Audio Video Foto Bild prüft Kopfhörer (3/2013): „Jetzt gibt's was auf die Ohren“

Audio Video Foto Bild: Jetzt gibt's was auf die Ohren (Ausgabe: 4) zurück Seite 1 /von 6 weiter

Inhalt

Hipp, modisch, jung – oder eher gediegen und funktional? Der Test von 14 Kopfhörern zeigt, welche Modelle Top-Design und tollen Klang auf den Kopf bringen.

Was wurde getestet?

Audio Video Foto Bild testete 14 Kopfhörer in zwei Preisklassen. Die Bewertungen: 7 x „gut“ und 7 x „befriedigend“. Als Testkriterien dienten Klang, Smartphone-Tauglichkeit, Mobilität, Komfort und Zubehör.

Im Vergleichstest:
Mehr...

7 Kopfhörer um 200 Euro im Vergleichstest

  • Bowers & Wilkins P3

    • Typ: On-Ear-Kopfhörer;
    • Verbindung: Kabel;
    • Geeignet für: HiFi;
    • Ausstattung: Austauschbare Ohrpolster, Mikrofon, Fernbedienung, Stecker vergoldet, Abnehmbares Kabel, Verstellbarer Kopfbügel, Faltbar, Sound-Isolating;
    • Gewicht: 130 g

    „gut“ (2,04) – Test-Sieger

    „Klein, aber fein: So kompakt, fast filigran und edel verarbeitet ist kein zweites Modell im Test. Der P3 punktet aber auch akustisch: Er ist etwas wärmer abgestimmt als die Konkurrenz – und damit top für lange Hörsitzungen. Das Klangbild wirkt weniger luftig und weiträumig, Verfärbungen sind aber kaum auszumachen. Zum Lieferumfang gehört auch ein Kabel mit Freisprechmikro und Lautstärkeregelung für iPhone & Co. Das macht das faltbare Leichtgewicht zum idealen Begleiter für unterwegs.“

    P3

    1

  • Philips Fidelio X1

    • Typ: Over-Ear-Kopfhörer;
    • Verbindung: Kabel;
    • Geeignet für: HiFi;
    • Ausstattung: 3.5-/6.3-mm-Adapter, Stecker vergoldet, Abnehmbares Kabel, Einseitige Kabelführung;
    • Gewicht: 43 g

    „gut“ (2,18)

    „Der X1 macht Musik zum puren Genuss! Er gibt selbst vielschichtige Klangbilder dynamisch, detailreich und sauber wieder. Ob leise oder laut – der Fidelio beherrscht jede Gangart. Und dabei sitzt er trotz seiner Größe angenehm und sicher. Sein Gewicht und das lange Kabel mit großer Klinke zeigen, dass er für den Heimgebrauch bestimmt ist. Am Smartphone klingt der Fidelio zu leise, die Lärmdämmung nach außen ist schwach.“

    Fidelio X1

    2

  • Beyerdynamic Custom One Pro

    • Typ: Over-Ear-Kopfhörer;
    • Verbindung: Kabel;
    • Geeignet für: Studio, HiFi;
    • Ausstattung: Austauschbare Ohrpolster, 3.5-/6.3-mm-Adapter, Stecker vergoldet, Abnehmbares Kabel, Verstellbarer Kopfbügel, Einseitige Kabelführung, Sound-Isolating;
    • Gewicht: 290 g

    „gut“ (2,26)

    „Der laut Hersteller in Deutschland gefertigte Beyerdynamic lädt zum Spielen ein: An seinen Muscheln lässt sich der Bass von schlank bis fett einstellen. Im Test gefiel Stufe 3 am besten – mit kräftigem, aber präzisem Bass, der am Smartphone aber etwas schwächelt. Insgesamt klingt der Beyerdynamic angenehm, wenn auch nicht sonderlich transparent. Die großen Ohrpolster sitzen gut und sorgen schnell für warme Ohren. ...“

    Custom One Pro

    3

  • On earz Swagg

    • Typ: Over-Ear-Kopfhörer;
    • Verbindung: Kabel;
    • Geeignet für: HiFi;
    • Ausstattung: Flugzeugadapter, Mikrofon, Fernbedienung, 3.5-/6.3-mm-Adapter, Abnehmbares Kabel, Verstellbarer Kopfbügel;
    • Gewicht: 230 g

    „gut“ (2,34)

    „Breites Stereobild, aber wenig detailreicher Klang: Der Swagg DJ betont die Mitten, was nicht bei jedem Song sofort auffällt, die tiefen Bässe tönen eher verhalten. So klingt der On-Earz gefällig, aber weniger differenziert als die Topmodelle des Tests. Die Verarbeitung mit solidem Metallbügel und weichen Polstern kann sich sehen lassen. Der On-Earz sitzt stramm – super für Sportler, schlecht für große Köpfe. ...“

