Gut (1,6)
3 Tests
ohne Note
1 Meinung
Aktuelle Info wird geladen...
Dis­play­größe: 65"
Dis­pla­yauf­lö­sung: 3840 x 2160 (16:9 / UHD)
Panel­tech­no­lo­gie: VA
Opti­male Bild­wie­der­hol­rate: 144 Hz
Gra­fik­schnitt­stel­len: 4x HDMI 2.0, 1x Dis­play­Port 1.4
Höhen­ver­stell­bar: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Asus ROG Swift PG65UQ im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test

    „Plus: schnelles, farbstarkes Panel.
    Minus: Streaming an HDMI unzuverlässig; sehr teuer.“

  • Note:1,59

    Preis/Leistung: „mangelhaft“

    Platz 2 von 6

    „... Der Asus PG65UQ ... zeigt einige Unterschiede zum Pendant von HP, das schon ein Jahr auf dem Markt ist: Nvidia Shield etwa fehlt hier ... Beide Monitore haben die gleiche hervorragende Panel-Qualität, eine sehr gute Farbkalibrierung ab Werk, niedrige Reaktionszeiten für ein VA-Panel und einen satten Kontrast, sowohl in SDR als auch HDR. Warum Asus jedoch noch die fast 4.000 Euro ausruft ... erscheint bislang nicht logisch.“

  • Note:1,58

    Preis/Leistung: „mangelhaft“

    Platz 4 von 6

    „Plus: Hervorragendes HDR: gutes Overdrive.
    Minus: Sehr teuer.“

zu Asus ROG Swift PG65UQ

  • ASUS ROG Swift PG65UQ 164 cm (64,5 Zoll) Gaming Monitor (4K, UHD Premium,
  • Asus ASUS ROG Swift PG65UQ Gaming Monitor 164 cm (64,5 Zoll)
  • ASUS ROG Swift PG65UQ Gaming Monitor 164 cm (64,5 Zoll)
  • ROG Swift PG65UQ (64.50", 3840 x 2160 Pixels)
  • Asus PG65UQ (64.5", 4K UHD)
  • ASUS ROG Swift PG65UQ 64,5"" (163,8 cm) 3840x2160 schwarz (EEK: A) (90LM0460-
  • ASUS ROG SWIFT PG65UQ - LED-Monitor - 163.9 cm (64.5") -
  • ASUS ROG Swift PG65UQ, 163,9 cm (64,5 Zoll), 144Hz, G-SYNC Ultimate, 4K - DP,
  • ASUS ROG SWIFT PG65UQ LED-Monitor 163.9 cm 64.5" 3840 x 2160 4K VA 1000 cd/m²
  • ASUS 163,9 cm ROG Gam.PG65UQ GSync DP+HDMI Lift 144hz Spk. (Speditionsversand)
  • ASUS ROG Swift PG65UQ 164 cm (64,5 Zoll) Gaming Monitor (4K, UHD Premium,

Kundenmeinung (1) zu Asus ROG Swift PG65UQ

4,0 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
0 (0%)
4 Sterne
1 (100%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,0 Sterne

1 Meinung bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

ROG Swift PG65UQ

Kau­fen Sie sich lie­ber einen ordent­li­chen Fern­se­her

Stärken
  1. riesige Bildfläche
  2. 144 Hz und G-Sync
  3. DisplayHDR 1000
Schwächen
  1. indiskutabel hoher Stromverbrauch
  2. für Konsolen ohne Merhwert
  3. hohe Sitzentfernung für PC-Spieler hinderlich
  4. horrender Preis

