produkte im Test

    Dieses Heft ist bis zum am Kiosk erhältlich.

    „... Auflösung: bemerkenswert ausgewogen korrigiert. Normale Offenblendeinschränkung (gut bis sehr gut) bei 24/70 mm, Maximalwerte ausgezeichnet. Beugung spielt keine Rolle. Randabdunklung: mit zunehmender Brennweite von sichtbar bis sehr gut abnehmend. Verzeichnung: sichtbar bis deutlich bei 24 mm, sichtbar bei 70 mm. ...“  Mehr Details

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 2/2020
    • Erschienen: 01/2020
    • 3 Produkte im Test
    • Seiten: 3

    Dieser Test ist ab dem auf Testberichte.de verfügbar.

    „... Bei 24 mm und Blende 2,8 sind die Messwerte für die Bildmitte ausgezeichnet, der Randabfall ist sichtbar, aber akzeptabel. ... Bei 41 mm und Blende 2,8 ist ein ähnlicher Randabfall für Auflösung und Kontrast messbar, doch der Kontrast in der Bildmitte fällt schwächer aus. ... Das schwächste Ergebnis liefert die 70-mm-Stellung. Auf ein Topergebnis fehlen bei der Auflösung in der Bildmitte 200 Linienpaare. ...“  Mehr Details

    • FOTOTEST

    • Ausgabe: 1/2020
    • Erschienen: 01/2020

    Dieses Heft ist bis zum am Kiosk erhältlich.

    „... Die Auflösung nimmt mit der Brennweite ab. Abblenden verbessert die Auflösung im ganzen Bildfeld. ... Bei offener Blende sind die feinen Details minimal überstrahlt. Abblenden macht die Bilder knackiger. ... Abgedichtetes Gehäuse, Gummilippe am Bajonett, Zoom- und MF-Ring mit sehr guter Gängigkeit, Drehung konf. ...“  Mehr Details

    • DigitalPHOTO

    • Ausgabe: 1/2020
    • Erschienen: 12/2019
    • Seiten: 1

    „super“ (92,26%); 5 von 5 Sternen

    „... An der EOS RP montiert zeigte sich das Standardzoom beim Test der Auflösung über den gesamten Brennweitenbereich von seiner besten Seite. ... Frei von Verzeichnung und Vignettierung ist das Standardzoom allerdings nicht. Kleinere Mängel zeigten sich vor allem im Weitwinkel- und Telebereich. Dennoch ist das Gesamtergebnis mehr als lobenswert ...“  Mehr Details

    • CanonFoto

    • Ausgabe: 1/2020
    • Erschienen: 11/2019
    • Seiten: 1

    „super“ (92,26%); 5 von 5 Sternen

    „Pro: Das Standardzoom ist dank viel Brennweitenabdeckung und großer Offenblende eine gute Wahl für zahlreiche Motive; Nano-USM-Motor, Bildstabilisator; Nur geringfügige Mängel in Verzeichnung und Vignettierung; Wettergeschützte Konstruktion.
    Kontra: Mit 2.499 Euro sehr teuer.“  Mehr Details

zu Canon RF 24-70mm F2.8 L IS USM

  • Canon Objektiv RF 24-70mm F2.8L is USM Zoomobjektiv Lens für EOS R (82mm

    Ultraweitwinkelzoom mit konstanter Lichtstärke 1: 2, 8 Reaktionsschnell durch Nano USM Autofokusmotor Außergewöhnlich ,...

  • Canon RF 24-70mm f/2.8 L IS USM

    Dieses 24 - 70mm Zoomobjektiv für spiegellose Vollformatkameras übertrifft alle Erwartungen. (Art # 6031125)

  • CANON 24 mm-70 mm f./2.8 IS, RF, USM (Objektiv für Canon R-Mount, Schwarz)

    Art # 2593322

  • Canon Objektiv RF 24-70mm F2.8L is USM Zoomobjektiv Lens für EOS R (82mm

    Ultraweitwinkelzoom mit konstanter Lichtstärke 1: 2, 8 Reaktionsschnell durch Nano USM Autofokusmotor Außergewöhnlich ,...

