Die platzsparende Alternative gibt es sowohl freistehend als auch einbaufähig. Leider meist teurer in der Anschaffung und mit höheren Verbräuchen. Um Ihnen die besten Spülmaschinen 45 cm zu zeigen, haben wir 18 Tests ausgewertet, den letzten am . Unsere Quellen:

Die besten Spülmaschinen 45 cm

  • Gefiltert nach:
  • 45 cm
  • Alle Filter aufheben
1-20 von 222 Ergebnissen
  • Bauknecht BSIO 3O35 PFE X

    • Gut

      2,5

    • 2 Tests

    Geschirrspüler im Test: BSIO 3O35 PFE X von Bauknecht, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut

    1

  • Bauknecht BSBO 3O35 PF X

    • Gut

      2,5

    • 2 Tests

    Geschirrspüler im Test: BSBO 3O35 PF X von Bauknecht, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut

    2

  • Bosch Serie 6 SPV6ZMX23E

    • Befriedigend

      2,6

    • 1 Test

    Geschirrspüler im Test: Serie 6 SPV6ZMX23E von Bosch, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend

    3

  • Miele G 5890 SCVi SL

    • Befriedigend

      2,8

    • 1 Test

    Geschirrspüler im Test: G 5890 SCVi SL von Miele, Testberichte.de-Note: 2.8 Befriedigend

    4

  • Unter unseren Top 4 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Geschirrspüler 45 cm nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Bosch Serie 6 SPI66TS01E

    • Befriedigend

      2,6

    • 2 Tests

    Geschirrspüler im Test: Serie 6 SPI66TS01E von Bosch, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend
  • Bosch Serie 6 SPV66TX01E

    • Befriedigend

      2,6

    • 2 Tests

    Geschirrspüler im Test: Serie 6 SPV66TX01E von Bosch, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend
  • Miele G 5840 SCi SL

    • Befriedigend

      2,8

    • 1 Test

    Geschirrspüler im Test: G 5840 SCi SL von Miele, Testberichte.de-Note: 2.8 Befriedigend
  • Neff S583M50X0E

    • Befriedigend

      3,1

    • 2 Tests

    Geschirrspüler im Test: S583M50X0E von Neff, Testberichte.de-Note: 3.1 Befriedigend
  • Neff S483M50S0E

    • Befriedigend

      3,1

    • 2 Tests

    Geschirrspüler im Test: S483M50S0E von Neff, Testberichte.de-Note: 3.1 Befriedigend
  • Ikea FINPUTSAD

    • Ausreichend

      3,9

    • 1 Test

    Geschirrspüler im Test: FINPUTSAD von Ikea, Testberichte.de-Note: 3.9 Ausreichend
  • Gorenje GS52040S

    • ohne Endnote

    • 0 Tests

    Geschirrspüler im Test: GS52040S von Gorenje, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Bosch Serie 4 SPS4HMI61E

    • ohne Endnote

    • 0 Tests

    Geschirrspüler im Test: Serie 4 SPS4HMI61E von Bosch, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Bosch Serie 6 SPI6ZMS35E

    • ohne Endnote

    • 0 Tests

    Geschirrspüler im Test: Serie 6 SPI6ZMS35E von Bosch, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Respekta GSP 45 TiD MA++

    • ohne Endnote

    • 0 Tests

    Geschirrspüler im Test: GSP 45 TiD MA++ von Respekta, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Bomann GSP 863

    • ohne Endnote

    • 0 Tests

    Geschirrspüler im Test: GSP 863 von Bomann, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Beko DIS48125

    • ohne Endnote

    • 0 Tests

    Geschirrspüler im Test: DIS48125 von Beko, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Siemens iQ500 SR25ZW11ME

    • ohne Endnote

    • 0 Tests

    Geschirrspüler im Test: iQ500 SR25ZW11ME von Siemens, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Siemens iQ500 SR45ZS11ME

    • ohne Endnote

    • 0 Tests

    Geschirrspüler im Test: iQ500 SR45ZS11ME von Siemens, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Hisense HI520D10X

    • ohne Endnote

    • 0 Tests

    Geschirrspüler im Test: HI520D10X von Hisense, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
Neuester Test:
  • Seite 1 von 8
  • Nächste

Aus unserem Magazin

Ratgeber: Geschirrspüler 45 cm

Hier müs­sen Sie Kom­pro­misse machen

Stärken
  1. platzsparend
  2. in allen Bauformen erhältlich
Schwächen
  1. recht wenige Geräte in der besten Energieeffizienzklasse
  2. vergleichsweise hoher Wasserverbrauch
  3. gute Geräte recht teuer
  4. Auswahl bei den Herstellern meist überschaubar

