PadFone Mini Produktbild
  • Gut 2,3
  • 5 Tests
1 Meinung
Produktdaten:
Displaygröße: 4"
Auflösung Hauptkamera: 8 MP
Erweiterbarer Speicher: Ja
Dual-SIM: Ja
Akkukapazität: 1500 mAh
Mehr Daten zum Produkt
Ähnliche Produkte im Vergleich

Asus PadFone Mini im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Juli 2014
    • Details zum Test

    Note:2,0

    „Plus: Konzept: Smartphone und Tablet in einem; Preis: Für das Gebotene angemessen.
    Minus: Kamera: Hell-Dunkel-Unterscheidung schwach; Technik: Nur durchschnittliche Hardware.“

    • Erschienen: Juni 2014
    • Details zum Test

    „gut“ (72%)

    Preis/Leistung: 12 von 15 Punkten

    „... Das Padfone ist bei seinen Leistungen mit einem 1,4-GHz-Quadcore-Prozessor und 1 GB Arbeitsspeicher guter Durchschnitt. Verzögerungen gibt es gelegentlich, wenn Tablet und Telefon getrennt oder verbunden werden, ansonsten ist das Arbeitstempo ordentlich. Leider unterstützen nicht alle Apps den automatischen Wechsel der Anzeige und müssen nach dem Einstecken oder Trennen teilweise neu gestartet werden. ...“

    • Erschienen: Juni 2014
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (345 von 500 Punkten)

    „Plus: Smartphone und Tablet für einen insgesamt günstigen Preis; gemeinsam genutzter Speicher; gutes Telefonteil; helles Display; gute 8-Megapixel-Kamera mit LED; erweiterbarer Speicher; leichtes Smartphone.
    Minus: schweres Tablet-Teil (Eigengewicht 300 Gramm); schwaches Smartphone-Display; wenige Anschlussmöglichkeiten; Tablet ohne Frontkamera; kein LTE.“

  • 4 von 5 Sternen

    Platz 2 von 10

    „Plus: Interessantes Konzept, toller Preis.
    Minus: Schwacher Akku, wenig Speicher.“

    • Erschienen: Oktober 2014
    • Details zum Test

    4 von 5 Punkten

Ähnliche Produkte im Vergleich

Asus PadFone Mini
Dieses Produkt
PadFone Mini
  • Gut 2,3
Asus ROG Phone II (12GB RAM, 512GB)
ROG Phone II (12GB RAM, 512GB)
  • Sehr gut 1,4
Asus ROG Phone (128 GB)
ROG Phone (128 GB)
  • Gut 1,6
4,0 von 5
(1)
von 5
(0)
4,3 von 5
(56)
von 5
(0)
3,8 von 5
(29)
3,2 von 5
(23)
Geräteklasse
Geräteklasse
k.A.
Spitzenklasse
Spitzenklasse
Spitzenklasse
Oberklasse
Spitzenklasse
Display
Displaygröße
Displaygröße
4"
6,59"
6"
6,59"
5,5"
5,7"
Technologie
Technologie
k.A.
OLED
OLED
OLED
OLED
k.A.
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera
8 MP
48 MP
12 MP
48 MP
12 MP
23 MP
Hardware & Betriebssystem
Speicher
Erweiterbarer Speicher
Erweiterbarer Speicher
vorhanden
fehlt
fehlt
fehlt
vorhanden
vorhanden
Verbindungen
Dual-SIMinfo
Dual-SIMinfo
vorhanden
vorhanden
fehlt
vorhanden
vorhanden
vorhanden
Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • ASUS ROG Phone II (128GB, Black, 6.59", Dual SIM, 48Mpx, 4G)

    (Art # 12336599)

Kundenmeinung (1) zu Asus PadFone Mini

4,0 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
0 (0%)
4 Sterne
1 (100%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,0 Sterne

1 Meinung bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Asus Pad Fone Mini

Abwei­chende Tech­nik für Europa?

Eigentlich hatte Asus das PadFone Mini schon Mitte Dezember 2013 vorgestellt. Dabei wurde das Gerät mit einem 4,3 Zoll großen qHD-Display und einem Quad-Core-Chipsatz Snapdragon 400 für China, Russland, Indonesien, HongKong und Singapur angekündigt. Auf der nun angelaufenen Branchenmesse CES in Las Vegas hat Asus das PadFone Mini erneut im Gepäck – und überrascht mit einigen Änderungen in den Details. Denn bei der für USA und Europa vorgestellten Version weichen Display und Chipausstattung vom zuvor präsentierten Modell ab.

