Die besten Geschirrspüler im Test mit 45 cm Breite überzeugen mit guten Spülergebnissen im Eco-, Auto- und Kurzprogramm, lassen sich prima handhaben, arbeiten geräuscharm und bieten einen guten Schutz vor Wasseraustritt.
Die platzsparende Alternative zum Standardmaß mit 60 cm Breite ist sowohl freistehend, teils mit Option zum Unterbau unter die Küchenarbeitsplatte, als auch einbaufähig erhältlich. Bei den Einbaumodellen müssen Sie sich entscheiden, ob die Bedienleiste sichtbar sein soll (zu finden bei den teilintegrierbaren Modellen) oder ob der Geschirrspüler vollkommen hinter dem Möbelpaneel verschwinden soll ( vollintegrierbare Modelle). Mit 40 bis 45 cm in der Breite sind die schlanken Modelle ideal für kleine Haushalte. Wer in seiner Küche nur eine schmale Nische hat, ist zwangsläufig auf diese Baubreite angewiesen. Die Geräte bieten sich darüber hinaus schon von ihrer Kapazität her für Singles oder Zwei-Personen-Haushalte an. Nahezu alle Modelle fassen zwischen 9 und 12 sogenannte Maßgedecke. In Geräten mit Besteckschublade kann man in der Regel mehr Geschirr unterbekommen, da der sperrige Besteckkorb im Unterkorb wegfällt. Bei der Ausstattung lassen sich die Hersteller nicht lumpen: Es wird alles verbaut, was es auch in größerer Baubreite gibt. Als nützlich kann sich eine Start- oder Endezeitvorwahl erweisen, ferner Halbe Beladung, wenn die Maschine mal nicht ganz voll wird, oder eine Expresstaste zur Programmbeschleunigung.
Leider benötigen die schmalen Geschirrspüler bauartbedingt ins Verhältnis zu ihren großen Geschwistern gesetzt mehr Wasser. Auch der Energieverbrauch ist höher. Die Geräte, die energieeffizient sind (bis Energieeffizienzklasse D auf dem EU-Label), sind in der Anschaffung kostspieliger. Sie sparen jedoch langfristig Energie ein und können den höheren Preis so amortisieren. Auch die Beherzigung zweier einfacher Tipps sorgt dafür, dass die Betriebskosten im Rahmen bleiben: Starten Sie das Gerät erst, wenn es voll ist und nutzen Sie das zeitintensivere Eco-Programm. Weiterer Vorteil neben einer überschaubaren Stromrechnung: In Tests erzielen die Eco-Spülgänge in der Regel die besten Reinigungsergebnisse.
In dieser von unserer unabhängigen Redaktion erstellen Liste finden Sie die derzeit besten 45 cm breiten Geschirrspüler. Durchschnittlich werden die Produkte mit Note 2,2 bewertet. Aktuelles Spitzenprodukt ist Neff N 50 S855EKX14E.

Diese Quellen haben wir neutral ausgewertet:

  • und 3 weitere Magazine

Geschirrspüler 45 cm Bestenliste

300 Ergebnisse entsprechen den Suchkriterien

Ihre Stromkosten

  • 1
    Geschirrspüler im Test: N 50 S855EKX14E von Neff, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    25 €/J.**

    D

    Sehr gut

    1,5

    Neff N 50 S855EKX14E

    Scho­nend zu Glä­sern, stark gegen Schmutz
    • Bau­form: Vollin­te­grier­bar
    • Breite: 44,8 cm
    • Anzahl der Maß­ge­de­cke: 9
  • 2
    Geschirrspüler im Test: Serie 2 SPV2IKX10E von Bosch, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    31 €/J.**

    F

    Gut

    1,6

    Bosch Serie 2 SPV2IKX10E

    Bediener­freund­lich, leise und erschwing­lich -​ aber wenig spar­sam im Ver­brauch
    • Bau­form: Vollin­te­grier­bar
    • Breite: 44,8 cm
    • Anzahl der Maß­ge­de­cke: 9
  • 3
    Geschirrspüler im Test: Serie 2 SRV2HKX41E von Bosch, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    28 €/J.**

