BMW Motorrad F 650 GS im Test

(Sport-Enduro)
  • Befriedigend 2,6
  • 51 Tests
3 Meinungen
Produktdaten:
Zylinderanzahl: 1
ABS: Nein
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • F 650 GS (37 kW) [00]
  • F 650 GS (52 kW) [08]
  • F 650 GS Dakar (37 kW) [00]

Tests (51) zu BMW Motorrad F 650 GS

    • Motorrad News

    • Ausgabe: 3/2014
    • Erschienen: 02/2014
    • 5 Produkte im Test
    • Seiten: 4

    ohne Endnote

    „Die zweizylindrige F 650 GS gab es ab 2008, sie ist eine eingedampfte F 800 GS. Ein vorzügliches Anfängerbike und recht agil, aber teuer. Heißt seit letztem Jahr F 700 GS.“  Mehr Details

    • Kradblatt

    • Ausgabe: 3/2009
    • Erschienen: 03/2009
    • Seiten: 7

    ohne Endnote

    Getestet wurde: F 650 GS (52 kW) [08]

    „Nicht überhandlich, aber mit einem stabilen und sicheren Fahrwerk ausgerüstet, sticht die F 650 GS bis zum Rastenkratzen in die Kurvenradien.“  Mehr Details

    • MOTORRAD

    • Ausgabe: 21/2008
    • Erschienen: 09/2008

    653 von 1000 Punkten

    Preis/Leistung: 1,3

    Getestet wurde: F 650 GS (52 kW) [08]

    „Auch die neue BMW F 650 GS hat eine ganz besondere Qualität, die schon ihre Vorgängerin auszeichnete: Sie macht es ihren Fahrern leicht. Darüber hinaus jedoch ist sie nicht ganz die Alte. Sie hat von allem mehr. Mehr Hubraum, mehr Zylinder, mehr Leistung. “  Mehr Details

    • Motorradfahrer

    • Ausgabe: 5/2013
    • Erschienen: 04/2013
    • 3 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „... Mit einer F 650 GS sind ohne Einschränkungen auch die ganz großen Touren drin; alles dazu benötigte Zubehör bieten neben BMW auch die üblichen Verdächtigen - und hier wie dort gibt's auch Abhilfe für zwei kleine Schwachpunkte, nämlich die dürftig gepolsterte, harte Sitzbank und den flachen, für größere Fahrer zu mickrigen Windschild. Technische Schwächen? Fehlanzeige. ...“  Mehr Details

    • 2Räder

    • Ausgabe: 2/2013
    • Erschienen: 03/2013
    • 30 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Stärken: Bequem und reisetauglich; Kerniger, standfester Einzylinder ... Kinderleichtes Handling.
    Schwächen: Dürfte etwas weniger wiegen; Eingeschränkt offroadtauglich; Hakendes Getriebe.“  Mehr Details

    • MotorradABENTEUER

    • Ausgabe: Nr. 1 (Januar/Februar 2013)
    • Erschienen: 12/2012
    • 2 Produkte im Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: F 650 GS Dakar (37 kW) [00]

    „... Das Fahrverhalten ist ausgewogen, aber nicht überdurchschnittlich handlich. Die Dakar-Version kann mit dem 21-Zoll-Vorderrad und längeren Federwegen im Gelände eindeutige Vorteile verbuchen. Der Spritzschutz vorn ist bei allen Modellen mäßig, die Standrohre präsentieren sich völlig ungeschützt und sind somit anfällig für Steinschlag.“  Mehr Details

    • MotorradABENTEUER

    • Ausgabe: Nr. 1 (Januar/Februar 2013)
    • Erschienen: 12/2012
    • 2 Produkte im Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: F 650 GS (37 kW) [00]

    „Vorteile: Kräftiger, kultivierter Motor; Schadstoffarm und sparsam; Niedrige Sitzhöhe; Optional mit ABS; Solides Fahrwerk.
    Nachteile: Schlechtes Startverhalten; Mäßige Verarbeitung; Kleiner Gepäckträger ... Eingeschränkt geländetauglich ...“  Mehr Details

    • 2Räder

    • Ausgabe: 6/2012
    • Erschienen: 05/2012
    • 30 Produkte im Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: F 650 GS Dakar (37 kW) [00]

    „Stärken: Kultivierter Einzylinder; Niedriger Verbrauch; Wirklich geländetauglich; Mit ABS erhältlich; Sehr handlich.
    Schwächen: Tank dürfte größer sein; Hohe Gebrauchtpreise.“  Mehr Details

    • 2Räder

    • Ausgabe: 7/2011
    • Erschienen: 06/2011
    • 31 Produkte im Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: F 650 GS (37 kW) [00]

    „Stärken: Kinderleichtes Handling; Geringer Verbrauch; Kerniger, standfester Einzylinder; Bequem, reisetauglich.
    Schwächen: Hakendes Getriebe; Eingeschränkt offroad-tauglich; Dürfte ruhig leichter sein.“  Mehr Details

