Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Wharfedale Lautsprecher am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet. Der letzte Test ist vom .

93 Tests 170 Meinungen

Die besten Wharfedale Lautsprecher

  • Gefiltert nach:
  • Wharfedale
  • Alle Filter aufheben
1-20 von 57 Ergebnissen
Neuester Test:
  • Seite 1 von 3
  • Nächste

Aus unserem Magazin:

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Wharfedale Lautsprecher.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Wharfedale Lautsprecher Testsieger

Weitere Tests und Ratgeber

  • La Bellezza di Praga
    FIDELITY 4/2016 Die Xavian Perla ist die bislang letzte Kreation von Roberto Barletta, einem Italiener in Prag. Barletta gründete Xavian im Jahre 1997, und seine Produktpalette umfasst mittlerweile mehrere Baureihen, wobei die Perla das erste Modell der neuen Baureihe "Natura" darstellt. Natura bedeutet: kein Pressspan, kein MDF. Das Gehäuse der Perla besteht vollständig aus italienischem Nussbaum in Form von massiven Leimholzplatten.
  • LS 3/6 läßt grüßen
    HIFI-STARS Nr. 23 (Juni-August 2014) In der Big Band musizieren Größen wie Trompeter Clark Terry und Saxophonist Paul Gonsalves mit. Und die gekonnte Aufnahmetechnik von Phil Ramone sorgt für eine elektrisierende Atmosphäre mit Live-Charakter. Wie das die Stirling Broadcast SB-88 herüberbringt? Makellos! Da vermisse ich gar nichts, weder an der Dynamik noch am Druck, auch nicht bei Becken oder Perkussion. Das mit dem Hochtonbereich kann ich also getrost abhaken. Jazz, Klassik, Pop - immer neue Musikstücke lege ich auf.
  • HiFi Lautsprecher Test Jahrbuch 1/2014 Bruchlosigkeit ist das Zweite, was sofort auffällt: So homogen kann einfach nur ein Lautsprecher klingen, bei dem es keine Frequenzweiche gibt. Wir hörten eine seltene Johnny-Cash-Studioaufnahme, die wirklich berührte. Die Anlage bildete die Studioakustik superpräzise ab und zeigte deutlich, dass das Album unter wechselnden akustischen Bedingungen aufgenommen wurde. Deutlich mehr zur Sache ging's bei diversen Vibrafon-Einspielungen.
  • Klangtaktiken
    video 5/2013 Das gilt aber nur dann, wenn im hinteren Raumteil klassische Direktstrahler verwendet werden. Sind sogenannte Dipol-Boxen im Einsatz, sollten diese etwa 50 bis 80 Zentimeter oberhalb der Kopfhöhe an der Wand montiert werden. Bipolar wirkende Dipol-Lautsprecher geben den Schall nach vorne und hinten ab, wodurch der Zu- hörer ein dif- fuses Klangbild erfährt. Der Center ist im vorderen Raumteil für die Wiedergabe des Sprachkanals zuständig.
  • Goldkehlchen
    Klang + Ton 6/2011 Ober- und Unterteil sind runde Scheiben mit gleichem Radius wie das Mittelteil. Diese werden oben und unten auf das Mittelstück geleimt. Der fertige Fuß wird mittels zweier Schrauben mit dem stabförmigen Part unter den Lautsprecher geschraubt, so dass nur die Scheibe von oben zu sehen ist. Wir haben den runden Teil noch zentrisch durchbohrt und Rampamuffen eingeschraubt, in denen Madenschrauben M12 mit Spitze stecken.
  • Zwei Richtige
    Klang + Ton 4/2012 (Juni/Juli) ‚Wir wollten einfach mal wieder eine Zweiwegebox machen‘ - was Speaker-Heaven-Chef Wolfgang Richter so einfach von den Lippen ging, entpuppte sich als äußerst ambitioniertes Unterfangen. Eines mit einem berühmten Vorgänger zudem. Klang + Ton (4/2012) stellt in diesem 4-seitigen Ratgeber einen Händlerbausatz vor und informiert, wie die Lautsprecher klanglich abgeschnitten haben.
  • Prunkstück
    AUDIO 3/2012 Klanglich steckt die PM1 von Bowers & Wilkins voller Überraschungen: Trotz ihrer kompakten Abmessungen liefert die hübsche Britin einen Tiefbass ab, bei dem selbst größere Boxen einpacken können.
  • Ganz schöne Klangentfaltung
    HIFI-STARS Nr. 22 (März-Mai 2014) Im Check war ein Lautsprecher, welcher jedoch nicht mit einer Endnote versehen wurde.
  • Charakterkopf
    hifi & records 2/2012 Eine Box mit Rasse und Klasse, die auch noch erschwinglich ist: Mulidines Allegretto V4 mag harmlos aussehen, aber sie ist verdammt gut.
  • STEREO 6/2012 Unsere Testkandidaten werden ab 2000 Euro über die Ladentheke gewuchtet. Dafür darf man audiophile Tugenden in wohnraumfreundlicher Form erwarten. STEREO hat sich Modelle von Canton, KEF, Quadral und Wharfedale genau angehört. Testumfeld: Verglichen wurden vier Lautsprecher, die Bewertungen von 68 bis 71 Prozent erhielten.
  • Preisbrecher aus Kanada
    stereoplay Lautsprecher Jahrbuch 2011 Mit aufwendiger Technik zu fairen Preisen will Paradigm den Markt aufrollen. Membranen aus Beryllium sind der Trumpf der Marke.