  • Canon RF 24-70mm f/2,8 L IS USM Canon RF

    (Art # 20492)

  • CANON RF Standard-Zoom für Systemkameras Schwarz

    (Art # 2593322)

Kundenmeinungen (4) zu Canon RF 24-70mm F2.8 L IS USM

5,0 Sterne

4 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
4 (100%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

5,0 Sterne

4 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

RF 24-70mm F2.8 L IS USM

Hochwertiges, lichtstarkes Standardzoom für Canon EOS R und RP

Stärken

  1. durchgängige Lichtstärke
  2. schneller und leiser Autofokus
  3. mit optischem Bildstabilisator
  4. hochwertige Vergütung

Schwächen

  1. ziemlich teuer
  2. aktuell nur mit zwei Kameras kompatibel

Canon stellt mit dem RF 24-70mm F2.8 L IS USM ein weiteres durchgängig lichtstarkes Standardzoom für die EOS R und EOS RP vor. Wie auch beim RF 15-35mm F2.8 L IS USM verspricht der Hersteller eine hohe Abbildungsleistung vom Zentrum bis in die Bildecken und das über den gesamten Brennweitenbereich. Im Objektiv befindet sich ein Bildstabilisator, der längere Belichtungszeiten von bis zu fünf Blendenstufen ermöglicht. Der Nano-USM-Autofokus verspricht einen leistungsstarken Auftritt. Freunde von Videoaufnahmen dürfen sich auch hier über einen leise und gleichmäßig arbeitenden Fokus freuen. Das Objektiv ist gegen Staub und Spritzwasser abgedichtet und die Linsen wurden mit einer schmutzabweisenden Fluor-Vergütung beschichtet. Für rund 2.500 Euro wird das Standardzoom ab September 2019 erhältlich sein.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Canon RF 24-70mm F2.8 L IS USM

Stammdaten
Objektivtyp Standardobjektiv
Bauart Zoom
Kamera-Anschluss Canon R
Verfügbar für Canon R
Max. Sensorformat Vollformat
Optik
Brennweite 24mm-70mm
Maximale Blende f/2,8
Minimale Blende f/22
Zoomfaktor 2,91-fach
Naheinstellgrenze 21 cm
Maximaler Abbildungsmaßstab 1:3,3
Ausstattung
Bildstabilisator vorhanden
Autofokus vorhanden
Spritzwasser-/Staubschutz vorhanden
Erhältliche Farben Schwarz
Abmessungen & Gewicht
Länge 126 mm
Durchmesser 82 mm
Gewicht 900 g
Filtergröße 82 mm

Weiterführende Informationen zum Thema Canon RF 24-70mm F2.8 L IS USM können Sie direkt beim Hersteller unter canon.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Für jedes Motiv gut gerüstet

CHIP FOTO VIDEO 7/2015 - Von Profis verpönt, von Amateuren geliebt: An Reisezooms scheiden sich die Geister. Grund genug, das neueste Tamron nicht nur im Labor zu testen, sondern auch auf großer Reise.Testumfeld:Zwei Objektive waren im Vergleichstest. Sie erhielten anhand der Testkriterien Auflösung, Objektivgüte, Ausstattung und Autofokus die Endnoten „befriedigend“ und „gut“. …weiterlesen

Standard-Zoom-Objektive

N Photo 3/2014 - Haben Sie Ihre 18-55-mm-Kit-Linse satt? Mit unseren Testkandidaten hier schießen Sie schneller, länger, kürzer und vor allem schärfer!Testumfeld:Im Check befanden sich acht Kit-Objektive. Sie erhielten Bewertungen von 79,8% bis 87,8%. Auflösung, Objektivgüte, Ausstattung und Autofokus waren die Testkriterien. …weiterlesen

