NAD Blu-ray-Player

5
  • Blu-ray-Player im Test: T 587 von NAD, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
  • Blu-ray-Player im Test: M56 von NAD, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Blu-ray-Player im Test: T 557 von NAD, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
  • Blu-ray-Player im Test: T 567 von NAD, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
  • Blu-ray-Player im Test: T 577 von NAD, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

Tests

    • Ausgabe: 4
      Erschienen: 03/2012
      Seiten: 17

      XXL-Test

      Testbericht über 14 Blu-ray-Player unterschiedlicher Preisklassen

      Ein Player mit 4k-Ausgabe, ein Player mit Sat-Tuner und Festplatte und gleich drei Player mit perfekter Bildqualität: Unser Blu-ray-Testfeld kann sich im heißumkämpften Markt gegen alles und jeden behaupten. Testumfeld: Im Test waren 14 Blu-ray-Player unterschiedlicher Preisklassen. Das Urteil: 8 x „sehr gut“ und 5 x „gut“. Ein Produkt blieb ohne Endnote.  weiterlesen

    • Ausgabe: 6/2011 Plus
      Erschienen: 05/2011
      Seiten: 6

      8 AV-Receiver bis 1100 Euro im Vergleich

      10 Blu-ray-Spieler im Vergleich

      Moderne Blu-ray-Spieler laden auch Daten aus dem Internet und spielen Filme und Musik aus dem Netzwerk ab. Beim Test verlor PC-WELT die Bildqualität aber nicht aus den Augen. Testumfeld: Im Test waren zehn Blu-ray-Player. Bewertet wurden die Kriterien Ausstattung (Ausgabe von 3D-Inhalten, Anschlüsse, Lesbare DVD-Rohlinge ...), Bedienung (Navigation Blu-ray,  weiterlesen

    • Ausgabe: 9
      Erschienen: 08/2010
      Seiten: 9

      Das gewisse Extra

      Testbericht über 4 NAD Blu-ray-Player

      Blu-ray-Player von der Stange gibt es en masse. Wer ein bisschen mehr erwartet, der sollte genau hinschauen und -hören. Video-HomeVision hat vier feine Scheibendreher ab 800 Euro zur Probefahrt gebeten. Testumfeld: Im Test waren vier Blu-ray-Player. Als Testkriterien dienten Bildqualität (Schärfe, Farben, Bildfehler ...) , Klangqualität (digital, analog),  weiterlesen

