Wharfedale Lautsprecher

51
Top-Filter: Typ
  • Lautsprecher im Test: Reva 4 von Wharfedale, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    1
    • Sehr gut (1,0)
    • 2 Tests
    • 02/2019
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: D320 von Wharfedale, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    2
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    • 04/2019
    Produktdaten:
    • Typ: Regallautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: Diamond 11.1 von Wharfedale, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    3
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Typ: Regallautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: SW-10 von Wharfedale, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    4
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Subwoofer
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: Reva 1 von Wharfedale, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    5
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Regallautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: Denton 85 von Wharfedale, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    6
    • Gut (2,3)
    • 1 Test
    • 06/2019
    Produktdaten:
    • Typ: Regallautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
  • Unter unseren Top 6 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Wharfedale Lautsprecher nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Lautsprecher im Test: Diamond 11.4 von Wharfedale, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
    • Befriedigend (3,0)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: Diamond 220 von Wharfedale, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    • Gut (2,3)
    • 4 Tests
    7 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Regallautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: Diamond 11.3 von Wharfedale, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: Diamond 11.5 von Wharfedale, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    • Sehr gut (1,5)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: Diamond 240 von Wharfedale, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 3 Tests
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: Diamond A1 von Wharfedale, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
    • Sehr gut (1,2)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Funklautsprecher, Regallautsprecher
    • System: Stereo-System
    • Features: aptX
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: Diamond A2 von Wharfedale, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    • Gut (1,8)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Funklautsprecher, Standlautsprecher
    • System: Stereo-System
    • Features: aptX
    weitere Daten
  • Wharfedale Crystal 4.3

    Lautsprecher im Test: Crystal 4.3 von Wharfedale, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: Jade 5 von Wharfedale, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
    • Sehr gut (1,1)
    • 5 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: Jade 7 von Wharfedale, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 4 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: Diamond 230 von Wharfedale, Testberichte.de-Note: 3.1 Befriedigend
    • Befriedigend (3,1)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: Diamond 10.1 von Wharfedale, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    • Gut (1,6)
    • 3 Tests
    16 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Regallautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: Diamond 10.2 von Wharfedale, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    11 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Regallautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
  • Lautsprecher im Test: Diamond 10.5 von Wharfedale, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Typ: Standlautsprecher
    • System: Stereo-System
    weitere Daten
Neuester Test: 14.06.2019
  • Seite 1 von 3
  • Weiterweiter

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Wharfedale Lautsprecher Testsieger

Tests

Alle anzeigen
Sortiert nach Popularität und Aktualität
Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Wharfedale Lautsprecher.