    E

    Gut

    1,6

    Bosch Serie 2 SRV2HKX41E

    Ein­fach, aber mit Auto­ma­tik­pro­gramm und Dosieras­sis­tent
    • Bau­form: Vollin­te­grier­bar
    • Breite: 44,8 cm
    • Anzahl der Maß­ge­de­cke: 9
  • 4
    Geschirrspüler im Test: Serie 2 SPS2XMI01E von Bosch, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    33 €/J.**

    F

    Gut

    1,7

    Bosch Serie 2 SPS2XMI01E

    Platz­spa­ren­der Sau­ber­ma­cher mit allen Basics und klei­nen Extras
    • Bau­form: Frei­ste­hend
    • Anzahl der Maß­ge­de­cke: 10
    • Ener­gie­ver­brauch pro 100 Eco-​Durch­läufe: 84 kWh
  • 5
    Geschirrspüler im Test: GSP9309-030E von Exquisit, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    28 €/J.**

    E

    Gut

    1,8

    Exquisit GSP9309-030E

    7 Pro­gramme und Extra Tro­cken-​Funk­tion
    • Bau­form: Frei­ste­hend
    • Breite: 44,8 cm
    • Anzahl der Maß­ge­de­cke: 9
  • 6
    Geschirrspüler im Test: GSP9410-030D von Exquisit, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    26 €/J.**

    D

    Gut

    1,8

    Exquisit GSP9410-030D

    Kom­pak­ter Geschirr­spü­ler mit befrie­di­gen­der Leis­tung
    • Bau­form: Frei­ste­hend
    • Breite: 44,8 cm
    • Anzahl der Maß­ge­de­cke: 10
  • 7
    Geschirrspüler im Test: GSP9109-030E von Exquisit, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    28 €/J.**

    E

    Gut

    1,8

    Exquisit GSP9109-030E

    Schnäpp­chen für den klei­nen Haus­halt
    • Bau­form: Frei­ste­hend
    • Breite: 44,8 cm
    • Anzahl der Maß­ge­de­cke: 9
  • 8
    Geschirrspüler im Test: GS541D10X von Gorenje, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    28 €/J.**

    D

    Gut

    1,9

    Gorenje GS541D10X

    Prak­ti­sche Innen­ein­tei­lung und gute Rei­ni­gungs-​/Trock­nungs­er­geb­nisse
    • Bau­form: Frei­ste­hend
    • Breite: 44,8 cm
    • Anzahl der Maß­ge­de­cke: 11
  • 9
    Geschirrspüler im Test: BSUO 3O33 PF X von Bauknecht, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    26 €/J.**

    D

    Gut

    1,9

    Bauknecht BSUO 3O33 PF X

    Gute Platz­auf­tei­lung und viele Pro­gramme
    • Breite: 44,8 cm
    • Anzahl der Maß­ge­de­cke: 10
    • Ener­gie­ver­brauch pro 100 Eco-​Durch­läufe: 67 kWh
  • 10
    Geschirrspüler im Test: GV520E10 von Gorenje, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    32 €/J.**

    E

    Gut

    2,0

    Gorenje GV520E10

    Ein­fach mit klei­nen Extras zum bud­get­freund­li­chen Preis
    • Bau­form: Vollin­te­grier­bar
    • Breite: 44,8 cm
    • Anzahl der Maß­ge­de­cke: 11
  • 11
    Geschirrspüler im Test: GI520E15X von Gorenje, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    28 €/J.**

    E

    Gut

    2,0

    Gorenje GI520E15X

    Stan­dard-​Geschirr­spü­ler mit prak­ti­schen Fea­tu­res
    • Bau­form: Teilin­te­grier­bar
    • Breite: 44,8 cm
    • Anzahl der Maß­ge­de­cke: 9
  • 12
    Geschirrspüler im Test: GS520E15S von Gorenje, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    28 €/J.**

