Fujitsu Monitore: Tests & Testsieger

  • Monitor im Test: B34-9 UE von Fujitsu, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    Fujitsu B34-9 UE

    • Gut 1,9
    • 2 Tests

    Getestet von:

    • com! professional
      Ausgabe: 5/2019

      1,9

    Alle 2 Tests
  • Monitor im Test: B24-9 WS von Fujitsu, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut

    Fujitsu B24-9 WS

    • Gut 2,3
    • 2 Tests

    Getestet von:

    • Stiftung Warentest (test)
      Ausgabe: 8/2019

      2,3

    Alle 2 Tests
  • Monitor im Test: E24T-7 Pro von Fujitsu, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut

    Fujitsu E24T-7 Pro

    • Gut 2,5
    • 2 Tests

    Getestet von:

    • Computer Bild Spiele

      2,5

    • Computer Bild

      2,5

    Alle 2 Tests
  • Monitor im Test: B24-8 TS Pro von Fujitsu, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    Fujitsu B24-8 TS Pro

    • Gut 2,0
    • 2 Tests

    Getestet von:

    • Computer Bild Spiele

      2,0

    • Computer Bild

      2,0

    Alle 2 Tests
  • Monitor im Test: B-Line B27-8 von Fujitsu, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Fujitsu B-Line B27-8

    • keine Tests
  • Monitor im Test: B24-8 TE Pro von Fujitsu, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend

    Fujitsu B24-8 TE Pro

    • Befriedigend 3,0
    • 1 Test

    Getestet von:

    • PRAD
      Ausgabe: 5/2016

      3,0

    Fazit lesen
  • Monitor im Test: P-Line P27-8 TE Pro von Fujitsu, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    Fujitsu P-Line P27-8 TE Pro

    • Sehr gut 1,0
    • 1 Test

    Getestet von:

    • PRAD
      Ausgabe: 5/2017

      1,0

    Fazit lesen
  • Monitor im Test: B22-8 TS Pro von Fujitsu, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Fujitsu B22-8 TS Pro

    • keine Tests
  • Monitor im Test: P27T-7 UHD von Fujitsu, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut

    Fujitsu P27T-7 UHD

    • Sehr gut 1,2
    • 2 Tests

    Getestet von:

    • com! professional
      Ausgabe: 9/2017

      1,2

    Alle 2 Tests
  • Monitor im Test: P27T-7 von Fujitsu, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut

    Fujitsu P27T-7

    • Sehr gut 1,1
    • 3 Tests

    Getestet von:

    • PRAD

      1,0

    • PC Praxis

      1,3

    Alle 3 Tests
  • Monitor im Test: P27T-6 IPS von Fujitsu, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    Fujitsu P27T-6 IPS

    • Gut 1,8
    • 6 Tests

    Getestet von:

    • MAC LIFE

      2,0

    • PC NEWS

      1,0

    Alle 6 Tests
  • Monitor im Test: P24W-7 LED von Fujitsu, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    Fujitsu P24W-7 LED

    • Gut 2,0
    • 1 Test

    Getestet von:

    • PRAD
      Ausgabe: 11/2014

      2,0

    Fazit lesen
  • Monitor im Test: SL27T-1 LED von Fujitsu, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut

    Fujitsu SL27T-1 LED

    • Gut 2,2
    • 5 Tests

    Getestet von:

    • PC Magazin

      2,3

    • PCgo

      2,2

    Alle 5 Tests
  • Monitor im Test: B22W-6 LED proGREEN von Fujitsu, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    Fujitsu B22W-6 LED proGREEN

    • Gut 2,0
    • 3 Tests

    Getestet von:

    • PRAD
      Ausgabe: 9/2011

      2,0

    Alle 3 Tests
  • Monitor im Test: P23T-6 von Fujitsu, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    Fujitsu P23T-6

    • Sehr gut 1,5
    • 6 Tests

    Getestet von:

    • PC Games Hardware

      2,0

    • Foto Praxis

      1,1

    Alle 6 Tests
  • Monitor im Test: P24W-6 IPS von Fujitsu, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut

    Fujitsu P24W-6 IPS

    • Gut 2,1
    • 3 Tests

    Getestet von:

    • PC Games Hardware

      2,2

    • PRAD

      2,0

    Alle 3 Tests
Neuester Test: 25.07.2019
  • Seite 1 von 3
  • Weiterweiter

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Fujitsu Monitore Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Fujitsu Screens.

