Nass- und Trockensauger

150
Top-Filter: Hersteller
  • Kärcher Kärcher
  • Nilfisk Nilfisk
  • Bosch Bosch
  • Einhell Einhell
  • Spezialsauger im Test: TH-VC 1930 SA von Einhell, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    1
    • Sehr gut (1,0)
    • 2 Tests
    • 10/2018
    131 Meinungen
    Produktdaten:
    • Staubaufnahme: Beutellos
    • Staubkapazität: 30 l
    • Betriebsart: Netz
    • Sondertyp: Werkstattsauger
    weitere Daten
  • Spezialsauger im Test: TE-VC 2340 SA von Einhell, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    2
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    13 Meinungen
    Produktdaten:
    • Staubaufnahme: Beutellos
    • Staubkapazität: 40 l
    • Betriebsart: Netz
    • Sondertyp: Werkstattsauger
    weitere Daten
  • Spezialsauger im Test: TE-VC 1820 von Einhell, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    3
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    11 Meinungen
    Produktdaten:
    • Staubaufnahme: Mit Beutel
    • Staubkapazität: 20 l
    • Betriebsart: Netz
    • Sondertyp: Werkstattsauger
    weitere Daten
  • Spezialsauger im Test: Aqua+ Multi Clean X10 Parquet von Thomas, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    4
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    27 Meinungen
    Produktdaten:
    • Staubaufnahme: Mit Beutel
    • Staubkapazität: 6 l
    • Betriebsart: Netz
    • Sondertyp: Waschsauger
    • Geeignet für: Allergiker
    weitere Daten
  • Spezialsauger im Test: iPulse L-1635 Top von Electrostar, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
    5
    • Sehr gut (1,1)
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Staubaufnahme: Mit Beutel
    • Staubkapazität: 25 l
    • Betriebsart: Netz
    • Sondertyp: Werkstattsauger
    • Geeignet für: Allergiker
    weitere Daten
  • Spezialsauger im Test: WD 6 P Premium von Kärcher, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
    6
    • Sehr gut (1,2)
    • 6 Tests
    284 Meinungen
    Produktdaten:
    • Staubaufnahme: Beutellos, Mit Beutel
    • Staubkapazität: 30 l
    • Betriebsart: Netz
    • Sondertyp: Werkstattsauger
    weitere Daten
  • Spezialsauger im Test: NSG uClean ARDL 1432 von Electrostar, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
    7
    • Sehr gut (1,2)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Staubaufnahme: Beutellos
    • Staubkapazität: 32 l
    • Betriebsart: Netz
    • Sondertyp: Werkstattsauger
    weitere Daten
  • Spezialsauger im Test: Multi II 30 T VSC Inox von Nilfisk, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    8
    • Sehr gut (1,3)
    • 1 Test
    16 Meinungen
    Produktdaten:
    • Staubaufnahme: Mit Beutel
    • Staubkapazität: 30 l
    • Betriebsart: Netz
    • Sondertyp: Werkstattsauger
    weitere Daten
  • Spezialsauger im Test: NSG uClean ADL-1420 EHP von Electrostar, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    9
    • Sehr gut (1,3)
    • 1 Test
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Staubaufnahme: Mit Beutel
    • Staubkapazität: 20 l
    • Betriebsart: Netz
    • Sondertyp: Werkstattsauger
    • Geeignet für: Allergiker
    weitere Daten
  • Spezialsauger im Test: Starmix NSG uClean ADL-1432 EHP von Electrostar, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    10
    • Sehr gut (1,3)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Staubaufnahme: Beutellos
    • Staubkapazität: 32 l
    • Betriebsart: Netz
    • Sondertyp: Werkstattsauger
    weitere Daten
  • Spezialsauger im Test: AdvancedVac 20 von Bosch, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    11
    • Sehr gut (1,4)
    • 2 Tests
    • 10/2018
    54 Meinungen
    Produktdaten:
    • Staubkapazität: 20 l
    • Betriebsart: Netz
    • Sondertyp: Werkstattsauger
    weitere Daten
  • Spezialsauger im Test: WD 3 von Kärcher, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    12
    • Sehr gut (1,4)
    • 1 Test
    159 Meinungen
    Produktdaten:
    • Staubaufnahme: Mit Beutel
    • Staubkapazität: 17 l
    • Betriebsart: Netz
    • Sondertyp: Werkstattsauger
    weitere Daten
  • Spezialsauger im Test: BOXER von Thomas, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    13
    • Sehr gut (1,4)
    • 1 Test
    33 Meinungen
    Produktdaten:
    • Staubaufnahme: Wasserfilter, Beutellos
    • Staubkapazität: 20 l
    • Sondertyp: Waschsauger
    • Geeignet für: Tierbesitzer
    weitere Daten
  • Spezialsauger im Test: flexCAT 116 PD von Cleancraft, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    14
    • Sehr gut (1,4)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Staubkapazität: 16 l
    • Betriebsart: Netz
    • Sondertyp: Waschsauger
    weitere Daten
  • Spezialsauger im Test: WD 3 Premium von Kärcher, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    15
    • Sehr gut (1,5)
    • 3 Tests
    530 Meinungen
    Produktdaten:
    • Staubaufnahme: Mit Beutel
    • Staubkapazität: 17 l
    • Betriebsart: Netz
    • Sondertyp: Werkstattsauger
    weitere Daten
  • Spezialsauger im Test: ASA 25 L PC von Metabo, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    16
    • Sehr gut (1,5)
    • 1 Test
    12 Meinungen
    Produktdaten:
    • Staubkapazität: 25 l
    • Betriebsart: Netz
    • Sondertyp: Waschsauger, Werkstattsauger
    weitere Daten
  • Spezialsauger im Test: ASR 25 L SC von Metabo, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    17
    • Sehr gut (1,5)
    • 1 Test
    12 Meinungen
    Produktdaten:
    • Staubkapazität: 25 l
    • Betriebsart: Netz
    • Sondertyp: Werkstattsauger
    weitere Daten
  • Spezialsauger im Test: Industriestaubsauger 80 Liter von Syntrox, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    18
    • Sehr gut (1,5)
    • 1 Test
    49 Meinungen
    Produktdaten:
    • Staubaufnahme: Beutellos
    • Staubkapazität: 80 l
    • Betriebsart: Netz
    • Sondertyp: Werkstattsauger
    weitere Daten
  • Spezialsauger im Test: ASR 35 H ACP von Metabo, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    19
    • Sehr gut (1,5)
    • 1 Test
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Staubaufnahme: Beutellos
    • Staubkapazität: 35 l
    • Betriebsart: Netz
    weitere Daten
  • Spezialsauger im Test: AP2-200 ELCP von AEG, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    20
    • Sehr gut (1,5)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Staubaufnahme: Beutellos
    • Staubkapazität: 20 l
    • Betriebsart: Netz
    • Sondertyp: Werkstattsauger
    weitere Daten
  • Unter unseren Top 20 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab der nächsten Seite finden Sie weitere Nass- und Trockensauger nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

