Unsere Bestenliste zeigt die derzeit besten Fujitsu Monitore auf dem Markt. Dafür hat unsere Fachredaktion Testberichte aus 20 Testmagazinen für Sie ausgewertet.

Die besten Fujitsu Bildschirme

  • Gefiltert nach:
  • Fujitsu
  • Alle Filter aufheben
  • Fujitsu B34-9 UE

    • Gut 1,9
    • 2 Tests
    Monitor im Test: B34-9 UE von Fujitsu, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
  • Fujitsu B24-9 WS

    • Gut 2,3
    • 2 Tests
    Monitor im Test: B24-9 WS von Fujitsu, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
  • Fujitsu B24-8 TS Pro

    • Gut 2,0
    • 2 Tests
    Monitor im Test: B24-8 TS Pro von Fujitsu, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Fujitsu B-Line B27-8

    • keine Tests
    Monitor im Test: B-Line B27-8 von Fujitsu, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Fujitsu B24-8 TE Pro

    • Befriedigend 3,0
    • 1 Test
    Monitor im Test: B24-8 TE Pro von Fujitsu, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
  • Fujitsu B22-8 TS Pro

    • keine Tests
    Monitor im Test: B22-8 TS Pro von Fujitsu, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Fujitsu P-Line P27-8 TE Pro

    • Sehr gut 1,0
    • 1 Test
    Monitor im Test: P-Line P27-8 TE Pro von Fujitsu, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Fujitsu P27T-7

    • Sehr gut 1,1
    • 3 Tests
    Monitor im Test: P27T-7 von Fujitsu, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
  • Fujitsu E24T-7 Pro

    • Gut 2,5
    • 2 Tests
    Monitor im Test: E24T-7 Pro von Fujitsu, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
  • Fujitsu P24W-7 LED

    • Gut 2,0
    • 1 Test
    Monitor im Test: P24W-7 LED von Fujitsu, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Fujitsu P23T-6

    • Sehr gut 1,5
    • 6 Tests
    Monitor im Test: P23T-6 von Fujitsu, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
  • Fujitsu P27T-6 IPS

    • Gut 1,8
    • 6 Tests
    Monitor im Test: P27T-6 IPS von Fujitsu, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
  • Fujitsu P27T-7 UHD

    • Sehr gut 1,2
    • 2 Tests
    Monitor im Test: P27T-7 UHD von Fujitsu, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
  • Fujitsu B22W-6 LED

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Monitor im Test: B22W-6 LED von Fujitsu, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Fujitsu B22W-6 LED proGREEN

    • Gut 2,0
    • 3 Tests
    Monitor im Test: B22W-6 LED proGREEN von Fujitsu, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Seite 1 von 3
  • Nächste

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Fujitsu Screens.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Fujitsu Monitore Testsieger