    • Motorradfahrer

    • Ausgabe: 6/2010
    • Erschienen: 05/2010
    • 3 Produkte im Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: F 650 GS Dakar (37 kW) [00]

    „... Das Fahrwerk ist bis zur Höchstegeschwindigkeit stabil, lässt sich weder von Bodenwellen noch von voll ausgeschöpfter Zuladung aus der Ruhe bringen, und die komfortablen Federelemente stecken auch gröbere Unebenheiten gut weg. ... Der drehzahlfeste Single bewährte sich schon in der F 650 (1993-99) und hat keine speziellen Macken. ...“  Mehr Details

    • 2Räder

    • Ausgabe: 4/2010
    • Erschienen: 03/2010
    • 28 Produkte im Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: F 650 GS (52 kW) [08]

    „Stärken: Munterer Zweizylinder; Alltagstauglich und sparsam; Handlich und gutmütig; Niedrig und leicht zu fahren ...
    Schwächen: ABS kostet 710 Euro Aufpreis; Nur Solo-Scheibenbremse vorn.“  Mehr Details

    • 2Räder

    • Ausgabe: 8/2009
    • Erschienen: 07/2009
    • 38 Produkte im Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: F 650 GS (52 kW) [08]

    „Stärken: Lebendiger Zweizylinder; Handlich und gutmütig; Alltagstauglich und sparsam; Niedrig und leicht zu fahren; Recht geringes Gewicht.
    Schwächen: ABS kostet 710 Euro extra; Mädchenmotorrad-Image.“  Mehr Details

    • MotorradABENTEUER

    • Ausgabe: 4/2009
    • Erschienen: 06/2009
    • 13 Produkte im Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: F 650 GS Dakar (37 kW) [00]

    „Stärken: ... handliches, stabiles Fahrwerk; breite, komfortable Sitzbank.
    Schwächen: ... Dakar-Version ohne Hauptständer.“  Mehr Details

    • Tourenfahrer

    • Ausgabe: 7/2009
    • Erschienen: 06/2009

    ohne Endnote

    Getestet wurde: F 650 GS (52 kW) [08]

    „... Erstaunlich ist die hohe Fahrstabilität der 650er, die selbst dann nicht aus der Ruhe kommt, wenn das Heck mit voll beladenen Seitenkoffern beaufschlagt wird. Und sogar mit der Soloscheibe im Vorderrad lässt es sich gut leben. ...“  Mehr Details

    • 2Räder

    • Ausgabe: 5/2009
    • Erschienen: 04/2009
    • 34 Produkte im Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: F 650 GS (52 kW) [08]

    „Stärken: Kultivierter, kräftiger Motor; Gute Sitzposition; Leichtes Handling; Sehr sparsam; Echtes Allroundtalent.
    Schwächen: Magere Basisausstattung; Zweite Bremsscheibe täte gut.“  Mehr Details

Kundenmeinungen (3) zu BMW Motorrad F 650 GS

3 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
1
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
  • Multitool eine für Alles!

    von Christian Meller
    (Gut)
    • Vorteile: gutes Handling, gutes Preis-Leistungsverhältnis, Bremsen, günstiger Verbrauch, Bequemlichkeit
    • Ich bin: Allround

    Ich fahr die F 650Gs Dakar ein Jahr und hab nun schon etliche Kilometer abgespult. Teils auf der Straße der Autobahn oder auf unbefestigten Wegen. Montiert waren Metzeler Tourance die auf der Straße für gute Haftung mit großer Kilometerlaufleistung glänzten. Im Solobetrieb ist Sie eine tophandliche Enduro mit superfreidrehendem Motor der bei forscher Fahrweise nur durch den Begrenzer eingefangen wird. Ab 3000 Touren nimmt er Gasbefehle an und setzt sie ruckelfrei in Vortrieb um. Der Verbrauch hängt von der Fahrweise ab Werte um die 4 Liter sind möglich wer Spaß haben will oder zügig unterwegs ist braucht mindestens 5 Liter. Fazit, ausreichend motorisiert und sparsam. Das Fahrwerk und die Brembobremsanlage ist Top, eine Scheibe vorn reicht für gut kontrollierbare Bremswerte. Die Federelemente sind optimal auf schlechte Nebenstrecken abgestimmt. Selbst auf buckeligen Teerstrassen verlieren die Reifen nicht den Kontakt und lassen noch gute Schräglagen zu. Wer häufig im Gelände oder zu Zweit unterwegs ist muss sich auf dem Zubehörmarkt nach härteren Feder umschauen,an der Dämpfung gibt's nichts zu meckern. Die Original BMW Varikoffer sind leicht, geräumig aber nicht sonderlich stabil, reichen für kleine Ausflüge am Wochenende. Da ich Zur Gattung der Allwetterfahrer gehöre und auch vor Niederschlag und Kälte nicht halt mache muß ich leider die Verkleidung etwas bemängeln, das originale Windschild ist zu schmal und zu niedrig bemessen, naja das Auge kauft ja mit. Auch der sonst Endurotypische Tank, der nun ja unter der Sitzbank platziert worden ist, bietet keinen Schutz für die Oberschenkel. Kurz und knapp ein sehr gelungener Allrounder mit dem man fast jeden Punkt auf der Landkarte erreichen kann, mit unproblematischem, handlichen Fahrwerk und Sitzposition die keine Wünsche offen läßt, eben BMW typisch.

