Suito Produktbild
ohne Note
1 Test
ohne Note
10 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...

Elite Suito im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    6 Produkte im Test

    „Suito heißt der neueste Rollentrainer von Elite. Ein großes Plus: Der Rollentrainer kommt komplett vormontiert, selbst eine Shimano-11-fach-Kassette wird mitgeliefert ... Mit seinem stabilen Stahlgestell gibt sich der Suito zudem absolut standfest, auch bei sehr intensiven Einheiten. Mit 1900 Watt baut er zwar weniger Widerstand auf als die deutlich teureren Geräte von Elite, für Hobbyfahrer ... mehr als ausreichend ...“

zu ELITE s.r.l. Suito

  • Elite Unisex-Adult Trainer Suito, rot
  • Elite Rollentrainer - Suito
  • Walze ELITE Rund
  • Elite Unisex-Adult Trainer Suito, rot

Kundenmeinungen (10) zu Elite Suito

4,0 Sterne

10 Meinungen (1 ohne Wertung) in 2 Quellen

5 Sterne
6 (60%)
4 Sterne
2 (20%)
3 Sterne
1 (10%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
2 (20%)

4,0 Sterne

10 Meinungen bei Amazon.de lesen

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • Gutes Einstiegsmodell

    27.11.2020 von K-H
    • Vorteile: klasse Software

    Habe den Rollentrainer vor vier Wochen gekauft. Inbetriebnahme verlief problemlos, alles lief super war echt begeistert. Bin dann gleich 500 km gefahren. Dann ging ganz schnell, zuerst ein Schleifgeräusch etwas Geruchsbildung und dann kullerten aus dem Gehäuse irgendwelche Kügelchen vermutlich von einem Lager her aus. Dach ließ sich das Schwungrad nur mit unüberhörbarer Geräuschentwicklung drehen. Hoffe der Händler kann ein neues Gerät besorgen.

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

ELITE s.r.l. Suito

Güns­tige und leis­tungs­starke Alter­na­tive

Stärken
  1. 11-fach-Kassette (Shimano) im Lieferumfang
  2. klappbare Füße
  3. volle Bluetooth/ANT+-Unterstützung
  4. günstiger als der Marktdurchschnitt
Schwächen
  1. noch keine bekannt

Steht ein Smart-Trainer mit Direktantrieb auf dem Wunschzettel, bietet Ihnen Elite mit dem Suito eine der zurzeit günstigsten Optionen. Abstriche müssen im Vergleich zu den mitunter doppelt so teuren Geräten nicht gemacht werden, weder in Bezug auf die Messgenauigkeit noch auf die Standhaftigkeit, wie die Tester von Roadbike meinen. Extrapunkte gibt es für die klappbaren Standfüße mit Bodenausgleich, die das Verstauen erleichtern, und sein vergleichsweise geringes Gewicht. Vom Leistungsanspruch her erreicht er fast das Niveau der teuren Profi-Trainer, wobei Sie Ihre Trainingsrunden dank Zwift-Kompatibilität auch in der virtuellen Welt drehen können. Montierbar sind 9-, 10- und 11-fach-Kassetten von Shimano sowie Freilaufkörper für SRAM- und Campagnolo-Zahnkränze. Beim Kauf gibt es eine Shimano-Kassette on top (105er-Gruppe, 11-fach). Tipp: Für Hobbyfahrer hält Tacx eine noch günstigere Alternative parat.

Aus unserem Magazin

Weiterführende Informationen zum Thema ELITE s.r.l. Suito können Sie direkt beim Hersteller unter elite-it.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Hometrainer

RennRad - Einzig und allein beim Preis streckt uns das Tomahawk nieder. 1 299 Euro ergeben eine Preissteigerung von 550 Euro im Verlauf von zwei Jahren. Das muss nicht sein. 270 Euro – laut Marta Segato von Elite ist das das Minimum, was man für einen vernünftigen Fluid-Trainer ausgeben muss. Und damit ist man beim nagelneuen Crono Fluid. Auffällig ist, dass der Trainer ohne jegliches Schaltkabel zum Lenker auskommt, was zunächst Skepsis hervorruft. …weiterlesen

Rolle vorwärts!

RoadBIKE - Zudem kommt bei Apps wie Zwift oder dem BKool Radsportsimulator der Spaß nicht zu kurz: Solche Online-Plattformen brechen die Einsamkeit des Rollentrainings auf, man trifft und misst sich im Netz mit Sportlern aus aller Welt - das motiviert! Die schlechte Nachricht: Interaktive Rollentrainer sind sehr teuer geworden, Preise jenseits der 1000 Euro sind fast Standard. Umso wichtiger, dass das Geld sinnvoll investiert wird. …weiterlesen