Kiebel Computersysteme PC-Systeme

12
  • PC-System im Test: KCS Home PC-WELT Edition von Kiebel Computersysteme, Testberichte.de-Note: 2.8 Befriedigend
    • Befriedigend (2,8)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Bauart: Desktop-PC
    • Verwendungszweck: Multimedia
    • Systemkomponenten: Nvidia-Grafik, Intel-CPU
    • Prozessormodell: Intel Core i5-4460
    • Grafikchipsatz: Nvidia GeForce GTX 750Ti
    weitere Daten
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Verwendungszweck: Gaming
    • Systemkomponenten: SSD, Nvidia-Grafik, Intel-CPU
    • Prozessormodell: Intel Core i7-6700K
    • Grafikchipsatz: Gainward GeForce GTX 980 Ti Phoenix Golden Sample
    weitere Daten
  • PC-System im Test: KCS Gaming Silent Shockwave (Core i5-4690K, GTX 980 OC, 8GB RAM, 250GB SSD, 1TB HDD) von Kiebel Computersysteme, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
    • Sehr gut (1,2)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Verwendungszweck: Gaming
    • Systemkomponenten: SSD, Nvidia-Grafik, Intel-CPU
    • Prozessormodell: Intel Core i5-4690K
    • Grafikchipsatz: GeForce GTX 980 OC
    weitere Daten
  • PC-System im Test: KCSGaming Elite PC-Welt Edition von Kiebel Computersysteme, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
    • Gut (2,4)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Verwendungszweck: Gaming
    • Systemkomponenten: Nvidia-Grafik, Intel-CPU
    • Prozessormodell: Intel Core i5-4590
    • Grafikchipsatz: Inno3D Geforce GTX 970 OC
    weitere Daten
  • PC-System im Test: KCS Gaming von Kiebel Computersysteme, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    • Gut (1,7)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Verwendungszweck: Gaming
    • Systemkomponenten: SSD, Nvidia-Grafik, Intel-CPU
    • Prozessormodell: Intel Core i7-3820
    • Grafikchipsatz: GeForce GTX 680
    weitere Daten
  • PC-System im Test: KCS Premium+ veloce von Kiebel Computersysteme, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Verwendungszweck: Gaming
    • Grafikchipsatz: GeForce GTX 280 (1024 MB)
    weitere Daten
  • Kiebel Computersysteme KCS Gaming Extreme Silent Hunter (Core i5-4670K, GTX 780 OC, 16GB RAM, 250GB SSD, 1TB HDD)
    • Sehr gut (1,2)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Verwendungszweck: Gaming
    • Systemkomponenten: SSD, Nvidia-Grafik, Intel-CPU
    • Prozessormodell: Intel Core i5-4670K
    • Grafikchipsatz: Nvidia Geforce GTX 780 OC
    weitere Daten
  • Kiebel Computersysteme KCSmicro Intel Atom 330
    PC-System im Test: KCSmicro Intel Atom 330 von Kiebel Computersysteme, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
    • Gut (2,4)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Bauart: Mini-PC
    • Grafikchipsatz: Intel GMA 950
    weitere Daten
  • Kiebel Computersysteme KCS Office64 slim
    PC-System im Test: KCS Office64 slim von Kiebel Computersysteme, Testberichte.de-Note: 3.2 Befriedigend
    • Befriedigend (3,2)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Verwendungszweck: Office
    • Grafikchipsatz: Nvidia GeForce 7050 PV (onboard) / max. 256 MB (shared)
    weitere Daten
  • Kiebel Computersysteme Nanobox 2031 Nvidia ION Nettop
    PC-System im Test: Nanobox 2031 Nvidia ION Nettop von Kiebel Computersysteme, Testberichte.de-Note: 3.3 Befriedigend
    • Befriedigend (3,3)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Bauart: Mini-PC
    • Grafikchipsatz: Nvidia Ion
    weitere Daten
  • Kiebel Computersysteme KCShome premium quad
    PC-System im Test: KCShome premium quad von Kiebel Computersysteme, Testberichte.de-Note: 3.4 Befriedigend
    • Befriedigend (3,4)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Verwendungszweck: Multimedia
    • Prozessormodell: AMD Phenom II X4 955
    • Grafikchipsatz: XFX ATI Radeon HD5770
    weitere Daten
  • Kiebel Computersysteme KCS High-End+ i7
    PC-System im Test: KCS High-End+ i7 von Kiebel Computersysteme, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Verwendungszweck: Multimedia
    • Grafikchipsatz: Geforce GTS 250 (1024 MB)
    weitere Daten