  • AUDIO 3/2005 Zwei der Testkandidaten (Magnat und Naim) nahm die Hörjury dort gezielt unter die Lupe (siehe Seite 16). STANDFESTE NAIM Die britische Entwickler-Crew von Naim kennt die Tücken der Aufstellung, sie weiß, dass fast alle Lautsprecher – ob nun dafür gedacht oder nicht – an der Wand oder in Wandnähe platziert werden. Viele Boxen bleiben so klanglich unter ihren Möglichkeiten. Die Briten konstruieren Schallwandler wie die Ariva daher exakt für diese Aufstellung.
  • Zweiweg zum Glück
    Klang + Ton 1/2010 In der Beschallungstechnik sind Zweiwege-Lautsprecher mit 30er- oder gar 38er-Tiefmitteltönern alltäglich, in der HiFi-Welt hört Zweiweg hingegen bei spätestens 20 cm auf. Dabei besitzen nicht nur die Kleinen, sondern auch gerade die sehr großen Zweiwegler eine hohe Anziehungskraft... Klang + Ton( 6/2009) hat auf vier Seiten die High-End-Chassis untersucht und erläutert, wie man den Klang mit dem passendem Gehäuse noch auswerten kann.
  • Betaversion
    LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur 1/2008 Keine Angst, dies ist kein Test eines halbfertigen Lautsprechers. Viel mehr handelt es sich beim ‚Betahorn‘ lediglich um eine geschrumpfte Variante von David Haigners Horn-Flaggschiff ‚Alpha‘. Absolut außergewöhnlich sind trotzdem beide.
  • Der Pilzkopf
    hifi & records 3/2011 Feines Bändchen: Expolinears Aufsatz-Superhochtöner ‚TW 4 exclusiv‘ im Praxistest.
  • Von Schweikert Audio VR-4SR
    image hifi 4/2006 Harte Jungs und High End, Heavy-Metal-Fans und Steppdecken: Albert von Schweikert bringt zusammen, was nicht zusammengehört.
  • Explosive Mischung
    STEREO 5/2007 Die CO2-Verbindung aus Sauer- und Kohlenstoff heizt derzeit als explosive Mischung die öffentliche Debatte an. In HiFi-Zirkeln diskutiert man über eine kaum weniger brisante Kombination: Wilson Audios neue WATT/Puppy. STEREO testet das legendäre Set in seiner aktuellen Ausbaustufe - das System 8. Die Bewertung basiert auf dem Kriterium Klang-Niveau.
  • System mit Köpfchen
    STEREO 12/2007 Eigentlich ist die Idee ja nicht neu: Canton wollte seinen Kunden die Möglichkeit geben, ein anmachendes Surround-Erlebnis mit nur zwei Boxen ins Wohnzimmer zu holen. Testkriterien waren Klang, Bedienbarkeit und Design-Faktor.
  • Eigen, nicht artig?
    fairaudio - klare worte. guter ton 2/2015 Ein Standlautsprecher wurde in Augenschein genommen. Das Produkt erhielt keine Endnote.
  • Wharfedale Opus II-3 „Ins rechte Licht ...“
    fairaudio - klare worte. guter ton 10/2007 lässt sich dieser markante Standlautsprecher recht schnell rücken - optisch jedenfalls. Was es technisch und klanglich zu diesem Wandler Erhellendes zu berichten gibt, erfahren Sie hier ...
  • Gezügelte Leidenschaft
    STEREO 9/2006 Der noch junge italienische Hersteller Eventus Audio präsentiert mit der Phobos einen Standlautsprecher, der seine Energie und sein musikalisches Temperament in exakte Bahnen lenkt.
  • Holz-Ton
    stereoplay 12/2006 Takamine ist einer der bekanntesten Gitarrenbauer der Welt, Onkyo einer der größten Produzenten von Lautsprecherchassis. Nun haben beide gemeinsam einen hochmusikalischen Schallwandler entwickelt. Testkriterien waren Klang, Messwerte, Praxis und Wertigkeit.
  • Ins rechte Licht
    AUDIO 6/2006 Bei Bowers & Wilkins stehen alle Lautsprecher im Schatten der teuren 800er? Von wegen. Auch die CM 7 kann glänzen - für 1600 Euro pro Paar. Testkriterien waren unter anderem Präzision, Lebendigkeit und Verarbeitung.
  • Super HL 5
    hifi & records 1/2011 Ein Lautsprecher mit dem Blick für das große Ganze: Harbeths traditionelle Super HL 5.
  • Mitreißender Heimkino Sound im Kompaktformat
    SATVISION 5/2006 Fernseher, DVD-Player oder Videorecorder dürften hierzulande im Wohnzimmer wohl keine große Ausnahme darstellen. Durchaus seltener anzutreffen ist jedoch guter, raumfüllender Klang.
  • Creative T6 Series II
    PS3M 6/2013 Im Check befand sich ein Lautsprecher-Set, das mit 9 von 10 Punkten bewertet wurde.
  • Test: Drahtlos im Heimkino - Creative Inspire Wireless S2
    slashCAM 6/2010 Die Entscheidung für ein eigenes Heimkino ist ja bei den aktuellen Beamerpreisen eigentlich keine Frage des Budgets mehr. Bereits ab 300 Euro findet man entsprechende Lichtwerfer, die sich mit einem Media-Center PC zu einer sehr potenten Media-Anlage ausbauen lassen. Zum größten Problem (oder auch zum unvorhergesehenen Kostenposten) wird dabei jedoch oft die Audio-Integration und deren Verkabelung. Denn während Beamer und PC gerne im hinteren Teil des Raumes relativ unsichtbar verstaut werden können, sollte der Sound ja von der Leinwand kommen. Und das bedeutet meistens Kabel durch den ganzen Raum verlegen...
  • Dali Rubicon 6 - die goldene Mitte im Rubicon Standlautsprecher-Sortiment?
    Area DVD 4/2015 Im Praxistest befand sich ein Standlautsprecher, welcher ohne Endnote blieb.