Bosch Serie 6 SPU66TS01E Schlank, sparsam, leise - und teuer: der SPU66TS01E von Bosch. (Bild: amazon.de)

Interessant sind die schlanken Geschirrspüler mit einer Breite von bis zu 45 cm in erster Linie für kleine Haushalte. Das gilt in doppelter Hinsicht – nämlich zum einen dann, wenn in Ihrer Küche neben oder unter Ihrer Arbeitsfläche nur eine schmale Lücke vorhanden ist, und zum anderen, wenn Sie einen Single-Haushalt führen oder nur mit einer weiteren Person zusammenleben.
Eine Alternative für Single-Haushalte kann ein Tischgeschirrspüler sein – aufs sogenannte Maßgedeck (6 Maßgedecke passen normalerweise hinein) gerechnet sind die Geräte jedoch eine Katastrophe: Strom- und Wasserverbrauch sind schlicht unzeitgemäß verschwenderisch.

Darauf sollten Sie bei der Auswahl Ihres kompakten Geschirrspülers achten! Welche Bauformen gibt es?

Beim Kauf einer Spülmaschine mit nur 45 cm Baubreite werden Sie wahrscheinlich den ein oder anderen Kompromiss eingehen müssen. Denn: Die meisten Hersteller konzentrieren sich vornehmlich auf die Fertigung von Spülmaschinen für die Standardbaugröße (-breite) von 60 cm.

Die gute Nachricht: Es gibt trotzdem für jeden Anwendungsfall das passende Modell, versprochen. Die nur 45 cm schmalen Spülmaschinen werden – genau wie ihre dicken Verwandten – in allen Bauformen hergestellt. Bei einem freistehenden Geschirrspüler erhalten Sie – im wahrsten Wortsinn „on top“ – eine weitere Arbeitsfläche. Das kann in einer kleinen Küche ein echter Vorteil sein. Befindet sich in Ihrer Küchenzeile unter der Arbeitsplatte eine Nische, ist der Kauf eines unterbaufähigen Modells sinnvoll. Hier ist der Deckel entfernt, sodass der Geschirrspüler sich unter die Arbeitsplatte schieben lässt.

Bei den Einbau-Geschirrspülern können Sie wählen, ob das Modell komplett hinter der Möbelfront verschwinden soll – das sind die vollintegrierbaren Geschirrspüler – oder ob nur ein Teil des Geräts mit einer Blende verkleidet wird und das Bedienmenü darüber hervorlugt. Diese Geräte finden Sie, indem Sie in unserer Bestenliste bei der Bauart teilintegrierbar“ ein Häkchen setzen. Die Hersteller verwenden teilweise auch die Bezeichnung „integrierbar“ – was die Unterscheidung zu den vollintegrierbaren Spülgeräten aber etwas weniger plastisch macht.

Was die Aufnahmefähigkeit der kleinen Kompakten angeht, so gibt es minimale Unterschiede: Neun oder zehn Maßgedecke passen rein.

Das sogenannte Maßgedeck ist durch die europäische Norm DIN EN 50242 festgelegt. Ein Maßgedeck besteht demnach immer aus:
  • 1 x Essteller (ø 26 cm)
  • 1 x Suppenteller (ø 23 cm)
  • 1 x Dessertteller (ø 19 cm)
  • 1 x Untertasse (ø 14 cm)
  • 1 x Trinkglas (250 ml)
  • 1 x Tasse (200 ml)
  • 1 x Messer (203 mm)
  • 1 x Gabel (184 mm)
  • 1 x Suppenlöffel (195 mm)
  • 1 x Teelöffel (126 mm)
  • 1 x Dessertlöffel (156 mm)

Und wie steht es um die Energieeffizienz? Können Sie mit einer kleinen Geschirrspülmaschine Strom und Wasser sparen?