    E

    Gut

    2,0

    Gorenje GS520E15S

    Basis­aus­stat­tung mit Spül­mit­te­ler­ken­nung zum klei­nen Preis
    • Bau­form: Frei­ste­hend
    • Breite: 44,8 cm
    • Anzahl der Maß­ge­de­cke: 9
  • 13
    Geschirrspüler im Test: EGSP1009-EB-030E inox von Exquisit, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    28 €/J.**

    E

    Gut

    2,0

    Exquisit EGSP1009-EB-030E inox

    Ein­fach aus­ge­stat­tet, aber mit Pro­gramm für halbe Bela­dung
    • Bau­form: Teilin­te­grier­bar
    • Breite: 44,8 cm
    • Anzahl der Maß­ge­de­cke: 9
  • 14
    Geschirrspüler im Test: Serie 6 SPV6ZMX23E von Bosch, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut

    23 €/J.**

    C

    Gut

    2,1

    Bosch Serie 6 SPV6ZMX23E

    Das beste Mit­tel­maß unter den 45 Zen­ti­me­ter schma­len
    • Bau­form: Vollin­te­grier­bar
    • Breite: 44,8 cm
    • Anzahl der Maß­ge­de­cke: 10
  • 15
    Geschirrspüler im Test: GSP9310-060E von Exquisit, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut

    30 €/J.**

    E

    Gut

    2,1

    Exquisit GSP9310-060E

    Ein­fach, aber mit klei­nen Extras für den klei­nen Haus­halt
    • Bau­form: Frei­ste­hend
    • Breite: 44,8 cm
    • Anzahl der Maß­ge­de­cke: 10
  • 16
    Geschirrspüler im Test: BSIO 3O35 PFE X von Bauknecht, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut

    26 €/J.**

    D

    Gut

    2,2

    Bauknecht BSIO 3O35 PFE X

    Lang­le­big und leis­tungs­stark
    • Bau­form: Vollin­te­grier­bar
    • Breite: 44,8 cm
    • Anzahl der Maß­ge­de­cke: 10
  • 17
    Geschirrspüler im Test: BSBO 3O35 PF X von Bauknecht, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut

    26 €/J.**

    D

    Gut

    2,2

    Bauknecht BSBO 3O35 PF X

    Bes­tes schma­les Modell im Test
    • Bau­form: Teilin­te­grier­bar
    • Breite: 44,8 cm
    • Anzahl der Maß­ge­de­cke: 10
  • 18
    Geschirrspüler im Test: N 70 S857ZMX09E von Neff, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut

    23 €/J.**

    C

    Gut

    2,3

    Neff N 70 S857ZMX09E

    Gute Pro­gram­m­aus­wahl und prak­ti­sche Extras
    • Bau­form: Vollin­te­grier­bar
    • Breite: 44,8 cm
    • Anzahl der Maß­ge­de­cke: 10
  • 19
    Geschirrspüler im Test: iQ500 SR25ZW11ME von Siemens, Testberichte.de-Note: 2.9 Befriedigend

    23 €/J.**

    C

    Befriedigend

    2,9

    Siemens iQ500 SR25ZW11ME

    Nachhaltig

    Smarte Steue­rung sowie ener­gie-​ und zeit­spa­rende Optio­nen
    • Bau­form: Frei­ste­hend
    • Anzahl der Maß­ge­de­cke: 10
    • Ener­gie­ver­brauch pro 100 Eco-​Durch­läufe: 59 kWh
  • 20
    Geschirrspüler im Test: Serie 6 SPV6YMX11E von Bosch, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend

    20 €/J.**

    B

    Befriedigend

    3,0

    Bosch Serie 6 SPV6YMX11E

    Nachhaltig

    Smart und spar­sam mit 6 Pro­gram­men
    • Bau­form: Vollin­te­grier­bar
    • Breite: 44,8 cm
    • Anzahl der Maß­ge­de­cke: 10
  • Unter unseren Top 20 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab der nächsten Seite finden Sie weitere Geschirrspüler 45 cm nach Beliebtheit sortiert. 