Weitere Tests und Ratgeber zu Fujitsu Displays

  • PC Magazin 8/2013 Selbst preiswerte Bildschirme sollen eine bessere Bildqualität bieten als bisher, so das Versprechen der neuen Modellgeneration. Problematisch bei günstigen Geräten sind bislang die Blickwinkel: Weicht man nur geringfügig von der optimalen Sitzposition ab, dunkelt das Bild ab und die Farben verfälschen. Grund dafür sind die verwendeten preisgünstigen TN-Panels, die dafür aber schnelle Reaktionszeiten bieten. Blickwinkelstabiler sind hingegen Varianten wie VA (‚Vertical-Alignment‘) und IPS (‚In-Plane-Switching‘). ... Testumfeld: Es wurden 6 Monitore miteinander verglichen. Sie erhielten die Bewertungen 2 x „sehr gut“ und 4 x „gut“. Als Testkriterien dienten Bildqualität, Ergonomie, Energie-Effizienz sowie Garantie und Service.
  • PC Games Hardware 12/2012 Immer mehr LC-Displays mit 27 Zoll Bildschirmdiagonale und 3D-Funktion kommen auf den Markt. Doch wie ausgereift sind die neuen 3D-Monitore überhaupt? PCGH macht den Test! Testumfeld: Geprüft wurden sechs 3D-Monitore, davon je drei 27-Zoll-LCDs und 23-/24-Zoll-LCDs, die Endnoten von 1,88 bis 2,22 erhielten. Als Bewertungskriterien dienten Ausstattung, Eigenschaften und Leistung.
  • PC Games Hardware 4/2018 Der Viewsonic-Monitor leistet sich ansonsten kaum erkennbare Schwächen, könnte aber etwas günstiger sein. Gerade im Hinblick auf die Konkurrenz, die viel deutlicher entweder Qualität oder ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis vorweist. AOC Agon AG271QG: Das günstigste G-Sync-LCD in der Oberklasse.
  • 4 x 4 Monitor
    digital home 1/2018 Darüber hinaus bietet er einen USB-HUB mit 1x USB 3.0 und 2 x USB 2.0. Eingebaute Lautsprecher sowie eine 3,5-mm-Kopfhörerbuchse erlauben die Tonausgabe. Richtig praktisch sind auch die eingebauten Funktionen wie die PIP-Funktion (Bild im Bild), mit der man zwei Signalquellen gleichzeitig im Auge behalten kann, automatische Kontrastanpassung (ACR) oder eine augenfreundliche Reduzierung des Blauanteils (Blue Light reducer).
  • PC Games Hardware 10/2017 Zum Glück gibt es an der Rückseite einen Kippschalter, der die Stromverbindung ganz kappt. Das Manko ist daher verschmerzbar. Asus ROG Swift PG258Q: Außen hui, innen auch. Das 240-Hz-Modell von Asus kommt im gleichen Plastikkleid wie die anderen Modelle aus der ROG-Serie. Während die Rückseite der meisten Monitore eher zweckmäßig gehalten ist, meint Asus wohl, dass auch ein schöner Rücken entzücken kann und verpasst der Verkleidung ein extravagantes Muster.
  • Benq Zowie XL2540: Erster 240-Hz-Monitor im Test
    PC Games Hardware 2/2017 Doch auch andere einfache, aber nützliche Details weiß der Wettkampf-Gamer zu schätzen: Etwa eine ausfahrbare Headset-Halterung an der linken Seite des Geräts oder die Kabel-Fernbedienung, mit der gespeicherte Bildprofile schnell gewechselt werden können und bequem durch das Monitormenü navigiert werden kann. Kopfhörer- und USB-3.0-Buchsen sowie ein recht flexibler Standfuß runden das Portfolio eines Geräts ab, so wie man es im mittleren Preissegment auch erwartet.
  • Philips BDM4350UC
    com! professional 8/2016 Dafür passt der rund 10 kg leichte Philips an eine VESA-Halterung (200 x 200 Millimeter) und gehört mit 740 Euro zu den preisgünstigeren Geräten der Monitorklasse ab 40 Zoll. Zur Übertragung von Bildsignalen stellt der Philips BDM4350UC jeweils zwei DisplayPort-1.2- und HDMI-2.0-Ports sowie eine VGA-Buchse bereit. Zur Ausstattung gehören Stereolautsprecher mit je 7 Watt Leistung sowie ein USB-3.0-Hub mit 4 Ports, davon einer mit Smartphone-Schnellladefunktion.