    Swagg

    4

  • AKG K551

    • Typ: Over-Ear-Kopfhörer;
    • Verbindung: Kabel;
    • Geeignet für: HiFi;
    • Ausstattung: Austauschbare Ohrpolster, Mikrofon, Fernbedienung, Einseitige Kabelführung, Drehbare Ohrmuscheln, Faltbar, Sound-Isolating;
    • Gewicht: 6 g

    „gut“ (2,45)

    „... Klarer und luftiger klingt kein anderes Modell im Test. Detailauflösung und Transparenz liegen gleichauf mit dem etwas teureren Klang-Sieger von Philips. Kritische Hörer könnten sich allenfalls mehr Fülle im Tieftonbereich wünschen. Ob die großen (und relativ schweren) Hörer mit den eng anliegenden Polstern auch unterwegs in der U-Bahn ein Hit sind, ist Geschmacksache.“

    Info: Dieses Produkt wurde von Audio Video Foto Bild in Ausgabe 9/2013 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    K551

    5

  • V-Moda Crossfade M-80

    • Typ: On-Ear-Kopfhörer;
    • Verbindung: Kabel;
    • Geeignet für: HiFi;
    • Ausstattung: Mikrofon, Fernbedienung, Stecker vergoldet, Einseitige Kabelführung, Drehbare Ohrmuscheln, Sound-Isolating

    „befriedigend“ (2,63)

    „Der Crossfade schnitt im Klangtest etwas schlechter ab als die Konkurrenz. Ein Grund: Mit seiner starren Bügelkonstruktion findet er nur schwer die perfekte Position auf den Ohren. Auch deshalb gibt’s schwammige Tiefen, bleibt der Klang insgesamt zu kühl. Die sechseckigen Gehäusedeckel lassen sich gegen farbige austauschen – für stramme 25 Euro pro Paar. Klasse: V-Moda liefert zwei Kabel mit: für Android-Handys mit Freisprechmikro, fürs iPhone mit Mikro und Lautstärketasten.“

    Crossfade M-80

    6

  • Monster Diesel Vektr

    • Typ: Over-Ear-Kopfhörer;
    • Verbindung: Kabel;
    • Geeignet für: HiFi;
    • Ausstattung: Fernbedienung, Stecker vergoldet, Abnehmbares Kabel, Verstellbarer Kopfbügel, Einseitige Kabelführung, Faltbar, Sound-Isolating

    „befriedigend“ (2,64)

    „Der Diesel mit seinem markanten Stealth-Fighter-Look wird von Monster hergestellt, genauso wie die Beats-Kopfhörer von Dr. Dre ... Im Vergleich zu den beliebten Promi-Hörern fallen die Bässe zahmer und präziser aus. Die Höhen sind angenehm, es fehlt aber an Transparanz im Klang. Der durchgestylte Hörer hat zwar schön weiche Ohrpolster, drückt aber auf dem Kopf. Der schmale Kopfbügel ist nur gummiert, nicht gepolstert. Gut: Das dreieckige Kabel verheddert sich nicht.“

    Diesel Vektr

    7

7 Kopfhörer um 100 Euro im Vergleichstest

  • AKG Q 460

    • Typ: On-Ear-Kopfhörer;
    • Verbindung: Kabel;
    • Geeignet für: HiFi;
    • Ausstattung: Mikrofon, Fernbedienung, 3.5-/6.3-mm-Adapter, Stecker vergoldet, Abnehmbares Kabel, Verstellbarer Kopfbügel, Einseitige Kabelführung, Drehbare Ohrmuscheln, Faltbar, Sound-Isolating;
    • Gewicht: 120 g

    „gut“ (2,36) – Test-Sieger

    „Das Design des kleinen AKG wirkt gut durchdacht: Durch Drehen und Klappen lässt sich der leichte Zwerg gut zusammenfalten und verstauen. Der Klang ist ordentlich, wirkt aber ein wenig flach, da die Mitten leicht betont sind. Immerhin klingen die Bässe knackig, und die Höhen nerven nicht. Der AKG trägt sich recht angenehm, wenn man ihn richtig auf beiden Ohren ausbalanciert. Die Kabel sind nur gut 1 Meter lang ...“

    Info: Dieses Produkt wurde von Audio Video Foto Bild in Ausgabe 9/2013 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Q 460

    1

  • Teufel Aureol Real

    • Typ: On-Ear-Kopfhörer;
    • Verbindung: Kabel;
    • Geeignet für: HiFi;
    • Ausstattung: 3.5-/6.3-mm-Adapter, Abnehmbares Kabel, Verstellbarer Kopfbügel, Einseitige Kabelführung;
    • Gewicht: 185 g