Intel-Chipsatz statt Snapdragon

Nunmehr soll das PadFone Mini durch einen Intel-Chipsatz angetrieben werden, genauer gesagt den Intel Atom Z2560, der zwei Kerne á 1,6 GHz Taktrate besitzt. Wie bisher wird dieser aber durch 1 Gigabyte Arbeitsspeicher unterstützt. Als Display kommt wiederum ein nur 4 Zoll großes Modell mit WVGA-Auflösung zum Einsatz – es ist also spürbar einfacher gestrickt als jenes, das zunächst im Dezember genannt wurde. Zusätzlich fasst der Akku des Gerätes mit 1.170 mAh nun erheblich weniger Nennladung als bislang gedacht.

Es bleibt bei Dual-SIM-Fähigkeit und Tablet-Ausstattung

An anderer Stelle wurden die bisher bekannten Eckdaten bestätigt. Das PadFone Mini verfügt über eine 8-Megapixel-Kamera auf der Rückseite und eine Frontkamera mit 2 Megapixeln Auflösung, ferner über eine Dual-SIM-Fähigkeit mit Micro-SIMs und natürlich die klassischen Smartphone-Merkmale wie HSPA, GPS und WLAN. Der interne Speicher fällt mit 8 Gigabyte nur noch halb so groß aus, kann aber per microSD-Karte erweitert werden. Bluetooth 4.0 ergänzt das Ganze. Auch die Daten des dazugehörigen Tablet-Docks wurden weitestgehend bestätigt: Vor allem bleibt es bei der Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln auf 7 Zoll Bilddiagonale.

Fehler oder wirklich neue Version?

Warum das nun auf der CES gezeigte Asus PadFone Mini dermaßen deutlich vom zuvor angekündigten Modell abweicht, ist unbekannt. Es bleibt abzuwarten, ob hier bereits das letzte Wort gesprochen wurde. Eventuell gibt es auch gar keine abweichenden Modelle, sondern es wurden schlicht seitens Asus entweder im Dezember oder jetzt auf der Messe falsche Daten veröffentlicht. Wir werden also vermutlich abwarten müssen, bis das Gerät endlich in den Verkauf geht. Letzten Endes ändert das aber nur wenig: So oder so bleibt das PadFone Mini ein einfacheres Mittelklasse-Gerät, das eine preiswerte Alternative zum großen PadFone mit 10-Zoll-Tablet darstellen soll.

Asus Pad Fone Mini

Mit­tel­klasse-​Smart­phone mit Tablet-​Dock für 300 Euro

Die Gerüchte haben Recht behalten. Der taiwanische Computerexperte Asus schöpft das Weihnachtsgeschäft mit einer kleinen Variante seines PadFones ab. Das folgerichtig PadFone Mini genannte Gerät lässt es grundlegend zurückhaltender angehen – allerdings nicht nur bei der Bildschirmdiagonale. Auch bei der Ausstattung wurde der Rotstrich angesetzt. Auch beim Display ist das zu spüren: Anstatt Full-HD auf 5 Zoll löst dieses nur qHD auf 4,3 Zoll auf. Und anstelle einer 13-Megapixel-Kamera findet sich hier nur ein 8-Megapixel-Modell.

Weniger Leistung, aber erheblich leichtgewichtiger

Auch beim Chipsatz wurde abgespeckt. Es kommt zwar weiterhin ein Quad-Core-Modell zum Einsatz, doch handelt es sich um den schwächeren Qualcomm Snapdragon 400 (MSM8226) mit nur 1,4 GHz Taktrate und der einfacheren Grafikeinheit Adreno 305. Und statt 2 Gigabyte unterstützt nur 1 Gigabyte den Prozessor bei seiner Arbeit. Doch auf der anderen Seite hat das auch große Vorteile: Das neue Smartphone fällt mit 129,3 x 65,6 x 8,7 Millimetern recht kompakt und mit 105 Gramm extrem leichtgewichtig aus.

Tablet-Doch bringt IPS-Panel mit HD-Auflösung mit

Nicht zuletzt erhält man ein vollwertiges, trotzdem immer noch ordentlich ausgestattetes Gerät für nur 300 Euro – und mit dabei ist bereits ein Tablet-Dock, für welches das PadFone Mini wie bei dieser Baureihe üblich die Antriebseinheit liefert. Eingesteckt in den entsprechenden Schacht hat man ein klassisches 7-Zoll-Tablet in der Hand, welches mit seinem Super-IPS-Display immerhin 1.280 x 800 Pixel auflöst – also einfaches HD. Zum 1.500 mAh großen Akku des PadFones kommen dann noch einmal 2.200 mAh, die das Dock mitbringt.