Ab Blende 2,8

COLOR FOTO 4/2014 - 13 Standardzooms – auf den ersten Blick kein Aufregerthema, es ist aber die wichtigste Objektivgattung, da ein gutes Standardzoom die Haupteinsatzbereiche abdeckt – ob Porträt, Gruppenfoto oder Landschaft. Es kann sich also lohnen, statt des Set-Objektivs ein lichtstärkeres Standardzoom zu wählen, das auch bei schlechteren Lichtverhältnissen gute Dienste leistet.Testumfeld:Es wurden 13 Standardzoom-Objektive miteinander verglichen. Die Produkte erhielten Bewertungen von 43 bis 73,5 von jeweils 100 möglichen Punkten. Als Testkriterien dienten die Bildleistungen bei drei unterschiedlichen Brennweiten. …weiterlesen

Ein Pärchen für alle Zwecke

d-pixx 2/2015 - Sechs Millimeter fehlen an der lückenlosen Abdeckung des Brennweitenbereichs von 24 bis 200 mm [@KB]. Aber ich will nicht kleinlich sein und das Objektivpärchen dennoch vorstellen.Testumfeld:Zwei Objektive, darunter ein Weitwinkel- und ein Universalzoom, wurden einem Praxistest unterzogen und erhielten jeweils die Endnote „sehr gut - hervorragend“. …weiterlesen

Die 400er-Klasse

fotoMAGAZIN 5/2018 - Absolut neu im BAS-Digital-Test sind das Pentax HD D FA 4,5-5,6/100-400 mm ED DC AW, das Sony FE 4,5-5,6/100400 mm GM OSS als einziges "Spiegellose" und das Tamron 4,5-6,3/100-400 mm Di VC USD als kostengünstige Alternative für Canon- und Nikon-Apparate. Beim Canon 100-400 der zweiten Generation zeigen sich am Vollformatsensor erwartungsgemäß einige Einschränkungen im Vergleich zur Kamerageneration von 2015. Die Kurven der Auflösung verlaufen ähnlich, aber auf einem niedrigeren Niveau. …weiterlesen

Traumzoom

FOTOHITS 5/2018 - Um das 14-bis-24-Millimeter-Objektiv bei jedem Transport sorgfältig zu schützen, liefert Sigma es in einem hochwertigen und gut gepolsterten Köcher und mit einem breiten Tragegurt. Das Design des Objektivs ist funktionellelegant und fügt sich nahtlos in die äußere Formgebung von Sigmas Art-Objektiven ein. Lediglich ein kleines Metallsiegel mit dem "A" kommt als sichtbares Schmuck element zum Einsatz. …weiterlesen

Sony FE 85mm F1,8

Pictures Magazin 9/2017 - Geometrische Verzerrungen sind nicht erkennbar, sodass sich dieses Objektiv auch für Reproduktionen eignet. Schon bei Offenblende bringt das Sony FE 85mm F1.8 in der Bildmitte an einer Sony Alpha 7R II eine exzellente Schärfe, was 9 von 10 Punkten einbringt. Die Schärfeleistung in der Bildmitte steigt bei Blende f/4 nochmals etwas an und erreicht ab Blende f/5.6 bis f/11 ihr Maximum, will heißen, besser geht nicht, 10 Punkte. …weiterlesen

Neue Allround-Optik

CanonFoto 2/2017 - Die zweite Generation des Standardzoomobjektivs von Canon kompensiert mit bis zu vier Blenden noch eine Blendenstufe mehr als ihr Vorgänger. Darüber hinaus verfügt die neue Optik über zehn Blendenlamellen. Die erste Generation bietet nur acht. Allerdings wiegt das Canon EF 24-105mm f/4L IS II USM mit rund 790 Gramm auch 120 Gramm mehr als der Vorgänger. Dennoch kann das Objektiv mit einem guten Handling überzeugen. …weiterlesen