    „gut“ (2,48) – Preis-Leistungs-Sieger

    „Detailreich, breites Stereo, gut zu orten: Der Klang des Teufel erinnert an den AKG K551 ... Die Höhen sind einen Tick weniger klar, dafür die Bässe nicht ganz so mager. Leider dringt recht viel Lärm nach außen, und die Gehäuse und Gelenke wirken recht klapprig. Besser: der Metall-Kopfbügel, die Velours-Polster und das stoffummantelte Kabel, das sich kaum verheddert. Fürs Handy ist er weniger gut geeignet, eine Headset-Funktion fehlt.“

    Info: Dieses Produkt wurde von Audio Video Foto Bild in Ausgabe 7/2014 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    Aureol Real

    2

  • Skullcandy Navigator

    • Typ: On-Ear-Kopfhörer;
    • Verbindung: Kabel;
    • Geeignet für: HiFi;
    • Ausstattung: Mikrofon, Fernbedienung, Abnehmbares Kabel, Einseitige Kabelführung, Faltbar

    „gut“ (2,59)

    „Klein und zusammenfaltbar: Der Skullcandy ist prima für unterwegs. Leider wirkt die Konstruktion etwas klapprig, der schmale Kopfbügel drückt etwas unangenehm. Die Ohrenpolster sind aber schön weich. Für die Rufannahme am iPhone und die Lautstärkeregelung sitzt am Kabel ein Freisprechmikro – mit fummeligen Tasten. Der Klang ist bassbetont und dumpf verfärbt: Gerade bei Musik mit viel Tiefton wirkt der Skullcandy etwas muffig. ...“

    Navigator

    3

  • Nokia Purity HD by Monster

    • Typ: On-Ear-Kopfhörer;
    • Verbindung: Kabel;
    • Geeignet für: HiFi;
    • Ausstattung: Mikrofon, Fernbedienung, 3.5-/6.3-mm-Adapter, Abnehmbares Kabel, Einseitige Kabelführung, Faltbar, Sound-Isolating;
    • Gewicht: 180 g

    „befriedigend“ (2,71)

    „Der Nokia-Hörer kommt vom Trendhersteller Monster, ist klanglich aber das Schlusslicht: Höhen mit kaum Details, saubere, aber wenig druckvolle Bässe. Immerhin: Der Sitz auf den Ohren ist angenehm, die etwas klapprig gelagerten Hörermuscheln passen sich gut der Kopfform an. Die Ausstattung ist ganz auf Nokia-Handys zugeschnitten ...“

    Purity HD by Monster

    4

  • Sol Republic Tracks HD

    • Typ: On-Ear-Kopfhörer;
    • Verbindung: Kabel;
    • Geeignet für: HiFi;
    • Ausstattung: Mikrofon, Fernbedienung

    „befriedigend“ (2,78)

    „... Beim Tracks HD muss der Käufer die Hörer erst auf den Kopfbügel aufsetzen. ... Der Klang ist warm und sauber, bei hoher Lautstärke wummert und dröhnt der Kopfhörer aber etwas. Schade: Die Hörermuscheln lassen sich nach oben und unten verschieben, nicht aber seitlich. Die Folge: Der Tracks sitzt zwar fest, eine bequeme Position ist aber schwer zu finden. Der Austausch der Ohrmuscheln ist zudem sehr hakelig.“

    Tracks HD

    5

  • Pioneer SE-MJ751

    • Typ: On-Ear-Kopfhörer;
    • Verbindung: Kabel;
    • Geeignet für: HiFi;
    • Ausstattung: Stecker vergoldet, Abnehmbares Kabel, Einseitige Kabelführung;
    • Gewicht: 208 g

    „befriedigend“ (2,82)

    „Die Idee ist gut: Am linken Ohrhörer hat der Pioneer einen Drehregler, mit dem sich die Bass-Lautstärke nach Wunsch einstellen lässt. Voll aufgedreht klingt er am besten: Die betonten Mitten fallen dann am wenigsten auf. Die Bässe sind in der Einstellung druckvoll und knackig, die Höhen fein nuanciert. Abzüge gab’s für die ungemütlichen, weil zu festen Ohrpolster und das zu dünne Kopfpolster.“

    SE-MJ751

    6

  • On earz AC/DC

    • Typ: On-Ear-Kopfhörer;
    • Verbindung: Kabel;
    • Geeignet für: HiFi;
    • Ausstattung: Mikrofon, Fernbedienung, Abnehmbares Kabel, Verstellbarer Kopfbügel, Einseitige Kabelführung, Faltbar

    „befriedigend“ (3,01)

    „Die AC/DC-Edition von On-Earz fällt auf, bietet aber zu wenig fürs Geld: Mit leisen Höhen und topfig verfärbten Stimmen ist der Klang kaum besser als bei Beipack Ohrhörern von Handys und MP3-Playern. Immerhin sind die Bässe schön druckvoll, wenn auch nicht präzise. Der hohe Anpressdruck auf den Ohren stört auf Dauer, und die Ausstattung ist mager: keine Headset- Funktion! ...“

    AC/DC

    7

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Kopfhörer