Wenn Sie ein besonders stromsparendes Gerät der besten Energieeffizienzklasse A+++ suchen, werden Sie schnell feststellen, dass die Auswahl noch immer sehr limitiert ist. Hier tun sich vor allem – wen wundert es? – die großen Marken hervor: Siemens, Bosch, Neff und AEG. Entsprechend tiefer werden Sie auch in Ihr Portemonnaie greifen müssen: Gut 600 Euro müssen hier in Ihr Budget passen – und nach oben hin ist mehr möglich. Immerhin: Mit Bomann und Hanseatic unterbieten gleich zwei A+++-Modelle aus unserer Bestenliste die 400-Euro-Marke. Die allermeisten schlanken Geschirrspüler schaffen es inzwischen wenigstens in die zweitbeste Klasse A++. Egal, ob Sie einen kompakten Spüler mit A+++ oder „nur“ A++ wählen: Im Durchschnitt verbrauchen selbst die modernen Modelle (alle auf Testberichte.de ab 2017) etwas mehr Strom als ihre großen Geschwister. Der Unterschied ist aber längst nicht mehr so dramatisch, wie er es noch vor einigen Jahren war.

Und wie sieht es beim Wasserverbrauch aus? Die modernen Maschinen haben in puncto Sparsamkeit gegenüber den breiteren 60-cm-Geschirrspülern kaum Boden gutgemacht: 45-cm-Spülmaschinen verbrauchen etwa 1 Liter Wasser pro Maßgedeck, oder – auf den Spülgang gerechnet – 9 bis 10 Liter Wasser. Ein paar wenige unrühmliche Ausreißer nach oben mit 11 Litern pro Spülgang gibt es allerdings auch noch. Die schlechte Nachricht: Ins Verhältnis zum Maßgedeck gesetzt benötigen die kompakten Spülmaschinen im Vergleich zu ihren breiteren Kollegen ein Viertel mehr Wasser. Das ist allerdings technisch plausibel: Unabhängig von der Zuladung wird nun einmal immer ein gewisses Minimum an Wasser benötigt.

45-cm-Geschirrspüler mit niedrigerem Wasserverbrauch

  1. Koenic KDW 1112
    1400 l
    Koenic KDW 1112
    • ohne Endnote

  2. Exquisit EGSP 9510 E
    2240 l
    Exquisit EGSP 9510 E
    • ohne Endnote

  3. Candy CDP 2D1145X
    2240 l
    Candy CDP 2D1145X
    • ohne Endnote


Wie laut arbeitet so eine kompakte Geschirrspülmaschine?

Früher galten die schlanken Modelle im Vergleich als bedeutend geräuschvoller. Diese Aussage können wir für viele moderne Geräte korrigieren bzw. präzisieren. Im Durchschnitt bewegen sich die heutigen Kompakten etwa auf dem Niveau des Geräuschpegels von Geschirrspülern mit dem Standardmaß 60 cm. Allerdings müssen Sie gerade im Preiswertsegment mit deutlich lauteren Geräten rechnen. Etwa bei den kleinen Spülmaschinen von Amica, Medion, Bomann, PKM und ok. – die Sie oft als Aktionsware etwa bei Aldi oder real finden –, lohnt es sich, ganz genau hinzusehen. Hier sind durchaus laute 49 dB eher die Regel als die Ausnahme.

Beim Griff zu einer Premiummarke wie AEG, Neff oder Siemens sinken die Chancen rapide, dass Sie an einen Krachmacher geraten. Falls Sie in dieser illustren Gesellschaft Miele vermissen, dann nicht ganz zu Unrecht: Miele stellt generell sehr leise Spülmaschinen her. Bei den großen Modellen werden Sie kaum etwas Leiseres finden. Die Mehrheit der kleinen Mieles sind jedoch mit 46 dB unterwegs. Das ist nicht laut, aber doch etwas lauter als die zuvor genannte Konkurrenz im Durchschnitt.

Wenn Sie ein flüsterleises Modell suchen, etwa für Ihre offene Wohnküche, dann schauen Sie hier:

Die leisesten kleinen Geschirrspüler aus unserer Bestenliste

  1. Ikea FINPUTSAD
    41 dB
    Ikea FINPUTSAD
    • Ausreichend

      3,9

  2. Hanseatic WQP8-T7736E
    42 dB
    Hanseatic WQP8-T7736E
    • ohne Endnote



Generell gilt: Wenn Sie gerne Ihre Ruhe haben, dann sollten Sie auf einen Geschirrspüler mit weniger als 45 dB als Schallpegel achten, denn bei diesem Niveau liegt der durchschnittliche Geräuschpegel einer typischen Wohnung (inklusive leisem Radio und anderen Haushaltsgeräten).

Zur Geschirrspüler 45 cm Bestenliste springen

Tests

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Alle anzeigen 

Testalarm zum Thema Geschirrspüler

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Geschirrspüler 45 cm Testsieger

Häufig gestellte Fragen (FAQ)