Der Asus ROG Swift PG65UQ wird zwar als Monitor vermarktet, ist aufgrund seiner Größe und der Art, wie Sie mit dem Modell umgehen müssen, eher ein Fernseher ohne TV-Empfänger. Denn mit einer Diagonalen von 65 Zoll passt der Asus auf keinen Schreibtisch, sondern gehört in eine Wohnwand gestellt. Mit der UHD-Auflösung holt der PG65UQ das Maximum an Möglichkeiten hinsichtlich der Bildschärfe aus seinem VA-Panel heraus. Zwar ist die Pixeldichte wesentlich geringer als bei 32-Zoll-Monitoren mit UHD-Auflösung, da Sie jedoch entsprechend weit weg von dem 65-Zöller sitzen sollten, fällt das nicht sonderlich auf. Das Panel kommt mit eindrucksvollem DisplayHDR 1000, also einer kurzzeitigen Maximalleuchtkraft von extrem starken 1.000 Candela, die im Zusammenspiel mit der erweiterten 10-Bit-Farbauflösung für sehr realistische und dynamische Farben sorgt. Sollten Sie den Bildschirm also an einer Konsole verwenden wollen, sei gleich gesagt, dass das eine ziemliche Geldverschwendung ist. Aktuell existiert keine Konsole, die auch nur annähernd 144 Hz leisten kann. Hier fahren Sie mit einem ordentlichen Fernseher besser und günstiger. Wenn Sie jedoch am Computer über die Sitzdistanz zum Bildschirm daddeln möchten, profitieren Sie von den 144 Hz. Schnelle Bewegungen sind stets flüssig und scharf. Das große Problem bleibt jedoch auch hier die Größe beziehungsweise die Auflösung des Asus: Um in einem aktuellen Game konstante 144 Frames pro Sekunden stemmen zu können, benötigen Sie ein sehr potentes System mit aktueller Highend-Grafiktechnik. Mangels konkretem praktischen Nutzen ist dieser Gaming-Monitor kaum empfehlenswert.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Asus ROG Swift PG65UQ

Einsatzbereich
Office fehlt
Medienbearbeitung fehlt
Gaming vorhanden
Allround fehlt
Displayeigenschaften
TFT-Monitor vorhanden
Displaygröße 65"
Displayauflösung 3840 x 2160 (16:9 / UHD)
Pixeldichte des Displays 68 ppi
Displayhelligkeit 700 cd/m²
Kontrastverhältnis 4000:1
Bildseitenverhältnis 16:9
Bildschirmoberfläche Matt
Paneltechnologie VAinfo
Touchscreen fehlt
Ultrawide-Monitor fehlt
Curved fehlt
Nvidia G-Sync vorhanden
AMD FreeSync fehlt
HDR-Unterstützung vorhanden
LED-Backlight vorhanden
HDR-Typ DisplayHDR 1000
Blaulichtfilter vorhanden
Leistung
Reaktionsgeschwindigkeit (Grau-zu-Grau) 4 ms
Optimale Bildwiederholrate 144 Hz
Stromverbrauch im Betrieb 700 W
Stromverbrauch im Standby 0,5 W
Ausstattung
Lautsprecher vorhanden
Webcam fehlt
Grafikanschlüsse
HDMI vorhanden
Anzahl HDMI 4
DisplayPort vorhanden
Anzahl DisplayPort 1
DVI fehlt
Anzahl DVI 0
VGA fehlt
Anzahl VGA 0
Thunderbolt fehlt
Anzahl Thunderbolt 0
USB-C fehlt
Anzahl USB-C 0
Grafikschnittstellen 4x HDMI 2.0, 1x DisplayPort 1.4
Weitere Anschlüsse
Audio-Anschluss vorhanden
USB-Hub vorhanden
Anzahl USB-Anschlüsse 2
Ergonomie & Abmessungen
Neigbar fehlt
Schwenkbar fehlt
Pivot-Funktion fehlt
VESA-Bohrung vorhanden
Höhenverstellbar fehlt
Abmessungen mit Standfuß
Breite 144,81 cm
Tiefe 38,98 cm
Höhe 96,69 cm
Gewicht 36,8 kg
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 90LM0460-B01370
Weitere Produktinformationen: Mit Fernbedienung. Maximale Displayhelligkeit 1.000 cd/m².

Weiterführende Informationen zum Thema Asus ROG Swift PG65UQ können Sie direkt beim Hersteller unter asus.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Acer Predator XB253QGPAcer QG241YbiiMSI Optix MAG322CRViewSonic VP2785-2KAOC Agon AG273QZAsus ROG Swift PG43UQMSI Optix MAG271CQPAsus ROG Strix XG279QAsus TUF Gaming VG279QMDell UltraSharp U4320Q

Der neueste Test erschien am .