SNOW prüft Ski (10/2015): „Oh...! Mein...! Gott...!“

SNOW: Oh...! Mein...! Gott...! (Ausgabe: 2) zurück Seite 1 /von 8 weiter

Inhalt

Im Dschungel des Skimarktes ist der Wahnsinn ausgebrochen. Wie vermeidet man es, abzudrehen, wenn einen die Flut neuer Ski-Modelle und Technologien zu überlaufen droht? Unser Tipp: Einfach die Marktübersicht 2015/16 in der Snow präzise studieren ...

Was wurde getestet?

Es wurden 17 Freerideski miteinander verglichen. Die Ski erhielten keine Endnoten.

  • Armada Skis Invictus 108 Ti (Modell 2015/2016)

    • Einsatzgebiet: Freerider;
    • Vorspannung: Rocker, Carver;
    • Geeignet für: Herren

    ohne Endnote

    „Die anpassungsfähige Mittelbreite gibt den nötigen Auftrieb bei weicheren Bedingungen, während der AR Nose Rocker und der lange Radius bei kompaktem Tiefschnee zur vollen Entfaltung kommen. Carbon Fiber Strips erhöhen die Spritzigkeit des Skis, während zwei Lagen Titanal und ein straffer Holzkern für Stabilität sorgen. Ganz klar ein Freeride- und Powderspezialist ...“

    Invictus 108 Ti (Modell 2015/2016)
  • Atomic Century 109 (Modell 2015/2016)

    • Einsatzgebiet: Freerider;
    • Vorspannung: Rocker, Carver;
    • Geeignet für: Damen

    ohne Endnote

    „Abfahrten im Powder meistert der Ski mit Bravour und beim Freeride Touring kommt ihm das moderate Gewicht zu Gute .... Ein Powder-Rocker an Tip und Tail sorgt ... für guten Auftrieb und gutmütiges Fahrverhalten. Da der Ski aber auch über spezielle, stabilisierende Booster, eine ausgeprägte Vorspannung und neu konstruierte Seitenwangen verfügt, präsentiert sich der Century auf jedem Untergrund sehr stabil.“

    Century 109 (Modell 2015/2016)
  • Blizzard Sport Cochise (Modell 2015/2016)

    • Einsatzgebiet: Freerider;
    • Vorspannung: Rocker, Carver;
    • Geeignet für: Herren

    ohne Endnote

    „... Mit dem Cochise werden sich ambitionierte Freerider so richtig wohlfühlen. Die Carbon-Einsätze an Tip und Tail erleichtern das Handling des Skis und machen ihn so spielerisch für Treeruns bei gleichbleibender Stabilität. Eine Titanal-Begurtung verleiht ihm zusätzliche Steifigkeit, und der durchgehende Flip Core-Rocker sorgt für surf-ähnliches Feeling im Powder. Ein klarer Big Mountain-Ski.“

    Cochise (Modell 2015/2016)
  • Dynastar Cham 2.0 107 (Modell 2015/2016)

    • Einsatzgebiet: Freerider;
    • Vorspannung: Rocker, Carver;
    • Geeignet für: Herren

    ohne Endnote

    „Vielseitigkeit, geringes Gewicht, Leistung und Sicherheit sind die Haupteigenschaften der neu überarbeiteten Cham-Linie. Der Tip- und Tail-Rocker und die spezielle 5-Punkt-Taillierung sorgen für ausgezeichneten Schneekontakt und machen diesen Ski äußerst kraftvoll und wendig. Unkompliziert, leistungsstark und vielseitig: Das sind die Vorteile dieses neuen und leichten Skis.“

    Cham 2.0 107 (Modell 2015/2016)
  • Elan Spectrum 105 Carbon (Modell 2015/2016)

    • Einsatzgebiet: Freerider;
    • Vorspannung: Rocker, Carver;
    • Geeignet für: Herren

    ohne Endnote

    „... Seine breite Geometrie sorgt für viel Auftrieb im Powder, während die Taillierung und die klassische Vorspannung auf der Innenkante für den nötigen Grip ... sorgen. Der Rocker auf der Außenkante ermöglicht eine spielerische Schwungeinleitung. Die Gewichtsersparung für den Auftrieb wird durch die Leichtbauweise aus einem speziellen Vollholzkern in Kombination mit Karbonverstärkungen erreicht ...“

