PC NEWS prüft Multimedia-Software (8/2009): „Und... Cut!“

PC NEWS

Inhalt

Videoschnitt ist mittlerweile mehr, als nur Szenenschnipsel aneinanderzufügen. Selbst Schnittprogramme in der mittleren bis unteren Preiskategorie bieten eine Vielzahl an Optionen, die bei Überblendungen beginnen und über den Soundtrack bis hin zum DVD-Menü den Anwender durch die vielfältigen Möglichkeiten zu einem ansprechenden fertig geschnittenen Film begleiten. Doch versprechen die Programme auch, was die Verpackungen versprechen? Wir haben einen Blick darauf geworfen.

Was wurde getestet?

Im Test waren sechs Videobearbeitungs-Programme. Fünf wurden mit der Note „sehr gut“ ausgezeichnet und eine Software wurde für „befriedigend“ befunden.

  • Adobe Premiere Elements 7

    • Typ: Videobearbeitung;
    • Betriebssystem: Win Vista, Win XP;
    • Freeware: Nein

    „sehr gut“

    Preis/Leistung: „gut“

    „Adobe Premiere Elements ist ein gutes Werkzeug für den Videoschnitt und bietet ein recht ordentliches Preis/Leistungs-Verhältnis. Für die Nutzung sollte der eigene PC möglichst üppig ausgestattet sein, da sonst die Freude an den sich bietenden Möglichkeiten in Anbetracht der vielen unfreiwilligen Kaffeepausen bald in Frust umschlägt.“

    Premiere Elements 7
  • Corel VideoStudio Pro X2

    • Typ: Videobearbeitung;
    • Betriebssystem: Win Vista, Win XP;
    • Freeware: Nein

    „sehr gut“ – Empfehlung der Redaktion

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „... lässt keine Wünsche mehr offen. Einsteiger können sich in dem übersichtlichen Werkzeug nach kurzer Einarbeitung gut zurecht finden, fortgeschrittenere Anwender erfreuen sich an den vielen Optionen, die darüber hinaus geboten werden. Einziger Wermutstropfen ist die relativ umständliche Aktivierung von Wavelab ...“

    VideoStudio Pro X2
  • Cyberlink PowerDirector 8 Ultra

    • Typ: Videobearbeitung;
    • Betriebssystem: Win;
    • Freeware: Nein

    „sehr gut“

    Preis/Leistung: „gut“

    „Auch PowerDirector braucht sich nicht zu verstecken. Mit der neuen Version bietet Cyberlink und äußerst vielseitiges Programmpaket zur Videobearbeitung zu einem vergleichsweise günstigen Preis an.“

    PowerDirector 8 Ultra
  • Magix Video Deluxe 15 Premium

    • Typ: Videobearbeitung, Brennsoftware;
    • Betriebssystem: Win 2000, Win Vista, Win XP;
    • Freeware: Nein

    „sehr gut“ – Empfehlung der Redaktion

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Magix Video deluxe 15 Premium bietet alles, was das Herz begehrt. Der Anschaffungspreis ist angesichts des Funktionsumfangs mehr als angemessen. Auch die neue Version zeigt sich von ihrer besten Seite. Die Beigabe von IClone in der Sonderedition verhilft Anwendern zu der Möglichkeit, wirklich außergewöhnliche Videos fertigzustellen.“

    Video Deluxe 15 Premium
  • Pinnacle Systems Studio 12 Ultimate

    • Typ: Videobearbeitung;
    • Betriebssystem: Win Vista, Win XP;
    • Freeware: Nein

    „sehr gut“ – Empfehlung der Redaktion

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Pinnacle Studio 12 Ultimate ist ein äußerst umfangreiches Programmpaket, das für fast alle Anwendungszwecke die passenden Werkzeuge bereit hält. Der Anschaffungspreis ist angesichts der Funktionsvielfalt gerechtfertigt. Die neue Version 13 ist noch für dieses Jahr angekündigt. Man darf gespannt sein.“

    Studio 12 Ultimate
  • Movavi VideoSuite 7

    • Typ: Videobearbeitung;
    • Betriebssystem: Win 2000, Win Vista, Win XP;
    • Freeware: Nein

    „befriedigend“

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Movavi Video Suite nähert sich dem Thema Videoschnitt im Großen und Ganzen recht verhalten. Das Programm bietet eine gute Grundlage und ist recht robust. Wer noch einen besonders leistungsfähigen PC besitzt, wird dieses ressourcenschonende Tool sicher zu schätzen wissen. ...“

    VideoSuite 7

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Multimedia-Software