Produktwissen und weitere Tests zu NAD BD-Player

  • Extra scharf
    audiovision 5/2014 Panasonics brandneuer DMP-BDT 465 gibt Fotos in feinster Ultra-HD-Qualität aus und skaliert Blu-rays auf 4K - und das bei einem Listenpreis von 220 Euro.Es wurde ein Blu-ray-Player getestet und mit „sehr gut“ bewertet. Als Testkriterien dienten Bild- und Tonqualität, Material und Verarbeitung sowie Praxis (Fernbedienung, Bedienkomfort, Multimedia-Wiedergabe ...) und Ausstattung.
  • Die 20 besten Animes auf Blu-ray
    Heimkino 12/2012-1/2013 (Dezember/Januar) Wie Ihnen wahrscheinlich aufgefallen ist, finden Sie in dieser Ausgabe nicht wie gewohnt die 20 Top-Titel eines Genres. Im Anime-Bereich ist es leider so, dass ein paar der besten Filme bislang nicht auf Blu-ray erschienen oder nur als Import zu ergattern sind. Aus diesem Grund haben wir uns entschieden diesen Titeln einen kleinen Teil der Top-Liste zu opfern. Gerade im Anime-Bereich scheiden sich die Meinungen. Für die einen ist es eine besondere Kunstform, für andere eher bessere Kinderfilme. Dass Animes nicht zwangsläufig nur etwas für Kinder sind, beweisen gerade die Manga-Adaptionen, weshalb wir auch ein besonderes Augenmerk auf die japanischen Kult-Comics gelegt haben.
  • Musik auf Blu-ray-Playern
    audiovision 2/2012 Blu-ray-Player haben für Musikwiedergabe in höchsten Tönen alles an Bord. Doch oft fehlt es an Kleinigkeiten.In neun Schritten erklärt die Zeitschrift Audiovision (2/2012), was es bei der Musik-Wiedergabe via Blu-ray-Player zu beachten gilt.
  • App ins Netz!
    Audio Video Foto Bild 7/2012 AUDIO VIDEO FOTO BILD zeigt die praktischsten und informativsten Online-Dienste auf Blu-ray-Playern mit Internetanschluss.
  • Clever sparen
    Audio Video Foto Bild 7/2012 Die Neuen sind da: Aber können aktuelle Blu-ray-Player wirklich mehr als preiswerte Auslaufmodelle? AUDIO VIDEO FOTO BILD zeigt, wie Sie Ihr Geld richtig anlegen.
  • SFT-Magazin 10/2017 Der C7D ist fähig, sowohl HDR10, HLG, als auch Dolby Vision zu verarbeiten. Am schlussendlichen Bild erfreuen uns das perfekte Schwarz, die starken Kontraste und vor allem die gut herausgearbeiteten Spitzenlichter. Es werden nicht nur Details sehr fein dargestellt, sie bluten auch nicht aus. Als Referenz haben wir hier erneut das brennende Schwert aus The Last Witch Hunter herangezogen, auf dem die Flammen die Runen auf der Klinge nicht verschlucken.
  • SFT-Magazin 8/2017 Auf eine Netflix-Taste oder ähnlichen Schnickschnack wurde wohl aufgrund des Designs leider verzichtet. Panasonic stieß bereits 2016 in den UHD-Blu-ray-Player-Markt vor und sicherte sich vorzeitig wichtige Marktanteile. So waren die Japaner mit Samsung die einzigen Bewerber auf dem Feld. Der neue kleine Bruder der Modelle UB900 und UB704 präsentiert sich optisch in einem klassischen, schwarzen Gewand mit styli sher Front-Abdeckung.
  • test (Stiftung Warentest) 1/2016 Das ist teuer und mit Blick auf die Umwelt eine Schande. Eine Alternative könnte der Kauf eines der elf geprüften Blu-ray-Player sein. Alle ermöglichen den Zugriff auf Youtube. Bis auf Yamaha haben wir von jedem Anbieter ein günstiges und ein teures Gerät geprüft. Fast alle sind in Bild und Ton sehr gut. Sie spielen Blu-ray-Scheiben ebenso ab wie DVDs und CDs. Der Zweitplatzierte - ebenso wie die Nummer eins im Test ein Gerät von LG - kostet weniger als 100 Euro.
  • Computer - Das Magazin für die Praxis 11/2014 Das funktioniert üblicherweise problemlos, weil die Testkandidaten zahlreiche Audio- und Video-Formate unterstützen. Je nach Gerät sind das etwa "MP3" und "WMA" beziehungsweise "DivX" und "MKV". Alle Geräte beherrschen außerdem das so genannte "Upscaling" von Videos. Dabei rechnen sie einen Film während der Wiedergabe bis auf die Auflösung eines Blu-ray-Videos hoch (1.920 x 1.080 Bildpunkte) und erzeugen so automatisch eine bessere Bildqualität. Sind die Abspielgeräte auch internetfähig? Ja.
  • Heimkino 1-2/2013 (Januar/Februar) Philips BDP7700 Der BDP7700 zaubert aus nahezu allen Quellen hervorragende Bilder. Besonderer Clou ist jedoch, dass er Fotos in 4k-Auflösung ohne Umrechnung auf dem entsprechenden Bildschirm anzeigt. Auf Knpfdruck wandelt der Philips zweidimensionale Filme nach 3D um, was er sehr dezent und ohne Effekthascherei macht. Panasonic DMP-BDT500 In seinem eleganten Understatement überzeugt der Panasonic mit hervorragender Bildqualität in 2D und 3D.
  • Reif für Hollywood