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Ausgabe: 3/2015
    Erschienen: 02/2015
    Seiten: 6

    Die besten Komplett-PCs

    Testbericht über 12 Komplett-PCs

    Wenn ein neuer Rechner ansteht, für einen selbstgebauten aber keine Zeit bleibt, ist ein Komplett-PC die nächste Wahl. Wir haben Modelle zwischen 500 und 700 sowie 800 und 1000 Euro detailliert getestet. Testumfeld: Zwölf Desktop-Computer befanden sich im Vergleichstest. Man unterteilte sie in zwei Preisklasse: 500 bis 700 Euro und 800 bis 1000 Euro.

    zum Test

  • Einzeltest
    Erschienen: 11/2015

    Gaming-PC: KCSgaming Battlebox Earthquake

    Testbericht über 1 Gaming-PC

    Kiebel bietet mit der GeForce GTX Battlebox Earthquake eine Nvidia Battlebox mit sehr guter Ausstattung zum fairen Preis an. Mit einem Core i7 der Skylake-Generation sowie einer GeForce GTX 980 Ti verspricht das System viel Leistung in aktuellen Spielen. Testumfeld: Im Einzeltest war ein Gaming-PC, der keine Endnote erhielt.

    zum Test

  • Ausgabe: 1/2015
    Erschienen: 12/2014

    Perfektion von der Stange

    Testbericht über 8 Gaming-PCs

    Einen Rechner selbst zusammenzubauen ist billiger, als ihn fertig zu kaufen - aber deutlich aufwändiger. Unser Test von acht Komplett-PCs bis 1.500 Euro zeigt, dass Sie sich diese Arbeit auch guten Gewissens sparen können. Testumfeld: Im Vergleichstest der Zeitschrift GameStar befanden sich acht Gaming-Komplett-PCs, die mit 71 bis 93 von jeweils 100 möglichen Punkten

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Kiebel Computersysteme Rechner.