    Info: Dieses Produkt wurde von SNOW in Ausgabe 1/2016 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Spectrum 105 Carbon (Modell 2015/2016)
  • Fischer Sports Ranger 108 Ti (Modell 2015/2016)

    • Einsatzgebiet: Freerider;
    • Vorspannung: Rocker, Carver;
    • Geeignet für: Herren

    ohne Endnote

    „Der Ranger verspricht viel Unabhängigkeit, egal ob wilde Abfahrten über Steilhänge oder fluffiger Pulverschnee. ... Der Ski hat einen idealen Flex und eine hohe torsionale Steifigkeit. Durch die leichte und stabile Carbon Tip ist deutlich weniger Kraftkaufwand nötig, um den Ski auch unter widrigen Bedingungen zu steuern. Mit diesen Fahreigenschaften eignet sich der Ranger für jedes auch noch so abgelegene Gelände.“

    Ranger 108 Ti (Modell 2015/2016)
  • Head Monster 98 (Modell 2015/2016)

    • Einsatzgebiet: Freerider;
    • Vorspannung: Rocker, Carver;
    • Geeignet für: Herren, Damen

    ohne Endnote

    „... Im Ski wird Graphene verbaut, ein extrem leichter und dennoch verwindungssteifer Werkstoff. Dadurch wird der Ski etwa 300 Gramm leichter, ohne bei den Fahreigenschaften Abstriche machen zu müssen. Er lässt sich aufgrund der geringen Wölbung auch einfacher steuern. Insofern ist das Monster recht zahm, so lange man die Zügel in der Hand behält.“

    Monster 98 (Modell 2015/2016)
  • K2 Pinnacle 105 (Modell 2015/2016)

    • Einsatzgebiet: Freerider;
    • Vorspannung: Rocker, Carver;
    • Geeignet für: Herren

    ohne Endnote

    „... Selbst erfahrene Skifahrer profitieren von dem leichten Nanolite-Kern in Kombination mit einem stabilen Holzkern. Den letzten Schliff erhält die Konstruktion durch die stabilisierende Konic-Technologie ... Der clevere Materialmix sorgt für tolle Performance bei Waldabfahrten, Powderruns oder auch auf hartem und wechselhaftem Schnee.“

    Pinnacle 105 (Modell 2015/2016)
  • Kästle BMX 105 HP (Modell 2015/2016)

    • Einsatzgebiet: Freerider;
    • Vorspannung: Rocker, Carver;
    • Geeignet für: Herren

    ohne Endnote

    „... Die 105er Mittenbreite sorgt für ausreichend Auftrieb im Powder, Titanaleinlagen und Seitenwangen geben jede Menge Stabilität. Im Kern wird hier Silbertanne verwendet, wodurch das Skigewicht merklich reduziert wird. Und dank des Progressive Rise Rocker gehört Unterschneiden im Tiefschnee der Vergangenheit an. Selbst auf der Piste bringt dich der Ski nicht zum verzweifeln.“

    BMX 105 HP (Modell 2015/2016)
  • Line Skis Supernatural 108 (Modell 2015/2016)

    • Einsatzgebiet: Freerider;
    • Vorspannung: Rocker, Carver;
    • Geeignet für: Herren

    ohne Endnote

    „Der Supernatural kommt mit powervollen Technologien sowie einem vielseitigen Shape. Die verwendete Metal-Matrix, Elastomer-Seitenwangen und Early Rise Rocker ermöglichen eine sportliche Performance unter vielseitigen Bedingungen. Der Ski verspricht einen guten Mix aus Auftrieb und Stabilität – somit ist der Supernatural 108 trotz seiner Breite ein ‚bester‘ Allrounder.“

    Supernatural 108 (Modell 2015/2016)
  • Movement Trust (Modell 2015/2016)

    • Einsatzgebiet: Freerider;
    • Vorspannung: Rocker, Carver;
    • Geeignet für: Herren

    ohne Endnote

    „... Sobald dieser Ski Druck auf die Kante bekommt, zieht er unbeirrt durch den Schnee und bleibt dabei erstaunlich ruhig. Unebenheiten absorbiert er mühelos. Mit der breiten und gerockten Schaufel fühlt er sich vor allem im Powder auf offenen Hängen und auch bei schwierigen Bedingungen wohl. Wem Wendigkeit in steilerem Gelände wichtig ist, sollte trotz Full-Rocker die kurzen Längen bevorzugen.“