  • Seite 1 von 9
  • Nächste weiter

Aus unserem Magazin

Ratgeber: Spülmaschinen 45 cm

Hier müs­sen Sie Kom­pro­misse machen

Stärken

Schwächen

Vollintegrierbarer Geschirrspüler von Bosch, Modell SPV6YMX11E Schlank, sparsam, ruhig – und teuer: der SPV6YMX11E von Bosch. (Bild: amazon.de)

Interessant sind die schlanken Geschirrspüler mit einer Breite von bis zu 45 cm in erster Linie für kleine Haushalte. Das gilt in doppelter Hinsicht – nämlich zum einen dann, wenn in Ihrer Küche neben oder unter Ihrer Arbeitsfläche nur eine schmale Lücke vorhanden ist, und zum anderen, wenn Sie einen Single-Haushalt führen oder nur mit einer weiteren Person zusammenleben.
Eine Alternative für Single-Haushalte kann ein Tischgeschirrspüler sein – aufs sogenannte Maßgedeck (6 Maßgedecke passen normalerweise hinein) gerechnet sind die Geräte jedoch eine Katastrophe: Strom- und Wasserverbrauch sind schlicht unzeitgemäß verschwenderisch.

Darauf sollten Sie bei der Auswahl Ihres kompakten Geschirrspülers achten! Welche Bauformen gibt es?

Beim Kauf einer Spülmaschine mit nur 45 cm Baubreite werden Sie wahrscheinlich den ein oder anderen Kompromiss eingehen müssen. Denn: Die meisten Hersteller konzentrieren sich vornehmlich auf die Fertigung von Spülmaschinen für die Standardbaugröße (-breite) von 60 cm.

Die gute Nachricht: Es gibt trotzdem für jeden Anwendungsfall das passende Modell, versprochen. Die nur 45 cm schmalen Spülmaschinen werden – genau wie ihre dicken Verwandten – in allen Bauformen hergestellt. Bei einem freistehenden Geschirrspüler erhalten Sie – im wahrsten Wortsinn „on top“ – eine weitere Arbeitsfläche. Das kann in einer kleinen Küche ein echter Vorteil sein. Befindet sich in Ihrer Küchenzeile unter der Arbeitsplatte eine Nische, ist der Kauf eines unterbaufähigen Modells sinnvoll. Hier ist der Deckel entfernt, sodass der Geschirrspüler sich unter die Arbeitsplatte schieben lässt.

Bei den Einbau-Geschirrspülern können Sie wählen, ob das Modell komplett hinter der Möbelfront verschwinden soll – das sind die vollintegrierbaren Geschirrspüler – oder ob nur ein Teil des Geräts mit einer Blende verkleidet wird und das Bedienmenü darüber hervorlugt. Diese Geräte finden Sie, indem Sie in unserer Bestenliste bei der Bauart teilintegrierbar“ ein Häkchen setzen. Die Hersteller verwenden teilweise auch die Bezeichnung „integrierbar“ – was die Unterscheidung zu den vollintegrierbaren Spülgeräten aber etwas weniger plastisch macht.

Was die Aufnahmefähigkeit der kleinen Kompakten angeht, so gibt es minimale Unterschiede: Neun oder zehn Maßgedecke passen rein.

Das sogenannte Maßgedeck ist durch die europäische Norm DIN EN 50242 festgelegt. Ein Maßgedeck besteht demnach immer aus:
  • 1 x Essteller (ø 26 cm)
  • 1 x Suppenteller (ø 23 cm)
  • 1 x Dessertteller (ø 19 cm)
  • 1 x Untertasse (ø 14 cm)
  • 1 x Trinkglas (250 ml)
  • 1 x Tasse (200 ml)
  • 1 x Messer (203 mm)
  • 1 x Gabel (184 mm)
  • 1 x Suppenlöffel (195 mm)
  • 1 x Teelöffel (126 mm)
  • 1 x Dessertlöffel (156 mm)

Und wie steht es um die Energieeffizienz? Können Sie mit einer kleinen Geschirrspülmaschine Strom und Wasser sparen?

