Exzenterschleifer

(56)
Sortieren nach:  
EVA150 E /5
1
Mafell EVA 150 E

Exzenterschleifer; Betriebsart: Netz; Ausstattung: Staubfangsystem; Leistung: 350 W; …

„Ein toller Schwingschleifer, der Profis die Arbeit deutlich erleichtert und Heimwerkern einfach zu perfekten Schleifergebnissen verhilft. Er arbeitet präzise, besitzt eine hohe Abtragsleistung und “

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Weitere Informationen in: Heimwerker Praxis, Heft 4/2014 Ruhiger Lauf und hoher Abtrag Wer viel mit Exzenterschleifern arbeitet, weiß eine gute Vibrationsdämpfung zu schätzen. Das weiß man auch bei Mafell und hat den EVA konstruiert. EVA soll höchste Leistung und maximale Vibrationsdämpfung vereinen. Man prüfte einen Schleifer. Er erhielt die Endnote 1,3. Testkriterien waren Bedienung und Ausstattung sowie Schleifen von Holz mit 80er und 180er Körnung. … zum Test

D 26453-QS
2
DeWalt D26453

Exzenterschleifer; Betriebsart: Netz; Ausstattung: Regelelektronik; Leistung: 280 W; …

Mit dem Exzenterschleifer von DeWalt kann man nicht zweihändig arbeiten, was schade ist. Zudem ist der Materialabtrag zu inhomogen. Insgesamt gesehen aber ein ordentliches Gerät.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 1 Meinung

 

D-26410
3
DeWalt D26410

Exzenterschleifer; Betriebsart: Netz; Leistung: 400 W; Scheibendurchmesser: 150 mm

DeWalts D26410 arbeitet sehr ordentlich. Der Zweihandgriff sorgt für genügend Halt und der aufgesteckte Staubbeutel lässt sich gut entleeren. Weitere positive Aspekte sind das lange Kabel und die 2 Schwingkreisstufen. Wer mit einem Gewicht von fast 3 Kilogramm klarkommt und keine Aufbewahrungsbox benötigt, wird hiermit sicherlich gut bedient sein.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

 
ORE125-2 Set
4
Flex ORE 125-2 Set

Exzenterschleifer; Betriebsart: Netz; Leistung: 200 W; Scheibendurchmesser: 125 mm

Das komfortable Flex-Gerät bringt gerade mal 1,2 Kilogramm auf die Waage und benötigt nur eine kurze Nachlaufzeit. Zum Auffangen der Schleifreste dient ein Papiereinwegbeutel. Der Schleifabtrag überzeugt insgesamt mit ordentlichen Ergebnissen, wobei sich die starken Vibrationen doch eher negativ aufs Arbeiten auswirken. Zudem besitzt der ORE 125-2 nur einen geringen Schwingkreis.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

BO5031K
5
Makita BO 5031K

Exzenterschleifer; Betriebsart: Netz; Leistung: 300 W; Scheibendurchmesser: 125 mm

Makitas BO 5031K wiegt gerade mal 1,2 Kilogramm und überzeugt mit seinen Schleifergebnissen. Die Schleifreste werden in Einwegpapierbeuteln aufgefangen. Leider ist das gummierte Kabel recht kurz geraten und die Drehzahl im Leerlauf sehr hoch.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 22 Meinungen

 

MOS450 C
6
Hornbach / MacAllister MOS 450 C

Exzenterschleifer; Betriebsart: Netz; Ausstattung: Exzenterschleifteller, Staubfangsystem, …

Der bei Hornbach erhältliche Exzenterschleifer wartet mit einem Zweihandgriff auf und erreicht einen hohen Materialabtrag. Das etwas wuchtig wirkende Gerät kann den entstehenden Staub nur schlecht auffangen, obwohl eine Staubkassette daran angeschlossen ist.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

