Denver Electronics Tablets

5
  • Gefiltert nach:
  • Denver Electronics
  • Alle Filter aufheben
Top-Filter: Displaygröße
  • 10 bis 11 Zoll 10 bis 11 Zoll
  • Tablet im Test: TAQ-10122 von Denver Electronics, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    25 Meinungen
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 10,1"
    • Maximal erhältlicher Speicher: 8 GB
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Betriebssystem: Android
    • Erhältlich mit LTE: Nein
    weitere Daten
  • Tablet im Test: TAQ-10172 von Denver Electronics, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 10,1"
    • Maximal erhältlicher Speicher: 8 GB
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Betriebssystem: Android
    • Erhältlich mit LTE: Nein
    weitere Daten
  • Tablet im Test: TAQ-10123 von Denver Electronics, Testberichte.de-Note: 3.8 Ausreichend
    • Ausreichend (3,8)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 10,1"
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Betriebssystem: Android
    weitere Daten
  • Tablet im Test: TAD-97072G von Denver Electronics, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    • Sehr gut (1,4)
    • 1 Test
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 9,7"
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Betriebssystem: Android
    weitere Daten
  • Tablet im Test: TAD-70092 von Denver Electronics, Testberichte.de-Note: 3.7 Ausreichend
    • Ausreichend (3,7)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 7"
    • Betriebssystem: Android
    weitere Daten

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Ausgabe: 7/2015
    Erschienen: 06/2015
    Seiten: 9

    Preisduell für Klein und Groß

    Testbericht über 19 Tablet-PCs unterschiedlicher Bildschirmgrößen

    Tablets: Ordentliche Qualität und zum Teil nur halb so teuer wie die besten: Die Analyse von 36 Modellen mit kleinem und großem Bildschirm liefert Top-Tablets für wenig Geld. Testumfeld: Im Fokus des Testberichts standen 19 Tablets in 2 Größengruppen. Davon besaßen 8 Modelle eine Bildschirmdiagonale von 6,8 bis 8,4 Zoll und 11 Tablet-PCs eine Bildschirmdiagonale von

    zum Test

  • Ausgabe: 27/2015
    Erschienen: 12/2015

    Billiger geht nicht

    Testbericht über 8 Tablets bis 100 Euro

    Tablets unter 100 Euro sind schon lange kein Ramsch mehr. Amazon Fire, Telekom Puls & Co. bieten ab 50 Euro blickwinkelstabile IPS-Displays, Vier-Kern-Prozessoren und ausreichend Flash-Speicher für eine Menge Apps. Testumfeld: Acht Tablets von 40 bis 100 Euro wurden von c't verglichen. Endnoten wurden nicht erteilt. Bewertete Kriterien waren Bedienung, Performance,

    zum Test

  • Ausgabe: 6/2014
    Erschienen: 05/2014
    Seiten: 8

    Gelungene Aufstellung

    Testbericht über 15 Tablet-PCs

    Tablets: Das billigste Tablet im Test kostet 100 Euro. Es hat ein funzeliges Display, sein Akku lädt länger, als er läuft. Der Testsieger ist rundum gut, kostet aber fast sechsmal so viel. Testumfeld: Insgesamt 15 Tablet-PCs wurden näher betrachtet. Darunter waren 14 aktuelle Android-Tablets unterschiedlicher Bildschirmgrößen sowie ein Tablet-PC mit dem Betriebssystem

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Denver Electronics Tablets.

