Marshall Bluetooth-Lautsprecher: Tests & Testsieger

  • 1

    Bluetooth-Lautsprecher im Test: Stockwell von Marshall, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut

    Marshall Stockwell

    • Gut 2,2
    • 4 Tests

    Getestet von:

    • Konsument

      2,2

    • Stiftung Warentest (test)

      2,2

    Alle 4 Tests
  • Unser Top-Produkt ist nicht das Richtige?

    Ab hier finden Sie weitere Marshall Bluetooth-Lautsprecher nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Bluetooth-Lautsprecher im Test: Tufton von Marshall, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    Marshall Tufton

    • Sehr gut 1,0
    • 5 Tests

    Getestet von:

    • audiovision

      1,0

    • TrustedReviews

      2,0

    Alle 5 Tests
  • Bluetooth-Lautsprecher im Test: Kilburn von Marshall, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    Marshall Kilburn

    • Sehr gut 1,0
    • 11 Tests

    Getestet von:

    • PCgo

      1,0

    • PC Magazin

      1,5

    Alle 11 Tests
  • Bluetooth-Lautsprecher im Test: Kilburn II von Marshall, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    Marshall Kilburn II

    • Sehr gut 1,4
    • 6 Tests

    Getestet von:

    • SFT-Magazin

      1,4

    • CHIP Online

      1,4

    Alle 6 Tests
  • Bluetooth-Lautsprecher im Test: Acton II Bluetooth von Marshall, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend

    Marshall Acton II Bluetooth

    • Befriedigend 3,0
    • 4 Tests

    Getestet von:

    • Audio Video Foto Bild

      3,0

    • Computer Bild

      3,0

    Alle 4 Tests
  • Bluetooth-Lautsprecher im Test: Stanmore von Marshall, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    Marshall Stanmore

    • Sehr gut 1,4
    • 7 Tests

    Getestet von:

    • Beat

      1,0

    • iPhoneWelt

      1,9

    Alle 7 Tests
  • Bluetooth-Lautsprecher im Test: Woburn von Marshall, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut

    Marshall Woburn

    • Sehr gut 1,2
    • 4 Tests

    Getestet von:

    • SFT-Magazin
      Ausgabe: 9/2015

      1,2

    Alle 4 Tests
  • Bluetooth-Lautsprecher im Test: Woburn II Bluetooth von Marshall, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut

    Marshall Woburn II Bluetooth

    • Gut 2,2
    • 3 Tests

    Getestet von:

    • TrustedReviews

      3,0

    • TechRadar

      1,5

    Alle 3 Tests
  • Bluetooth-Lautsprecher im Test: Stockwell II von Marshall, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend

    Marshall Stockwell II

    • Befriedigend 2,6
    • 3 Tests

    Getestet von:

    • Audio Video Foto Bild

      2,6

    • Computer Bild

      2,6

    Alle 3 Tests
  • Bluetooth-Lautsprecher im Test: Stanmore II Bluetooth von Marshall, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Marshall Stanmore II Bluetooth

    • ohne Endnote
    • 1 Test

    Getestet von:

    • ComputerBase.de
      Ausgabe: 2/2019

      -

    Fazit lesen
Neuester Test: 04.09.2019

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Marshall Bluetooth-Lautsprecher Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Marshall Bluetooth-Lautsprecher.

Infos zur Kategorie

Laut und schick, nur die Ausstattung etwas klein

Stärken

  1. sehr guter, nämlich voluminöser und gleichzeitig transparenter Klang
  2. mindestens Stereo, manchmal mit Subwoofer
  3. bestechendes Design im Verstärker-Look
  4. Dreifach-Klangregelung: Bässe, Höhen und Lautstärke

Schwächen

  1. vergleichsweise wenig Extras
  2. Akku nicht immer an Bord
  3. meist wuchtig und schwerer zu transportieren

Wie schneiden Marshall Bluetooth-Lautsprecher in Tests ab?

