Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Fahrrad-Multitools am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet.

71 Tests 18.400 Meinungen

Die besten Fahrrad-Multitools

1-20 von 136 Ergebnissen
  • Topeak Alien 3

    • Sehr gut

      1,0

    • 3  Tests

      206  Meinungen

    Fahrradwerkzeug im Test: Alien 3 von Topeak, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    1

  • Topeak Mini 9 Pro

    • Sehr gut

      1,0

    • 3  Tests

      0  Meinungen

    Fahrradwerkzeug im Test: Mini 9 Pro von Topeak, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    2

  • Lezyne V10

    • Sehr gut

      1,0

    • 2  Tests

      4  Meinungen

    Fahrradwerkzeug im Test: V10 von Lezyne, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    3

  • Lezyne Stainless 20

    • Sehr gut

      1,0

    • 4  Tests

      0  Meinungen

    Fahrradwerkzeug im Test: Stainless 20 von Lezyne, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    4

  • Topeak Hummer 2

    • Sehr gut

      1,1

    • 4  Tests

      743  Meinungen

    Fahrradwerkzeug im Test: Hummer 2 von Topeak, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut

    5

  • Crank Brothers Multi Tool 10

    • Sehr gut

      1,2

    • 3  Tests

      579  Meinungen

    Fahrradwerkzeug im Test: Multi Tool 10 von Crank Brothers, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut

    6

  • SKS Tom 14

    • Sehr gut

      1,3

    • 7  Tests

      534  Meinungen

    Fahrradwerkzeug im Test: Tom 14 von SKS, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    7

  • Crank Brothers M-17

    • Sehr gut

      1,3

    • 3  Tests

      3353  Meinungen

    Fahrradwerkzeug im Test: M-17 von Crank Brothers, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    8

  • Pro Bikegear Mini Tool 22 Functions

    • Sehr gut

      1,3

    • 3  Tests

      17  Meinungen

    Fahrradwerkzeug im Test: Mini Tool 22 Functions von Pro Bikegear, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    9

  • Topeak Mini 9

    • Sehr gut

      1,3

    • 2  Tests

      1146  Meinungen

    Fahrradwerkzeug im Test: Mini 9 von Topeak, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    10

  • Topeak Mini 20 Pro

    • Sehr gut

      1,4

    • 11  Tests

      1042  Meinungen

    Fahrradwerkzeug im Test: Mini 20 Pro von Topeak, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    11

  • Topeak Mini 9 Pro CB

    • Sehr gut

      1,4

    • 4  Tests

      90  Meinungen

    Fahrradwerkzeug im Test: Mini 9 Pro CB von Topeak, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    12

  • Birzman Feexman C10

    • Sehr gut

      1,4

    • 4  Tests

      0  Meinungen

    Fahrradwerkzeug im Test: Feexman C10 von Birzman, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    13

  • Sigma Pocket Tool 16

    • Sehr gut

      1,4

    • 0  Tests

      552  Meinungen

    Fahrradwerkzeug im Test: Pocket Tool 16 von Sigma, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    14

  • Crank Brothers M19

    • Gut

      1,6

    • 7  Tests

      8793  Meinungen

    Fahrradwerkzeug im Test: M19 von Crank Brothers, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut

    15

  • SKS Tom 18

    • Gut

      1,7

    • 8  Tests

      529  Meinungen

    Fahrradwerkzeug im Test: Tom 18 von SKS, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    16

  • Park Tool IB 3

    • Gut

      1,7

    • 6  Tests

      51  Meinungen

    Fahrradwerkzeug im Test: IB 3 von Park Tool, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    17

  • Pedros ICM Multi-Tool with M7

    • Gut

      1,7

    • 5  Tests

      0  Meinungen

    Fahrradwerkzeug im Test: ICM Multi-Tool with M7 von Pedros, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    18

  • Park Tool IB 2

    • Gut

      1,8

    • 3  Tests

      272  Meinungen

    Fahrradwerkzeug im Test: IB 2 von Park Tool, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    19

  • Super-B TB-FD 40

    • Gut

      1,8

    • 2  Tests

      0  Meinungen

    Fahrradwerkzeug im Test: TB-FD 40 von Super-B, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    20

  • Unter unseren Top 20 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab der nächsten Seite finden Sie weitere Fahrrad-Multitools nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Seite 1 von 5
  • Nächste

Aus unserem Magazin

Ratgeber: Fahrrad-Multitools

Werk­zeug­box für die Hosen­ta­sche

Stärken
  1. die gängigsten Basis-Werkzeuge in einem Tool
  2. leicht und kompakt
  3. ermöglichen einfache Reparaturen auch unterwegs
  4. preisgünstiger als viele einzelne Werkzeuge
Schwächen
  1. lassen sich nicht individualisieren
  2. kleine Werkzeuge können die Arbeit erschweren

Topeak Alien 3 Multi Tool Das Topeak Alien 3 Multi Tool mit 25 Werkzeugen inklusive Kettennieter und Reifenheber … (Bildquelle: amazon.de)

Worauf achten die Testmagazine bei Fahrrad-Multitools besonders?