Neuester Test: 09.12.2018
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • Weiterweiter

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Nass- und Trockensauger Testsieger

Tests

Alle anzeigen
Sortiert nach Popularität und Aktualität
Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Nass- und Trockensauger.

Ratgeber zu Nass- und Trockensauger

Vom kleinen „Unfall“ in der Küche bis zur Pfütze in der Garage

Nass-/Trockensauger KIaufberatungDie Nasssaugfunktion eines kombinierten Trocken-/Nasssaugers kann in mehreren Fällen ein willkommener Mehrwert sein. Richtig Sinn machen die Staubsauger genau genommen allerdings erst, wenn sie mehr können als ein aus Versehen in der Küche umgefallenes Glas Wasser aufzusaugen. Die leistungsstärkeren Modelle kommen nämlich nicht nur mit größeren Mengen klar, sondern saugen auch groben sowie nassen Schmutz weg, etwa in der Garage oder bei Renovierungsarbeiten.

Kleine Helferlein, immer zur Hand

Bodenstaubsauger zum Nassaufsaugen sind eine Rarität, dagegen ist die zusätzliche Funktion vergleichsweise häufig bei den kleinen Akku-Handsaugern anzutreffen. Die Akku-Handsauger mit Nasssaugfunktionmeisten von ihnen benötigen nämlich keinen Staubbeutel, sondern besitzen einen Staubbehälter, der sich auch für Flüssigkeiten eignet. Zusammen mit einer zusätzlichen Aufsteckdüse inklusive Gummilippe lassen sich mit den kleinen, handlichen Helfern nicht nur Krümel vom Frühstückstisch, sondern auch das umgeschüttete Glas Wein oder Saft aufsaugen – mehr jedoch nicht, denn in der Regel liegt die Obergrenze des Behälters bei Flüssigem bei lediglich 100 Millilitern, sehr selten mehr. Diese geringe Menge ließe sich auch schnell mit einem Wisch-/Küchentuch beseitigen. Ob es daher unbedingt ein Akku-Handsauger mit Nassfunktion sein muss, für die übrigens meist ein Aufpreis fällig wird, ist daher eher fraglich.