7
Ryobi ERO-2412VHG

Exzenterschleifer; Betriebsart: Netz; Scheibendurchmesser: 125 mm

Der als Einhandschleifer ausgerichtete ERO-2412VHG liegt angenehm in der Hand, auch wenn er etwas schwer wirkt. Mit seinen positiven Aspekten wie dem Schleifabtrag, den geringen Vibrationen, der Drehhemmung des Schleiftellers und des gut zu erreichenden Ein-/Ausschalters von beiden Seiten punktet der Exzenterschleifer auf ganzer Linie. Wirklich gravierende Kritikpunkte gibt es nicht, es sei denn, das PVC-Kabel stört.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 1 Meinung

 

KA 191EK
8
Black & Decker KA 191 EK

Exzenterschleifer; Betriebsart: Netz; Ausstattung: Softgriff; Leistung: 480 W; …

Mit dem Blacker & Decker-Exzenterschleifer gelingen sehr ordentliche Schleifergebnisse. Zudem verfügt der KA 191 EK über geringe Vibrationswerte und ein kurzes Nachlaufen. Leider kann der Zweihandgriff nicht abmontiert werden und der Geräuschpegel beim Arbeiten ist recht hoch.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

EX 150E
9
AEG EX 150 E

Exzenterschleifer; Betriebsart: Netz; Leistung: 440 W; Scheibendurchmesser: 150 mm

„Positiv: Lange Gummi-Anschlussleitung. 2 Schwingkreiseinstellungen. Zweithandgriff. Sehr guter Schleifabtrag. Gute Feinstaubaufnahme. Negativ: Schweres Gerät. Lange Nachlaufzeit. Hoher …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 3 Meinungen

 

SV 13 YA
10
Hitachi SV 13YA

Exzenterschleifer; Betriebsart: Netz; Scheibendurchmesser: 125 mm

„Positiv: Guter Abtrag beim Schleifen. Sehr handlich. Leichtgewichtig. Negativ: Kurze PVC-Anschlussleitung. Feinstaubaufnahme nur ausreichend. Kein runder Anschluss für externe Absaugeinrichtung.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 1 Meinung

 

 
EX125 ES
11
AEG EX 125 ES

Exzenterschleifer; Betriebsart: Netz; Leistung: 300 W; Scheibendurchmesser: 125 mm

„Keine Zweihandbedienung möglich, eher ungleichmäßiger Abtrag.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

BT-RS 420E
12
Einhell BT-RS 420 E

Exzenterschleifer; Betriebsart: Netz; Ausstattung: Exzenterschleifteller, Staubfangsystem, …

„Unruhiger Lauf, mäßige Staubsammlung in Kassette.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 7 Meinungen

 

SXE425 TurboTec
Metabo SXE 425 TurboTec

Exzenterschleifer; Betriebsart: Netz; Ausstattung: Exzenterschleifteller, Staubfangsystem; …

„Einfache Bedienung, gute Schleifleistung. Staubkassette kann abfallen.“

Vergleichen
Merken

3 Testberichte | 28 Meinungen

 

Skil 7440
Skil 7440

Exzenterschleifer; Betriebsart: Netz

„Heimwerker, die bei der Arbeit nicht so viel Staub aufwirbeln wollen, sollten diese Maschine in die engere Wahl aufnehmen. Die Zeit, die beim Materialabtrag investiert wird, kann später beim …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 26 Meinungen

 

Skil 7450
Skil 7450

Exzenterschleifer; Betriebsart: Netz; Ausstattung: Staubfangsystem; Leistung: 430 W; …

„Gute Schleifleistungen, aber Dauertest nicht bestanden.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

WX-653
Worx WX653

Exzenterschleifer; Betriebsart: Netz; Scheibendurchmesser: 125 mm

„Positiv: 2 Staubsaugeradapter. Lieferumfang. Negativ: Schlechte Schleifteller-Drehhemmung. Lange Nachlaufzeit. Geringer Schleifabtrag. Feinstaubauffang nur ausreichend.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Rotex Ro 90 DX FEQ
Festool Rotex Ro 90

Exzenterschleifer; Betriebsart: Netz; Scheibendurchmesser: 90 mm

Mit dem Rotex gibt es einen Exenterschleifer, der wie für die Hand gemacht ist. Form und Gewicht unterstützen ein recht ermüdungsfreies Handling. Die Maschine verfügt über einen starken Motor, wodurch stärkere Materialabträge möglich sind als mit herkömmlichen Geräten. Insgesamt überzeugen Qualität, Design und Beidenkomfort so sehr, dass es für eine Empfehlung vom Plus X Award reichte.