Solide Allround-Ausstattung - und Dual-SIM

Zur Ausstattung des PadFone Mini gehören neben den genannten Merkmalen noch eine 2-Megapixel-Frontkamera, WLAN, HSPA, A-GPS, Bluetooth 4.0 und 16 Gigabyte interner Speicherplatz. Mittels microSD-Karten kann dieser aufgestockt werden. Weiteres interessantes Feature ist die Dual-SIM-Fähigkeit, es können also zwei SIM-Karten gleichzeitig verwendet werden. Das Asus PadFone Mini wird allerdings zunächst nur in China, Russland, Indonesien, HongKong und Singapur verkauft werden. Wann Europa folgt, ist noch unbekannt.

Asus Pad Fone Mini

Schrump­fungs­ex­pe­ri­ment zu Weih­nach­ten?

Der taiwanische Computerhersteller Asus wird für seine Tablets weltweit gerühmt, doch bei den Smartphones hatte er bislang weniger Glück. Erst das ungewöhnliche PadFone konnte mit seiner Hybridlösung aus Smartphone und Tablet für Aufsehen sorgen. Zwar handelt es sich aufgrund der ungewohnten Konstruktion, bei der das Smartphone sozusagen als Prozessor eines Tablets dient, um ein Nischenprodukt, doch das internationale Medienwiderhall war beachtlich. Und es scheint, als sei Asus auf den Geschmack gekommen.

4 und 7 Zoll anstatt 5 und 10 Zoll

Denn wie die Taiwaner jüngst bestätigt haben, wird es gleich mehrere neue Produkte rund um diese Baureihe geben. Eines davon soll noch zu Weihnachten 2013 in den Handel kommen und folgt dem Trend der „Miniaturausgaben“, entsprechend wird es als PadFone Mini bezeichnet. Kurz gesagt handelt es sich dabei um eine leicht abgespeckte Variante des bisherigen PadFones, wobei die Displaydiagonalen von Smartphone wie Tablet geringer ausfallen. Statt einem 5-Zoll-Handy in einem 10-Zoll-Tablet wird es hier ein 4-Zoll-Telefon in einem 7-Zoll-Tablet geben.

Konstruktion macht Synchronisieren überflüssig und spart Geld

Das bestechende Argument beim bisherigen PadFone ist der Preisfaktor: Warum sollte man zwei Einzelgeräte kaufen, wenn man ohnehin nur eines zur gleichen Zeit nutzen kann und dann auch noch mehr zahlen muss? Mit dem Smartphone als CPU im Tablet erübrigen sich zudem mühsame Datenabgleiche und Doppelinstallationen von Software. Man zeigt einfach die Smartphone-Inhalte auf dem Bildschirm des Tablets an. Leider ist der Kaufpreis bei aller Synergie immer noch recht saftig – und genau hier könnte ein PadFone Mini ansetzen.

Mini-Variante könnte ein Preis-Leistungs-Kracher werden

Durch die Reduzierungs aufs Wesentliche und den Verzicht auf einen Flaggschiffbonus könnte das neue PadFone dermaßen preiswert angeboten werden, dass die Kombination aus Smartphone und Tablet-PC wirklich unwiderstehlich wird. Asus hat damit alle Chancen an der Hand, den Markt kräftig durcheinander zu wirbeln. Sofern der potenzielle Kunde sich auf diese ungewöhnliche Konstruktion einlässt. Man darf in jedem Fall gespannt sein auf die nächsten Verlautbarungen der Taiwaner...

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Asus PadFone Mini

EDGE vorhanden
Farbe Schwarz
GPRS vorhanden
Kompatible Speicherkarten Micro-SD
UMTS vorhanden
Display
Displaygröße 4"
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 8 MP
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 2 MP
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 4
Speicher
Arbeitsspeicher 1 GB
Interner Speicher 8 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Prozessor
Prozessor-Typ Quad Core
Prozessor-Leistung 1,4 GHz
Verbindungen
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
Dual-SIM vorhanden
WLAN vorhanden
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Akku
Akkukapazität 1500 mAh
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
Radio vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Asus Pad Fone Mini können Sie direkt beim Hersteller unter asus.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Aus eins mach zwei

connect 7/2014 - Der Big Player hat kürzlich einen Nachfolger bekommen, den wir momentan in der Mangel haben: The New Padfone folgt als Test in connect 8/2014. In der Zwischenzeit hat Asus die Erfolgsstory im kleinen Format fortgeschrieben und mit dem Padfone mini 4.3 eine Kompaktausgabe des Systems vorgelegt. Die Kombi bringt viele Vorteile. Für den Test zählt allerdings nur das Smartphone. Der Inhalt macht's Doch wo liegt nun der Vorteil, wenn man doch immer noch zwei Geräte mit sich herumschleppt? …weiterlesen

Das 2-in-1 Set

Handytarife.de 10/2014 - Ein Smartphone wurde untersucht. Dieses erzielte 4 von 5 Punkten. …weiterlesen