    Trust (Modell 2015/2016)
  • Nordica Enforcer (Modell 2015/2016)

    • Einsatzgebiet: Freerider;
    • Vorspannung: Rocker, Carver;
    • Geeignet für: Herren

    ohne Endnote

    „Ein Freeride-Allmountain-Ski, der sich ebenso für schnelle Turns auf der Piste oder lang gezogene Schwünge durch den Powder eignet. ... Vorne vergrößert die Hammer Head Nose den Auftrieb. Zusätzlich besitzt der Enforcer einen flachen, langen Rocker vorn und hinten, dazwischen ein Camber. Das optimiert das Drehverhalten sowie den Auftrieb, ohne Abstriche beim Kantengriff und der Performance ...“

    Enforcer (Modell 2015/2016)
  • Rossignol Soul 7 (Modell 2015/2016)

    • Einsatzgebiet: Freerider;
    • Vorspannung: Rocker, Carver;
    • Geeignet für: Herren

    ohne Endnote

    „... Seine Air-Tip-Technologie, bei der in Schaufel und Skiende eine spezielle Wabenkonstruktion verbaut wurde, verringert das Schwunggewicht der Ski-Enden und gibt dem Ski ein spielerisches Handling. Zusätzlich spart die Konstruktion Gewicht ein und sorgt für viel Auftrieb. Außerdem verlagert sich der Schwerpunkt dichter an den Fuß ... Vor allem im Tiefschnee zeigt sich der Ski mit Powder Turn Rocker ... äußerst wendig.“

    Soul 7 (Modell 2015/2016)
  • Salomon Rocker² 108 (Modell 2015/2016)

    • Einsatzgebiet: Freerider;
    • Vorspannung: Rocker, Carver;
    • Geeignet für: Herren

    ohne Endnote

    „... erfüllt das Versprechen von viel Auftrieb im Schnee. Dennoch schafft es der Ski, ruhig und stabil auch verspurten oder klumpigen Schnee zu durchkreuzen. Mit dem Tip- und Tail-Rocker lässt er sich auch gut auf der Piste oder eisigen Bedingungen beherrschen.“

    Rocker² 108 (Modell 2015/2016)
  • Scott Punisher 110 (Modell 2015/2016)

    • Einsatzgebiet: Freerider;
    • Vorspannung: Rocker, Carver;
    • Geeignet für: Herren, Damen

    ohne Endnote

    „Der Punisher 110 lässt sich am besten durch tiefen Powder jagen. Mit dem bewährten 3Dimension Sidecut und einem Twin-Tip Rocker garantiert der Punisher 110 viel Spaß für geübte Fahrer. Auf hartem oder eisigen Schnee braucht er eine strenge Führung. Darüber hinaus lässt er sich kaum aus der Ruhe bringen. Surffeeling mit langen Turns im Powder ist seine Spezialität.“

    Punisher 110 (Modell 2015/2016)
  • Stöckli Sport Stormrider 107 (Modell 2015/2016)

    • Einsatzgebiet: Freerider;
    • Vorspannung: Rocker, Carver;
    • Geeignet für: Herren

    ohne Endnote

    „Mit seiner 107 mm Mittenbreite ist der Stormrider 107 der breiteste Ski von Stöckli. Der ausgeprägte Rocker verspricht dennoch viel Auftrieb im Tiefschnee und fehlerverzeihendes Fahrverhalten. Durch den gemäßigten Radius stehen dem Ski alle Türen offen. So fügt er sich auch in das Konzept eines abenteuertauglichen Freeride-Ski ein: Allseits bereit, um auch versteckte Powder-Spots zu entdecken.“

    Stormrider 107 (Modell 2015/2016)
  • Völkl 100Eight (Modell 2015/2016)

    • Einsatzgebiet: Freerider;
    • Vorspannung: Rocker, Carver;
    • Geeignet für: Herren

    ohne Endnote

    „... Mit der 3D Ridge Bauweise wird durch eine reduzierte Schwungmasse rund um den Drehpunkt die Agilität erhöht, bei gleichbleibender Stabilität. Im 100Eight sorgen Full Rocker und Tapered Shape zudem für Auftrieb und spielerisches Handling im Powder und nahezu allen Schneebedingungen. Die zwar massige Geometrie erfordert ein gutes Level an Skitechnik, belohnt dafür mit großem Skigenuss.“

    100Eight (Modell 2015/2016)

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Ski