Die besten Martin Logan Lautsprecher

Top-Filter: Typ

  • Gefiltert nach:
  • Martin Logan
  • Alle Filter aufheben
  • Martin Logan Expression ESL 13A

    • Sehr gut 1,3
    • 2 Tests
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: Expression ESL 13A von Martin Logan, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
  • Martin Logan Montis

    • Sehr gut 1,5
    • 7 Tests
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: Montis von Martin Logan, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
  • Martin Logan Motion 40

    • Sehr gut 1,5
    • 4 Tests
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: Motion 40 von Martin Logan, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
  • Martin Logan ElectroMotion ESL X

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: ElectroMotion ESL X von Martin Logan, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Martin Logan Impression ESL 11A

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: Impression ESL 11A von Martin Logan, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Martin Logan Motion 15

    • ohne Endnote
    • 4 Tests
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: Motion 15 von Martin Logan, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Martin Logan ElectroMotion ESL

    • Sehr gut 1,4
    • 5 Tests
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: ElectroMotion ESL von Martin Logan, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
  • Martin Logan Renaissance ESL 15A

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: Renaissance ESL 15A von Martin Logan, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Martin Logan Ethos

    • Sehr gut 1,0
    • 3 Tests
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: Ethos von Martin Logan, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Martin Logan Summit X

    • Sehr gut 1,0
    • 3 Tests
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: Summit X von Martin Logan, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Martin Logan 2.1-System (Ethos & Balanced Force 210)

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: 2.1-System (Ethos & Balanced Force 210) von Martin Logan, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Martin Logan Motion 12

    • ohne Endnote
    • 3 Tests
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: Motion 12 von Martin Logan, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Martin Logan Theos

    • Gut 1,8
    • 2 Tests
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: Theos von Martin Logan, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
  • Martin Logan Dynamo 700

    • Sehr gut 1,5
    • 2 Tests
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: Dynamo 700 von Martin Logan, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
  • Martin Logan Dynamo 1500X

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: Dynamo 1500X von Martin Logan, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Martin Logan Dynamo 1000

    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: Dynamo 1000 von Martin Logan, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Martin Logan Vantage

    • Sehr gut 1,0
    • 3 Tests
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: Vantage von Martin Logan, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Martin Logan CLX

    • ohne Endnote
    • 3 Tests
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: CLX von Martin Logan, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Martin Logan ESL Spire

    • ohne Endnote
    • 2 Tests
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: ESL Spire von Martin Logan, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Martin Logan Descent i

    • Sehr gut 1,0
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Lautsprecher im Test: Descent i von Martin Logan, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Seite 1 von 2
  • Nächste

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Martin Logan Lautsprecher.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Martin Logan Lautsprecher Testsieger

