20 aktuelle Klapphandys ausgewertet
info

  • 8,0
    von 10
    Select: Fazit aus Tests und Meinungen
    Vergleichen Hinzugefügt
  • Comfort: Fazit aus Tests und Meinungen
    Vergleichen Hinzugefügt
  • 7,4
    von 10
    SL580: Fazit aus Tests und Meinungen
    Vergleichen Hinzugefügt
  • PhoneEasy 613: Fazit aus Tests und Meinungen
    Vergleichen Hinzugefügt
  • 7,1
    von 10
    Glam: Fazit aus Tests und Meinungen
    Vergleichen Hinzugefügt
  • PhoneEasy 609: Fazit aus Tests und Meinungen
    Vergleichen Hinzugefügt
  • 6,7
    von 10
    Style: Fazit aus Tests und Meinungen
    Vergleichen Hinzugefügt
  • KX-TU329: Fazit aus Tests und Meinungen
    Vergleichen Hinzugefügt
  • 6,5
    von 10
    X200: Fazit aus Tests und Meinungen
    Vergleichen Hinzugefügt
  • 6,5
    von 10
    X210: Fazit aus Tests und Meinungen
    Vergleichen Hinzugefügt
  • 6,3
    von 10
    Primo 405: Fazit aus Tests und Meinungen
    Vergleichen Hinzugefügt
  • Classic Mini: Fazit aus Tests und Meinungen
    Vergleichen Hinzugefügt
  • 6,3
    von 10
    Primo 401: Fazit aus Tests und Meinungen
    Vergleichen Hinzugefügt
  • 6,2
    von 10
    Primo 413: Fazit aus Tests und Meinungen
    Vergleichen Hinzugefügt
  • 6,1
    von 10
    M270D: Fazit aus Tests und Meinungen
    Vergleichen Hinzugefügt
  • BBM 625: Fazit aus Tests und Meinungen
    Vergleichen Hinzugefügt
  • 2720 fold: Fazit aus Tests und Meinungen
    Vergleichen Hinzugefügt
  • BBM 605: Fazit aus Tests und Meinungen
    Vergleichen Hinzugefügt
  • BBM 615: Fazit aus Tests und Meinungen
    Vergleichen Hinzugefügt
  • 4,2
    von 10
    Primus: Fazit aus Tests und Meinungen
    Vergleichen Hinzugefügt

Ratgeber

Ratgeber zu Klapphandys

Klappmodelle

Es ist noch keine zehn Jahre her, da gehörten Klapp-Handys fest zum Alltag, doch mittlerweile sind die Geräte hierzulande fast völlig von der Bildfläche verschwunden. Dabei bieten sie eigentlich einige Vorteile. Denn Klapp-Handys sind kompakt gebaut, meist robust und schützen Display wie auch Tastatur vor äußeren Einflüssen. Durch die getrennte Anordnung von Tastenfeld und Bildschirm steht beiden Elementen zudem mehr Platz zur Verfügung. Ein wesentlicher Nachteil ist dagegen die für Abnutzung anfällige Klappmechanik.

Das Design von Klapp-Handys mag nicht so viele innovative Experimente zulassen wie das eines Slider-Handys. Doch vielen Kunden gefiel die Bauform, was die einst enorm große Auswahl an Modellen vor allem im Einsteigersegment bewies. Der Touchscreen- und Smartphone-Trend hat die Geräte dennoch fast völlig verschwinden lassen, heute sind sie eigentlich nur noch unter den Senioren-Modellen zu finden. Davon sollte man sich aber nicht abschrecken lassen, denn den meisten Geräten sieht man ihren Zweck gar nicht an. Und die kompakten Klapp-Handys passen in jede Hosen- und Handtasche und sind damit praktische Wegbegleiter, wenn wenig Platz verfügbar ist. Ein wesentlicher Vorteil dieser Bauweise ist zudem die Robustheit des Handys. Tastenfeld und Bildschirm sind vor Beschädigungen durch äußere Einflüsse weitgehend geschützt.

Vorteile: geschütztes Display, größere Tastatur
Vor allem das Display wird es einem danken, wenn das Handy mal wieder aus Versehen seinen Weg auf den Fußboden findet. Bei anderen Handys muss man sich sofort Sorgen um Risse im Bildschirm machen – beim Klapp-Handy allenfalls um ein paar Kratzer auf der Außenhülle. Gleichwohl gibt es mittlerweile auch Klapp-Handys mit einem zusätzlichen Außen-Display, da sieht das wieder anders aus. Und mit zu viel Wucht sollte das Gerät natürlich auch nicht auf dem Boden landen. Dennoch: Der Schutz des Innenlebens ist ein echtes Kaufargument für diesen Bautypus.

Die innen angebrachte Tastatur hat noch einen weiteren Vorteil: Eine nervige Tastensperre ist bei einem Klapp-Handy überflüssig, da die Tasten ja nicht aus Versehen aktiviert werden können. Durch die Aufteilung von Tastatur und Display auf zwei übereinander geklappte Elemente des Handys steht zudem beiden Funktionsbereichen mehr Platz zur Verfügung. Dies führt in der Regel zu größeren Tasten, was der Bedienbarkeit des Handys zu Gute kommt. Bei den Bildschirmen halten sich die Hersteller leider oftmals unnötig zurück, was aber meist Kostengründe hat.

Nachteile: Schneller mechanische Abnutzungserscheinungen
Der wesentliche Nachteil von Klapp-Handys ist die große mechanische Beanspruchung des Klapp-Mechanismus an sich. Da diese Handys viele Mal am Tag auf- und zugeklappt werden, ist das Scharnier die natürliche Schwachstelle dieser Bauform – und leider neigen Klapp-Handys hier des Öfteren zu ärgerlich frühem Ableben. Daher lohnt es sich wirklich, bei Testberichten zu einem entsprechenden Handy besonders auf Aussagen zum Klappmechanismus zu achten.