Objektiv betrachtet

Pictures Magazin 1-2/2017 - Das elegant geformte, gegen Spritzwasser und Staub geschützte Gehäuse besteht aus Metall, der Fokusring ist gummiert und läuft mit definiertem Widerstand endlos ohne Anschläge. Eine Batis-typische Besonderheit ist das kleine OLED-Display, das, sobald die Kamera auf MF (manueller Fokus) geschaltet ist, die Entfernung und den Tiefenschärfebereich anzeigt. Bei starkem Sonnenlicht ist die Anzeige aber schlecht ablesbar und außerdem funktioniert sie im DMF-Modus nicht. …weiterlesen

Klasse Standard

N Photo 4/2016 - Die optische Konstruktion hat unter anderem zwei qualitätssteigernde ED (extralow dispersion)-Elemente. Obwohl das Nikon keine durchgehende Offenblende besitzt, fällt es mit Blendenwerten von f 2,8 bis f 4 recht lichtstark aus. Zudem bietet es zahlreiche, im Testfeld teilweise einzigartige Features, wie das elektromagnetisch gesteuerte Diaphragma, das konstantere Belichtungen bei Serienaufnahmen erlaubt. …weiterlesen

Knackscharf ist kinderleicht

Stiftung Warentest (test) 1/2016 - Soll der Bildhintergrund ebenfalls scharf sein, wählt er eine größere Blendenzahl - die Blendenöffnung verkleinert sich. Mit Standardzooms lässt sich die Schärfentiefe ebenfalls variieren, aber nicht so kunstfertig. Hobbyfotografen, die nicht auf das Heranholen entfernter Motive verzichten wollen, entscheiden sich für ein Zoomobjektiv. Eine hohe Bildqualität will bei diesen Modellen zwar erkauft sein, dafür können einige der teuren Standardzooms mit Festbrennweiten mithalten. …weiterlesen

Die besten Zooms für Ihre Spiegellose

CHIP FOTO VIDEO 12/2014 - Das trotz Stabilisator geringe Gewicht von 360 Gramm kommt Reisefotografen entgegen. Mit 80 bis 300 Millimeter (KB) kann unser Preistipp mit einem beachtlichen Telezoom-Bereich aufwarten. Olympus sieht das M. Zuiko 4-5,6/ 40-150 mm als Ergänzung zum Standard-Zoom. Verkauft wird die Optik gern im Doppelzoom-Kit mit Pen-DSLMs für Einsteiger - oder separat für gerade mal 170 Euro - angesichts der 1.200 Euro für den Testsieger extrem günstig. …weiterlesen

Fujifilm - Die Reportageprofis

DigitalPHOTO 8/2013 - Echte" DSLRs gab es von den Japanern nur kurzzeitig, die letzte in Form der Finepix S5 Pro im Jahre 2007. Die digitalen Spiegelreflexkameras der S-Pro-Serie basierten übrigens auf Nikon-Modellen, wurden allerdings mit Fujifilm Super CCDs ausgerüstet. Das Objektiv-Bajonett entsprach ebenfalls dem des Nikon-Systems, so dass alle entsprechenden Nikkore an die Fujifilm-DSLRs problemlos angesetzt werden konnten. …weiterlesen

Eins für alle

COLOR FOTO 9/2012 - Beim Kontrast bringt im Fall der kürzeren Brennweiten Abblenden ein ordentliches Plus. Insgesamt könnte das Niveau etwas höher sein, mit Bildstabilisator. Digital empfohlen. …weiterlesen

Clever kaufen

fotoMAGAZIN Nr. 6 (Juni 2012) - Der Online-Kauf ist besonders dann von Vorteil, wenn man sich schon für ein bestimmtes Produkt entschieden hat. 4. Brauche ich einen Bildstabilisator? Optische Bildstabilisatoren im Objektiv können das Verwackeln von Aufnahmen erfolgreich verhindern. Besonders im Telebereich, wenn schon geringste Kamerabewegungen zu massiven Verschiebungen im Sucherbild führen, gelingen damit auch Fotos mit vergleichsweise langen Belichtungszeiten aus der freien Hand. …weiterlesen