Martin Logan Summit X im Test

(Aktivlautsprecher)

Ø Sehr gut (1,0)

Tests (3)

Ø Teilnote 1,0

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Stand­laut­spre­cher
Mehr Daten zum Produkt

Tests (3) zu Martin Logan Summit X

    • image hifi

    • Ausgabe: 6/2009
    • Erschienen: 10/2009

    ohne Endnote

    „... Wirklich sensationell, wie dieser Lautsprecher einen derart tiefen und selbstverständlichen Blick direkt hinein ins Geschehen erlaubt, dass sämtliche Defizite wie aufgelöst scheinen. ...“  Mehr Details

    • AUDIO

    • Ausgabe: 7/2009
    • Erschienen: 06/2009
    • Seiten: 4

    „überragend“ (Referenzklasse; 103 Punkte)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Plus: Vorbildlich homogen abgestimmter Hybrid-Elektrostat mit fantastischer Abbildung.
    Minus: Impedanzminimum 0,8 Ohm bei 34 kHz.“  Mehr Details

    • stereoplay

    • Ausgabe: 5/2009
    • Erschienen: 04/2009
    • Seiten: 4

    „sehr gut“ (86 Punkte)

    Preis/Leistung: „überragend“, „Highlight“

    „Rassiger Hybridwandler mit aktivem Bass und Folienpaneel neuester Art. Klingt extrem transparent und total unangestrengt. Hammerbass!“  Mehr Details

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Martin Logan Summit X

Typ Standlautsprecher
Verstärkung Aktiv
Bauweise Elektrostatisch
Nennbelastbarkeit / Nennleistung 300 W
Frequenzbereich 24 Hz - 23 kHz
Wege 2
Gewicht 34 kg
Abmessungen 322 x 540 x 1548 mm

Weiterführende Informationen zum Thema Martin Logan Summit X können Sie direkt beim Hersteller unter martinlogan.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Der X Faktor

AUDIO 7/2009 - Der andere Tieftöner im trapezförmigen Woofer-Gehäuse (Bild rechts) strahlt nach vorne. Die verstellbaren Füße erlauben vertikale Neigungen von minus ein bis plus elf Grad. Die Martin Logan Summit sollte frei aufgestellt werden mit mindestens 1,20 Meter Abstand zur Rückwand, seitlich mindestens 0,6 Meter. Leicht eingewinkelt. Ich bekenne mich zu meiner Leidenschaft für Elektrostaten; und ich bekenne auch, ein neues Objekt der Begierde gefunden zu haben. …weiterlesen

Aus einem Guss

stereoplay 5/2009 - Der große CLX kann seine bauartbedingten Defizite bei Belastbarkeit und Basstiefe mit seiner geringfügig größeren Homogenität nur teilweise ausgleichen. Erst mit zwei Subwoofern des Typs Descent i (ebenfalls stereoplay 1/2009) hält der große Logan den Summit X auf Distanz. Kühle Rechner wählen deshalb den kleineren Bruder. Keine Kastenbox erreicht zu diesem Preis 64 Klangpunkte – für Logan-Kenner noch ein Grund mehr für maximale Zufriedenheit. …weiterlesen