AKG Q 460 Test

(Faltbarer Kopfhörer)
  • Gut (1,8)
  • 7 Tests
Produktdaten:
Typ: On-​Ear-​Kopf­hö­rer
Verbindung: Kabel
Geeignet für: HiFi
Ausstattung: Mikro­fon, Fern­be­die­nung, 3.5-​/6.3-​mm-​Adap­ter, Ste­cker ver­gol­det, Abnehm­ba­res Kabel, Ver­stell­ba­rer Kopf­bü­gel, Ein­sei­tige Kabel­füh­rung, Dreh­bare Ohr­mu­scheln, Falt­bar, Sound-​Iso­la­ting
Gewicht: 120 g
Mehr Daten zum Produkt

Tests (7) zu AKG Q 460

    • Audio Video Foto Bild

    • Ausgabe: 9/2013
    • Erschienen: 08/2013
    • Produkt: Platz 7 von 15
    • Seiten: 10
    • Mehr Details

    „gut“ (2,36)

    • Computer - Das Magazin für die Praxis

    • Ausgabe: 7/2013
    • Erschienen: 05/2013
    • 6 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Plus: Klein und handlich; Ordentlicher Klang.
    Minus: Kurzes Kabel.“

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 9/2013
    • Erschienen: 04/2013
    • Produkt: Platz 1 von 7
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    „gut“ (2,36)

    „Test-Sieger“

    Klang (70%): 2,52;
    Smartphoneeignung (10%): 1,14;
    Mobilität (4%): 1,37;
    Komfort (12%): 3,02;
    Zubehör (4%): 1,00.

    • E-MEDIA

    • Ausgabe: 3/2012
    • Erschienen: 02/2012
    • Produkt: Platz 2 von 8
    • Mehr Details

    „gut - sehr gut“ (4,5 von 5 Sternen)

    „Wer gern laut Musik hört, wird beim AKG Q 460 fündig. Praktisch: Das Kabel ist abnehmbar. Nicht ganz überzeugen konnte die Verarbeitung des Kabelanschlusses, vor allem angesichts des Preises. Trotzdem: Der kräftige Sound gefiel fast allen Testhörern, daher reicht es zum ‚Sehr gut‘“.

    • Macwelt

    • Ausgabe: 1/2012
    • Erschienen: 12/2011
    • Mehr Details

    „gut“ (1,6)

    „Plus: Einseitige Kabelführung; kräftiger, guter Klang.
    Minus: Reißverschluss der Transportbox hakt.“

    • MP3 flash

    • Ausgabe: 2/2011
    • Erschienen: 03/2011
    • Produkt: Platz 1 von 6
    • Seiten: 3
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (86 von 100 Punkten)

    „Testsieger“

    Der Bügelhörer Q460 von AKG kann klanglich voll und ganz überzeugen. Eine sehr gute Vorstellung. Dabei ist der Kopfhörer auch recht laut, sodass man nicht immer nachregeln muss. Als Headset ist er auch für das iPhone eine sinnvolle Wahl. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Audio Video Foto Bild

    • Ausgabe: 4/2013
    • Erschienen: 03/2013
    • Produkt: Platz 1 von 7
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    „gut“ (2,36)

    „Test-Sieger“

    „Das Design des kleinen AKG wirkt gut durchdacht: Durch Drehen und Klappen lässt sich der leichte Zwerg gut zusammenfalten und verstauen. Der Klang ist ordentlich, wirkt aber ein wenig flach, da die Mitten leicht betont sind. Immerhin klingen die Bässe knackig, und die Höhen nerven nicht. Der AKG trägt sich recht angenehm, wenn man ihn richtig auf beiden Ohren ausbalanciert. Die Kabel sind nur gut 1 Meter lang ...“

    Info: Dieses Produkt wurde von Audio Video Foto Bild in Ausgabe 9/2013 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu AKG Q 460

  • AKG K-371

    AKG K - 371 Studio Kopfhörer - Kopfhörer für Studio, Bühne und unterwegs, titanbeschichtete 50 mm Treiber, ,...