Wenn Sie ein besonders stromsparendes Gerät der besten Energieeffizienzklassen A, B oder C suchen, werden Sie schnell feststellen, dass die Auswahl (noch) extrem limitiert ist. Hier tun sich vor allem – wen wundert es? – die großen Marken hervor: Siemens, Bosch und Neff. Entsprechend tiefer werden Sie auch in Ihr Portemonnaie greifen müssen: Um die 800 Euro müssen hier in Ihr Budget passen – und nach oben hin ist mehr möglich. Die allermeisten schlanken Geschirrspüler sind in der mit Abstrichen noch ordentlichen Klasse E zu finden. Welchen kompakten Spüler Sie auch wählen: Aufs Maßgedeck gerechnet, verbrauchen selbst die modernsten Modelle mehr Strom als ihre großen Geschwister, auch wenn der Unterschied längst nicht mehr so dramatisch ist, wie er es noch vor einigen Jahren war.

Und wie sieht es beim Wasserverbrauch aus?

Die modernen Maschinen haben in puncto Sparsamkeit gegenüber den breiteren 60-cm-Geschirrspülern kaum Boden gutgemacht: 45-cm-Spülmaschinen verbrauchen etwa 1 Liter Wasser pro Maßgedeck, oder – auf den Spülgang gerechnet – 9 bis 10 Liter Wasser. Ein paar wenige unrühmliche Ausreißer nach oben mit 11 Litern pro Spülgang gibt es allerdings auch noch. Die schlechte Nachricht: Ins Verhältnis zum Maßgedeck gesetzt, benötigen die kompakten Spülmaschinen im Vergleich zu ihren breiteren Kollegen ein Viertel mehr Wasser. Das ist allerdings technisch plausibel: Unabhängig von der Zuladung wird nun einmal immer ein gewisses Minimum an Wasser benötigt.

45-cm-Geschirrspüler mit vergleichsweise geringem Wasserverbrauch

  Wasserverbrauch pro Eco-Durchlauf Unser Fazit Stärken Schwächen Bewertung Angebote
Serie 6 SPU6ZMS29E

ohne Endnote

6,9 l Gut aus­ge­stat­tet, fle­xi­bel zu bela­den und smart steu­er­bar

Weiterlesen

Weiterlesen

Weiterlesen

0 Meinungen

0 Tests

Miele G 5740 SCU SL

ab 1099,00 €

G 5740 SCU SL

ohne Endnote

7,9 l Schnelle Pro­gramme und gründ­li­che Trock­nung

Weiterlesen

Weiterlesen

Weiterlesen

0 Meinungen

0 Tests

G 5430 SCi SL Active

ohne Endnote

8 l Viel­sei­tig und fix

Weiterlesen

Weiterlesen

Weiterlesen

1 Meinung

0 Tests


Wie laut arbeitet so eine kompakte Geschirrspülmaschine?

Früher galten die schlanken Modelle im Vergleich als bedeutend geräuschvoller. Diese Aussage können wir für viele moderne Geräte korrigieren bzw. präzisieren. Im Durchschnitt bewegen sich die heutigen Kompakten etwa auf dem Niveau des Geräuschpegels von Geschirrspülern mit dem Standardmaß 60 cm. Allerdings müssen Sie gerade im Preiswertsegment mit deutlich lauteren Geräten rechnen. Etwa bei den kleinen Spülmaschinen von Amica, Medion, Bomann, PKM und ok. – die Sie oft als Aktionsware etwa bei Aldi oder Lidl finden –, lohnt es sich, ganz genau hinzusehen. Hier sind durchaus laute 49 dB eher die Regel als die Ausnahme.

Beim Griff zu einer Premiummarke wie AEG, Neff oder Siemens sinken die Chancen rapide, dass Sie an einen Krachmacher geraten.