Weitere Tests und Ratgeber zu Kiebel Computersysteme Desktop-PCs

  • Von Freunden empfohlen
    PCgo 12/2012 Ob Altenheim, Hotel oder Zahnarzt – zu allem und jedem gibt es mittlerweile Bewertungen im Internet. Aber wer kann Online-Empfehlungen heute noch trauen? Schließlich stecken zwischen Lob und Tadel handfeste Interessen.Auf drei Seiten erfährt man alles über Bewertungen jeglicher Art. PCgo (12/2012) gibt Tipps, worauf man achten sollte, wenn man sich die Bewertungen und Meinungen auf diversen Portalen durchliest. Des Weiteren enthält der Artikel ein Interview mit der Verbraucherzentrale Bayern, in der vor fingierten Bewertungen gewarnt wird.
  • Mac mini mit Fusion Drive
    MAC LIFE 3/2013 Was die geringe Größe nicht vermuten lässt: Der runderneuerte Mac mini erwies sich im Mac-Life-Testlabor als leistungsstarkes Arbeitsgerät, das auch anspruchsvolle Aufgaben spielend meisterte.Im Check war ein Mini-PC, welcher die Note 1,5 erhielt.
  • So pflegen und warten Sie Ihren Mac
    MAC easy 5/2012 (August/September) Eigentlich benötigt ein Mac keinerlei Systempflege. Defragmentieren, temporäre Dateien entsorgen und ähnliches macht der Rechner ohne Zutun des Anwenders von alleine. Das Problem ist das Wort eigentlich. Wir stellen Ihnen zwei Helfer in der Not vor.
  • Ihr gutes Recht im Web
    PCgo 6/2012 Wer im Internet unterwegs ist, dort einkauft, soziale Kontakte pflegt oder nur ab und zu mal etwas im Web surft, kann schnell mal mit rechtlichen Problemen konfrontiert werden, die nicht so einfach zu lösen sind. PCgo gibt rechtlich korrekte Antworten auf Ihre Fragen.Auf zwei Seiten gibt die Zeitschrift PCgo (Ausgabe 6/2012) Antworten auf verschiedene Fragen zum Thema Recht im Internet. Dabei geht es unter Anderem um Einkaufen, rufschädigende Blogbeiträge und den Wechsel des Internetanschlusses innerhalb einer Vertragslaufzeit.
  • PC auf den neuesten Stand bringen
    PC Games Hardware 8/2012 Wir verpassen Ihrem PC einen frischen Anstrich: Mit unseren Tipps wird der Rechner schneller sowie stabiler und bietet zusätzliche Möglichkeiten wie einen optimierten Turbo oder bessere Bildqualität - und zwar kostenlos.
  • Kompakt und verblüffend stark
    CHIP Test & Kauf 1/2011 Die Anzeige reagiert präzise, jedoch muss der Nutzer zur Steuerung schon etwas fester auf den Bildschirm drücken. Raffiniert ist auch die Fernbedienung des Lenovo, die dank Infrarot-Sensor den Mauszeiger auf dem Bildschirm durch Bewegung steuern kann. Darüber hinaus besitzt der IdeaCentre einen Helligkeitssensor, der die Leuchtstärke der Anzeige an die Lichtverhältnisse anpasst. An Bord ist zudem ein Entfernungssensor, der den Nutzer warnt, sobald er zu nahe vor dem Bildschirm sitzt.
  • Mit Speicherzugabe
    Computer Bild 3/2008 datenspeicherung Die Festplatte bietet rund 233 Gigabyte Speicherplatz – nicht gerade viel für einen Computer der 600-Euro-Preisklasse. Der Brenner arbeitete recht flott und lieferte eine ordentliche Brennqualität. Bildqualität Für den Anschluss von Monitoren hat der Acer-PC eine herkömmliche VGA*-Buchse (analog*) und einen digitalen* Bildausgang (HDMI). Nachteil: Die heutigen Flachbild-Monitore haben in der Regel keinen HDMI-Eingang, sondern nur einen DVI-Stecker.
  • Hardware ins rechte Licht rücken
    PC Games Hardware 9/2012 Wir zeigen Ihnen im folgenden Artikel, welche Leuchtmittel PC-Bastlern derzeit zur Verfügung stehen und wie Sie diese optimal einsetzen.
  • PC-Domane Simulation
    PC Games Hardware 5/2012 Egal ob fliegen, fahren, auf Tauchfahrt gehen oder am virtuellen Krieg teilnehmen: Wenn es um Authentizität geht, greifen Spieler zur Simulation, die fast auschließlich auf der Plattform PC stattfindet.Die Zeitschrift PC Games Hardware (5/2012) erläutert in diesem 3-seitigen Artikel, wieso der PC immer noch die Plattform Nummer 1 für realistische Simulationen ist.
  • Strom und Geld sparen
    PC-WELT 7/2008 Tempo und Ausstattung sind nicht alles, auch die Verbrauchswerte sind bei PC und Peripherie wichtig. Die PC-WELT vergibt ab jetzt regelmäßig das Eco2-Logo - damit finden Sie auf Anhieb stromsparende Geräte.In Ausgabe 7/2008 erklärt die PC-Welt auf vier Seiten ihr Testprädikat „Eco²-Award“.
  • Der Mac als E-Book-Reader
    MAC LIFE 5/2010 Auch wenn alle Welt vom iPad oder E-Book-Lesegeräten wie Amazons Kindle und dem Sony Reader redet: Wer einen Mac hat, kann E-Books schon jetzt weitgehend uneingeschränkt nutzen. Und wer ein MacBook sein Eigen nennen darf, spart sich zudem den Erwerb und das Mitschleppen eines weiteren Geräts samt Zubehör.In diesem Artikel aus Ausgabe 5/2010 der Mac Life wird gezeigt, wie man E-Books an einem Mac-Computer verwenden kann.