  • BOSE Noise Cancelling Headphones 700 Over-Ear Bluetooth-Kopfhörer schwarz

    Übertragung: Bluetooth mit 20h Akkulaufzeit oder Kabel (inkl. ) Individuell anpassbare Lärmreduzierung in 11 Stufen Bose ,...

Kundenmeinungen (94) zu AKG Q 460

94 Meinungen (1 ohne Wertung)
Durchschnitt: (Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
48
4 Sterne
20
3 Sterne
11
2 Sterne
7
1 Stern
7
  • AKG rulez!!!

    von enjoy!
    (Sehr gut)
    • Vorteile: gute Klangqualität, unheimlich angenehm, Mikrofon, falls jemand damit telefonieren möchte, schirmt eigentlich ganz gut ab, viel Bass, schönes Design, austauschbares Kabel (falls Kabelbruch), wählbare Länge des Kabels, zusammenfaltbar, Case wird mitgeliefert, Sehr klein, Play/Pause, Forward, Backwards-Funktion am Kabel
    • Nachteile: für manche vielleicht zu viel Bass
    • Geeignet für: Musik, Skype, Teamspeak, Multiplayer-Games, Telefonieren

    Also ich habe mich schon durch mehrere Kopfhörer durchgehört, mein Gehör ist demnach auch schon ein wenig geschult (höre bis zu 6 Stunden Musik täglich, wenn nicht mehr) und ich höre alles ausser Metal. Teilweise auch sehr anspruchsvolle Musik wie Minimal, IDM oder sonstigen experimental electronic.
    Auch teilweise mit unheimlich tiefem Bass, den andere Kopfhörer gar nicht mehr wahrnehmen. (Dieser jedoch problemlos :P)

    Daher muss mein Kopfhörer mir auch all diese wunderbaren kleinen aber wichtigen clicks, hi-hats, verzerrungen, synthies,... offenbaren :D

    Hatte bis jetzt: viele kleine Kopfhörer sowohl in ear als auch normale, dann meine ersten skullcandy (gottseidank nur geliehen! Halte von denen genau NICHTS! KEIN BASS!!!!!), wesc (fand ich damals ganz ok), dann meine ersten AKG k518dj (war sehr begeistert, aber leider kabelbruch wie auch bei allen anderen und schlechter Tragecomfort) und nun die q460 eben.

    Abgesehen von dem wunderbaren Design kann ich nur sagen sehr gut für mich! Denn man spürt ihn echt kaum, er is einfach unheimlich leicht, schön gepolstert und klein. Er schirmt eigentlich recht gut ab nichts besonderes aber definitiv gut.

    Und nun zum wichtigsten: DER SOUND. Dieser ist sehr gut und mit viel Bass bestückt. Meiner Meinung nach aber sogar mir (bis jetzt musste ich den Bass immer beim equalizer verdoppeln :P) ein wenig zu viel. Wobei ich mir dabei noch nicht so sicher bin (hab ihn erst seit gestern). Aber besser zu viel als zu wenig kann man ja leicht mitn equalizer wegmachn.
    Das kleine Zuckerl mit dem mic und dem herumschalten is natürlich auch noch sehr fein.

    ABER was für mich vor allem kaufentscheidend war, war das austauschbare Kabel, da alle meine Kopfhörer immer (ausser ide wesc die hatte ich aber einfach nur zu kurz) an einem kabelbruch gestorben sind. Das Problem habe ich ja jetzt nicht mehr ;)

    Das viele meinen, er würde sich dumpf anhörern, könnte von den Bässes kommen, aaaaber man darf hier dem Kopfhörer definitiv keine Schuld geben, denn da ist meiner Meinung einfach nur die schlechte Qualität das Liedes schuld. Natürlich wird der Sound bei einem Lied schlechter und hört sich sch... an wenn das File einfach nur 1 kbps hat und von youtube geloaded wurde. Das zeigt dann eben grad die gute qualität von dem Kopfhörer ;) Ich um Beispiel kann nämlich gaaaar keine Lieder mehr hörn die nicht perfekt sind, es tut mir einfach weh in den Ohren und is unangenehm. Kann auch mit anderen normalen kopfhörern keine laute Musik mehr hören. Vor allem keine Höhen es schmerzt einfach.

