• Gut 1,6
  • 29 Tests
366 Meinungen
Produktdaten:
Typ: On-​Ear-​Kopf­hö­rer
Verbindung: Kabel
Geeignet für: HiFi
Ausstattung: Aus­tausch­bare Ohr­pols­ter, Mikro­fon, Fern­be­die­nung, Ste­cker ver­gol­det, Abnehm­ba­res Kabel, Ver­stell­ba­rer Kopf­bü­gel, Falt­bar, Sound-​Iso­la­ting
Gewicht: 130 g
Mehr Daten zum Produkt

Bowers & Wilkins P3 im Test der Fachmagazine

  • Dauertest: 5 von 5 Sternen

    100 Produkte im Test

    „... das schicke Teil ist angenehm leicht, top verarbeitet und platzsparend verstaubar. Zudem ist der P3 extrem komfortabel zu tragen, selbst im Sommer kriege ich keine schwitzigen Ohren. Was mich aber auch nach einem Jahr immer noch gerne zum P3 greifen lässt, ist sein Klang: Er liefert zwar kein Bass-Gewitter, aber auch keine dünne Klangsuppe. Stattdessen gibt’s prägnanten, knackigen Sound ...“

  • Note:2,9

    Platz 8 von 9

    Ausstattung (10%): 2,0;
    Akustik (70%): 3,2;
    Handhabung (20%): 2,5.

  • Note:1,2

    6 Produkte im Test

    „Wer ein hochwertiges Headset für sein iPhone sucht, der liegt mit dem P3 goldrichtig.“

  • „gut“ (66 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 4 von 8

    „Das Einsteigermodell von B & W folgt der aktuellen Klang-Mode des Kopfhörermarkts: Es ist eher dunkel abgestimmt. Zum Musikhören ist das akzeptabel, am Set eher nicht.“

  • „gut“ (1,53)

    Platz 2 von 3

    „... Mit seinen Metallbügeln und der insgesamt sehr hochwertigen Verarbeitung verfügt der P3 über eine ausgezeichnete Haptik. ... Alle Frequenzbereiche stellt der P3 sehr naturgetreu dar. Dabei gefallen uns besonders die präzisen, kräftigen Bässe. Lediglich die Höhen hätten für unseren Geschmack einen Tick präsenter ausfallen dürfen.“

  • Klangurteil: 75 Punkte

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Platz 5 von 6

    „Plus: Angenehmer, unaufdringlicher Klang, Verarbeitung.
    Minus: Kopfbügel könnte noch besser gepolstert sein.“

  • Note:1,3

    5 Produkte im Test

    „Plus: Überzeugender Klang, kompakt, komfortabel.
    Minus: Wenig Geräuschabschirmung.“

  • ohne Endnote

    6 Produkte im Test

    „Plus: Edles Design; Sehr leicht; Gut transportfähig.
    Minus: -.“

  • „gut“ (1,5)

    Platz 2 von 3

    „Plus: Platzsparend zu transportieren; Auffallend schönes Design; Sehr natürliches Klangbild.
    Minus: Sitzt etwas zu fest.“

  • ohne Endnote

    12 Produkte im Test

    „... Leider gewöhnt man sich nur allzu schnell an den ausbalancierten, warmen Klang. Und so nimmt man ihn am Ende wohl nur allzu gern mit raus. Einziger Nachteil: Der Bügel rutscht bei gestenreichen Telefonaten oder Nickbewegungen leicht nach vorn.“

  • 1,4; Spitzenklasse

    Preis/Leistung: „gut - sehr gut“

    Platz 6 von 7

    „Der Bowers & Wilkins P3 ist der perfekte Begleiter für iPhone-Besitzer, er passt perfekt zu Design und Fertigungsqualität des Apple-Smartphones.“

    • Erschienen: November 2012
    • Details zum Test

    „gut“ (1,6)

    „Plus: Voller Klang, hochwertige Verarbeitung.
    Minus: Beidseitige Kabelführung, lockerer Sitz.“

  • Klang-Niveau: 74%

    Preis/Leistung: „sehr gut“ (3 von 5 Sternen)

    Platz 6 von 8

    „Preiswerter, sehr gut verarbeiteter und robuster Hörer mit stimmigem Klang.“

    • Erschienen: Mai 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Die raffinierte Bügelkonstruktion schaut sehr filigran aus, erweist sich jedoch als robust und praxistauglich. Eingeklappt nimmt der Hörer sehr wenig Platz in Anspruch und findet so auch in einer Jacken- oder Hosentasche Unterkunft. ... Genau wie bei seinem grossen Bruder, dem P5, gefällt auch beim P3 der warme Klangcharakter mit wohldosiertem Grundton und fülligem, dabei gut konturiertem Tieftonbereich. ...“

