• ohne Endnote
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
ohne Note
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Stand­laut­spre­cher
System: Ste­reo-​Sys­tem
Mehr Daten zum Produkt

Martin Logan ElectroMotion ESL X im Test der Fachmagazine

    • AUDIO

    • Ausgabe: 1/2018
    • Erschienen: 12/2017
    • 17 Produkte im Test
    • Seiten: 26

    Klangurteil: 99 Punkte

    Preis/Leistung: „überragend“, „Empfehlung: Preis-Leistung“

    „Plus: preiswerter, pegelfester Hybrid-Elektrostat mit Feinzeichnung und exzellenter Raumabbildung.
    Minus: braucht Zeit zum Einspielen und Aufstellen, recht schmaler Sweet Spot.“  Mehr Details

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Martin Logan ElectroMotion ESL X

Typ Standlautsprecher
System Stereo-System
Verstärkung Passiv
Bauweise
  • Elektrostatisch
  • Dipol
Frequenzbereich 41 Hz - 22 kHz
Gewicht 23,6 kg
Widerstand 6 Ohm
Schalldruckpegel 91 dB
Frequenzbereich (Untergrenze) 41 Hz
Abmessungen
Breite 23,8 cm
Tiefe 52,6 cm
Höhe 150,3 cm

Weiterführende Informationen zum Thema Martin Logan ElectroMotion ESL X können Sie direkt beim Hersteller unter martinlogan.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Traumpartner

AUDIO 1/2018 - Der Spruch huschte dem Autor kurz durch seinen kalauerfreudigen Geist, als er den Vollverstärker von der Firma mit dem himmelskörpernahen Namen Moon im AUDIO-Hörraum an die neuen Martin Logan ElectroMotion ESL X anstöpselte. In deren Arbeitsprinzip als Hybrid-Elektrostaten ist ja schon das Strahlen über eine ganze Fläche angelegt. Am Ende einer langen Hörsession hatte es sich zwar ausgekalauert, das Mittelungsbedürfnis aber kein bisschen gelitten. …weiterlesen

FunkBass

audiovision 5-6/2008 - Der HPS 8Wi von Boston Acoustics empfängt die Signale per Funk von einem Sender, der kaum größer ist als eine Zigarettenschachtel und irgendwo in der Nähe des Receivers platziert werden kann; eine Sichtverbindung zum Bass ist nicht nötig. Bis zu 15 Meter lassen sich so überbrücken. Technik Der Aktiv-Subwoofer arbeitet nach dem Bassreflex-Prinzip: Die tiefen Schallanteile im Inneren werden über einen Tunnel auf der Rückseite nach außen geleitet. …weiterlesen