Weitere Tests und Ratgeber

  • Neuheiten
    stereoplay 10/2010 Eleganter Tiefbass Design-Subwoofer von B+O Manchmal haben die Dänen es einfach raus: Mit dem BeoLab 11 (Preis: 1500 Euro) bringt B+O einen Subwoofer in Vasenform. Er besteht aus zwei Alu-verkleideten Kunststoff-Hälften – je mit eingebautem 6,5-Zoll-Bass. Die Bässe sitzen sich gegenüber und ergeben so ein Isobarik-System, das für mehr Schalldruck sorgt und durch die Symmetrie Unlinearitäten reduziert.
  • Vom Meister
    LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur 6/2010 Leider ist die Frequenzweiche so gut im Gehäuse integriert, dass der neugierige Redakteur nicht ohne Weiteres an sie herankommt, sonst hätten wir sicher noch mehr über die Kniffe Joachim Gerhards schreiben können – so müssen wir uns mit unseren Messdaten begnügen. Und was heißt her schon be-gnügen – vergnügen trifft es noch viel besser: Die Sonics Allegria ist ein perfekt durchkonstruierter Lautsprecher.
  • Sternstunde!
    image hifi 5/2010 Vielmehr hat es triftige akustische Gründe, weshalb Diapason den Ástera so und nicht anders baut. Da wäre zunächst einmal das Gehäusematerial: Warum ausgerechnet massives Walnussholz und nicht beispielsweise ebenso furniertes MDF? - Weil Diapason der Meinung ist, dass Lautsprechergehäuse aus diesem Material ein ideales Resonanzverhalten besitzen. Da schließt sich gleich die Frage an, ob Lautsprechergehäuse überhaupt resonieren sollten.
  • Dreiteiler mit Biss
    Klang + Ton 5/2010 Linearitätsfanatikern wird das so nicht gefallen, aber darum geht’s nicht: Ein Lautsprecher muss am Hörplatz funktionieren, nicht im Messraum. Entscheidender ist da schon der Umstand, dass das große Bändchen auch bei den Winkelmessungen wenig einbricht – schönes Rundstrahlverhalten. Auffallend sind die geringen Verzerrungen, die sie Triptychon generiert. Aus diesem Grunde haben wir auch ausnahmsweise drei Klirrdiagramme aufgenommen.
  • stereoplay 1/2010 Außerdem ist die Impedanz der Ayon recht hochohmig, der Verlauf über die Frequenz abgesehen von einer Senke im Bass schwankungsarm. So bietet die BlackBird gute Bedingungen für Röhrenver stärker, was insofern nicht über rascht, als der Hersteller solche Amps im Programm führt, die bei der klanglichen Abstim mung selbstredend zum Einsatz kamen. Ähnlich ambitioniert wie die Technik ist die Machart des Ge häuses. Außer Boden und De ckel sind alle Flächen stabili tätssteigernd gekrümmt;
  • Bewusst unbewusst
    Klang + Ton 5/2008 Jetzt wird der Tieftöner verkabelt (nicht vergessen, die zweite Schwingspule parallelzuschalten!) und eingebaut. Der Subwoofer ist spielfertig! Die Erweiterung des Sub/Sat-Systems zum ausgewachsenen Lautsprechergespann ist Monacor mit dem überarbeiteten Cognito/Incognito-Trio eindrucksvoll gelungen. Das System spielt perfekt aus einem Guss, bietet ein sehr lebensnahes Klangbild und beeindruckende Dynamikreserven.
  • Die ersten Sonnenstrahlen ...
    Klang + Ton 4/2007 Der Winter war bekanntlich gar keiner, dementsprechend warm war es auch schon im April. Und was tun wir, wenn es warm ist und ein Hörtest ansteht? Richtig - draußen aufbauen! Klang + Ton berichtet in Ausgabe 4/2007 über den K+T-Hörtest vom 21.04.2007. Auf drei Seiten erfahren Sie alles Wichtige darüber.
  • Solide Basis
    Klang + Ton 2/2007 Auch die Musikfans, die in der buchstäblich kleinsten Hütte wohnen, schielen oftmals über ihre Kompaktboxen hinweg und liebäugeln mit ‚ausgewachsenen‘ Standlautspechern, die frei stehend den gesamten hörbaren Frequenzbereich übertragen und vor allem im Bassbereich ihren kleinen Kollegen doch einiges voraus haben. Und – Hand aufs Herz – so eine richtig große Box im Hörraum macht natürlich auch optisch schon einiges her. Problematisch wird die Bauentscheidung meistens beim Blick in den Geldbeutel - neben den höheren Kosten für Baumaterialien werden in Standlautsprechern meistens mehr und größere Chassis verbaut als in der Kompaktklasse. Der Lautsprechershop bringt jetzt unter dem Namen Basis 3 einen Bausatz auf den Markt, der hochwertige Chassis und edle Bauteile zu einer ausgefuchsten Konstruktion vereint – und das zum Preis eines (günstigen) Monitorlautsprechers. Klang + Ton stellt in der Ausgabe 2/2007 mit der ‚Basis 3‘ eine günstige Variante eines Standlautsprecher-Bausatzes vor, die aber trotz des guten Preises hochwertige Chassis und edle Bauteile kombiniert.
  • Zu allen Seiten offen
    Klang + Ton 2/2007 Da sich unser Cheap Trick in jeder Ausgabe auf das preislich Machbare beschränkt, sind Ausflüge in die moderne Lautsprechertechnik kaum möglich. Auch mit wenig baulichem und finanziellem Aufwand kann man aber eine außergewöhnliche Konstruktion entwickeln – wie zum Beispiel CT 229. In der Reihe ‚Cheap Trick‘ zeigt Klang + Ton, wie man sich günstige Lautsprecher bauen kann. In dieser Ausgabe wird der Bau eines Dipol-FAST mit Monacor-Bestückung erläutert.
  • Wharfedale Opus II-3 „Ins rechte Licht ...“
    fairaudio - klare worte. guter ton 10/2007 lässt sich dieser markante Standlautsprecher recht schnell rücken - optisch jedenfalls. Was es technisch und klanglich zu diesem Wandler Erhellendes zu berichten gibt, erfahren Sie hier ...
  • Heimkino 1/2005 Anfangs als Schuhkartons belächelt, erfreuen sich Regallautsprecher wachsender Beliebtheit. Aus den „Böxchen“ wurden gesellschaftsfähige Schallwandler, welche seit einigen Jahren ihre „Renaissance“ erleben. Aber sind diese Schallwandler auch in der Lage, waschechten Heimkinosound und feinfühlige Musik zu reproduzieren? Testumfeld: Im Test waren sechs Regallautsprecher-Sets mit Benotungen von 1,1 bis 1,4.