Weitere Tests und Ratgeber

  • Konsequent gehandelt
    HIFI-STARS Nr. 33 (Dezember 2016-Februar 2017) Je größer/schwerer ein Lautsprecher ist, um so mehr tangiert er seine Umgebung. Die Ascendo D9-C bringt pro Stück 50 kg auf die Waage. Aus diesem Grund ist eine Aufrüstung mit der C-Entkopplung von Ascendo nur konsequent und mit 1.300,- Euro für das Paar zudem sehr fair bepreist. Und um es nicht zu vergessen: gleichzeitig erhöht sich damit auch die Standsicherheit.
  • Modern Horn
    AUDIO 9/2015 Zingali will diese unerwünschten Eigenschaften mit der eigenen Konstruktion kompensieren. Die enorm tief geschnittene und kreisrunde Korpusform des Horns soll eine präzise Wiedergabe der mittleren und hohen Frequenzen garantieren. Dabei soll die runde Form sogar einen Dispersionswinkel von 140 Grad erreichen. Auch die hier getestete Home Monitor 2.8 nutzt besagtes Omniray-Horn im zur Gehäusegröße passenden 20-Zentimeter-Format.
  • video 7/2015 Das Bedienkonzept von Panasonic dagegen gefällt weniger. Erst durch die Pfeiltasten kommt der Anwender jeweils in die Untereinstellungen und weiß anfangs nicht, ob er bei Pfeil hoch bzw. Pfeil runter bereits etwas an den Einstellungen verändert hat oder nicht. Insgesamt klingt das Sounddeck im Praxistest dann sowohl im Surroundals auch im Stereo-Modus leider nicht ganz rund. Hier wird schnell deutlich, dass ein zusätzlicher Woofer unverzichtbar ist.
  • Musik im ganzen Haus
    Audio Video Foto Bild 1/2014 COMPUTER Wer am PC mal Musik aus dem Heimnetzwerk hören möchte - kein Problem, der Windows Media Player oder iTunes macht's möglich. BLUETOOTH-LAUTSPRECHER Die einfachste Lösung, um überall im Haus Musik abzuspielen. Voraussetzung: ein Bluetooth-Handy in Reichweite. BLUETOOTH-BOXEN Kleine Bluetooth-Boxen mit Akku bringen Musik in jeden Winkel des Hauses. Sie spielen Musik vom Smartphone, Tablet und PC ab. Ordentlichen Ton gibt's ab etwa 80 Euro (Creative D100).
  • Kraftpakete
    PLAYER 1/2014 (Januar-März) Nun endlich sind die kompakten Vollaktivmonitore bei Nubert zu Stückpreisen ab 285 Euro in schwarzem oder weißem Schleiflack lieferbar. Auf drei Modelle hat Nubert die neue nuPro-Produktpalette anwachsen lassen, wobei die in unserem Test befindliche A-100 das kleinste Modell der Serie ist. Streng genommen sind es vier Modelle, denn die Boxenschmiede aus Schwäbisch Gmünd bietet einen speziell an diese Baureihe angepass- ten Bassreflex-Subwoofer namens AW-350 an.
  • AUDIO 7/2012 Mit auf den Euro genau festgelegten Preisvorstellungen geht eh kein vernünftiger Mensch in den Laden, zumal für solide Ständer oder auch neue Kabel früher oder später eh noch ein paar kleinere Investitionen fällig sind. Die Anlage an sich dagegen muss man so bald nicht mehr tauschen. Wenn René Titzer überziehen darf, dann darf Harry Wolf das natürlich auch. Seine Boxenwahl, die Triangle Titus EX, ist mittlerweile bei 650 Euro angekommen, erhöht den Gesamtpreis also auf 2150 Euro.
  • Verstärker - Membran - Ohr
    Klang + Ton 2/2011 Und den erfüllt nun mal nur das maximal pure Konzept. Genau aus diesem Grund haben wir uns dafür entschieden, für unser Röhren-Spezial einen Lautsprecher zu entwerfen, welcher konsequent den klassischen Konzepten folgt – die Breezer. Konzept und Bestückung Wenn man sich mal einem Klassiker wie der „Voice of the Theatre“ technisch nähert, stellt man fest: das Gehäuse hat ein riesiges Loch in Bodennähe. Ein Herstellungsfehler? Wohl kaum. Absicht? Schon eher. Und das funktioniert? Absolut.
  • Ganz neue Töne
    video 5/2005 in einem aufwändigen Verfahren durch kontrollierte chemische Verdampfung auf eine später entfernte Form aufgebracht wird. Durch ihre enorme Härte liegt die Materialresonanz der Kalotte bei rund 90 Kilohertz, sodass sich im gesamten wahrnehmbaren Frequenzbereich ein nahezu ideales Abstrahlverhalten mit beeindruckender Linearität und Verzerrungsarmut einstellen soll. DIAMANT-HOCHTÖNER VON B & W Hoch hinaus B & W entwickelt den fast perfekten Hochtöner.
  • Der Rundum-sorglos-Elektrostat
    image hifi 1/2012 (Januar/Februar) Aufstellen, anschließen, Musik? Mit einem Elektrostaten? Ja. Das geht. Schon nach 15 Minuten!
  • Der X Faktor
    AUDIO 7/2009 Mit der Summit stürmte Martin Logan schon den Klanggipfel. Keiner verschmolz bislang besser Flächenstrahler und konvetionellen Bass zum Hybriden. Doch jetzt erhöhen die US-Spezialisten den Genuss-Faktor noch: mit der ultimativen Summit X. Testkriterien waren unter anderem Neutralität, Detailtreue, Ortbarkeit, Räumlichkeit und Feindynamik.
  • Quell der Freude
    stereoplay 4/2008 Dipolspezialist Martin Logan lässt Normalverdiener am wachsenden Erfolg teilhaben. Die Preise fallen, wogegen die Klangqualität immer weiter steigt. Teskriterien waren Klang, Messwerte, Praxis und Wertigkeit.
  • Purer Wahnsinn
    stereoplay 12/2007 Dipolspezialist Martin Logan lanciert einen vollaktiven Hybridstrahler zum Kampfpreis. Konventionelle Schallwandler dürfen sich warm anziehen. Testkriterien waren Klang (Natürlichkeit, Bassqualität ...), Messwerte, Praxis und Wertigkeit.
  • Moderner Aktivist
    HomeVision 4/2008 Sie erkennen schon an unserem Aufmacherfoto, dass Sie es jetzt mit außergewöhnlichen Lautsprechern zu tun bekommen. Die Purity von Martin Logan schauen nicht nur unkonventionell aus, sie sind es in jeder Hinsicht. Es wurden die Kriterien Klangqualität, Ausstattung und Verarbeitung getestet.
  • Faszination Fläche
    stereoplay 11/2010 Wie elegant highendiger Klanganspruch und gefällige, unaufdringliche Optik bei Lautsprechern miteinander vereinbar sind, beweist der amerikanische Hersteller Martin Logan mit seinem jüngsten Flächenstrahler - dem Ethos.
  • Aus einem Guss
    stereoplay 5/2009 Im neuen Summit X verknüpft Martin Logan aktiv gesteuerte Konusbässe mit einem Foliendipol zum vermutlich besten Hybridstrahler aller Zeiten - hier exklusiv im Test. Beurteilt wurden Klang (Natürlichkeit, Feinauflösung, Grenzdynamik, Bassqualität und Abbildung), Messwerte, Praxis und Wertigkeit
  • Ich war dann mal weg
    fairaudio - klare worte. guter ton 1/2013 Ein Lautsprecher befand sich auf dem Prüfstand, erhielt aber keine Endnote.
  • Bass da la Vista
    stereoplay 6/2007 Seinem bassaktiven Vantage stellt Dipolspezialist Martin Logan den passiven Vista zur Seite. 2000 Euro billiger, aber ein Schwächling? Von wegen. Getestet wurden unter anderem die Kriterien Klang, Messwerte und Praxis.
  • Auf dem Gipfel der Gefühle
    STEREO 2/2006 ‚Summit‘ - Gipfel - nennt der amerikanische Elektrostaten-Spezialist Martin Logan seine neueste Lautsprecher-Kreation. Mit verfeinerter Folientechnik und Aktiv-Woofer eröffnet sie eine neue Ära. Und die geht einher mit großen Gefühlen.
  • Minderheiten-Report
    STEREO 12/2014 Auf der diesjährigen High End war die Vorführung der großen Martin Logans mein persönliches Highlight. Kann das Set aus Ethos Elektrostaten ergänzt um den brandneuen aktiven Subwoofer 210 ähnliche Emotionen wecken? Ein 2.1-System wurde getestet. Dessen Klang-Niveau sah die Zeitschrift bei 100%.