• Befriedigend 2,8
  • 4 Tests
304 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Druck­tech­nik: Tin­ten­strahl­dru­cker
Farb­druck: Farb­dru­cker
Auto­ma­ti­scher Duplex­druck: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Canon Pixma iP2700 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    12 Produkte im Test

    „Plus. Schneller und hochwertiger Druck; Randloser Druck.
    Minus: USB-Kabel fehlt im Lieferumfang.“

    • Erschienen: März 2012
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (2,8)

    „Dieser Farbtintenstrahldrucker druckt Text und Farbseiten gut, Fotos sogar sehr gut. Bei Farbseiten und Fotos arbeitet er langsam. Die Drucke sind sehr wasser-, aber nicht sehr lichtbeständig. Insgesamt gute Handhabung. Allerdings gibt es kein Papierausgabefach, frische Drucke fallen einfach heraus. Neben einer Tintenpatrone für Schwarz nutzt das Gerät für Farbdrucks keine Einzelfarbtanks, sondern eine Kombipatrone. Seine ganze Konstruktion und Verarbeitung wirken eher billig und wackelig.“

  • „befriedigend“ (2,84)

    Preis/Leistung: „günstig“, „Test-Sieger“

    Platz 1 von 4

    „Der Canon beherrscht als einziger Kandidat den randlosen Druck auf DIN-A4- und 10 x 15-Fotopapier. Textseiten brachte er sehr schnell zu Papier, Grafiken etwas langsam. Die Druckqualität war gut. Allerdings waren die Druckkosten sehr hoch: Allein die Tinte für ein 10 x 15-Foto kostete 31 Cent, mit optional erhältlichen XL-Patronen waren es 24 Cent. Da eine Papierablage fehlt, landen die Ausdrucke auf dem Tisch.“

  • „befriedigend“ (2,8)

    Platz 3 von 4

    „Recht langsam. Sehr gute Fotoausdrucke, aber wenig vielseitig. Patronen in mehreren Größen erhältlich. Nutzt Farbkombipatronen, keine Einzelfarbtanks. Konstruktion und Verarbeitung wirken eher billig.“

Kundenmeinungen (304) zu Canon Pixma iP2700

4,0 Sterne

304 Meinungen (1 ohne Wertung) in 2 Quellen

5 Sterne
124 (41%)
4 Sterne
85 (28%)
3 Sterne
79 (26%)
2 Sterne
9 (3%)
1 Stern
9 (3%)

4,0 Sterne

303 Meinungen bei Amazon.de lesen

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • Unzufrieden

    von Mikil

    Hallo, seid 3 Tage benutze ich Canon Pixma iP2700. Ich bin total unzufrieden, das Gerät ist zu laut und von leichten zerbrechlichem material gebaut. Das schlimmste ist das fühlen von Patronen nicht mit Füllmenge angegeben ist. Es führt zu Unsicherheit beim kauf, also mann kauft Billig je doch menge + - Total unzufrieden stellend.

    Am schlimmsten finde ich Anruf von Mitarbeiter und Erläuterung von Fragen ohne rückastig zu nehmen ob Mitternacht oder sechs Uhr morgen. Erleichterung trotzdem unzureichend. NICGHT ZU EMPFEHLEN!!!!!

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Pixma iP2700

Auf­fri­schung des Port­fo­lios oder Ver­bes­se­rung?

ip2700_2Mit dem Fotodrucker Pixma iP2700 frischt Canon sein Portfolio im unteren Preissegment auf. Dabei ist es sehr erfreulich für den Verbraucher und deshalb lobenswert, dass Canon als einer der wenigen Druckerhersteller zumindest in Sachen Drucktempo auf Transparenz setzt. Der Hersteller gibt das Tempo seiner Geräte nach der praxisnahen ISO-Norm an.

So lesen sich die sieben beziehungsweise 4,3 Seiten pro Minute (S/W, Farbe), die der Pixma iP2700 im Vergleich zu den teils kurios hohen Angaben über die Druckgeschwindigkeit der Konkurrenz zwar mickrig. Die Erfahrung zeigt jedoch, dass die ISO-Werte auch der tatsächlichen Performance sehr nahe kommen – und im Falle des iP2700 für den Hausgebrauch ebenfalls vollkommen ausreichen. Für ein 10 x 15 Zentimeter großes Foto übrigens seien, so Canon, knapp unter einer Minute zu veranschlagen.