Weitere Tests und Ratgeber

  • Datentarife für Tablets: „Unterwegs günstig surfen“
    test (Stiftung Warentest) 1/2014 Surfflatrates gibts ab knapp 10 Euro monatlich. Tarife mit sehr kurzen Laufzeiten sind ideal für Wochenendurlauber und deutlich günstiger.Dieser sechseitige Artikel der Zeitschrift test (1/2014) befasst sich mit dem Thema Surfflaterates. Man erfährt, welche Datentarife für Tablet-Nutzer, je nach Typ (Viel-, Normal-, Seltensurfer), am besten sind. Die letzten beiden Seiten des Artikels beinhalten zudem das Adressverzeichnis der Printausgabe.
  • Android Gaming
    PC Magazin 10/2013 Android ist nichts für Spielereien? Von wegen! Mit nur wenig Aufwand verwandeln Sie Ihr Android-Gerät in eine mobile Spielekonsole, die Nintendo und Sony Konkurrenz macht.Wer sich die Zeit unterwegs gern mit Spielen auf Smartphone oder Tablet vertreibt, erfährt hier, wie das Ganze noch komfortabler und per Emulator mit noch mehr Spielen funktioniert. Dazu zeigt das PC Magazin (Ausgabe 10/2013) auf vier Seiten, welche Emulatoren geeignet sind, dass man sein Tablet auch per Controller bedienen kann und es mittlerweile sogar Dienstleister für das Streamen von mobilen Spielen gibt.
  • Acer Iconia A1-830
    connect 3/2014 Das 8-Zoll-Tablet macht nicht nur optisch eine gute Figur, sondern hat zum kleinen Preis einiges an Inhalt zu bieten.Im Check befand sich ein Tablet-PC, der mit 4 von 5 Punkten bewertet wurde. Ausstattung und Handhabung waren die Urteilskriterien.
  • Schlank und rank
    connect Freestyle 1/2015 Das iPad Air 2 hat weit mehr zu bieten als ein neues Gardemaß und den vom iPhone übernommenen Fingerprintsensor. In Sachen Eleganz macht dem Apple-Tab ohnehin niemand etwas vor, und jedes Gramm weniger ist selbstverständlich willkommen. Die eigentliche Revolution steckt aber unter der edlen Schale. ...Getestet wurde ein Tablet-PC, der mit der Note „sehr gut“ abschnitt.
  • PC-WELT 2/2015 Die Akkulaufzeit fällt bei den 10-Zoll-Tablets besser aus, denn sie haben einen größeren Akku mit 27 oder 29 Wattstunden. Am besten schneidet das Trekstor Surftab ab, das es bei der Video-Wiedergabe auf 9,5 Stunden bringt. Bei den Tablets von Captiva und Prestigio leidet die Akkulaufzeit etwas unter der hohen Displayauflösung und/oder dem 3G-Modul. Bei den kleinen Tablets schneidet das Toshiba Encore 2 mit sechs bis gut sieben Stunden Laufzeit am besten ab.
  • SFT-Magazin 3/2014 Sollten Sie sich daran aber nicht stören, ist das Note der aktuell beste 10-Zoll-Androide auf dem Markt. Amazon Kindle Fire HDX 8.9 Amazons erste Kindle-Fire-Tablets waren technisch eher enttäuschend und konnten sich in puncto Leistung kaum mit aktuellen Spitzen-Androiden messen lassen.
  • Sat-TV ohne Strippen
    audiovision 1/2014 19 HbbTV an Bord: Der Devolo-Receiver beherrscht nicht nur die Darstellung des klassischen verpixelten Videotextes, sondern kommt auch mit HbbTV zurecht. Dazu reicht bei den öffentlich-rechtlichen und den größeren Privatsendern ein Druck auf die rote Taste der Fernbedienung. Schon lassen sich Zusatzinformationen zum Programm und die Mediatheken aufrufen. Verpasste Sendungen landen so blitzschnell auf dem Fernseher.
  • Systemwechsel
    connect 5/2013 Als Tablet recht schwer Thema Größe und Gewicht: Hier macht sich das gegenüber Tablets größere Display mit seinem Schiebe- oder Drehmechanismus genauso bemerkbar wie die physische Tastatur und die allgemein potentere Hardware. 1,2 bis 1,6 Kilogramm wiegt ein Convertible schon. Wenn man das Gerät im Stehen in einem Arm hält, während man es mit der freien Hand bedient, ist das sehr viel. Auf der Couch hingegen lassen sich die Verwandlungskünstler durchaus länger ertragen.
  • PAD & PHONE 1/2011 Beide Varianten bietet Acer mit 16, 32 oder 64 GByte an. Dabei sind die Preise ein wenig niedriger als bei der Konkurrenz. Dennoch reicht es nicht ganz für unsere "Spartipp"-Auszeichnung. Hauptproblem beim Iconia Tab ist das stark spiegelnde Display. Auch die maximale Helligkeit ist für den Einsatz im Freien etwas zu niedrig. Zudem sind die Knöpfe unpraktisch angebracht (siehe Bild links). Leistung und Akkulaufzeit sind hingegen gut.
  • PAD & PHONE 2-3/2013 (Februar/März) Während der Release beim Nexus 4 schon lange vorher bekannt war, dauerte es beim Nexus 10 viel länger, bis Einzelheiten nach außen drangen. Das Spannendste am Nexus 10 ist definitiv die extrem hohe Auflösung von 2.540 x 1.600 Pixel. Im Vergleich zu einem iPad 4 zeigt das Nexus 10 also nochmals gut 30 Prozent beziehungsweise eine Million Bildpunkte mehr. Die Farbdarstellung ist gut, auch wenn sie auf einem iPad nochmals knackiger wirkt.
  • Simsalabim
