Multimedia-Software im Vergleich: Schnittstellen

PC User - Heft 5-6/2011

Inhalt

Fertig gedrehtes Videomaterial möchte anschließend ganz gerne so aufbereitet werden, dass Verwandten und Bekannten ein ansehnlicher Film vorgesetzt werden kann. Heutzutage ist es nicht mehr damit getan, einfach ein paar verwackelte Szenenschnipsel aneinander zu reihen. Vielmehr lässt sich das Rohmaterial soweit aufbereiten, dass die Qualität des Ergebnisses kaum Wünsche offen lässt. Videoschnitt-Software ist inzwischen sehr leistungsfähig und dazu auch bezahlbar geworden. Grund genug, mal einen Blick auf die interessantesten Kandidaten zu werfen.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich acht Videobearbeitungsprogramme. Geprüft wurden die Kriterien Benutzerfreundlichkeit, Ressourcennutzung, Vertonungsmöglichkeit, Render-Speed, Schnittfunktionen und Datenformate.

  • 1

    Studio

    Avid Studio

    • Typ: Videobearbeitung;
    • Betriebssystem: Win 7, Win Vista, Win XP;
    • Freeware: Nein

    5 von 5 Punkten

    Preis/Leistung: 5 von 5 Punkten

    „Insgesamt ist Avid Studio der teuerste Testkandidat, bietet jedoch im Vergleich ... auch die umfassendsten Funktionen. Wer sich auch mal an aufwändigere Projekte wagen möchte, ist mit diesem Programm bestens bedient. Lediglich der PC sollte mit reichlich Ressourcen bestückt sein, wenn bei größeren Videoprojekten ein flüssiges Arbeiten gewährleistet sein soll.“

  • 1

    Video deluxe 17 HD

    Magix Video deluxe 17 HD

    • Typ: Videobearbeitung;
    • Betriebssystem: Win 7, Win Vista, Win XP;
    • Freeware: Nein

    5 von 5 Punkten

    Preis/Leistung: 5 von 5 Punkten

    Der Hersteller Magix ist unmittelbar mit dem Begriff Videoschnitt verbunden. Mit Video deluxe 17 HD gelingt das Schneiden von Filmen ohne Probleme. Man ist mit Freude dabei, da sich die Programmoberfläche selbst erklärt und viele Gestaltungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Außerdem arbeitet die Anwendung ressourcenschonend und kostet nicht die Welt. Schlussendlich ein gelungenes Gesamtpaket. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • 3

    Premiere Elements 9

    Adobe Premiere Elements 9

    • Typ: Videobearbeitung;
    • Betriebssystem: Win 7, Win Vista, Win XP, Mac OS X;
    • Freeware: Nein

    4 von 5 Punkten

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „Adobe Premiere Elements ist ein brauchbares Videoschnitt-Programm, zeigt sich in der Ausführung und im Handling allerdings als recht schwerfälliger Dinosaurier. Der Anschaffungspreis bewegt sich noch im zweistelligen Bereich, was angesichts der Leistung durchaus angemessen ist.“

  • 3

    VideoStudio Pro X4

    Corel VideoStudio Pro X4

    • Typ: Videobearbeitung;
    • Betriebssystem: Win 7, Win Vista, Win XP;
    • Freeware: Nein

    4 von 5 Punkten

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „Corel VideoStudio ist ein sehr vielseitiges Schnittprogramm, das zwar nicht die gewaltige Funktionsfülle anderer Mitbewerber aufweist, dafür eine grundsolide Arbeitsumgebung für den Videoschnitt bietet. Der Anschaffungspreis von knapp 90 Euro ist dabei durchaus angemessen.“

  • 3

    PowerDirector 9 Ultra64

    Cyberlink PowerDirector 9 Ultra64

    • Typ: Videobearbeitung;
    • Betriebssystem: Win 7, Win Vista, Win XP;
    • Freeware: Nein

    4 von 5 Punkten

    Preis/Leistung: 5 von 5 Punkten

    „Im unteren Preisbereich kann Power Director 9 ohne weiteres als besonders vielversprechend angesehen werden. Auch wenn der Bestand an Effekten nicht ganz so üppig ausfällt, so bietet diese Software alles, was zum Bearbeiten von Videos benötigt wird.“

  • 3

    Video Premium HD

    Nero Video Premium HD

    • Typ: Authoring, Konverter / Encoder, Videobearbeitung, Brennsoftware;
    • Betriebssystem: Win 7, Win Vista, Win XP;
    • Freeware: Nein

    4 von 5 Punkten

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „Die Videoschnitt-Lösung von Nero ist bestimmt kein Überflieger, kann aber auch nicht als Flop bezeichnet werden. Video-Amateure, die mit geringer Einarbeitungszeit überzeugende Ergebnisse haben möchten, können auf dieses Programm zurückgreifen. Bei wachsenden Ansprüchen sind die Grenzen der Möglichkeiten hingegen schnell erreicht.“

  • 3

    Vegas Movie Studio HD Platinum 10

    Sony Vegas Movie Studio HD Platinum 10

    • Typ: Videobearbeitung;
    • Betriebssystem: Win 7, Win Vista, Win XP;
    • Freeware: Nein

    4 von 5 Punkten

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „Sony Vegas Movie Studio ist keineswegs ein schlechtes Programm, dennoch bietet es noch viel Platz für Optimierungen. So könnten die Audiobearbeitung und vor allem der Export weitaus komfortabler gestaltet sein. Das allgemeine Programmhandling ist zum Teil eine Frage der Gewöhnung, der Anschaffungspreis ist in Ordnung.“

  • 8

    Video Suite 8

    X-oom Video Suite 8

    • Typ: Videobearbeitung;
    • Betriebssystem: Win 7, Win Vista, Win XP;
    • Freeware: Nein

    2 von 5 Punkten

    Preis/Leistung: 3 von 5 Punkten

    „Insgesamt bietet dieses Produkt eine recht schwache Lösung. ... Es kann daher durchaus sinnvoll sein, hier und da den einen oder anderen Euro mehr auszugeben.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Multimedia-Software