Es dürfte vorauszusehen sein, dass der iP2700 in seinen ersten Tests mindestens die Noten seines Vorgängers erreicht wird, die jedoch im Einzelnen recht unterschiedlich ausgefallen sind. So gefiel der iP2600 fast durch die Bank mit einer guten Druckqualität, und mit dem iP2700 verspricht Canon ja sogar noch eine Verbesserung in dieser Disziplin – in der es jedoch genau genommen nicht so dringend ein neues Modell gebraucht hätte. Denn es wäre auf der anderen Seite nicht weniger erfreulich, wenn mit der Modellauffrischung auch eine Verringerung der beim Vorgänger in den Tests monierten relativ hohen Druckkosten einhe gegangen sein sollte.

Canon Pixma iP 2700

Neuer, preis­wer­ter Foto­dru­cker für Foto­ama­teure

ip2700_1FINE, also Full-Photolithography-Inkjet-Nozzle-Engineering-Technologie: So kompliziert und rätselhaft lautet das Zauberwort, mit dem der Pixma iP2700 von Canon Heimanwendern und/oder Fotoamateuren brillante Drucke aus ihren Fotos hervorzaubern möchte. Der iP2700 ersetzt hausintern den iP2600, und sein Preis soll langes Überlegen bei einem Kauf verhindern: Der Pixma iP2700 startet, auch fast ein Zauberwort, für preiswerte 49 Euro in den Handel.

Doch zurück zum eigentlichen Zauberwort: Die FINE-Technologie liefert, so Canon, 2 Picoliter kleine Tintentröpfchen sowie eine hohe Auflösung von 4.800 x 1.200 Pixeln. In Kombination mit einem hochwertigen Fotopapier sollen deshalb Fotos in Laborqualität den iP2700 am Ausgabeschacht verlassen.

Für den Schwarz-Weiß-Druck von Dokumenten wiederum hat Canon dem Drucker erfreulicherweise eine separate schwarze Pigmettinte spendiert. Dies reduziert die Druckkosten merklich – andernfalls müsste sonst Schwarz aus den Farben gemischt werden – und erhebt den eigentlich als Fotodrucker konzipierten iP2700 zum Allrounder für zu Hause – vorausgesetzt, das Druckaufkommen hält sich in Grenzen, also im Rahmen des Normalen.

Ein Softwarepaket, das Programme zur einfachen Bildbearbeitung sowie zum komfortablen Druck von Webinhalten enthält, rundet das Wohlfühlpaket von Canon namens Pixma iP2700 ab. Der Fotodrucker ist ab März 2010 lieferbar.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Drucker

Datenblatt zu Canon Pixma iP2700

Eignung
Fotodrucker vorhanden
Drucken
Drucktechnik Tintenstrahldrucker
Farbdruck Farbdrucker
Automatischer Duplexdruck vorhanden
Patronen / Toner
Patronensystem Kombifarbpatrone
Anzahl der Druckpatronen / Toner 4
Papiermanagement
Maximaler Papiervorrat 100 Blätter
Format
Medienformate
  • A4
  • B5
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 4103B008, 4103B008AA, 4103B009

Weiterführende Informationen zum Thema Canon Pixma iP 2700 können Sie direkt beim Hersteller unter canon.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Canon Pixma iP2700

Stiftung Warentest Online - Dieser Farbtintenstrahldrucker druckt Text und Farbseiten gut, Fotos sogar sehr gut. Bei Farbseiten und Fotos arbeitet er langsam. Die Drucke sind sehr wasser-, aber nicht sehr lichtbeständig. Insgesamt gute Handhabung. Allerdings gibt es kein Papierausgabefach, frische Drucke fallen einfach heraus. Neben einer Tintenpatrone für Schwarz nutzt das Gerät für Farbdrucks keine Einzelfarbtanks, sondern eine Kombipatrone. Seine ganze Konstruktion und Verarbeitung wirken eher billig und wackelig. …weiterlesen

Die wollen NUR DRUCKEN!

Computer Bild - Wer viel zu Papier bringt, sollte besser zu teureren Geräten mit günstigeren Tintenkosten greifen. Testsieger Canon Pixma iP2700 druckte schnell und gut. Wie der 6 Euro billigere Preis-Leistungs-Sieger HP Deskjet 1000 ist er aber nur für Wenig-Drucker zu empfehlen. vorsicht: drucker ohne Tinte! In Kleinanzeigen und Auktionen werden immer wieder gebrauchte, fast neue Tintendrucker und Multifunktionsgeräte ohne Pa tronen oder mit angeblich un bekanntem Tintenfüllstand angeboten. Warum? …weiterlesen