Weitere Tests und Ratgeber zu Fujitsu Displays

  • PC Games Hardware 12/2012 Immer mehr LC-Displays mit 27 Zoll Bildschirmdiagonale und 3D-Funktion kommen auf den Markt. Doch wie ausgereift sind die neuen 3D-Monitore überhaupt? PCGH macht den Test! Testumfeld: Geprüft wurden sechs 3D-Monitore, davon je drei 27-Zoll-LCDs und 23-/24-Zoll-LCDs, die Endnoten von 1,88 bis 2,22 erhielten. Als Bewertungskriterien dienten Ausstattung, Eigenschaften und Leistung.
  • Thunderbolt
    MyMac 1/2012 (Januar/Februar) Im Mac Pro und in vielen PCs stehen zudem Steckplätze für PCI-Express-Kar ten bereit. Der Anschlussstecker ist identisch mit dem von Apple für den Mini-Displayport verwendeten, und tatsächlich lassen sich Monitore ebenso direkt anschließen wie die beispielsweise von Apple angebotenen Adapter auf DVI, VGA und andere Monitoranschlüsse. Thunderbolt bietet zwei serielle Kommunikationskanäle, die je 10 Gigabit pro Sekunde in beide Richtungen übertragen können.
  • Computer Bild Spiele 1/2010 Die ist zwar noch akzeptabel, aber für eine klare Wiedergabe schneller Bildwechsel in rasanten Actionoder Rennspielen sind möglichst kurze Reaktionszeiten wünschenswert. Der Philips-Monitor bietet viel Ausstattung fürs Geld: Der Preis-Leistungs-Sieger hat HDMI-Eingang und Lautsprecher an Bord. Die Wiedergabequalität ist in der Summe gut, lediglich die lange Reaktionszeit von 12 Millisekunden trübt – im wahren Wortsinn – das Bild.
  • Computer Bild 6/2008 Die sieht zwar schick aus, spiegelt aber leider stark. Die Bilddarstellung war zudem nicht so detailreich wie bei den Konkur- renten. So reichte es nur für Platz 7. Viewsonic Va2216w Der „VA2216w“ bot insgesamt eine ordentliche Bildqualität. Nur bei der Farbdarstellung patzte er. Das Bild hatte einen Blaustich.
  • Von Röhren und Pixeln (Teil 1)
    MAC LIFE 2/2005 Dadurch wird Zeile für Zeile das Bild aufgebaut, das wir beim Betrachten des Monitors sehen können. Das alles passiert so schnell hintereinander, dass das menschliche Auge den Bildwechsel gar nicht wahrnimmt – sofern der Monitor eine Bildwiederholrate von mindestens 75 Hertz erreicht (dies bedeutet: Das Bild wird pro Sekunde 75 Mal neu auf die Mattscheibe gezeichnet): Älteren Fernsehgeräten mit nur 50 Hertz sieht man das Flimmern hingegen an.
  • Fujitsu B23T-6 LED (w)
    PRAD 9/2011 Der weiße B23T-6 LED von Fujitsu gehört dem Namen nach zur B-Line und zählt somit als Business-Monitor. Ausgestattet mit einem TN-Panel und LED-Hintergrundbeleuchtung hüllt sich das Display in das von Fujitsu gewohnte Gehäuse ein. Das Bedienkonzept ist schon von vorherigen Testmodellen bekannt und auch mit ergonomischen Funktionen wird nicht gegeizt. Beworben wird die B-Line mit einer hohen Benutzerfreundlichkeit im intensiven Büroeinsatz. Dort soll der B23T-6 insbesondere mit einer hohen Farbtiefe und einem guten Kontrast punkten. Die Monitore der B-Line werden als ökonomische Arbeitstiere mit gutem Energieverbrauch bezeichnet.
  • Die acht Flachbildschirme im 16:9-Format, die die Zeitschrift „Computer Bild“ zu einem Test bat, präsentierten in puncto Bildqualität und Farbtreue durch die Bank „gute“ beziehungsweise „sehr gute“ Ergebnisse. Unterscheide hingegen stellten die Zeitschrift beim Bildaufbau bei Videos und Filmen fest. Die insgesamt am meisten abgerundete Vorstellung bot der Testsieger Fujitsu-Siemens Amilo XL 3220W , der ebenso wie der Zweitplatzierte Asus VW246H keine Probleme beim Bildaufbau hatte. Preis-Leistungssieger wiederum wurde der Iiyama ProLite E2208HDS.
  • Profi-Monitor JVC DT-V 1710 CG
    VIDEOAKTIV 2/2007 Wer sagt eigentlich, dass HDTV nur am großen Monitor gut aussieht?
  • Eizo L778
    PC Games Hardware 5/2005 Im Handel sind viele LCDs mit Reaktionszeiten von 8 Millisekunden verfügbar. Tatsächlich ist die Schaltgeschwindigkeit aber langsamer. Eizo verzichtet auf diesen Marketing-Trick.
  • Viewsonic VX912
    PC Games Hardware 1/2005 Der Hersteller stattet den VX912 ab Januar mit einem noch schnelleren Panel aus.
  • Nicht mal normal
    Stiftung Warentest Online 7/2005 Es sieht aus wie ein ganz normales Angebot: Für 333 Euro gibts bei Norma einen 19 Zoll-Flachbildschirm. Das ist kein Hingucker - mittlerweile lassen sich Monitore für unter 300 Euro finden. Doch der Discounter verspricht ein Designprodukt. Und in der Tat - im Prospekt und auf der Webseite sieht der Atec Neoview AL 190N auch schick aus: Das Gehäuse scheint aus Aluminium, das auf einem runden Standfuß steht. Im Aussehen setzt sich der Atec-Monitor also durchaus von üblichen beigen Plastik-Geräten ab. Doch schon beim Auspacken und spätestens im Schnelltest mussten die Tester erkennen, dass der Atec alles andere als ein Schnäppchen ist.