    audiovision 12/2012 Und das ist mindestens genauso viel Wert wie das "TinselTown" selbst. ORGANISATIONSTALENT MEDIENVERWALTUNG MIT XBMC Neben klassischen Abspielgeräten wie CD, DVD- und Blu-ray-Player haben Multimedia-Datenlieferanten wie Spielekonsolen, Homeserver und Mediencenter längst ins Heimkino gefunden. Denn wer will schon seine Sammlung digitaler Musik, Filme oder Internet-Streams am Arbeitsrechner konsumieren, wenn im Raum nebenan teure Technik große Erlebnisse verspricht.
  • Überall fernsehen
    SAT+KABEL 7-8/2012 Neben Ein- und Ausgängen für Cinch, Component, SPDIF, Antenne und S-Video gibt es auch eine USB- sowie eine Netzwerkbuchse. Einen HDMI-Port sucht man hingegen vergeblich. Für hochauflösende Übertragungen muss man folglich auf die Component-Anschlüsse setzen. Die Slingbox unterstützt eine maximale Auflösung von 1.080i, ein DVB-T-Tuner ist integriert, ein WLAN-Empfänger hingegen nicht. Gleichzeitig können maximal drei Heimkino-Geräte angeschlossen werden.
  • Blaumacher
    HiFi Test 1/2011 Es war ein spannendes Jahr rund um das Thema Blu-ray, und das nicht nur wegen der Einführung der 3D-Technik. HIFI TEST TV VIDEO hat aus den Tests der vergangenen Monate sieben echte Kauftipps herausgesucht.In diesem Artikel aus Ausgabe 1/2011 stellt HiFi Test die besten Blu-ray-Player des Jahres 2010 vor.
  • Fotoshow per Blu-ray-Player
    Audio Video Foto Bild 5/2011 Blu-ray-Player mit DLNA-Funktion können mehr: Per Netzwerkanschluss bringen Sie die komplette Fotosammlung vom PC auf den Fernsehschirm.
  • Blu-ray-Hymne
    stereoplay 9/2010 Die kanadische Marke Anthem bringt ihren ersten Blu-ray-Player. Ein amerikanischer High-End-Player für unter 1000 Euro? Das lässt aufhorchen.
  • Entspannter sehen
    video 11/2012 Im eigenen YouTube-Account sammelt man etwa seine Lieblingsvideos in Favoritenlisten, sucht neue Clips oder abonniert die YouTube-Kanäle beliebter Anbieter. Sobald man mit dem eigenen Konto am TV-Gerät angemeldet ist, zeigt das Leanback-Menü die darin gesammelten Inhalte übersichtlich an. Auf Wunsch laufen so die neusten Videos aus allen abonnierten Kanälen automatisch nacheinander ab - ähnlich wie bei einem persönlichen TV-Magazin.
  • Kino-Look daheim
    Video-HomeVision 2/2010 Der Begriff 24p ist seit der Einführung der HD-Discs ein wichtiges Ausstattungsmerkmal von Blu-ray-Playern und Fernsehern. Video-HomeVision erklärt im Detail, worauf Sie achten müssen.Auf 3 Seiten erläutert die Zeitschrift Video-HomeVision in der Ausgabe 2/2010 die 24p-Technologie. Dabei erfährt der Leser, wie Ruckeln vermieden werden kann und welche Varianten von 24p es gibt.
  • Anschluss gefunden
    Audio Video Foto Bild 10/2010 Blu-ray-Player bringen das Internet auf den Fernseher. AUDIO VIDEO FOTO BILD zeigt, wie der Anschluss ans Netz klappt - auch ohne Kabel.
  • Mit der aktuellen Player-Generation spielt man nicht nur Blu-ray- und DVD-Filme: So ist ein LAN-Anschluss, über den man BD-Live-Inhalte aus dem Netz lädt, mittlerweile fast obligatorisch. Viele Geräte besitzen außerdem eine USB-Buchse oder einen Speicherkartenleser für die Multimedia-Wiedergabe. Die Zeitschrift „Audiovision“ hat sechs Geräte verglichen und kürt das günstigste Modell zum Testsieger.
  • Die Zeitschrift „c't“ hat acht Blu-ray-Player geprüft und mit der Playstation 3 von Sony verglichen. Während die Spielekonsole vor einem Jahr noch als Preis-/Leistungssieger unter den Blu-ray-Spielern galt, hat sich das Verhältnis mittlerweile umgekehrt. Dabei haben die Player ganz unterschiedliche Stärken und Schwächen, bieten mit Blick auf die Bildqualität eines DVD-Gerätes aber alle eine Qualitätssteigerung. Insofern jammert man „auf höchstem Niveau“.
  • Zunächst wurden die Einsteiger-Geräte aktualisiert, jetzt kommt eine neue Generation von Mittelklasse-Playern auf den Markt. Die von der Zeitschrift „Audiovision“ auf Herz und Nieren geprüften Geräte mussten sich in Sachen Anschlussfreude, Wiedergabe, Bild- und Tonqualität sowie Handhabung und Verarbeitung beweisen. Sony und Panasonic erreichten am Ende die gleiche Punktzahl.
  • Wer in Sachen Bild und Ton nur das Beste will, der ist seit dem Sieg der Blu-Ray über die HD-DVD auf die blaue Scheibe angewiesen. Für die Zeitschrift „audiovision“ ein guter Grund, vier aktuelle Player zwischen 330 und 1100 Euro einem ausführlichen Vergleichstest zu unterziehen. Neben der Qualität von Bild und Ton hat man auch Bedienung und Ausstattung berücksichtigt. Das Gerät von Panasonic wurde schließlich zum Testsieger erklärt: Es konnte die Redaktion in allen relevanten Punkten überzeugen.
  • Benachrichtigung

    Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema NAD Bluray Player.