  • Panorama fürs Büro
    SFT-Magazin 5/2015 Die integrierten Lautsprecher ließen ein wenig den Bass vermissen, die Klangqualität ging aber in Ordnung. Die Reaktionszeit des VA-Panels beträgt laut Hersteller vier Millisekunden. Im Test erwies sich der Monitor als uneingeschränkt spieletauglich. Schlieren oder Geisterbilder konnten wir nicht feststellen. Vom Game-Modus im Bildmenü würden wir allerdings die Finger lassen. Dieser soll Szenenänderungen aktiv erkennen und das Bild entsprechend einstellen.
  • Stiftung Warentest 5/2015 Die Golden Gate Bridge in voller Breite und daneben noch Platz für alle wichtigen Werkzeuge des Bildbearbeitungsprogramms. Megabreite Computermonitore im Format 21 : 9 machens möglich. Der beste 21 : 9-Monitor im Test, Dell U 3415W, begeistert überdies mit einer neuen Technik namens "Curved". Der Bildschirm ist gewölbt, er schmiegt sich links und rechts in Richtung Betrachter und zieht ihn förmlich ins Bild.
  • Computer Bild 8/2012 Zwar erreichte er eine gute Farbtreue und die größte maximale Helligkeit im Test. Allerdings wirkte das Bild im TV- und PC-Betrieb etwas unscharf. Magere Ausstattung: Nicht zuletzt wegen der mageren Ausstattung landete der Asus auf dem letzten Platz. So bietet er als einziger Testkandidat kein DVB-C, sondern nur DVB-T und analogen TV-Empfang.
  • Computer Bild Spiele 1/2010 Die ist zwar noch akzeptabel, aber für eine klare Wiedergabe schneller Bildwechsel in rasanten Actionoder Rennspielen sind möglichst kurze Reaktionszeiten wünschenswert. Der Philips-Monitor bietet viel Ausstattung fürs Geld: Der Preis-Leistungs-Sieger hat HDMI-Eingang und Lautsprecher an Bord. Die Wiedergabequalität ist in der Summe gut, lediglich die lange Reaktionszeit von 12 Millisekunden trübt – im wahren Wortsinn – das Bild.
  • Große Monitore zu kleinen Preisen
    CHIP Test & Kauf Nr. 4 (Juni/Juli 2012) Nicht nur flache Fernseher, sondern auch flache Computerbildschirme sind momentan sehr erschwinglich. Dazu gibt es auch bei diesen eine Bildqualität auf HD-Niveau. Im Vergleich wurden zehn Monitore, darunter sechs Modelle mit 22/23-Zoll-Diagonale und vier Modelle mit 24 Zoll, unter die Lupe genommen. Alle getesteten TFT-Monitore erhielten die Note „gut“. Die Bewertung erfolgte auf Grundlage der Kriterien Bildqualität, Ergonomie, Ausstattung, Energieeffizienz sowie Service und Dokumentation. Testsieger wurden der Asus PA238Q in der 22/23-Zoll-Klasse und der Samsung Syncmaster T24A550 bei den 24-Zöllern.
  • Fujitsu B23T-6 LED (w)
    PRAD 9/2011 Der weiße B23T-6 LED von Fujitsu gehört dem Namen nach zur B-Line und zählt somit als Business-Monitor. Ausgestattet mit einem TN-Panel und LED-Hintergrundbeleuchtung hüllt sich das Display in das von Fujitsu gewohnte Gehäuse ein. Das Bedienkonzept ist schon von vorherigen Testmodellen bekannt und auch mit ergonomischen Funktionen wird nicht gegeizt. Beworben wird die B-Line mit einer hohen Benutzerfreundlichkeit im intensiven Büroeinsatz. Dort soll der B23T-6 insbesondere mit einer hohen Farbtiefe und einem guten Kontrast punkten. Die Monitore der B-Line werden als ökonomische Arbeitstiere mit gutem Energieverbrauch bezeichnet.
  • Für Schreibtisch und Wohnzimmer - Sechs 24- bis 28-Zöller auf dem Prüfstand
    Die Zeitschrift „Computer“ hat insgesamt sechs Monitore getestet, die mit einer Bildschirmdiagonalen zwischen 24 und 28 Zoll so viel Bildfläche dienen, dass sie sowohl auf dem Schreibtisch als auch im Wohnzimmer eingesetzt werden können. Testsieger wurde der Samsung SyncMaster T260HD , gefolgt von dem rund 200 Euro teureren, aber dafür mit einem hochwertigeren Panel ausgestatteten Dell Ultrasharp 2709W.
