Canon PowerShot SX200 IS Test

(Digitalkamera für HD-Videos)
Merken & Vergleichen
Canon PowerShot SX200 IS
  • ...
Produktdaten:
  • Typ: Kompaktkamera
  • Auflösung: 12,1 MP
  • Brennweite (KB-Äquivalent): 28mm-336mm
  • Videoauflösung (Max.): HD
  • Sensorformat: 1/2,3"
  • ISO-Empfindlichkeit: 80, 100, 200, 400, 800, 1600
  • Mehr Daten zum Produkt
Gut 1,9 17 Tests 12/2009
386 Meinungen
Die besten Digitalkameras für HD-Videos
Alle Digitalkameras für HD-Videos anzeigen
Nachfolgeprodukt: PowerShot SX210 IS

Alle Tests (17) mit der Durchschnittsnote Gut (1,9)

FOTOWELT

Ausgabe: 1 Erschienen: 12/2009
Produkt: Platz 2 von 5 Seiten: 4 mehr Details

„gut“

Leistung (60%): 2,2;
Ausstattung (20%): 1,8;
Handhabung (15%): 2,4;
Ergonomie (5%): 2,0.

test (Stiftung Warentest)

Ausgabe: 10 Erschienen: 09/2009
Produkt: Platz 1 von 26 Seiten: 10 mehr Details

„gut“ (2,4)

Bildqualität (30%): „befriedigend“ (2,9);
Videosequenzen (3%): „gut“ (2,5);
Blitz (8%): „befriedigend“ (2,6);
Sucher und Monitor (12%): „befriedigend“ (2,8);
Handhabung (25%): „gut“ (2,3);
Betriebsdauer (10%): „sehr gut“ (0,5);
Vielseitigkeit (12%): „gut“ (2,5).

Macwelt

Ausgabe: 10 Erschienen: 09/2009
Produkt: Platz 2 von 5 Seiten: 4 mehr Details

„gut“ (2,1)

„Plus: Umfassend einstellbar, praxisgerechte Ausstattung.
Minus: Ausklappblitz stört.“

DigitalPHOTO

Ausgabe: 8 Erschienen: 07/2009
Produkt: Platz 1 von 4 Seiten: 7 mehr Details

„gut“ (81,57%)

Bildqualität (40%): 84,37%;
Ausstattung (35%): 70,15%;
Handling (25%): 86,57%.

Audio Video Foto Bild

Ausgabe: 8 Erschienen: 07/2009
Seiten: 2 mehr Details

„gut“ (2,44)
Preis/Leistung: „angemessen“

„Stärken: großer Zoombereich; manuelle Einstellmöglichkeiten.
Schwächen: kein Speicher mitgeliefert.“

COLOR FOTO

Ausgabe: 7 Erschienen: 06/2009
Produkt: Platz 3 von 11 mehr Details

69,5 Punkte
„Kauftipp (Kompakte Megazoom)“

„Canon bringt ein 12fach-Zoomobjektiv auf kompaktestem Raum unter und bietet für 330 Euro eine üppige Ausstattung mit manuellen Einstellmöglichkeiten, HDMI-Schnittstelle und HD-Videoaufzeichnung. Sie verdient den Kauftipp kompakte Megazoom.“

SFT-Magazin

Ausgabe: 6 Erschienen: 05/2009
Produkt: Platz 2 von 3 mehr Details

„gut“ (1,5)

„Plus: Gute Bildqualität; 12-fach-Zoom; 28-mm-Weitwinkel; Beste Videoqualität.
Minus: Zoomen bei Videoaufnahme nicht möglich.“

fotoMAGAZIN

Ausgabe: 6 Erschienen: 05/2009
Produkt: Platz 1 von 8 mehr Details

„sehr gut“ (75%)
„Testsieger“

Bildqualität (50%): 75%;
Geschwindigkeit (20%): 68%;
Ausstattung (20%): 76%;
Bedienung (10%): 80%.

FOTOHITS

Ausgabe: 5 Erschienen: 04/2009
mehr Details

ohne Endnote
„Bildqualität sehr gut“

„Mit der SX200 IS ist Canon eine sehr leistungsstarke Kompaktkamera gelungen, die nur in einigen wenigen Punkten schwächelt. Mit einem Straßenpreis von knapp über 300 Euro bietet sie ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis ...“

LetsGoDigital Deutschland

Einzeltest Erschienen: 06/2009
mehr Details

„empfohlen“ (79%)
Preis/Leistung: 4,5 von 5 Sternen

„Die Canon PowerShot SX200 IS Megazoom-Kamera ist ein Alleskönner. Eine erfreuliche Kamera mit einer komfortablen und einsteigerfreundlichen Bedienung. Eine Kamera für eine breite Zielgruppe, auch für Hobbyfotografen. ... Bis auf weiteres umfasst die Canon SX200 IS Allround-Einstellmöglichkeiten, einen effektiven ISO-Bereich und einen schönen Brennpunkt. Die Kamera bietet eine hohe Fotoqualität, macht aber beim Objektiv Fehler. Trotzdem verdient die Canon PowerShot SX200IS eine gute Beurteilung. Eine Kamera mit Potenzial!“

