• Befriedigend 2,9
  • 7 Tests
  • 4 Meinungen
Befriedigend (2,9)
7 Tests
ohne Note
4 Meinungen
Typ: Pocket-​Cam­cor­der
Mehr Daten zum Produkt
Ähnliche Produkte im Vergleich

Creative Vado HD 3G (4 GB) im Test der Fachmagazine

  • „ausreichend“ (46 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 5 von 10

    „Plus: kompakteste Pocket-Cam; Bewegungserkennung; gute Weitwinkelwirkung.
    Minus: unnatürliche Farbgebung; Treppchenbildung an Objekten; Tasten lösen zu leicht aus.“

  • „befriedigend“ (2,8)

    Platz 3 von 3

    „Plus: Sehr schlankes Gehäuse; Wenig Bildrauschen bei Dunkelheit.
    Minus: Mäßige Bildqualität; Speicher nicht erweiterbar.“

  • „befriedigend“ (3,18)

    Preis/Leistung: „preiswert“

    Platz 2 von 8

    „Plus: 3,54 Gigabyte Speicherplatz eingebaut; Kopfhörer- und Mikrofon-Anschluss; Ausdauernder Akku.
    Minus: Nur 1 Jahr Garantie.“

  • „ausreichend“ (46 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 2 von 5

    „Der neue Vado HD ist der leichteste Cam im Test und der Einzige, der mit nur 1280 x 720 Pixeln filmt. Dennoch geht die Schärfe in Ordnung, allerdings wirken die Farben etwas unnatürlich. Zudem muss der Filmer Treppchenbildung an Kanten in Kauf nehmen. Praktisch ist die Bewegungserkennung, die sich zur Raumüberwachung nutzen lässt.“


    Info: Dieses Produkt wurde von VIDEOAKTIV in Ausgabe Sonderheft Camcorder Kaufberater 1/2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: August 2010
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Die Creative Vado HD ist sicherlich dann ein nützlicher Camcorder, wenn es mal schnell gehen soll in Sachen Festhalten von Urlaubsmomenten und Co. Schnappschüsse sind nicht zu gebrauchen, die Qualität der Fotos ist mangelhaft, dagegen können sich die in 1280x720 aufgezeichneten Videos durchaus sehen lassen, wenn die Lichtverhältnisse stimmen. Der verbaute, 4GB große Speicher ist sicherlich ausreichend dimensioniert für Fotos, für HD-Filme aber eindeutig zu klein. Auch die Akkulaufzeit ist etwas enttäuschend. ...“

  • „befriedigend“ (3,0)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 3 von 5

    „Schickes Design, störendes Audiorauschen.“

    • Erschienen: März 2010
    • Details zum Test

    „gut“ (6,6 von 10 Punkten)

    „Auch wenn der Creative Vado HD in der dritten Generation keine außergewöhnlichen Ausstattungsmerkmale mitbringt, so bietet er im Vergleich zu seinen Vorgängern doch einige Vorzüge, die ihn im Segment der kompakten Camcorder zu einem interessanten Gerät machen.“

Kundenmeinungen (4) zu Creative Vado HD 3G (4 GB)

4,2 Sterne

4 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
2 (50%)
4 Sterne
1 (25%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
1 (25%)
1 Stern
0 (0%)

4,2 Sterne

4 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Ähnliche Produkte im Vergleich

Creative Vado HD 3G (4 GB)
Dieses Produkt
Vado HD 3G (4 GB)
  • Befriedigend 2,9
4,2 von 5
(4)
3,7 von 5
(9)
Typ
Typ
Pocket-Camcorder
Pocket-Camcorder
Produkt ansehen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Creative Vado HD 3G (4 GB)

Features Digitalkamerafunktion
Speichermedien Flash-Speicher
Technische Daten
Typ Pocket-Camcorder
Sensor
Sensortyp CMOS
Objektiv
Optischer Zoom 2x
Digitaler Zoom 0x
Ausstattung & Anschlüsse
Displaygröße 2"
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien Flash-Memory
Interner Speicher 4 GB
Festplattenkapazität 0 GB
Aufzeichnung
Videoformate AVCHD
Gehäuse
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 93 g

Weitere Tests & Produktwissen

Taschenspieler

VIDEOAKTIV Sonderheft Camcorder Kaufberater 1/2011 - Mit 94 Gramm wiegt der Knirps weniger als eine Tafel Schokolade. Integriert ist ein 4-Gigabyte-(GB-)Speicher, genug für rund eine Stunde Video. Der Akku hält rund doppelt so lange durch – und damit am längsten im Testfeld. Üppig ist auch die Weitwinkelwirkung der Linse, die mit 53 Grad am meisten aufs Bild bekommt. Vado-Filmer dürfen sogar beim Bild mitmischen und die Belichtungsautomatik einstellen – das ist mehr, als alle anderen Pocket-Cams bieten. …weiterlesen

Zwergenaufstand

Computer Bild 21/2010 - Auf den internen Speicher passen 3,54 Gigabyte* – das reicht für über eine Stunde Filmaufnahmen in maximaler Auflösung (1280 x 720 Bildpunkte) und mit 60 Bildern pro Sekunde („720p“). Auch der Akku spielt mit: Im Test musste er erst nach 2 Stunden und 47 Minuten wieder an die Steckdose. Kamen die Filme per HDMI-Ausgang auf ein Flachbild-TV-Gerät, war die Bildqualität ordentlich. …weiterlesen

Hochauflösende Videos im Westentaschenformat

PC Praxis 5/2010 - Mit den neuen mobilen Mini-Camcordern werden Sie blitzschnell zum rasenden Reporter. Denn dank der ultrakompakten Bloggerkameras nehmen Sie mit nur einem Klick einen Videoclip auf, der sich sofort im Internet veröffentlichen lässt. Wir zeigen, wie alltagstauglich die Kamerawinzlinge wirklich sind.Testumfeld:Im Test waren fünf Blogger-Camcorder. Als Testkriterien dienten Bildqualität, Autofokus, Ausstattung sowie Geschwindigkeit und Bedienung. Zusätzlich wurde jeweils eine Praxisempfehlung für die Bereiche Spontanaufnahmen, Kreativ filmen, Sport & Action, Makro und Lowlight angegeben. …weiterlesen