  • Das Testmagazin „Emporio“ ließ sich vier All-in-One PCs mit Touchscreen ins Prüflabor kommen. Die Testkandidaten sind aus technischer Sicht beinahe identisch ausgestattet – mit einer Ausnahme. Der Testsieger HP TouchSmart IQ512de hat außer dem Bauprinzip mit den Konkurrenten nichts mehr gemeinsam – das betrifft den Preis genauso wie die komplette Ausstattung.
  • Das Magazin Computer testete neun PCs der 200-Euro-Klasse, die mit 139 Euro anfängt und beim teuersten Gerät mit 269 Euro endet. Alle Rechner erwiesen sich im Test als voll funktionsfähig für die alltäglichen Aufgaben im privaten und beruflichen Feld, solange keine 3D-Leistungen verlangt werden. Sowohl Prozessoren als auch der Arbeitsspeicher waren immer ausreichend für die Tests vorhanden. Man findet im Testfeld die unterschiedlichsten Geräte: Vom leisen, stromsparenden Nettop ohne optisches Laufwerk bis hin zum Mini-Tower ohne Energie-Einsparung und ohne Betriebssystem.
  • Grand mit vieren
    professional audio 4/2007 Ein immer wieder gern angeführtes Klischee besagt, dass bereits kurz nach dem Kauf eines Windows-PCs, dieser schon beim Verlassen des Ladens als veraltet gilt. Je nach Wahl des Systems mag das in einigen Fällen auch stimmen. Doch es geht auch anders. Denn die von uns getestete Pro-Audioworkstation Core 2 Extreme 6700 von Digital Audionetworx wartet mit Features auf, die über den momentanen Stand der Technik hinausragen und bereits jetzt schon den kommenden Computerstandard vorwegnehmen. Getestet wurden die Kriterien Ausstattung, Performance und Schalldämmung.
  • Atelco 4media! 6000+ HDMI
    PC Games Hardware 7/2007 Das neueste System aus der 4media!-Familie von Atelco soll dank R600-Grafikkarte nicht nur unter Windows Vista eine gute Figur machen. Wir haben es für Sie getestet. Testkriterien waren Ausstattung, Eigenschaften und Leistung.
  • Back-to-school-PC
    Computer - Das Magazin für die Praxis 11/2006 Pünktlich zum Schulbeginn präsentiert Lebensmitteldiscounter Norma den 'Back-to-school'-PC mit Schulpaket. Leider traf der Rechner erst nach Redaktionsschluss der letzten Ausgabe ein, weshalb der Test in dieser Ausgabe nachgereicht wird. Getestet wurden die kriterien Qualität und Ausstattung.
  • Black Beauty
    digital living Magazin 7/2006 Bereits seit längerem versucht die IT-Branche, ihre Geräte ins Wohnzimmer zu bringen. Seit Intel den Viiv-Standard verabschiedet hat, kommt zusätzlich Bewegung in dieses Vorhaben. Die Heimkinokunden wagen sich langsam, aber bestimmt an das Thema PC heran. Jedoch fehlten dem Kunden bis jetzt ein passendes Erscheinungsbild, Rechenkraft und das Gefühl, keinen Computer vor sich zu haben. Der Shuttle M2000 soll das ändern.
  • Aopen Cube Mini MZ915-M Mini-Barebone
    MTN MiniTechNet 2/2006 Der kleine Aopen MZ915-M Mini-Barebone ist aufgrund des eingebauten Intel Pentium M Prozessor sehr leise und energiesparend. Trotzdem bietet er die Möglichkeit an, fast wie ein herkömmliches Barebone System zusammengebaut und erweitert zu werden. Durch die kompakte Größe findet er auf überfüllten Schreibtischen leicht platz, und das „smooth“ Design kommt auf einer schönen Glasfläche wohl am meisten zum Vorschein. Der Intel Pentium M Prozessor reicht für aktuelle Rechenaufgaben aus, und kann sich selbst mit den Pentium 4 Prozessoren in vielen Disziplinen messen lassen. Und mit den vielen Schnittstellen ist der kleine Aopen MZ915-M auch ein guter PC-Ersatz, der mit HDTV und Multi-Surround Sound auch als MediaCenter Gerät geeignet ist.
  • Celux Micro ION Mini-HTPC
    MTN MiniTechNet 11/2009 NVIDIA Ion ist die Plattform, die den günstigen und sonst nur für Office und Internet konzipierten Netbooks das Spielen beibringen soll. Auch bei Nettops - günstige kompakte Desktop PCs - hat NVIDIA Ion in 2-3 Modellen bereits eingeschlagen. Doch was ist, wenn man die Fähigkeit des integrierten GeForce 9400M Grafikchips nicht nur für einen simplen Office/Casual-Gaming PC sondern für einen Multimedia-Home-Theater PC nutzt, der gleichzeitig Strom sparen soll? Dann kommt der Celux Micro ION dabei raus - ein lautloser und passiv gekühlter HTPC der mit dem integrierten Blu-ray Laufwerk HD-Videos abspielen kann. Und mit dem optionalen DVB-T/S/C Tuner ist er gewappnet für das digitales Fernsehen. Zwar lässt der Intel Atom und NVIDIA Ion Chip einen günstigen PC dahinter vermuten, allerdings ist der Celux Micro ION wegen der besonderen Ausstattung mit 600 Euro eher teuer und nur etwas für Media-Center Liebhaber. Aber es gibt auch Media-Center PCs, die ein Vielfaches davon kosten... Es erfolgten Bewertungen in den Bereichen Hardware und Technik (Ergonomie, Rechenleistung, Ausstattung ...) sowie Software und Service (Windows 7, Lieferumfang, Preis ...).