Vergleichen
Merken

2 Testberichte | 1 Meinung

 

Worx WU651

Exzenterschleifer; Betriebsart: Netz

„Die Neuerung an dieser Maschine sind die zwei getrennten Schleifscheiben. Mit ihnen erreicht das Gerät schnell gute Schleifergebnisse. Die Staubabsaugung funktioniert gut ...“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Ryobi ERO-2412VN

Exzenterschleifer; Betriebsart: Netz

„Keine Zweihandbedienung möglich, eher ungleichmäßiger Abtrag.“

Vergleichen
Merken

2 Testberichte

 

Domotec Rotary Sander

Exzenterschleifer; Betriebsart: Netz; Leistung: 380 W

„Mäßige Schleifleistung, hohe Staubbelastung. Randnahes Schleifen erschwert.“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Neuester Test: 27.06.2014
 

1 2 3


» Alle Tests anzeigen (17)

Tests


Testbericht über 1 Exzenterschleifer

Wer viel mit Exzenterschleifern arbeitet, weiß eine gute Vibrationsdämpfung zu schätzen. Das weiß man auch bei Mafell und hat den EVA konstruiert. EVA soll höchste Leistung und maximale Vibrationsdämpfung vereinen. Testumfeld: Man prüfte einen Schleifer. Er erhielt die Endnote 1,3. Testkriterien waren …  

selber machen

Testbericht über 10 Exzenterschleifer

Zehn Exzenterschleifer sorgen für den richtigen Schliff. Großer …  

selbst ist der Mann

Feinschliff

Zehn Geräte müssen zeigen, was sie können - welches ist das …  


Ratgeber

Exzentriker für Feinschliff und Politur

Exzenterschleifer haben eine schwingende und rotierende Schleifscheibe, auf die ein Schleifpapier mit Klettband befestigt wird. Mit ihnen können Oberflächen geschliffen oder poliert werden. Sie arbeiten sehr schnell und gleichmäßig und eignen sich daher auch für feine Schleifarbeiten. Aufgrund der runden Schleifscheibe können mit dem Exzenterschleifer keine Ecken bearbeitet werden.

Leistungsmerkmale
Die Durchmesser der Schleifteller von Exzenterschleifern variieren zwischen 80 und 150 Millimetern. Welche Größe man wählt, hängt natürlich vom Einsatzgebiet des Gerätes ab. Wie stark ein Exzenterschleifer ist, lässt sich an seiner Drehzahl erkennen. Einige Modelle schaffen bis zu 13.000 Umdrehungen in der Minute, gängig sind etwa 12.000. Die Drehzahl sollte man zudem regulieren und auf das Material, das geschliffen werden soll, abstimmen können. Die Leistungsaufnahme sollte bei 220 bis 450 Watt liegen. Wie effektiv ein Schleifer arbeitet, hängt natürlich auch stark vom schlauen Einsatz der Körnungen des Schleifpapiers ab.

Ausstattung
Neben der Leistung sollten einige Ausstattungsmerkmale beachtet werden. Zum Beispiel ist eine Tellerbremse von Vorteil, wie sie bei vielen hochwertigen Geräten vorhanden ist. Durch sie können Schleifarbeiten sanfter ausgeführt werden, denn sie sorgt dafür, dass die Drehzahl des Schleifers reduziert wird, sobald der Schleifkopf auf die Oberfläche des zu Werkstoffs gesetzt wird. Das Ergebnis wird also noch präziser.

Ergonomie und Handling
Für eine komfortable und auch sichere Handhabung sollte der Exzenterschleifer ergonomisch geformte Griffe haben. So kann das Gerät längere Zeit sicher und ermüdungsfrei geführt werden. Manche Modelle werden nur mit einer Hand bedient, andere mit beiden Händen. Sicherer ist das zweihändige Arbeiten. Bei den Schleifarbeiten kommt es selbstverständlich immer zu Staubbildung. Um diesen Staub gar nicht erst in die Luft gelangen zu lassen, sollte man zu einem Schleifer mit Staubauffangvorrichtung greifen. Diese saugt idealerweise den Staub mittels Unterdruck genau dort auf, wo er entsteht: an der Schleifscheibe. Ein Fangsack am hinteren Ende der Maschine nimmt den Staub auf, perfekt für Überkopfarbeiten. Hat man lang andauernde Arbeiten vor sich, kann ein zusätzlicher Adapter für einen Staubsauger nicht schaden.


Produktwissen und weitere Tests

Spitzengerät in der Oberklasse Grobe Arbeiten erfordern grobe Geräte. Zu den groben Geräten gehören Schleifmaschinen. ''Heimwerker Praxis'' testete sechs Geräte. Den Sieg konnte der Bosch PEX 270AE einstreichen und schlug damit das Gerät der Spitzenklasse.<br /> <br /> Sechs Geräte aus drei verschiedenen Klassen wurden auf Herz und Nieren getestet. Bewertet wurden die Ausstattung, die Handhabung und das Schleifergebnis. Alle Geräte bestanden den Test mit guten Noten.

Benachrichtigung
Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Exzenterschleifer. Ihre E-Mail-Adresse:


Infos zur Kategorie

Mit seinem exzentrisch auf der Antriebswelle aufsitzenden Schleifteller imitiert der Exzenterschleifer Schleifbewegungen von Hand. Sie werden - je nach Schleifpapier - daher hauptsächlich bei Feinschliffarbeiten für nahezu alle Werkstoffe wie Holz, Metall, Glas oder Kunststoff eingesetzt. Akku- oder netzteilbetriebene Exzenterschleifer sind im Heimwerkerbereich sehr verbreitet.


Durch ihr besonderes Arbeitsprinzip haben Exzenterschleifer die früher stärker verbreiteten Schwingschleifer weitgehend verdrängt: Exzenterschleifer schaffen den Spagat zwischen hoher Abtragsleistung und gleichmäßigem Schleifergebnis. Die Geräte haben eine runde Schleifscheibe, die exzentrisch auf der Antriebswelle sitzt. Dieser Schleifteller kann sich parallel zur Arbeitsfläche sowohl frei als auch zwangsgeführt um seine Achse drehen und durch seine Bewegungen Materialien wie Holz, Glas, Metall und sämtliche Kunststoffe besonders fein abschleifen. Selbst gewölbte Flächen lassen sich problemlos bearbeiten. Die Zwangsführung ist besonders bei grob zu bearbeitenden Materialien zu empfehlen.

Die Körnung des Schleifpapiers wird durch die spezielle Technik unregelmäßig über das Werkstück geführt und hinterlässt dadurch nur sehr geringe Schleifspuren auf dem Material. Eine im Exzenterschleifer eingebaute Stütztellerbremse verhindert zudem die sonst durch das Aufsetzen der laufenden Maschine verursachten Streifen. Einige Gerätemodelle bieten eine zusätzliche Staubabsaugung, die ein umweltfreundliches und gesundheitsverträgliches Arbeiten gewährleistet, da der Materialstaub aufgesaugt wird und somit nicht in die Luft gerät. Speziell strukturierte Schleifaufsätze ermöglichen den Einsatz eines Exzenterschleifers bei Polierarbeiten. Das Gerät ist also vielseitig einsetzbar.