T 557 Produktbild
Gut (2,1)
3 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Ultra-​HD-​Blu-​ray: Nein
4k-​Ups­ca­ling: Nein
HDR10: Nein
Dolby Vision: Nein
Abmes­sun­gen / B x T x H: 435 x 280 x 60 mm
DTS-​HD: Ja
Mehr Daten zum Produkt

NAD T 557 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,1)

    Preis/Leistung: „zu teuer“

    Platz 8 von 10

    „Plus: Spielt Multimedia-Dateien über USB ab; Sehr gute Bildwandlung.
    Minus: Keine Wiedergabe von 3D-Filmen möglich; Hoher Stromverbrauch.“

  • „sehr gut“

    Platz 2 von 3

    Bildqualität: 5 von 5 Sternen;
    Klangqualität: 4 von 5 Sternen;
    Ausstattung: 4 von 5 Sternen;
    Bedienung: 4 von 5 Sternen;
    Verarbeitung: 4 von 5 Sternen.

  • „sehr gut“ (87%)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Platz 2 von 4

    „Plus: Schnelle Einlesezeiten; kein Lüfter; neutraler, reiner CD-Klang.
    Minus: leichte Scaler-Schwächen.“

Einschätzung unserer Autoren

T 557

Unter­stützt die wich­tigs­ten Medien und For­mate

Zum kürzlich vorgestellten Blu-ray-Player NAD T 577 gesellt sich der T 557. Zwar bleiben WLAN-Unterstützung, 7.1-Ausgang und die Möglichkeit zur USB-Aufnahme beim „kleineren“ Gerät außen vor, auf die wichtigsten Medien und Formate muss man trotzdem nicht verzichten.

Der NAD spielt neben CD-R/RW, DVD+R, DVD-RW auch BD-R/RE und BD-Rom. Natürlich gehören gekaufte CD-, DVD- und BD-Medien ebenfalls zum Repertoire des Players. Bei den unterstützten Dateiformaten spricht der Hersteller von JPEG-, GIF- und PNG-Fotos, von DivX-, AVCHD-, VC-1-, MPEG2- und MPEG4-Videos sowie von MP3- und WMA-Musik. Die Dateien lassen sich über das Laufwerk oder komfortabel über den USB-Anschluss von einem externen Speichermedium abspielen. DVD-Filme in Standardauflösung werden dank Upscaler und HDMI-Buchse im Vollbildmodus mit bis zu 1080p an den Flachbildfernseher geschickt, während man bei der Blu-ray-Wiedergabe vom 24p-Kinomodus profitiert. In Sachen Blu-ray hält der Player außerdem einen Ethernet-Anschluss für den Zugriff auf BD-Live-Material aus dem Internet bereit. Der T 577 unterstützt die Tonformate Dolby Digital, Dolby Digital Plus, Dolby TrueHD, DTS und DTS-HD und gibt den Ton entweder als uncodierten Bitstream oder in Form eines decodierten LPCM-Signals aus. Die decodierte Ausgabe empfiehlt sich, wenn dem Player ein älterer AV-Receiver mit HDMI-Eingang zur Seite steht. Wer einen AV-Receiver ohne HDMI besitzt, der leitet das 5.1- oder 7.1-Signal alternativ im Downmix-Verfahren über analoge Cinch-Buchsen oder einen optischen beziehungsweise einen koaxialen Digitalausgang weiter. Zu guter Letzt soll das Gerät auch beim Bedienkomfort punkten: Neben einer übersichtlichen Fernbedienung verspricht NAD verkürzte Start- und Ladezeiten.

Der T 577 und der etwas abgespeckte T 557 stehen in der Tradition des T 587, bei dem fast alle Testmagazine von einer „hervorragenden Bild- und Tonqualität“ sprechen. Der NAD T 557 wird in einer silbernen und in einer schwarzen Version angeboten und schlägt mit 799 Euro zu Buche.

Aus unserem Magazin:

Datenblatt zu NAD T 557

Features
  • Upscaling
  • 1080p/24
  • BD-Java
  • BD-Live
Abmessungen / B x T x H 435 x 280 x 60 mm
Gewicht 3,5 kg
Multimedia-Formate DivX
Schnittstellen HDMI
Bild
Ultra-HD-Blu-ray fehlt
4k-Upscaling fehlt
HDR10 fehlt
Dolby Vision fehlt
3D fehlt
Tonsysteme
DTS vorhanden
Dolby Digital vorhanden
Dolby Digital Plus vorhanden
DTS-HD HR fehlt
Dolby TrueHD vorhanden
DTS-HD MA fehlt
Funktionen
Media-Player fehlt
Media-Streaming fehlt
Webbrowser fehlt
Formate
Foto-Formate JPG
Audio-Formate
  • MP3
  • WMA
Anschlüsse
WLAN fehlt
LAN fehlt
USB vorhanden
Kartenleser fehlt
Bluetooth fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema NAD T557 können Sie direkt beim Hersteller unter nadelectronics.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Das gewisse Extra

Video-HomeVision 9/2010 - Doch intern hat er eine Menge zu bieten. Das digitale Herz des kanadischen Players schlägt koreanisch: NAD hat die Basis des Players von den aktuellen LG-Geräten übernommen. Das ist kein Nachteil. Immerhin kommt der T 557 ohne Lüfter aus. Sein Laufwerk ist zudem sehr leise und flink: Der Player liest CDs und DVDs in unter zehn und Blu-ray Discs in weniger als 20 Sekunden ein. Vor allem Marantz und Onkyo können da nur neidisch mit ihren Lüftungsrotoren pusten. …weiterlesen