Ø Gut (1,8)

Test (1)

Ø Teilnote 1,8

Keine Meinungen

Produktdaten:
Displaygröße: 14"
Prozessor-Modell: Intel Core i7-​8500Y
Arbeitsspeicher (RAM): 16384 MB
Mehr Daten zum Produkt

Acer Swift 7 SF714-52T im Test der Fachmagazine

    • notebookcheck.com

    • Erschienen: 11/2019

    „gut“ (84%)

    Getestet wurde: Swift 7 SF714-52T-76MR

    Stärken: toller Bildschirm mit viel Kontrast; geringes Gewicht und kompakte Abmessungen; schnelle SSD; beleuchtete Tastatur; leiser Betrieb dank Passivkühlung; ordentliche Ausdauer; moderne Schnittstellen; elegantes Gehäuse, ...
    Schwächen: ... das jedoch etwas instabil ist; Bildschirm fällt dunkel aus; kaum aufrüstbar; Prozessor könnte flotter sein; kein Speicherkartenslot; hoher Preis. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

zu Acer Swift 7 SF714-52T

  • Acer Swift 7 14" FHD IPS i7-8500Y 16GB/512GB SSD Win10 Pro SF714-52T-75UX

    • Intel® Core™ i7 - 8500Y Prozessor (bis zu 4, 2 GHz) , Dual - Core • 35, 5 cm (14") Full HD 16: ,...

  • Acer Swift 7 (SF714-52T-76MR) Ultra Thin 14" Full HD IPS, i7-8500Y, 16GB RAM,

    Intel® Core™ i7 (8. Generation) 8500Y 2x 1. 50 GHz (TurboBoost bis zu 4. 20 GHz) / 16 GB RAM / 512 GB SSD Festplatte / ,...

  • Acer Pro Sf714-52T-74C8 Swift 7 Intel Core i7-

    Mit diesem ultradünnen, leichten und ultrakompakten Notebook können Sie den ganzen Arbeitstag problemlos bewältigen.

  • Acer Swift 7 SF714-52T-76MR - Core i7 8500Y / 1.5 GHz - Win 10 Pro 64-Bit -

    (Art # 5422719)

  • Acer Swift 7 SF714-52T-76MR - Core i7 8500Y / 1.5 GHz - Win 10 Pro 64-Bit -

    Acer Swift 7 SF714 - 52T - 76MR - Core i7 8500Y / 1. 5 GHz - Win 10 Pro 64 - Bit - 16 GB RAM - 512 GB SSD - 35. ,...

  • Acer Swift 7 (SF714-52T-76MR) Ultra Thin 14" Full HD IPS, Core i7-8500Y, 16GB

    Acer Swift 7 (SF714 - 52T - 76MR) Ultra Thin 14" Full HD IPS, Core i7 - 8500Y, 16GB

Einschätzung unserer Autoren

Swift 7 SF714-52T

Die Mobilität steht im Mittelpunkt

Stärken

  1. sehr leicht
  2. schnelle Anschlüsse
  3. sehr lange Akkulaufzeit

Schwächen

  1. schwacher Prozessor

Auch wenn die Akkulaufzeit von 12 Stunden durch die Verwendung von WLAN oder bei etwas anspruchsvolleren Aufgaben sicherlich nicht erreicht werden kann, bleibt der Wert überragend. Das gelingt zum einen durch die stromsparende und sehr schnelle SSD. Das gelingt noch mehr durch den niedrig getakteten und auch wenig überzeugenden mobilen Prozessor. Setzen Sie das Notebook für einfache Office-Anwendungen oder für den Internetzugang ein, wird die knappe Rechenkraft nicht auffallen. Aber schon hochauflösendes Streaming stellt sich als anspruchsvolle Aufgabe dar. Als mobiler Begleiter überzeugt das Acer Swift mit seinem niedrigen Gewicht und dem dünnen Gehäuse, aber eben nicht durch seine Leistung.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Acer Swift 7 SF714-52T

Hybrid-Festplatte fehlt
Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook vorhanden
Gaming-Notebook fehlt
Multimedia-Notebook fehlt
Office-Notebook vorhanden
Outdoor-Notebook fehlt
2-in-1-Geräte
Convertible fehlt
Bauform
Subnotebook fehlt
Ultrabook vorhanden
Netbook fehlt
Display
Displaygröße 14"
Displaytyp
  • Spiegelnd
  • Touchscreen
Paneltyp IPSinfo
Displayauflösung 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
Bildwiederholrate 60 Hz
Nvidia G-Sync fehlt
AMD FreeSync fehlt
Hardwarekomponenten
Speicher
SSD vorhanden
Konnektivität
Anschlüsse 2x Thunderbolt 3, 1x Klinke
LAN fehlt
WLAN vorhanden
Bluetooth fehlt
Ausstattung
Betriebssystem Windows 10
Webcam vorhanden
Ziffernblock fehlt
Tastaturbeleuchtung vorhanden
Fingerabdrucksensor vorhanden
Kensington-Schloss fehlt
Kartenleser fehlt
Optisches Laufwerk Kein optisches Laufwerk
Dockingstation im Lieferumfang fehlt
Akku
Akkukapazität 31,9 Wh
Abmessungen & Gewicht
Breite 31,79 cm
Tiefe 19,15 cm
Höhe 0,99 cm
Gewicht 890 g

Weiterführende Informationen zum Thema Acer Swift 7 SF714-52T können Sie direkt beim Hersteller unter acer.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Schnäppchen ohne Reue

MAC LIFE 7/2012 - Entsprechende Nachweise sind selbstverständlich erforderlich und müssen gegebenenfalls vorgelegt werden. Desweiteren bieten Mac-Händler wie Gravis [2], Compustore [3], re:Store [4] oder vor allem Unimall [5] Bildungsrabatte an. Sind Sie eingeschriebener Student oder Dozent an einer Hochschule, sollten Sie sich aber unbedingt erkundigen, ob Ihre eigene Uni oder Ihr Bundesland mit Apple eine besondere Vereinbarung für Bildungsrabatte besitzt. …weiterlesen

Tipps & Tricks Troubleshooting

Macwelt 7/2012 - Manchmal kommt Google Chrome aber ins Schleudern und löscht nicht gleichzeitig auch frühere Versionen, weshalb sich mehrere Programmversionen im Programmpaket ansammeln. Um diese alten Versionen zu löschen, klickt man das Programmsymbol von Chrome mit der rechten Maustaste oder mit gedrückter Control-Taste ("ctrl") an und wählt "Paketinhalt zeigen" im Kontextmenü aus. Nun öffnet man den Ordner "Contents/Versions", in dem in separaten Ordnern die einzelnen Versionen von Chrome gespeichert sind. …weiterlesen

Schrifteinsatz im Internet

PC Magazin 5/2012 - Tipp 2 Welche Schriften kann ich verwenden? Ein Browser hat keine eigenen Schriften und kann generell nur Schriftarten darstellen, die ihm auch zur Verfügung stehen. In erster Linie sind das die so genannten Standard- oder Systemschriften, die auf dem jeweiligen Computer installiert sind. Hier wird die erste große technische Problematik deutlich. Die Frage: Welche Schrift hat jeder? Antwort: Keine! Es gibt nur eine Handvoll Schriften, die von Haus aus auf einem Rechner enthalten sind. …weiterlesen

Ultra

Computer Bild 9/2012 - Das eher seriöse Erscheinungs bild und die mit Chrom-Glanz überzogenen Maustasten und Scharniere passen besser ins Büro als in ein Szene-Café. Immerhin: Mit knapp 1100 Gramm wiegt das Portégé 240 Gramm weniger als der Apple-Konkurrent. UMTS an Bord: Auf ins mobile Internet! Als einziger Testkandidat hat das Portégé UMTS*. Wer unterwegs surfen will, braucht nur einen passenden Mobilfunkvertrag. Ebenfalls super: Die WLAN*-Funktion funkt nicht nur auf 2,4, sondern auch auf 5 Gigahertz*. …weiterlesen

Große Leistung - kleiner Preis

PCgo 3/2010 - Auf Platz fünf kam das Notebook von Asus ins Ziel. Dieses Gerät ist schon deutlich besser ausgestattet, allerdings hapert es auch hier an der Akkulaufzeit. Die Tastatur macht auf den ersten Blick einen guten Eindruck, allerdings federn die Tasten etwas zu stark. Größtes Manko des Notebooks ist der fehlende Expresskarten-Einschub, ein digitaler Videoausgang ist ebenfalls nicht vorhanden. Deutlich teurer ist das schicke Vostro V13 von Dell. …weiterlesen

Asus M51V

PC-WELT 1/2009 - Seine vielen Schnittstellen machen das Asus M51V zum empfehlenswerten PC-Ersatz. Unterwegs sollte man den Laptop dagegen nur gelegentlich mitnehmen: Er ist mit 2,88 Kilogramm nicht besonders leicht, und die Akkulaufzeit mit drei Stunden nicht besonders üppig. Das Display regelt die Helligkeit standardmäßig mit einem automatischen Sensor: Den schaltet man aber besser aus, weil er die Leuchtdichte meist zu niedrig einstellt. …weiterlesen

Die besten Netbooks

PC-WELT 1/2009 - Für Surfen, Textarbeit und sogar einfache Bildbearbeitung – sofern man dies auf dem kleinen Display überhaupt machen möchte – sind die kleinen Laptops demnach leistungsstark genug. Von einem externen optischen Laufwerk ist auch das Abspielen von DVDs möglich – beim HP Mini-Note 2133 aber nur mit Rucklern. Divx-Filme von der Festplatte oder Flash-Videos aus dem Internet, zum Beispiel von Youtube, klappen dagegen problemlos. …weiterlesen

So machen Sie mit bei Outlook.com

Computer Bild 19/2012 - Regeln Anhand von Regeln können Sie festlegen, wie Outlook.com eingehende E-Mails sortiert. Sollen zum Beispiel Nachrichten einer bestimmten Person automatisch in einem gesonderten Ordner landen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf , dann auf und . Als Nächstes tippen Sie in diesem Beispiel die ge- wünschte E-Mail-Adresse, etwa l, und weiter unten den Ordnernamen l ein. Nach jeweils einem Klick auf und erscheint rechts in der Ordnerübersicht der neue Eintrag: . …weiterlesen

Das perfekte Upgrade

PC-WELT 6/2013 - Sie kopieren große Datenmengen im Handumdrehen, umfangreiche Spiele-Level werden blitzschnell geladen. Je nach SSD verdoppelt bis verdreifacht sich das Rechentempo. Im Notebook bringt Flash-Speicher weitere Vorteile: Er arbeitet geräuschlos. Außerdem sind SSDs unempfindlich gegen Stöße und erhöhen so die Datensicherheit. So testen Sie die Leistung Konkrete Leistungswerte liefert der Crystal Disk Mark (auf Heft-DVD). …weiterlesen