Die praktischen Multifunktionswerkzeuge müssen einiges abkönnen und im Falle eines Falles zuverlässig sein. Gleichzeitig wird von ihnen erwartet, dass sie die wichtigsten Werkzeuge beinhalten und somit gängige Reparaturen ermöglichen. Bei den Experten der Testzeitschriften sind daher Handhabung, Werkzeugauswahl und Verarbeitungsqualität das Maß der Dinge. Die Tester der „aktiv Radfahren“ achten in ihrem Vergleichstest darüber hinaus auf das Gewicht der Minitools sowie die Länge und Ergonomie der einzelnen Werkzeuge. Um zusätzlich die Rostanfälligkeit beurteilen zu können, unterziehen sie alle Test-Modelle einem Korrosionstest.
Bestnoten erhalten Tools, wie das Pedros ICM Multi-Tool, die mit einer guten Werkzeugauswahl glänzen. Sind die Werkzeuge solide verarbeitet und bestehen aus hochwertigen Materialien, die auch hohe Belastungen aushalten und sicher an den Schrauben greifen, gibt es zusätzliche Punkte. Für Handhabung und Ergonomie ist es entscheidend, wie das Modell in der Hand liegt und wie leichtgängig sich die einzelnen Werkzeuge ausklappen lassen. Aber auch die Länge der jeweiligen Schraubenschlüssel und -dreher ist wichtig, denn sie entscheiden über den Hebel und somit die Kraft, die bei der Reparatur aufgebracht werden kann.
Zu guter Letzt fließen auch noch Gewicht und Gesamtgröße der Pocket-Tools in die Bewertung mit ein, denn gerade auf kurzen, knackigen Ausfahrten ohne zusätzliches Gepäck kann jedes Gramm extra stören.

Topeak Alien 3 Multi Tool geteilt … lässt sich praktischerweise in der Mitte teilen und ermöglicht so ein angenehmes Arbeiten. (Bildquelle: amazon.de)

Welche Ausstattung sollte ein Fahrrad-Multitool auf jeden Fall besitzen?

Die technischen Entwicklungen im Fahrradbereich sind in den letzten Jahren schnell vorangeschritten, was dazu geführt hat, dass sich auch die entsprechenden Werkzeuge weiterentwickelt und angepasst haben. Für einen Großteil der Pannen unterwegs reicht ein Inbusschlüssel-Set für die oft verwendeten Innensechskant-Schrauben. Immer häufiger werden an Fahrrädern allerdings auch Torx-Schrauben, auch Sechsrund genannt, verbaut. Hier bietet es sich an, zumindest Torxschlüssel in den Größen T25 und T30 in seinem Multitool zu haben. Schraubendreher für Schlitz- und Kreuzschlitzschrauben sollten ebenfalls an Bord sein, genauso wie Maulschlüssel und Speichenschlüssel in verschiedenen Größen. Da die unangenehmsten Pannen die sind, bei denen das Rad nur noch geschoben werden kann, wird die Werkzeugsammlung idealerweise durch Kettennieter und Reifenheber vervollständigt. So ist man auch bei einer gerissenen Kette oder einem platten Reifen bestens vorbereitet. Insgesamt ist man mit einem gut sortierten Multi-Tool, das über nicht weniger als 15 Funktionen verfügen sollte, für fast alle Eventualitäten und gängigen, kleinen Fahrradreparaturen gewappnet.

Worauf sollte man beim Kauf eines Fahrrad-Multitools noch achten?

Die Entscheidung, für welches konkrete Tool man sich letztendlich entscheidet, sollte sich immer nach den technischen Details des eigenen Rads sowie nach dem voraussichtlichen Einsatzgebiet richten. Ist man hauptsächlich auf dem Rennrad unterwegs, um Trainingsrunden zu absolvieren, möchte man sinnvollerweise ein möglichst leichtes Multitool in der Trikottasche haben. Ist eine längere Radreise geplant, ist es womöglich wichtiger, eine umfangreiche Anzahl an Funktionen abzudecken, das Gewicht aber zu vernachlässigen.
Neben dem Funktionsumfang sind eine solide Verarbeitung und ein angenehmes Handling des Tools entscheidend. Liegt das Pannenwerkzeug schlecht in der Hand, verbiegen sich die einzelnen Werkzeuge oder brechen gar ab, ist es nutzlos. Von Vorteil kann es darüber hinaus sein, wenn sich das Minitool teilen lässt oder sich einzelne Werkzeuge abtrennen lassen. Dies ermöglicht eine angenehmere Handhabung und verhindert, dass das restliche Werkzeug bei der Reparatur in die Quere kommt.

Zur Fahrrad-Multitool Bestenliste springen

Tests

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Alle anzeigen 

Benachrichtigung bei neuen Tests zum Thema Fahrradwerkzeuge

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Fahrrad-Multitools Testsieger

Weitere Ratgeber zu Bike-Multitools

Alle anzeigen 

    • World of MTB

    • Ausgabe: 5/2012
    • Erschienen: 04/2012
    • Seiten: 3

    Fahrtechnik Basic 2

    Auf 3 Seiten erfährt man von der Zeitschrift World of MTB (5/2012) wie man richtig bremst und worauf es dabei ankommt.

    ... zum Ratgeber

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Fahrrad-Multitools sind die besten?

Die besten Fahrrad-Multitools laut Testern und Kunden:

» Hier weiterlesen