VIDEOAKTIV prüft Camcorder (1/2011): „Taschenspieler“

VIDEOAKTIV: Taschenspieler (Ausgabe: Sonderheft Camcorder Kaufberater 1/2011) zurück Seite 1 /von 10 weiter

Inhalt

Unter HD-Qualität geht derzeit nichts mehr. Zumindest macht es den Eindruck, schaut man sich die vielen verschiedenen Hersteller an, die mit hochauflösenden Cams im Bereich um 200 Euro oder darunter auf den Markt kommen. Der Großteil der taschentauglichen Cams im Handy-Look verspricht sogar vollmundig volle HD-Auflösung mit 1920 x 1080 Pixeln. ...

Was wurde getestet?

Im Test waren zehn Camcorder. Bewertet wurden Bildtest, Tontest, Bedienung, Messlabor und Ausstattung.

  • Kodak Zi 8

    • Typ: Pocket-Camcorder

    „befriedigend“ (52 von 100 Punkten) – Testsieger

    Preis/Leistung: „gut“

    „Plus: ordentliche Lowlight-Qualität; manuelle Tonaussteuerung; gute Schärfe bei Tageslicht; Mikrofon anschließbar.
    Minus: geringe Weitwinkelwirkung.“

    Zi 8

    1

  • Sony MHS-PM5K

    • Typ: Pocket-Camcorder

    „befriedigend“ (50 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Plus: 360-Grad-Optik; 4-GB-Memory Stick mitgeliefert; klingt besser als der CM 5.
    Minus: kein HDMI-Ausgang, kein Sucher; kleines Videobild auf Display.“

    MHS-PM5K

    2

  • Flip Video UltraHD 3. Generation

    • Typ: Pocket-Camcorder

    „befriedigend“ (49 von 100 Punkten) – Kauftipp

    Preis/Leistung: „gut“

    UltraHD 3. Generation

    3

  • Sanyo Xacti VPC-PD1

    • Typ: Pocket-Camcorder

    „ausreichend“ (47 von 100 Punkten) – Kauftipp

    Preis/Leistung: „gut“

    „Plus: optischer Zoom; guter Klang; hohe Fotoauflösung.
    Minus: starke Zoomgeräusche; unsicherer Autofokus; geringe Akkulaufzeit.“

    Xacti VPC-PD1

    4

  • Creative Vado HD 3G (4 GB)

    • Typ: Pocket-Camcorder

    „ausreichend“ (46 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Plus: kompakteste Pocket-Cam; Bewegungserkennung; gute Weitwinkelwirkung.
    Minus: unnatürliche Farbgebung; Treppchenbildung an Objekten; Tasten lösen zu leicht aus.“

    Vado HD 3G (4 GB)

    5

  • Sony Bloggie MHS-CM5

    • Typ: Pocket-Camcorder;
    • Touchscreen: Nein;
    • Live Streaming: Nein

    „ausreichend“ (45 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Plus: optischer Zoom; HDMI-Anschluss; bessere Handhabung als beim PM 5.
    Minus: Schärfeprobleme; mäßiger Klang, kein Sucher.“

    Bloggie MHS-CM5

    6

  • JVC GC-FM2

    • Typ: Pocket-Camcorder;
    • Touchscreen: Nein;
    • Live Streaming: Nein

    „ausreichend“ (44 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Plus: Zeitrafferaufnahmen; kräftige Farben im Tageslicht; leistungsfähige Schnitt-Software.
    Minus: LCD zeigt nur kleines Videokontrollbild; schlechte Sicht auf LCD im Hellen; 25p-Aufnahme sorgt für Ruckeln.“

    GC-FM2

    7

  • Panasonic HM-TA 1

    • Typ: Pocket-Camcorder;
    • Touchscreen: Nein;
    • Live Streaming: Nein

    „ausreichend“ (44 von 100 Punkten) – Kauftipp

    Preis/Leistung: „gut“

    „Plus: gute Bildqualität im Tageslicht; LCD draußen gut zu nutzen; komplettes gedrucktes Handbuch.
    Minus: geringe Weitwinkelwirkung; kein HD-Videoausgang; kurze Pausen bei Clipwiedergabe.“

    HM-TA 1

    7

  • Rollei Movieline P3

    • Typ: Pocket-Camcorder

    „ausreichend“ (41 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Plus: manuelle Blendeneinstellung; billigste Kamera im Test.
    Minus: mäßige Bildqualität; schlechter Bildstabilisator; umständliche Menünavigation.“

    Movieline P3

    9

  • Samsung HMX-E10

    • Typ: Pocket-Camcorder;
    • Touchscreen: Nein;
    • Live Streaming: Nein

    „ausreichend“ (39 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Plus: um 270 Grad drehbares Objektiv; Panoramafotos und Miniatur-Effekt.
    Minus: Pausen bei Clipwiedergabe; mäßige Bildqualität; unnatürlicher Klang; 25p-Aufnahme sorgt für Ruckeln.“

    HMX-E10

    10

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Camcorder