Spezialisten für Grobes, Nasses und Feuchtes

Ganz anders dagegen stellt sich die Frage bei den auch unter dem Namen „Werkstattsauger“ bekannten größeren Ratgeber Nass-/TrockensaugerKollegen. Sie bieten sich als Spezialisten an, wenn die Fähigkeiten eines herkömmlichen Staubsaugers nicht mehr ausreichen. Aufgrund größerer Staub-/Schmutzbehälter und Saugrohrdurchmesser sowie einer starken Saugleistung schrecken sie selbst vor Grobschmutz nicht zurück. Die meisten Modelle verfügen außerdem über eine Nasssaugfunktion. Dazu muss das Gerät kurz umgebaut, also der Papierfilterbeutel und der Motorfilter entfernt beziehungsweise letzterer gegen einen Spezialfilter ausgetauscht werden, und schon lassen sich größere Mengen an Flüssigkeit oder auch feuchter Schmutz aufsaugen. Die Staubsauger eignen sich daher nicht nur, wie der Name suggeriert, für Werkstatt oder Hobbykeller. Sie machen generell Sinn an Orten, an denen häufiger Grobschmutz und Co anfällt, also etwa im Keller, der Garage oder auch auf der Terrasse sowie im Garten. Zur Zielgruppe der Modelle bis zur Mittelklasse, die bei etwa maximal 500 Euro liegen, zählen daher auch Hausbesitzer/-bewohner und Heimwerker. Aber auch stark beanspruchte Fahrzeuge, etwa Geländewagen oder Transporter, lassen sich besser mit ihnen reinigen als mit einem gewöhnlichen Hausstaubsauger. Im Haushalt hingegen saugen sie mit ihrer Kombidüse zwar Hart-/Glattböden sehr ordentlich, für empfindliche Böden sowie Teppiche sind sie dagegen in der Regel nicht geeignet. Die Geräte sollten deshalb eher als Ergänzung und weniger als vollwertiger Ersatz für einen Hausstaubsauger betrachtet werden.

Ausstattung

Nass-/Trockensauger mit BlasfunktionWerkstattsauger unterscheiden sich nicht nur in der Größe des Staubbehälters sowie in der Leistung. Ausschlaggebend für eine Kaufentscheidung ist bei diesen Punkten übrigens allein der vorgesehene Einsatzbereich sowie die Beanspruchung des Geräts. Die Hersteller sortieren ihre Modelle daher für gewöhnlich in Leistungsklassen ein, die die richtige Wahl sehr erleichtern. Doch abgesehen davon gilt es auch auf Komfortmerkmale zu achten. So besitzt etwa nicht jedes Modell eine Abschaltautomatik, die eingreift, wenn der – in der Regel nicht einsehbare – Behälter voll ist. Eine Ablassschraube zum Entleeren des Behälters kann ebenfalls ein Mehrwert sein wie eine Vielfalt an Düsen für unterschiedliche Anwendungen. Gartenbesitzern kann außerdem die bei einigen Modellen noch zusätzlich vorhandene Gebläsefunktion die Anschaffung eines separaten Laubbläsers ersparen.

Abgrenzung zu den Waschsaugern und Wischrobotern

Düse eines WaschsaugersTheoretisch können mit einem Nass-/Trockensauger auch Reinigungsmittel aufgesaugt werden, mit denen zum Beispiel Teppiche oder Polster behandelt wurden. Auf dem Prüfstand stellt sich allerdings immer wieder heraus, dass die meisten Modelle in diesem Punkt nicht mit einem Waschsauger konkurrieren können. Diese besitzen nämlich eine Sprühfunktion, mit der das Reinigungsmittel – oft mit zusätzlichem Druck und vor allem wesentlich kontrollierter als von Hand – in Teppiche/Polster eingearbeitet und anschließend wieder absaugt werden kann. Die Reinigungsleistung ist daher meist besser, was auch für Hart-/Glattböden gilt, bei denen sie hartnäckigen Schmutz lösen helfen. Waschsauger sind aber auf der anderen Seite weder für Grobschmutz noch für das reine Aufsaugen größerer Mengen an Flüssigkeiten ausgelegt und daher in der Regel nur für den Einsatz im Wohnbereich gedacht. Dasselbe trifft auch auf die Wischroboter zu. Sie übernehmen lediglich das Nassaufwischen von Hart-/Glattböden ab.

Zur Nass- und Trockensauger Bestenliste springen