    Antworten

  • Multitool eine für Alles!

    von Christian Meller
    (Gut)
    • Vorteile: gutes Handling, gutes Preis-Leistungsverhältnis, Bremsen, günstiger Verbrauch, Bequemlichkeit, superbequeme Sitzbank und leicht zu warten, Verbrauch 3,8 - 5,5 l
    • Nachteile: geringe Zuladung in der Praxis, Windschutz könnte besser sein, Getriebe hat große Schaltwege, wartungsintensiver Kettenantrieb
    • Geeignet für: alle, die einen unkomplizierten Allrounder suchen, der sich leicht bewegen lässt und die Kosten klein hält
    • Ich bin: Allround

    Ich fahr die F 650Gs Dakar ein Jahr und hab nun schon etliche Kilometer abgespult. Teils auf der Straße der Autobahn oder auf unbefestigten Wegen. Montiert waren Metzeler Tourance die auf der Straße für gute Haftung mit großer Kilometerlaufleistung glänzten. Im Solobetrieb ist Sie eine tophandliche Enduro mit superfreidrehendem Motor der bei forscher Fahrweise nur durch den Begrenzer eingefangen wird. Ab 3000 Touren nimmt er Gasbefehle an und setzt sie ruckelfrei in Vortrieb um. Der Verbrauch hängt von der Fahrweise ab Werte um die 4 Liter sind möglich wer Spaß haben will oder zügig unterwegs ist braucht mindestens 5 Liter. Fazit, ausreichend motorisiert und sparsam. Das Fahrwerk und die Brembobremsanlage ist Top, eine Scheibe vorn reicht für gut kontrollierbare Bremswerte. Die Federelemente sind optimal auf schlechte Nebenstrecken abgestimmt. Selbst auf buckeligen Teerstrassen verlieren die Reifen nicht den Kontakt und lassen noch gute Schräglagen zu. Wer häufig im Gelände oder zu Zweit unterwegs ist muss sich auf dem Zubehörmarkt nach härteren Feder umschauen,an der Dämpfung gibt's nichts zu meckern. Die Original BMW Varikoffer sind leicht, geräumig aber nicht sonderlich stabil, reichen für kleine Ausflüge am Wochenende. Da ich Zur Gattung der Allwetterfahrer gehöre und auch vor Niederschlag und Kälte nicht halt mache muß ich leider die Verkleidung etwas bemängeln, das originale Windschild ist zu schmal und zu niedrig bemessen, naja das Auge kauft ja mit. Auch der sonst Endurotypische Tank, der nun ja unter der Sitzbank platziert worden ist, bietet keinen Schutz für die Oberschenkel. Kurz und knapp ein sehr gelungener Allrounder mit dem man fast jeden Punkt auf der Landkarte erreichen kann, mit unproblematischem, handlichen Fahrwerk und Sitzposition die keine Wünsche offen läßt, eben BMW typisch.

    Antworten

  • Habe Heute eine F650 GS gekauft.

    von Ralle10
    (Sehr gut)
    • Vorteile: gutes Handling, niedriger Preis, Bremsen, gut ausleuchtendes Licht, gutes Kurvenfahren
    • Nachteile: Produktqualität, hohe Wartungkosten

    Habe bis dato BMW RT1150R gefahren. Das Krad war mir aber immer zu schwer. Übres Wochenende habe ich die F650 über
    400 KM gefahren. Ich bin begeistert. Und habe meine RT beim Händler gelassen. Ich habe die F650 mit Koffern ausgestattet sodas man auch mal eine Tour machen kann.
    Die Maschiene ist für mich sehr bequem und der Motor sehr
    durchzugsstark da wird so mancher aufschauen. Gut um die
    F 650 auszustatten muss vieles extra gezahlt werden. Das oist eben BMW selbst ein Hauptstäner fehlt kostet 100 €
    zusätzlich. Die F 650 wie ich sie ausgestattet habe kostet fast 10.000 € . Aber das ist mir der Fahrspass wert.

    Antworten

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu BMW Motorrad F 650 GS

Typ
  • Enduro / Motocross
  • Sporttourer / Tourer

Weiterführende Informationen zum Thema BMW Motorrad F 650GS können Sie direkt beim Hersteller unter bmw-motorrad.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen