zurück Weitere Tests der Kategorie weiter

RoadBIKE prüft Rollentrainer (11/2019): „Die Welt im Wohnzimmer“

RoadBIKE: Die Welt im Wohnzimmer (Ausgabe: 12) zurück Seite 1 /von 8 weiter
Im Vergleichstest:
Mehr...

3 neue Topmodelle im Vergleichstest

  • Elite Direto X

    ohne Endnote

    „... Tritt man nicht allzu kräftig in die Pedale, ist nicht viel mehr als das Laufgeräusch der Kette zu hören, selbst im Maximalsprint bleibt der Geräuschpegel erfreulich gering. Löblich: Eine Shimano 11-fach-Kassette ist bereits montiert. Dank entsprechender Adapter können auch Laufräder mit Steckachsen genutzt werden, und das Koppeln mit verschiedenen Apps funktionierte ebenfalls problemlos.“

    Direto X
  • Kinetic R1 Drive

    ohne Endnote

    „... beim normalen Fahren sorgt die leichte seitliche Bewegung für ein deutlich angenehmeres Fahrgefühl als bei ‚unbeweglichen‘ Rollentrainern ... Die breiten, ausklappbaren Füße sorgen dabei jederzeit für einen sehr sicheren Stand. Dank der ANT+-FE-C- und Bluetooth-Schnittstellen ist der R1 auch problemlos mit Trainings-Apps wie Zwift ... zu verbinden. ... Unschön: Beim Testgerät gab es Probleme mit einem hakelnden Freilauf.“

    R1 Drive
  • Saris H3

    ohne Endnote

    „... gefällt ... ab der ersten Pedalumdrehung mit angenehm geringem Geräuschpegel ... Dank großem Schwungrad und dem sehr gleichmäßigen, elektromagnetisch gesteuerten Widerstand überzeugt der H3 mit exzellentem Fahrgefühl, sowohl an Anstiegssimulationen wie auch bei hohen Geschwindigkeiten ‚bergab‘. Die breiten Füße sorgen selbst bei intensiven Einheiten für sicheren Stand. ...“

    H3

3 günstige Alternativen im Vergleichstest

  • Elite Suito

    ohne Endnote

    „Suito heißt der neueste Rollentrainer von Elite. Ein großes Plus: Der Rollentrainer kommt komplett vormontiert, selbst eine Shimano-11-fach-Kassette wird mitgeliefert ... Mit seinem stabilen Stahlgestell gibt sich der Suito zudem absolut standfest, auch bei sehr intensiven Einheiten. Mit 1900 Watt baut er zwar weniger Widerstand auf als die deutlich teureren Geräte von Elite, für Hobbyfahrer ... mehr als ausreichend ...“

    Suito
  • Tacx Flux S Smart

    ohne Endnote

    „Mit einem Preis von rund 600 Euro zählt er zu den günstigsten Rollentrainern mit Direktantrieb und bietet dennoch ein sehr gutes Fahrgefühl ... Der maximale Widerstand von rund 1500 Watt und die maximal simulierbare Steigung von 10 % ist nicht ganz so hoch wie bei den Top-Modellen – nach ROADBIKE-Erfahrung reicht das für die allermeisten Hobbyfahrer vollkommen aus ... Für Steckachsen benötigt man ein optionales Adapter-Set.“

    Flux S Smart
  • Wahoo Fitness Kickr Core

    ohne Endnote

    „... überzeugte ... mit seinem sehr realistischen Fahrgefühl und der geringen Lautstärke, auch bei sehr intensiven Einheiten. Mit einem maximalen Widerstand von 1800 Watt ist er stark genug für nahezu alle Hobbyfahrer, Gleiches gilt für die Messgenauigkeit bei der Leistung ...“

    Kickr Core

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Rollentrainer