    Fazit: Sehr feiner Kopfhörer. Aber unbedingt vorher einmal vorhören, wie auch bei allen anderen. Weil eben der Bass nicht jedermanns geschmackssache ist.

    Antworten

  • Zu viel Bass Klang

    von Martin Leo
    (Mangelhaft)
    • Vorteile: gute Verarbeitung, faltbar
    • Nachteile: durchschnittlicher Sound
    • Geeignet für: Filme und Spiele
    • Ich bin: häufig unterwegs

    Nur Bass weiter nix, Top Design aber "0" Dynamik für 129.-Euro. Schade AKG, für mich ist das nicht.

    Antworten

  • Klang -5 sonst OK

    von Leo Beo
    • Vorteile: faltbar
    • Nachteile: durchschnittlicher Sound
    • Ich bin: häufig unterwegs

    nur Bass weiter nix, Top Design aber "0" Dinamic. Schade AKG, aber für mich ist das nicht.

    Antworten

Einschätzung unserer Autoren

Q 460

„Q“ wie Quincy

Zusammen mit Quincy Jones, der unter anderem als Produzent für Michael Jackson tätig war, hat AKG drei neue Kopfhörer entwickelt. Neben dem 500 Euro teuren Referenzkopfhörer Q701 und einem In-Ear-Modell namens Q350 gibt es ein weiteres Modell mit Bügel, den Q460.

Beim Q460 handelt es sich um einen Bügelkopfhörer in geschlossener Bauform, der die Ohren im Gegensatz zum Q701 nicht komplett umschließt (circumaural), sondern von außen anliegt (supra-aural). Damit der Q460 auch nach mehreren Stunden angenehm sitzt, hat der Hersteller „extrem weiche“ Ohrpolster verbaut. Das geschlossene System soll die Ohren der audiophilen Kundschaft weitestgehend vor Umgebungsgeräuschen abschotten und verspricht zudem eine kräftige Basswiedergabe. In Sachen Handhabung setzt AKG auf ein einseitig angebundenes, abnehmbares Kabel, das in zwei Längen mitgeliefert wird. In das Kabel hat man eine Fernbedienung integriert, mit der sich das iPhone und andere Smartphones steuern lassen. Dank Mikrofon empfiehlt sich das Modell außerdem als Headset. Wer den kleinen On-Ear-Hörer platzsparend im Gepäck verstauen will, darf sich auf einen Mechanismus namens „3D-Axis2“ freuen, also auf die Fähigkeit, den Kopfhörer „komplett flach zu falten“, wie es der Hersteller ausdrückt. Anschluss zum Abspielgerät findet der Q460 über einen normalen Klinkenstecker (3,5 Millimeter), außerdem sind Adapter auf 2,5 und 6,3 Millimeter im Lieferumfang enthalten.

Ein Kopfhörer, der zusammen mit Quincy Jones entwickelt wurde und dessen Namen trägt, sollte auch entsprechend klingen. Inwieweit das beim Q460 zutrifft – der Q701 stand schon auf dem Prüfstand – werden die Tests der Fachmagazine zeigen. Das in Schwarz, Weiß und Grün erhältliche Modell, dem Sennheiser ein besonders dynamisches und ausgewogenes Spiel bescheinigt, geht für 129 Euro über den Ladentisch.

Datenblatt zu AKG Q 460

Anschlüsse und Schnittstellen
Kabellänge 1.5m
Verbindungskontakte Beschichtung Gold
Übertragungstechnik Wired
Design
Produktfarbe Black
Gewicht & Abmessungen
Gewicht 120g
Kopfhörer
Impedanz 32Ω
Kopfhörer Empfindlichkeit 125dB
Kopfhörerfrequenz 11 - 29500Hz
Position Kopfhörerlautsprecher Supraaural
Tragestil Head-band
Treibertyp dynamic
Verpackungsinformation
Betriebsanleitung vorhanden
Schnellstartübersicht vorhanden
Weitere Spezifikationen
Kopfhörer-Konnektivität 3.5 mm
LED-Anzeigen fehlt
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: Q460BLKE
Technische Daten in Zusammenarbeit mit ICEcat.biz

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen