• Befriedigend 2,8
  • 5 Tests
  • 14 Meinungen
Befriedigend (3,1)
5 Tests
Befriedigend (2,6)
14 Meinungen
Typ: Pocket-​Cam­cor­der
Touchscreen: Nein
Live Streaming: Nein
Mehr Daten zum Produkt

JVC GC-FM2 im Test der Fachmagazine

  • „ausreichend“ (44 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 7 von 10

    „Plus: Zeitrafferaufnahmen; kräftige Farben im Tageslicht; leistungsfähige Schnitt-Software.
    Minus: LCD zeigt nur kleines Videokontrollbild; schlechte Sicht auf LCD im Hellen; 25p-Aufnahme sorgt für Ruckeln.“

    • Erschienen: November 2010
    • Details zum Test

    „gut“

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Der kleine Picsio GC-FM2 passt für jeden, der gern unauffällig aus dem Handgelenk heraus filmt. Auch Film- und Fotoscheue finden so ihr Vergnügen, wenn sie die heimlich aufgenommenen Impressionen auf dem Display oder am Computer vorgeführt bekommen.“

  • „befriedigend“ (3,39)

    Preis/Leistung: „teuer“

    Platz 5 von 8

    „Plus: Sehr großer Bildschirm.
    Minus: Lange Einschaltzeit; Eine Akkuladung hält nur 1 Stunde 32 Minuten; Akku nicht wechselbar.“

  • „gut“ (82,1%)

    Platz 3 von 6

    „Wer kleine Clips bis 30 Minuten Länge bei gutem Licht machen möchte, kann an dem JVC Gefallen finden.“

  • „ausreichend“ (44 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 3 von 5

    „Der FM 2 ist nicht so flach wie die anderen Pocket-Cams, was ihn prinzipiell griffiger macht. Von den 7,6 Zentimetern des Touchscreen bleiben zur Bildkontrolle lediglich rund 4,4 Zentimeter. Eine Besonderheit des FM 2 ist die Zeitrafferaufnahme. Der 25p-Film-Modus provoziert Bildruckeln. Die Farben geraten dafür sehr kräftig.“


    Info: Dieses Produkt wurde von VIDEOAKTIV in Ausgabe Sonderheft Camcorder Kaufberater 1/2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

zu JVC GC-FM2

  • JVC GC-FM2AEU Full HD Pocket Camcorder (SD/SDHC/SDXC Slot, 5 MP, 4-
  • JVC GC-FM2YEU Full HD Pocket Camcorder (SD/SDHC/SDXC Slot, 5 MP, 4-
  • JVC GC-FM2BEU Full HD Pocket Camcorder (SD/SDHC/SDXC Slot, 5 MP, 4-fach digitale

Kundenmeinungen (14) zu JVC GC-FM2

3,4 Sterne

14 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
2 (14%)
4 Sterne
6 (43%)
3 Sterne
2 (14%)
2 Sterne
4 (29%)
1 Stern
0 (0%)

3,4 Sterne

14 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

JVC GC-FM2BEU

Mini-​Cam­cor­der mit Top-​Aus­stat­tung

Beim Mini-Camcorder GC-FM2 setzt JVC auf eine aufwendige technische Ausstattung, die eine vielseitige Videokommunikation in der modernen digitalen Welt ermöglicht. Alle wichtigen Anschlüsse sind an Bord. Über Mini-HDMI lässt sich der Camcorder mit einem hochauflösenden Fernseher verbinden, während ein herausziehbarer USB-Stecker die Kommunikation mit verschiedenen Endgeräten ermöglicht. Neben SD(HC)- und SDXC-Speicherkarten unterstützt der GC-FM2 auch die neuen Eye-Fi-Karten. Diese verfügen über eine eigene WLAN-Anbindung und erlauben eine kabellose Übertragung der Daten ins Internet ganz ohne PC.

Im Unterschied zum JVC GC-WP-10 ist der GC-FM2 zwar nicht vor Spritzwasser geschützt, in Sachen Ausstattung steht er jedoch dem zeitgleich vorgestellten Brudermodell in nichts nach. Neben Full-HD-Videos mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln nimmt das Gerät 5 Megapixel- Fotos auf. Diese werden dann auf einem 3 Zoll großen Touchscreen dargestellt. Dieser wiederum wird über bewegliche und leicht erkennbare Icons gesteuert und soll daher den damit vertrauten iPhone- und iPod-Anwendern besonders gut gefallen. Darüber hinaus erlaubt der Camcorder Videoaufnahmen im iFrame-Format, die sich bequem mit der iMovie-Software von Apple bearbeiten lassen.

Der aufwendig ausgestattete JVC GC-FM2 vereint eine einfache und schnelle Bedienung mit einer attraktiven Optik und soll damit anspruchsvolle Technikfans zufriedenstellen. Bei Amazon wird das Gerät für knapp 180 Euro angeboten. Damit ist es um fast 70 Euro günstiger als der wasserdichte JVC GC-WP-10.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu JVC GC-FM2

Features
  • Digitalkamerafunktion
  • Gesichtserkennung
  • Direktupload
  • Zeitraffer
Direktupload vorhanden
Wechselobjektiv fehlt
Videobearbeitungsfunktion fehlt
Kino-/Effektfilter fehlt
3D-Konverter fehlt
Szenenerkennung fehlt
Integrierter Beamer fehlt
Speichermedien Eye-Fi Card
Auflösung
Video-Auflösung
Full-HD vorhanden
Technische Daten
Typ Pocket-Camcorder
Objektiv
Digitaler Zoom 4,0x
Ausstattung & Anschlüsse
Bildstabilisator fehlt
Displaygröße 3"
Touchscreen fehlt
Videoleuchte fehlt
Konnektivität
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
NFC fehlt
WLAN fehlt
Anschlüsse
Mikrofon-Anschluss fehlt
SDI-Ausgang fehlt
Features
Autofokus-Verfolgung fehlt
Hochgeschwindigkeits-Autofokus fehlt
Bewegungserkennung fehlt
Gesichtserkennung vorhanden
Live Streaming fehlt
Mikrofonzoom fehlt
Peaking fehlt
Pre-Recording fehlt
Loop-Recording fehlt
Windgeräusch-Unterdrückung fehlt
Zeitlupe fehlt
Zeitraffer vorhanden
Zebra-Modus fehlt
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien Speicherkarte
Speicherkarten-Typ
  • SD
  • SDHC
  • SDXC
Aufzeichnung
Videoformate
  • AVCHD
  • MPEG-4
Gehäuse
Outdooreigenschaften Wasserdicht
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: GC-FM2AEU, GC-FM2BEU, GC-FM2YEU

Weitere Tests & Produktwissen

Taschenspieler

VIDEOAKTIV Sonderheft Camcorder Kaufberater 1/2011 - Das Kontroll-Display lässt dafür im Hellen mehr erkennen als die Konkurrenz. JVC PICSIO GC-FM 2 E Mit dem FM 2 bringt JVC neben dem Allwetter-Cam WP 10 (Seite 18) ein weiteres Pocket-Modell in den Handel. Die technischen Daten sind weit gehend gleich; der FM 2 verzichtet allerdings auf Stereoton, Kopfhöreranschluss, MP3-Abspielfunktion und Gesichtserkennung, kostet dafür aber auch 80 Euro weniger. Immerhin erlaubt er, Szenen intern zu bearbeiten, und beherrscht die Zeitrafferaufnahme. …weiterlesen

Zwergenaufstand

Computer Bild 21/2010 - Sie nimmt mit einer Auflösung von 1080i auf; ihr Display ist größer als das aller Konkurrenten im Test (7,48 Zentimeter Diagonale). Bei der Aufnahme steht fürs Filmbild aber nur das obere Drittel zur Verfügung, der Rest zeigt Bediensymbole, die sich per Druck aktivieren lassen (Touchscreen). Im Sichttest störten unter anderem ein paar leichte Ruckler und verfälschte Farben den Filmgenuss. Der Akku machte schnell schlapp. …weiterlesen