ETM TESTMAGAZIN

Ausgabe: 6 Erschienen: 05/2009
16 Produkte im Test mehr Details

„gut“ (90,1%)

„Pro: 12fach Zoomoptik, manuelle Einstellungen möglich, einfache Bedienung, Navigationsring, ansprechende Bildqualität, gute Ausstattung.
Contra: Der ausfahrende Blitz ist störend.“

digitalkamera.de

Einzeltest Erschienen: 05/2009
mehr Details

4 von 5 Punkten (84%)

„... eignet sich dank zahlreicher Automatiken und manueller Einstellmöglichkeiten für nahezu alle fotografischen Kenntnisstufen. Sie punktet vor allem durch ihr optisches 12fach-Zoom und ihre umfangreiche Ausstattung sowie durch ihr exzellentes Rauschverhalten. Nicht zuletzt dadurch entstehen aber auch einige Nachteile in Sachen Bildqualität wie flaue Schattenbereiche durch die hohe Rauschunterdrückung. Trotzdem ist sie aufgrund ihres guten Preis-Leistungs-Verhältnisses sehr empfehlenswert und erfüllt anhand ihrer guten HD-Filmchen auch die Wünsche von Videofans.“

fotoMAGAZIN

Ausgabe: 5 Erschienen: 04/2009
Produkt: Platz 1 von 5 mehr Details

„sehr gut“ (73%)
„Testsieger“

„Die PowerShot SX200 IS ist im Vergleich am großzügigsten ausgestattet und bietet als einzige der Testmodelle auch Halbautomatiken. Im Labor schneidet die Canon gut ab, ihre Geschwindigkeit ist klassenüblich.“

PHOTOGRAPHIE

Ausgabe: 5 Erschienen: 04/2009
4 Produkte im Test mehr Details

ohne Endnote

„Plus: beste Belichtungsmessung im Test; bestes Rauschverhalten im Test; clevere Automatik; zügiger Autofokus; schnelle Steuerung durch Jog-Dial.
Minus: größtes Gehäuse im Test; mittelmäßiges Display.“

CNET.de

Einzeltest Erschienen: 04/2009
mehr Details

„sehr gut“ (7,2 von 10 Punkten)

„Was uns gefällt: kompaktes Gehäuse; Weitwinkelobjektiv mit 12-fach-Zoom; viele manuelle Einstellungsmöglichkeiten; ausgezeichnete Bild- und Videoqualität zum günstigen Preis.
Was uns nicht gefällt: durchschnittliche Geschwindigkeit; kein optisches Zoomen während der Videoaufnahme möglich.“

zu Canon PowerShot SX200 IS

Canon PowerShot SX200 IS Digitalkamera (12 Megapixel, 12-fach opt.

Canon Powershot SX200 IS blau

Canon PowerShot SX200 IS Digitalkamera (12 Megapixel, 12-fach opt.

Canon Powershot SX200 IS schwarz

zu Canon PowerShot SX200 IS

Hilfreichste Meinungen (386) von Nutzern bewertet

Bildrauschen
deloco schreibt am :
  (Mangelhaft)

Vorteile: einfache Bedienung, Autofokus, 12x optischer Zoom, Blitzen mit 1/1600 Sek Nachteile: Bildqualität nimmt bei bestimmten Einflüssen stark ab, Bildqualität im Automatikmodus Geeignet für: Draußen, Urlaub/Freizeit, Sport/Bewegung, alltäglichen Gebrauch Ich bin: Hobby-Fotograf

Hallo

Ich habe die Canon nach nur 2 Stunden ausgiebigen testen und vergleichen gleich wieder eingepakt und zum Händler zurückgeschickt.
Das Problem mit dem Bildrauschen war einfach zu markannt. (Vergleichen konnt ich die Bilder mit einer Nikon Coolpix S620 12MP, und mit einer Panasonic Lumix TZ6). Hoffen kann ich nur für Canon das die Kamera einen Defekt hatte)

Mit freundlichen Grüssen

Antworten
Wer Sie beherscht, wird seine Freude daran haben !!!!
frank bauer schreibt am :
  (Sehr gut)

Vorteile: Bilqualität, 12x optischer Zoom Geeignet für: Foto-Journalismus, Draußen, Kunst, Portraits, Urlaub/Freizeit, Sport/Bewegung, alltäglichen Gebrauch Ich bin: Hobby-Fotograf