Wenn Sie ein flüsterleises Modell suchen, etwa für Ihre offene Wohnküche, dann schauen Sie hier:

Die leisesten kleinen Geschirrspüler aus unserer Bestenliste

  Lautstärke Unser Fazit Stärken Schwächen Bewertung Angebote
iQ500 SR45ZS10ME

ohne Endnote

42 dB Moder­ner Sau­ber­ma­cher mit Zeo­lith-​Trock­nung

Weiterlesen

Weiterlesen

Weiterlesen

6 Meinungen

0 Tests

Serie 6 SPU6ZMS29E

ohne Endnote

42 dB Gut aus­ge­stat­tet, fle­xi­bel zu bela­den und smart steu­er­bar

Weiterlesen

Weiterlesen

Weiterlesen

0 Meinungen

0 Tests

Serie 6 SPI6ZMS29E

ohne Endnote

42 dB Star­ker Funk­ti­ons­um­fang, aber leicht erhöhte Effi­zi­en­z­werte

Weiterlesen

Weiterlesen

Weiterlesen

0 Meinungen

0 Tests



Generell gilt: Wenn Sie gerne Ihre Ruhe haben, dann sollten Sie auf einen Geschirrspüler mit weniger als 45 dB als Schallpegel achten, denn bei diesem Niveau liegt der durchschnittliche Geräuschpegel einer typischen Wohnung (inklusive leisem Radio und anderen Haushaltsgeräten).

von Judith Oehlert

„Zwei gute Gründe, den Abwasch der Spülmaschine zu überlassen: Moderne Geräte benötigen erstaunlich wenig Wasser und machen trotzdem gründlich sauber.“

Zur Geschirrspüler 45 cm Bestenliste springen

Tests

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 8/2023
    • Erschienen: 07/2023

    Eco ist die Siegertaste

    Testbericht über 16 Geschirrspüler

    Wie schon im Sommer 2022 und in früheren Tests stechen die großen Marken Miele, Bosch und Siemens bei den Geschirrspülern hervor. Miele landet erneut einen doppelten Testsieg. Während die 45 cm breiten Modelle nur allenfalls mittelmäßige Reinigungsergebnisse erzielen, machen im Standardmaß mit 60 cm Baubreite Miele und die Marken

    zum Test

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 8/2022
    • Erschienen: 07/2022

    Saubere Teller für wenig Geld

    Testbericht über 18 Geschirrspüler

    Haben Sie eine Einbau-Küche, müssen Sie sich entscheiden: Wenn die Geschirrspülmaschine komplett hinter einem Möbelpaneel verschwinden soll, dann greifen Sie zu einem vollintegrierbaren Modell. Darf die Bedienblende sichtbar sein, schauen Sie sich bei den (teil)integrierbaren Geräten um. Haben Sie in Ihrer Küche nur wenig Platz zur

    zum Test

    • Konsument

    • Ausgabe: 9/2023
    • Erschienen: 08/2023
    • Seiten: 3

    Sparsam und sauber mit Eco

    Testbericht über 16 Einbau-Geschirrspüler

    „TEST Geschirrspüler. Eco spült fast immer besser als das Automatikprogramm. Zudem spart Ersteres in zehn Betriebsjahren bis zu 265 Euro. Im Test: 13 Modelle mit 60 und 3 mit 45 Zentimeter Breite. Letztere arbeiten weniger effizient.“ Testumfeld: Im Test waren 16 Geschirrspüler für Einbauküchen, darunter acht vollintegrierbare in 60

    zum Test

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Geschirrspüler

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Geschirrspüler 45 cm Testsieger

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Die standardmäßig angezeigten jährlichen Stromkosten ermitteln wir anhand des EU-Labels für zwei Spülgänge pro Woche. Basis für den Strompreis ist der aktuelle Preisdurchschnitt pro Kilowattstunde in Deutschland (Quelle: verivox.de).

Bei manchen Produkten können wir keine Kosten ermitteln, weil kein Verbrauchswert nach aktueller EU-Richtlinie hinterlegt ist. Bei diesen Produkten erscheint die Anzeige „k. A.“.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf