• Sehr gut 1,2
  • 1 Test
9 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Beson­dere Eig­nung: Für Senio­ren
Dis­play­größe: 2,4"
Beleuch­tete Tas­ten: Ja
Kamera: Ja
Bau­form: Klapp­handy
Mehr Daten zum Produkt

Bea-fon SL595 plus im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Dezember 2019
    • Details zum Test

    1,2; Oberklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Das Bea-fon SL595plus bringt mehr als nur einen Pluspunkt mit. Neben der pfiffigen Rufannahme gibt es ein gut ablesbares Außendisplay sowie mehr Fotospaß, dank der verbesserten Kamera.“

zu Bea-fon SL595 plus

  • Beafon SL595plus
  • Beafon SL595plus Smartphone
  • bea-fon SL595plus Großtasten-Handy schwarz-silber
  • SL595 plus (Black, 2.40", Single SIM, 0.30Mpx, 2G)
  • Beafon Bea-fon SL595plus - Mobiltelefon - microSD slot - GSM -
  • Beafon Bea-Fon SL595 plus schwarz-silber
  • Bea-fon SL595plus Schwarz/Silber (SL595PLUS_EU001BS)
  • Beafon SL595plus 2G Smartphone 6,1 cm (2.4 Zoll) 3 MP Single SIM (Schwarz,
  • Bea-fon SL 595 plus (Schwarz)
  • Beafon SL595 plus, sw/sb (SL595plus_EU001BS)
  • Bea-fon SL595 Plus ohne Vertrag schwarz-silber

Kundenmeinungen (9) zu Bea-fon SL595 plus

4,7 Sterne

9 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
7 (78%)
4 Sterne
2 (22%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,7 Sterne

9 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Bea-fon SL595 plus

Eine bes­sere Kamera macht noch kein Foto­handy

Stärken
  1. praktisches Außendisplay mit Ruftasten
  2. Kontakten können Fotos zugewiesen werden
  3. Kamera mit Blitzlicht
  4. Ladeschale im Lieferumfang
Schwächen
  1. für die Speicherung von Fotos ist eine SD-Karte erforderlich
  2. kleine Lautstärketasten

Das SL595plus unterscheidet sich nur minimal vom etwas günstigeren Modell SL595. Das praktische Zusatzdisplay, das bei Anrufen auch das Foto des jeweiligen Kontakts anzeigen kann, wurde noch um jeweils eine Taste zum Annehmen und Ablehnen von Anrufen ergänzt. Außerdem wird hier eine bessere Kamera mit 3 Megapixeln verbaut, die aber immer noch bei Weitem nicht das Niveau einer guten Smartphone-Kamera erreicht. Immerhin gibt es jetzt ein Blitzlicht, das das Fotografieren bei wenig Licht erleichtert. Für die Speicherung der Fotos ist eine nicht im Lieferumfang enthaltene SD-Karte erforderlich. Die funktionalen Anpassungen für Senioren sind wie gewohnt umfassend und gut durchdacht. Das Aufladen des Akkus ist dank der mitgelieferten Ladeschale einfach.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Bea-fon SL595 plus

Besondere Eignung Für Senioren
Telefonie
Freisprechen vorhanden
Optische Anrufsignalisierung vorhanden
Ausdauer
Akkukapazität 800 mAh
Austauschbarer Akku vorhanden
Ladestation vorhanden
Bedienung
Display
Displaygröße 2,4"
Farbdisplay vorhanden
Zusätzliches Außendisplay vorhanden
Tastatur
Beleuchtete Tasten vorhanden
Direktwahltasten vorhanden
Kamera-Taste vorhanden
Ausstattung
Kamera
Kamera vorhanden
Auflösung 3 MP
Blitzlicht vorhanden
Zusätzliche Frontkamera fehlt
Sicherheit
Notruftaste vorhanden
GPS-Ortung im Notfall fehlt
Komfortfunktionen
Radio vorhanden
Musikspieler vorhanden
Speicherkarte nutzbar vorhanden
Taschenlampe vorhanden
Verarbeitung & Design
Bauform Klapphandy
Wasserdicht fehlt
Abmessungen
Höhe 101,8 mm
Breite 50,5 mm
Tiefe 18,5 mm
Gewicht 90 g
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: SL595plus_EU001BS

Weitere Tests & Produktwissen

Nokia plant zwei komplett neue Geräteserien

Nokia-Fans aufgehorcht: Der finnische Handy-Hersteller plant offenbar eine ganze Reihe von neuen Mobiltelefonen – und das nicht nur für die bekannten Baureihen, sondern auch in Form komplett neuer Geräteserien. Wie die Website des Office of Harmonization for the Internal Market (OAMI), das Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt der Europäischen Union, berichtet, hat Nokia die Marken „C-Series“ und „X-Series“ angemeldet.

Immer schön smart bleiben

AGM Magazin - Das bringt das Galaxy S III mächtig auf Touren. Der vergleichsweise riesige AMOLED-Bildschirm des Samsung-Flaggschiffs überzeugt dennoch mit einer HD-Auflösung (306 ppi). Experten attestieren dem Galaxy-S-III-Display starke Farben und knackige Kontraste. Kein Wunder, dass sich der Android-Riese großer Beliebtheit erfreut - wie auch schon der Vorgänger, das Galaxy S II, das sich weltweit über 20 Millionen Mal verkauft hat. Das Galaxy S III könnte diesen Erfolg noch toppen. …weiterlesen

„Einfach bis raffiniert“ - Einfachhandys

Stiftung Warentest - „Gut“ telefonieren ab 49 Euro Das günstigste Einfachhandy, das LG KP130, kostet nur 49 Euro. Mit diesem Billighandy kann man „gut“ telefonieren. Für 109 Euro bekommt man mit dem Sony Ericsson R300i ein Mobiltelefon, das auch in beiden amerikanischen GSM-Netzbändern funktioniert. Außerdem bringt es einen ausdauernderen Akku und ein Radio mit UKW- und MW-Empfang mit. Auch solche Einfachhandys haben oft eine rudimentäre Musikspielerfunktion. …weiterlesen

Bruchlandung

Stiftung Warentest - Ziffern und Buchstaben müssen ausreichend groß darstellbar sein. Doch solche Handys sind rar. In der Preisklasse um 200 Euro zeigte das Nokia 3220 die geringsten Schwächen. Seine Leistungen sind bis auf den Fototransfer zum PC ausgeglichen, SMS sind gut zu bearbeiten. Mit 219 Euro liegt das poppig gestaltete 3220 am oberen Ende der Preisskala für Einsteigerhandys. Eine Alternative könnte das Siemens C65 aus test 12/04 sein Es kostet 199 Euro und hatte eine „gute“ Benutzerführung. …weiterlesen

Erstes Gerät mit drei SIM-Steckplätzen präsentiert

Was Handy-Trends angeht, ticken in Europa die Uhren ja bekanntermaßen langsamer als in anderen Regionen der Welt. Da haben wir uns gerade erst an die Möglichkeit zur parallelen Nutzung zweier SIM-Karten in einem Handy gewöhnt – ein Trend der schon 2006 in China aufkam – da setzen findige Gerätehersteller bereits wieder einen oben drauf: Laut einem Bericht des Online-Magazins teltarif.de hat das kanadische Unternehmen EcoCarrier auf der CeBIT 2009 ein Handy vorgestellt, das gleich drei SIM-Karten aufnehmen kann.

In Treff

connect - Dennoch: Bei den Musik-Handys gibt Sony Ericsson weiter den Ton an, im Vergleich zum Nokia 3250 überzeugt die kompakte Bauform und die bequemere Handhabung. NOKIA 3250 JE NACH DREH HANDY, MUSICPLAYER ODER KAMERA: MIT ORIGINELLEM DESIGN UND OFFENEM BETRIEBSSYSTEM GREIFEN DIE FINNEN DIE WALKMAN-HANDYS VON SONY ERICSSON AN. …weiterlesen