Kundenmeinungen (366) zu Bowers & Wilkins P3

3,6 Sterne

366 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
118 (32%)
4 Sterne
84 (23%)
3 Sterne
69 (19%)
2 Sterne
77 (21%)
1 Stern
18 (5%)

3,6 Sterne

365 Meinungen bei Amazon.de lesen

5,0 Sterne

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • Kleiner Luxushörer B&W

    von KH-Friend
    • Vorteile: ausgewogener Klang, angenehm zu tragen, faltbar, gigantischer Sound
    • Nachteile: Preis
    • Geeignet für: zu Hause, unterwegs, MP3-Player, Filme und Spiele
    • Ich bin: Student/Schüler

    Kopfhörer der Extraklasse.
    Ich bin sehr zufrieden mit den Kopfhörern.
    Sie weisen ein klares Klangbild mit allen Höhen und Tiefen auf und hat zusätzlich noch ein sehr edles Design.
    Die P3 sind auch trotz der Preisklasse von rund 200 Euro eine sich lohnende Anschaffung für Musikliebhaber

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

P3

Leicht und falt­bar

Mit 130 Gramm darf man den Bowers & Wilkins P3 wohl als Leichtgewicht bezeichnen. Pluspunkte kassiert der Bügelkopfhörer für die Möglichkeit, im Handumdrehen auf ein platzsparendes Format zusammengeklappt zu werden.

Klappt man die Muscheln nach innen, dann ist der Kopfhörer 105 Millimeter hoch und lässt sich sicher im beigelegten Hartschalenetui verstauen. Im Normalzustand sind es sechs Zentimeter mehr. Das Kabel besteht aus sauerstofffreiem Kupfer, bringt es auf eine Länge von 120 Zentimetern, ist beidseitig angebunden und überdies steckbar. Zum Lieferumfang gehört ein zweites Kabel mit Mikrofon und Fernbedienung, das sich für iPod-, iPad- und iPhone-Besitzer empfiehlt. Um das Kabel auszutauschen, muss man beide Ohrpolster entfernen, denn hier befinden sich die 2,5 Millimeter-Anschlüsse. Neben Optik und Bedienkomfort soll natürlich auch der Klang stimmen, hier setzt das Unternehmen auf Wandler mit einem Durchmesser von je 30 Millimetern. In den Schwingspulen verdingen sich „ultralineare“ und mithin besonders verzerrungsarme Magneten aus Neodym, während die Membranen mit einem mehrlagigen Dämmlaminat bedämpft sind. Die elektrischen Anschlüsse und die Hinterlüftungen hat man zwecks optimalem Luftstrom an die Rückseite der Magneten gesetzt. Weil die Luft kontrolliert entweichen kann, werden Verzerrungen auf ein Minimum reduziert – so das Versprechen des Herstellers. Als „wichtige akustische Einflussgröße“ bezeichnet man zudem die eigens entwickelten Bezüge der Ohrpolster, die in Kombination mit dem anpassbaren Memory-Schaum auch beim Tragekomfort punkten sollen. Laut Datenblatt decken die Wandler den Frequenzbereich von 10 bis 20000 Hertz ab, haben eine Impedanz von 34 Ohm und entwickeln einen Schalldruckpegel von 111 Dezibel.

Schick ist er, der P3. Wenn er in Sachen Tragekomfort und auch tonal – B&W verspricht einen „unglaublich natürlichen, detailreichen Klang“ – an die Erfolge des P5 anknüpfen kann, dann machen sich die aufgerufenen 199 EUR definitiv bezahlt.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Bowers & Wilkins P3

Typ On-Ear-Kopfhörer
Verbindung Kabel
Geeignet für HiFi
Bauform Geschlosseninfo
Bügelform Kopfbügel
Ausstattung
  • Sound-Isolating
  • Faltbar
  • Verstellbarer Kopfbügel
  • Abnehmbares Kabel
  • Stecker vergoldet
  • Fernbedienung
  • Mikrofon
  • Austauschbare Ohrpolster
Frequenzbereich 10 Hz - 20 kHz
Nennimpedanz 34 Ohm
Nennbelastbarkeit 50 mW
Schalldruck 111 dB
Gewicht 130 g

Weiterführende Informationen zum Thema Bowers & Wilkins P3 können Sie direkt beim Hersteller unter bowerswilkins.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Privat-Konzert

SFT-Magazin 7/2013 - Die einzelnen Frequenzbereiche sind gut aufeinander abgestimmt und geben Ihre Lieblingsmusik dynamisch und naturgetreu wieder. Je nach Ausgangsmaterial kann es allerdings vorkommen, dass die Höhen etwas zu scharf ausfallen. Bowers & Wilkins P3 Der P3 von B&W ist nicht nur der stylishste, sondern auch der mobilste On-Ear-Kopfhörer im Testfeld. …weiterlesen