Hi, habe nach langem abwarten, mich für die Power Shot von Canon entschieden und diesen Schritt bereue ich nicht !!! Nach vielen Jahren Kodak ist es mir zwar nicht leicht gefallen, aber diese gelungenen Einstellungen an dieser Camera sind prima. Mann muss sich mit dem Gerät etwas beschäftigen um alles optimal aus den Bildern zu holen. Nur auf Automatik stellen, hat diese Camera nicht verdient !!! Man wird mit klassen Bildern belohnt....
Ich wollte es nicht glauben, aber es ist so.
Wenn man erst einmal weis, wie diese Camera tickt, dann hat jeder seinen Spass daran, garantiert !!!
Kann sie nur weiterempfehlen....

Antworten
Antwort
GORtestberichte schreibt am :

yeah, ich wollte einfach eine kamera, um mich näher in den profibereich einzuarbeiten; sie hat zwar in manchen bereichen mängel und ich meinte anfangs ich kann mit dieser wahl unglücklich sein, aber mittlerweile kann ich bestimmt sagen, dass mich diese kamera der fotowelt näher brachte, auch noch auf so breitem gebiet, wer aber nur knipsen will sollte in der 'ixus' reihe sich umsehen oder in der 'eos' reihe bei der dann zwar mehr licht zur verfügung steht, doch die extra objektive dann auch auf den geldbeutel schlagen.

...eine meinung von einem ehemaligen PhysikalischTechnischenAssistenten

Antworten
Leider...
al0694 schreibt am :
  (Ausreichend)

Vorteile: einfache Bedienung, Einstellungen im manuellen Modus, P, Av, Tv, M Nachteile: Bildqualität nimmt bei bestimmten Einflüssen stark ab, Bildqualität im Automatikmodus, zu viele Pixel Geeignet für: alltäglichen Gebrauch Ich bin: Hobby-Fotograf

... kann ich die Begeisterung über die SX200 IS nicht teilen!
Für viele hören sich "12 MP" und "12xOptischer Zoom"
sehr gut an.
Auch für mich.
Also bestellte ich ohne lange zu überlegen bei Amazon
diese Kamera.
Anfänglich fand ich das Gerät auch ganz nett.
Während eines Urlaubs machte mich ein befreundeter Foto-Freak auf die schlechte Lichtstärke, den (zu) kleinen Zensor und die verhältnismäßig zu große Pixelanzahl.
Außerdem ist der Kontrast in hellen und dunklen
Situationen grausam.
Dass man ein Objekt nicht freistellen kann sollte wegen der Sensorgröße sofort klar sein.
Die Tasten sind relativ klein und zum Teil recht schwammig. (insbesondere der Wiedergabeknopf war von vornerein fast schon Garantiefall)
Der Videomodus ist bei HD rucklig, bei geringeren Auflösungen in Ordnung.
Mein Fazit:
Die Kamera ist nicht klein genug für die Hosentasche aber auch nicht (vereinfacht gesagt) groß genug um gute Bilder zu machen.
Wer's gern klein und praktisch hätte sollte eine Hosentaschenkamera kaufen.
Wer wert auf Bildqualität legt, sollte sich nach anderen Preis- bzw. Größenverhältnissen Ausschau
halten.(SLR)
Positiv zu vermerken sind die Programm-, Blenden- und Zeitautomatiken und natürlich der Manuelle Modus.
Da mich die Kamera nicht wirklich "befriedigt" hat gibt es hier nur die Note 3,6.

Antworten
Neue Meinung schreiben
Weitere Meinungen (381)

Einschätzung unserer Autoren

PowerShot SX200 IS

Hohe Auflösung nicht erreicht

181416In einem Vergleichstest musste sich die Canon PowerShot SX200 IS gegenüber der Panasonic Lumix TZ7 und der Canon PowerShot SX10 IS bewähren. Der Test, durchgeführt von den Redakteuren der Internetseite cameralabs.com, zeigte, dass die zwei Megapixel mehr, die die SX200 IS gegenüber den anderen Modellen aufweist, in den Aufnahmen gar nicht ins Gewicht fallen. Es waren jedenfalls keine zusätzlichen Details in den Testfotos sichtbar und einige Aufnahmen sahen sogar leicht weichgezeichnet aus. Zudem erhöht der Prozessor der SX200 IS künstlich Schärfe und Kontraste in den Aufnahmen. Daher sind auch mehr Artefakte als bei den Konkurrenzmodellen sichtbar.

Leichte Farbsäume und mehr Artefakte

Im Innenraum bei wenig Licht konnte die Canon PowerShot SX200 IS etwas mehr Details einfangen als die Vergleichskameras. Allerdings zeigte sich auch hier, dass bei einer Empfindlichkeit von ISO 200 immer mehr Artefakte in den Bildern sichtbar werden. Zudem bildeten sich generell etwas mehr Farbsäume (chromatische Aberration) in den Bildern der SX200 IS als bei der Panasonic Lumix TZ7.