Der Hersteller Marshall, der sich vor allem unter Gitarristen durch den Bau klangstarker Gitarren-Amps und -Boxen einen Namen gemacht hat, setzt auch bei seinen Bluetooth-Fabrikaten auf einen vollen Sound. So überrascht es kaum, dass sie in Tests ausgesprochen gut abschneiden, denn der Klang ist das entscheidende Kriterium für eine gute Endnote bei Bluetooth-Lautsprechern. Selbst jene Produkttester kritischerer Fachmagazine, die mit geschultem Ohr höhere Maßstäbe an den Klang anlegen, zeigen sich begeistert. Dass die Features in den Tests zu einem oft geringen Prozentsatz in die Gesamtwertung einfließen, bedeutet hingegen Glück für Marshall, denn hier haben die Boxen im Vergleich eher das Nachsehen.

Wie klingen Marshall-Speaker?

Marshall Woburn frontal Großes Gehäuse, starker Klang, leider ohne Akku: Marshall Woburn. (Bildquelle: amazon.de)

Der Blick auf die Komponenten verrät schon sehr viel über den Klang. Denn die Treiber aller Bluetooth-Lautsprecher von Marshall sind in Stereo angeordnet, wodurch ein in der Regel räumlicherer Höreindruck entsteht, als bei Mono-Systemen. Einigen Modellen spendiert der Hersteller einen Subwoofer, der für zusätzlichen Schub im Bassbereich sorgen soll. Die Rechnung geht auf, denn ihr Klang wird nicht nur als dynamisch, voluminös und dicht, sondern ebenso als präzise und stark im Bass beschrieben. Letzterer reicht zudem bei einigen Modellen sehr tief in den Frequenzkeller. Auch durch die meist großen Abmessungen punkten die Boliden mit ihrer Lautstärke und spielen nicht nur laut auf, sondern ebenso verzerrungsarm auf ihren Höchstpegeln. So beschallen sie mittelgroße bis große Räume fast problemlos.

Marshall-Speaker mit den stärksten RMS-Watt-Werten

Platz Produktname Testberichte.de Note
1 Marshall Woburn II Bluetooth Gut(2,2)
2 Marshall Woburn Sehr gut(1,2)
3 Marshall Tufton Sehr gut(1,0)

Wie lange hält der Akku durch?

Die recht hohen Leistungsangaben bestätigen zum einen den starken Klang, zeigen aber zum zweiten, dass hier ein großer Akku benötigt wird. Deshalb verwundert es nicht, dass ein solcher Akku wohl nicht immer unterzubringen ist. Wenn aber einer eingebaut ist, wird er der Klangleistung mehr als gerecht, liefert die nötige Power für den Betrieb teils bis zu 25 Stunden und kann sogar ausgewechselt werden. Die Flexibilität ist damit erhöht, die Mobilität – auch mit Tragegurt – jedoch nur bedingt gewährleistet, da das Gewicht der Speaker (Ausnahme: Stockwell) vergleichsweise hoch ausfällt.

Oberseite Kilburn II Unkomplizierte Klangregelung über drei Drehknöpfe. Hier zu sehen beim Marshall Kilburn II. (Bildquelle: marshallheadphones.com)

Welche Extras bringen diese Lautsprecher mit?

Eines eint sie alle: Durch die oberseitig angebrachten Klangregler stechen sie aus der Bluetooth-Masse heraus. Über drei Potis regelt man Bässe, Höhen und Volume, teilweise dienen sie zugleich als Einschalter. Auf einige Modelle verteilen sich wenige weitere Features, wie Spritzwasserschutz oder aptX. Hier handelt es sich um einen Bluetooth-Standard, der das zugespielte Audio-Material in besserer, nämlich in CD-Qualität überträgt. Unterstützt die Klangquelle kein Bluetooth, kann man oft über einen Line-Out via Aux-Kabel zuspielen. Den passenden Anschluss dafür bieten alle Marshalls. Dafür sucht man viele weitere Ausstattungsmerkmale, die innerhalb der Konkurrenz stark vertreten sind, wie integrierte Tuner, NFC oder Bluetooth-Skip-Funktionen, vergeblich.

Stimmt das Verhältnis von Preis & Leistung?

Letztendlich fällt auf, dass diese Lautsprecher nicht nur klanglich auf hohem Niveau aufspielen, nicht nur hochwertig und stabil verarbeitet sind, sondern mit ihrem originalgetreuen Verstärker-Design auch optisch absolut überzeugen. Daher kann man dem Hersteller die recht hohen Preise auch nicht ankreiden.

Zur Marshall Bluetooth-Lautsprecher Bestenliste springen