    Computer Bild 1/2013 BEQUEMER SIMSEN Machen Sie Ihr Tablet SMS-fit! Mit MySMS tablet geht's ganz einfach: Installieren Sie zunächst die kostenlose Handy-Variante der App auf Ihrem iPhone oder Android-Smartphone, und registrieren Sie sich mit Ihrer Telefonnummer. Die Tablet-App erhalten Sie mit dem Freischaltcode gratis. Nach der Installation melden Sie sich dort mit denselben Daten an - und los geht's: SMS können Sie jetzt mit beiden Geräten empfangen, schreiben und senden.
  • Heißer Herbst: iOS 6 fürs iPhone
    iPhoneWelt 5/2012 (August/September) In den USA funktioniert die Siri-Assistenz bei der Restaurantsuche und Reservierung bereits jetzt, hier nutzt Apple die Unternehmenssuche Yelp auch für Restaurants und Open Table zur Reservierung. Einen deutschen Yelp-Ableger wie auch einen Open-Table-Ableger gibt es ebenso wie iOS-Apps. Die Datenbestände müssen aber zusammengeführt und internationalisiert werden, wenn Apple auch hier auf die beiden Dienste setzt.
  • PC-WELT 6/2012 Zusammengeklappt ist das Tablet sehr kompakt und leicht, sein Akkulaufzeit allerdings enttäuschend kurz. Vorteilhaft ist der Doppel-Bildschirm fürs Tippen. Ansonsten bringt er nur bei angepassten Apps Vorteile: Die Mail-App zeigt beispielsweise die Ordner unten an, eine ausgewählte Mail auf dem oberen Display. In der Reader-App sehen Sie wie bei einem echten Buch eine Seite links und eine Seite rechts. Dabei nervt, dass beide Bildschirme unterschiedlich hell sind.
  • PC-WELT 8/2011 Dort steckt aber nur eine nicht entfernbare Dummy-Karte. Der Mobileinsatz ist ohnehin keine Stärke des Streak, denn seine Akkulaufzeit war enttäuschend kurz. Dell versucht mit der Bedienoberfläche Stage, die Menüs übersichtlicher zu gestalten. Doch durch die niedrige Auflösung des Bildschirms wirkten die Darstellung grob und die Symbole zu groß. Der Bildschirm war zwar recht hell, vertikal aber schon bei einem kleinen Kippwinkel schlecht ablesbar.
  • Apps und Spiele für das iPad
    Macwelt 3/2013 Sie vermissen Ihren Schallplattenspieler? Mit der App Turnplay holen Sie ihn auf Ihr iPad. Wikilinks vernetzt Ihr Wissen, auch mit Youtube, und mit Pixlr Express bearbeitet man Bilder.In diesem 2-seitigen Artikel werden von der Zeitschrift Macwelt (3/2013) insgesamt 5 iPad-Applikationen vorgestellt und bewertet. Wie Pixlr Express Plus, Wikilinks, Last Knight HD und Co. abgeschnitten haben, kann man hier nachlesen.
  • Heiße Tipps fürs coole iPad
    PCgo 4/2011 Der Tablet-Rechner von Apple ist cool und weitaus mehr als ein modisches Accessoire. Die richtigen Tipps und Einstellungen bringen mehr Spaß und Produktivität.Auf 4 Seiten gibt die Zeitschrift PCgo (4/2011) zehn nützliche iPad-Tipps. Unter anderem: E-Mails synchronisieren und PDFs herunterladen.
  • Nur für Business-Kunden
    PC Praxis 1/2012 Der kanadische Smartphone-Hersteller RIM hat in den letzten Jahren sehr unter der Markteinführung von Apples iPhone und Googles Android gelitten und wird in dieser Sparte immer weiter marginalisiert. Das Playbook als erstes Blackberry-Tablet der neuen Generation kämpft daher einen fast aussichtslosen Kampf gegen iPad & Co. Dabei ist der erste Eindruck gar nicht schlecht ...
  • Der optimale iPad-Tarif für Sie!
    MAC LIFE 8/2010 Je nachdem für welches iPad Sie sich entscheiden, folgt im Anschluss das Grübeln über den passenden Mobilfunk-Datenvertrag. Mit unseren Hinweisen treffen Sie problemlos die richtige Entscheidung für Ihren Kauf.Mac Life vergleiccht in Ausgabe 8/2010 mobile Internetanbieter für die Nutzung mit Apples iPad.
  • Apple iPad 3 WiFi Cellular (64 GB)
    Stiftung Warentest Online 11/2013 Untersucht wurde ein Tablet-PC, der mit der Note „gut“ abschnitt. Als Kriterien dienten Funktionen, Handhabung, Display, Akku und Vielseitigkeit.
  • Apple iPad Mini WiFi Cellular (64 GB)
    Stiftung Warentest Online 11/2013 Es wurde ein Tablet-PC näher geprüft und für „gut“ befunden. Als Kriterien dienten Funktionen, Handhabung, Display, Akku und Vielseitigkeit.
  • Im Zeichen der Honigwabe
    connect 9/2011 Es wurde angekündigt, dann zurückgehalten und schließlich komplett überarbeitet - jetzt ist es endlich da: das neue Samsung Galaxy Tab 10.1 im Praxistest.
  • Tablett-süchtig?
    FOTOHITS 10/2010 Nach iPod und iPhone hat Apple mit dem Tablettcomputer iPad ein - nach eigenen Aussagen - revolutionäres Gerät auf den Markt gebracht. FOTO HITS hatte sich bereits im April ein Exemplar aus den USA besorgt und konnte es so intensiv auf die Tauglichkeit für fotografische Anwendungen testen. Das Fazit ist eindeutig - so eindeutig, dass es in Kürze auch eine spezielle iPad-Ausgabe des FOTO HITS- Magazins geben wird.