In puncto Bildqualität nehmen sich die Canon PowerShot SX200 IS und die Panasonic Lumix TZ7 eigentlich nichts – obwohl die Canon eigentlich eine höhere Auflösung bietet. Einen entscheidenden Vorteil weist die SX200 IS jedoch auf: Im Gegensatz zur TZ7 kann die Belichtung auch manuell vorgenommen werden.

Autor: Anne K.
PowerShot SX200 IS

12facher Zoom mit echtem Weitwinkel

Die PowerShot SX200 IS von Canon löst in 12,1 Megapixel auf und besitzt einen besonders weiten Telebereich. Sie kann um das 12fache optisch zoomen und verfügt über einen optischen Bildstabilisator, der vor allem den Telebereich wirkungsvoll vor Verwacklungen schützen sollte. Der Stabilisator soll, laut Hersteller, eine bis zu vier Stufen längere Verschlusszeit gewähren. Die Brennweiten beginnen mit einem echten Weitwinkel von 28 Millimetern und enden mit 336 Millimetern. Damit bietet die SX200 ein breites Spektrum verschiedener Aufnahmeperspektiven.

Videos in High Definition und manuelle Belichtung

Die Canon PowerShot SX200 IS nimmt nicht nur Fotos, sondern auch Videos in High Definition Qualität auf. Die Clips werden maximal in 1280 x 720 Bildpunkte aufgelöst und in einer Rate von 30 Bildern pro Sekunde gespeichert. Via HDMI™-Schnittstelle können die Video auf HD-taugliche Abspielgeräte übertragen werden. Die SX200 IS wurde mit einem 3 Zoll großen Monitor ausgestattet, der in 230.000 Pixel aufgelöst ist. Damit ist der Monitor noch relativ ordentlich, wenn auch nicht überragend gut, aufgelöst. Die PowerShot SX200 IS bietet neben einer Vielzahl an Motivprogrammen auch die Möglichkeit, manuell Belichtungszeit oder Blende einzustellen. Wer es jedoch schneller und bequemer haben möchte, kann auf die integrierte Szenenerkennung zurückgreifen. Mit ihr analysiert die SX200 IS das Motiv und wählt selbst das passende Programm aus. Auch Gesichts- und Bewegungserkennung verhelfen zu automatisch optimierten Bildern. Hinzu kommt noch die neue Canon-i-Contrast-Technologie, mit der die Kontraste, vor allem in den dunklen Bildbereichen, verstärkt werden können.

Gleicher Sensor wie Kompaktkameras

Die Canon PowerShot SX200 IS eignet sich für Einsteiger und ambitionierte(re) Fotografen gleichermaßen, da sie sowohl eine einfache Bedienbarkeit – etwa mit dem Easy-Modus – aber auch manuelle Belichtung bietet. Empfehlenswert ist sie auch wegen ihres großen Brennweitenumfangs, mit dem der Fotograf auf eine Vielzahl von Aufnahmesituationen reagieren kann. Die SX200 IS soll für etwa 350 Euro angeboten werden, was ein vergleichsweise ''normaler'' Preis für eine Superzoom-Kamera ist. Sie verfügt jedoch über einen Sensor der gleichen Größe wie alle neuen Kompaktkameras von Canon: Mit dem Auftreten von Bildrauschen in höheren ISO-Zahlen ist also auch bei dieser Kamera wieder zu rechnen.

Autor: Anne K.

Forenbeiträge (12)

canon sx 200 is enttäuscht mich
Rüdiger Schwarz schrieb am :
Da habe ich mir vor kurzem nach langer Überlegung eine Canon sx 200 is gekauft und sie voller freude über die vielen Möglichkeiten und die gute Bedienbarkeit ausprobiert. Aber die Enttäuschung ließ leider nicht auf sich warten. Sowohl im Makro- wie auch im Supermakrobereich erreichte die Canon nicht die Schärfe und Durchzeichnung wie meine bisherige Konika-Minolta Dimage Z 10! Schade. Ich nehme nun einmal gern Blüten der Blumen aus nächster Nähe auf. Da habe ich die Canon schweren Herzens (mit Verlust) zurückgegeben.
Rüdiger Schwarz
Wie mach ich ma besten/schönsten Porträts?
Gisela schrieb am :
Die Kamera hat einen guten Zoom, aber ich weiß immer nicht wie die besten Porträts zu stande kommen. Besser ganz dicht herangehen und ohne Zoom oder von weiter weg und dann mit Zoom? Und wie macht man das der Hintergrund unscharf wird? Danke für Ratschläge!