c't prüft Multimedia-Software (10/2012): „Schnittmittel“

c't

Inhalt

Effizienz statt Funktionalismus: Statt immer mehr neue Features in die Programme zu stopfen, konzentrieren sich die Hersteller neuerdings darauf, Videoschnitt für Einsteiger möglichst leicht und für Fortgeschrittene kreativ zu gestalten - und deutlich schneller als bisher.

Was wurde getestet?

c't stellt vier Videoschnittprogramme auf den Prüfstand, vergab jedoch keine Endnoten. Als Testkriterien dienten Anleitung, Bedienung, Aufnahme, Import, Smart Rendering von MPEG2 und AVCHD, Bearbeitung von HDV-, AVCHD und 3D-Material, Effekte und Compositing, Ton, Ausgabe sowie Authoring.

  • Adobe Premiere Elements 11

    • Typ: Videobearbeitung;
    • Betriebssystem: Win 8, Win 7, Win Vista, Win XP, Mac OS X, Win;
    • Freeware: Nein

    ohne Endnote

    „... Im Ansatz stimmt die Idee, doch aufklappende Fenster, die sich über die Timeline legen, sowie ein Farbschema, das eine unvorteilhafte Kontrastwirkung zeigt, sind nicht der Weisheit letzter Schluss. Immerhin ist die Wiedergabe auf der Timeline nun flüssiger. ...“

    Premiere Elements 11
  • Cyberlink PowerDirector 11 Ultra

    • Typ: Videobearbeitung;
    • Betriebssystem: Win 8, Win 7, Win Vista, Win XP, Win;
    • Freeware: Nein

    ohne Endnote

    „... Das leistungsstärkste Programm im Test kommt von CyberLink. Dazu gibt es eine verbesserte Bedienung, eine etwas schickere Oberfläche sowie sinnvolle Funktionserweiterungen. Nicht nur aufgrund des günstigen Preises ... allemal näher anschauen ...“

    PowerDirector 11 Ultra
  • Magix Video deluxe 2013 Plus

    • Typ: Videobearbeitung;
    • Betriebssystem: Win 8, Win 7, Win Vista, Win XP, Win;
    • Freeware: Nein

    ohne Endnote

    „... Magix besinnt sich aufs Fein-Tuning und liefert mit dem Video deluxe 13 plus eine weiterhin gute Schnittsoftware, die vor allem bei der Audio-Komponente den Rest des Testfeldes ganz klar hinter sich lässt. Die leichte Leistungssteigerung wird Besitzer der Vorversion wohl eher nicht zum Update animieren. ...“

    Video deluxe 2013 Plus
  • Pinnacle Systems Studio 16 Plus

    • Typ: Videobearbeitung;
    • Betriebssystem: Win 8, Win 7, Win Vista, Win XP, Win;
    • Freeware: Nein

    ohne Endnote

    „... Bei Pinnacle Studio 16 hat Corel peinlich genau darauf geachtet, möglichst geringe Barrieren für alte Pinnacle-Hasen einzubauen. Auch wenn die neue Version geglückt ist, zwingt sie zu erneuter Einarbeitung; ob das den aufsteigewilligen Pinnacle-Anwendern gefällt, muss man abwarten. ...“

    Studio 16 Plus

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Multimedia-Software