  • Die Zeitschrift „PCgo“ hat sechs TFTs getestet, die sich aufgrund ihrer technischen Ausrüstung sowohl für den Einsatz am PC als auch als TV-Ersatz eignen. Testsieger wurde der NEC MultiSync 24WMGX³ , der eine „exzellente“ Bildqualität bot. In puncto Bildqualität noch besser war der Hewlett-Packard LP2475w , der jedoch in der Ausstattung nicht an den Testsieger herankam. Auf Platz drei landete der Hyundai W241D, der sich vor allem dann empfiehlt, wenn die PC-Nutzung im Vordergrund steht – und der Geldbeutel nicht so üppig gefüllt ist.
  • Tipp-Top
    Computer Bild 25/2009 Mit einem berührungsempfindlichen Monitor lassen sich Befehle auch am Bildschirm eintippen. COMPUTERBILD hat getestet, ob's mit dem Acer T230Hbmidh top funktioniert. Als Testkriterien dienten unter anderen Bildqualität (Detailgenauigkeit, Farbtreue, Maximale Helligkeit ...), Bedienung/Ausstattung (Bedienungsanleitung, Verstellmöglichkeiten, Bildsignal-Eingänge ...) sowie Service (Garantiedauer, Hilfetelefonnummer ...).
  • Samsung Syncmaster 305T Plus
    PC Games Hardware 3/2009 Wenn Sie einen möglichst großen Bildschirm suchen, der zudem noch über eine satte Farbdarstellung und hervorragende Ausleuchtung verfügt, könnte der 30-Zöller Ihr Monitor sein. Getestet wurden die Kriterien Ausstattung, Eigenschaften und Leistung.
  • LG M203WX
    PCgo 1/2006 Der neue TFT-Monitor von LG bietet mit seinen 20,1 Zoll im 16:9-Format nicht nur viel Platz für PC-Anwendungen. Er ist mit einem TV-Tuner ausgestattet und kann daher auch Fernsehprogramme empfangen und wiedergeben.
  • Präzises Farbenspiel
    PC Professionell 6/2006 Mit dem Spectraview Reference TFT präsentiert NEC einen LCD-Monitor für farbtreue Anwendungen. Das Gerät genügt höchsten Ansprüchen. Testkriterien waren Bildqualität, Ergonomie, Ausstattung und Service.
  • M203WX
    PC Praxis 12/2005 Es bleibt ein Rätsel, warum sich LG für schicke Produkte nicht auch passende Namen einfallen lässt.
  • Siggys Schnäppchen-Check: Rossmann PC mit 20 Zoll TFT
    Toms Hardware Guide 2/2008 Siggys Schnäppchen-Check: Es gibt mittlerweile keinen Discounter mehr, der nichts im Bereich PC-Hardware, -Software oder Consumer Electronics im Angebot hat. Selbst ein Drogeriemarkt wie Rossmann kommt an diesem Geschäftsbereich nicht vorbei. Das aktuelle Angebot für die Kalenderwoche 8 lag der heutigen Tageszeitung bei. Neben Kosmetik und Waschmittel kann der Leser ein Komplettsystem kaufen, das mit einem 20-Zoll-TFT von Samsung ausgestattet ist.
  • Ästhetik am Arbeitsplatz
    PC Professionell 6/2007 Es wurden unter anderem die Kriterien Bildqualität, Ergonomie und Ausstattung getestet.
  • Viewsonic VP201b
    PC Action 10/2004 Bereits auf der CeBit präsentierte Viewsonic den 201b und seinen silbernen Bruder 201s als neue Spieler-TFT-Generation.
  • 22-Zoll-TFT HannsG
    GameStar 12/2007 Testkriterien waren Spieleleistung, Bildqualität, Technik, Ausstattung und Bedienung.
  • Einer für fast alle
    PC Professionell 8/2006 Testkriterien waren Bildqualität, Ausstattung, Ergonomie und Service.
  • Die Preishits: 17-Zoll-CRT-Monitore
    PC Praxis 4/2004 Im Test waren drei Monitore mit den Benotungen 2 x „gut“ und 1 x „befriedigend“.
  • NEC 20WGX2
    GameStar 11/2006 Unter anderem wurden Kriterien wie Spiele-Leistung, Bildqualität, Technik und Ausstattung getestet.
  • Fujitsu B27T-7 LED
    PRAD 4/2014 Getestet wurde ein Monitor, der die Endnote „befriedigend“ erhielt. Bewertungskriterien waren unter anderem Gehäuseverarbeitung/Mechanik, Ergonomie, Energieverbrauch, Geräuschentwicklung und Kontrast.