T 557 Produktbild
Gut (2,1)
3 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Ultra-​HD-​Blu-​ray: Nein
4k-​Ups­ca­ling: Nein
HDR10: Nein
Dolby Vision: Nein
Abmes­sun­gen / B x T x H: 435 x 280 x 60 mm
DTS-​HD: Ja
Mehr Daten zum Produkt

NAD T 557 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,1)

    Preis/Leistung: „zu teuer“

    Platz 8 von 10

    „Plus: Spielt Multimedia-Dateien über USB ab; Sehr gute Bildwandlung.
    Minus: Keine Wiedergabe von 3D-Filmen möglich; Hoher Stromverbrauch.“

  • „sehr gut“

    Platz 2 von 3

    Bildqualität: 5 von 5 Sternen;
    Klangqualität: 4 von 5 Sternen;
    Ausstattung: 4 von 5 Sternen;
    Bedienung: 4 von 5 Sternen;
    Verarbeitung: 4 von 5 Sternen.

  • „sehr gut“ (87%)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Platz 2 von 4

    „Plus: Schnelle Einlesezeiten; kein Lüfter; neutraler, reiner CD-Klang.
    Minus: leichte Scaler-Schwächen.“

Einschätzung unserer Autoren

T 557

Unter­stützt die wich­tigs­ten Medien und For­mate

Zum kürzlich vorgestellten Blu-ray-Player NAD T 577 gesellt sich der T 557. Zwar bleiben WLAN-Unterstützung, 7.1-Ausgang und die Möglichkeit zur USB-Aufnahme beim „kleineren“ Gerät außen vor, auf die wichtigsten Medien und Formate muss man trotzdem nicht verzichten.

Der NAD spielt neben CD-R/RW, DVD+R, DVD-RW auch BD-R/RE und BD-Rom. Natürlich gehören gekaufte CD-, DVD- und BD-Medien ebenfalls zum Repertoire des Players. Bei den unterstützten Dateiformaten spricht der Hersteller von JPEG-, GIF- und PNG-Fotos, von DivX-, AVCHD-, VC-1-, MPEG2- und MPEG4-Videos sowie von MP3- und WMA-Musik. Die Dateien lassen sich über das Laufwerk oder komfortabel über den USB-Anschluss von einem externen Speichermedium abspielen. DVD-Filme in Standardauflösung werden dank Upscaler und HDMI-Buchse im Vollbildmodus mit bis zu 1080p an den Flachbildfernseher geschickt, während man bei der Blu-ray-Wiedergabe vom 24p-Kinomodus profitiert. In Sachen Blu-ray hält der Player außerdem einen Ethernet-Anschluss für den Zugriff auf BD-Live-Material aus dem Internet bereit. Der T 577 unterstützt die Tonformate Dolby Digital, Dolby Digital Plus, Dolby TrueHD, DTS und DTS-HD und gibt den Ton entweder als uncodierten Bitstream oder in Form eines decodierten LPCM-Signals aus. Die decodierte Ausgabe empfiehlt sich, wenn dem Player ein älterer AV-Receiver mit HDMI-Eingang zur Seite steht. Wer einen AV-Receiver ohne HDMI besitzt, der leitet das 5.1- oder 7.1-Signal alternativ im Downmix-Verfahren über analoge Cinch-Buchsen oder einen optischen beziehungsweise einen koaxialen Digitalausgang weiter. Zu guter Letzt soll das Gerät auch beim Bedienkomfort punkten: Neben einer übersichtlichen Fernbedienung verspricht NAD verkürzte Start- und Ladezeiten.

Der T 577 und der etwas abgespeckte T 557 stehen in der Tradition des T 587, bei dem fast alle Testmagazine von einer „hervorragenden Bild- und Tonqualität“ sprechen. Der NAD T 557 wird in einer silbernen und in einer schwarzen Version angeboten und schlägt mit 799 Euro zu Buche.

Aus unserem Magazin

Datenblatt zu NAD T 557

Features
  • Upscaling
  • 1080p/24
  • BD-Java
  • BD-Live
Abmessungen / B x T x H 435 x 280 x 60 mm
Gewicht 3,5 kg
Multimedia-Formate DivX
Schnittstellen HDMI
Bild
Ultra-HD-Blu-ray fehlt
4k-Upscaling fehlt
HDR10 fehlt
Dolby Vision fehlt
3D fehlt
Tonsysteme
DTS vorhanden
Dolby Digital vorhanden
Dolby Digital Plus vorhanden
DTS-HD HR fehlt
Dolby TrueHD vorhanden
DTS-HD MA fehlt
Funktionen
Media-Player fehlt
Media-Streaming fehlt
Webbrowser fehlt
Formate
Foto-Formate JPG
Audio-Formate
  • MP3
  • WMA
Anschlüsse
WLAN fehlt
LAN fehlt
USB vorhanden
Kartenleser fehlt
Bluetooth fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema NAD T557 können Sie direkt beim Hersteller unter nadelectronics.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Das gewisse Extra

Video-HomeVision - Doch intern hat er eine Menge zu bieten. Das digitale Herz des kanadischen Players schlägt koreanisch: NAD hat die Basis des Players von den aktuellen LG-Geräten übernommen. Das ist kein Nachteil. Immerhin kommt der T 557 ohne Lüfter aus. Sein Laufwerk ist zudem sehr leise und flink: Der Player liest CDs und DVDs in unter zehn und Blu-ray Discs in weniger als 20 Sekunden ein. Vor allem Marantz und Onkyo können da nur neidisch mit ihren Lüftungsrotoren pusten. …weiterlesen