Keramik-Pfannen

(21)
Sortieren nach:  
3H0L0.28 Rivarolo (28 cm)
1
Ballarini 3H0L-0.28 Rivarolo (28 cm)

Bratpfanne; Material: Edelstahl (Mehrschicht)

„Diese Pfanne eignet sich nicht nur zum scharfen Anbraten, sondern auch zum Zubereiten von Bratkartoffeln.“

1 Testbericht | 72 Meinungen (Gut)

 

Cera Dur Profi
2
WMF CeraDur Profi

Bratpfanne; Material: Cromargan

Die CeraDur Profi Bratpfanne vom Traditionshersteller WMF konnte sich in der Praxis bewähren und punktet mit guten Bratleistungen. Die Antihaftbeschichtung aus Siliziumdioxid-Keramik hat sich als äußerst widerstandsfähig erwiesen.

1 Testbericht | 169 Meinungen (Befriedigend)

 

Perma Dur Profi (28 cm)
3
WMF PermaDur Profi (28 cm)

Bratpfanne; Material: Cromargan

„In kurzer Zeit werden Speisen mit dieser Pfanne knusprig gebraten und gleichmäßig gebräunt.“

1 Testbericht | 7 Meinungen (Befriedigend)

 

 
New Positano 930L-0.28 (28 cm)
4
Ballarini New Positano PS0L0 (28 cm)

Bratpfanne; Material: Aluminium

„Die Pfanne von Ballarini sorgt für ein zügiges, ebenmäßiges Bratergebnis, ohne dass Speisen selbst ohne zusätzliches Öl anhaften. Zudem ist die Pfanne gut ausbalanciert.“

1 Testbericht | 5 Meinungen (Gut)

 

Multibräter Silargan oval mit Deckel (38 cm)
5
Silit Multibräter Silargan oval mit Deckel

Bräter

Der Silit-Multibräter punktet mit hoher Sicherheit und praktischen Deckelfunktionen. Der gute Eindruck wird jedoch durch seine schiere Größe und die unpraktische Handhabung getrübt.

1 Testbericht | 19 Meinungen (Gut)

 

C93306 Ceramic Control Induction, 28 cm
6
Tefal Ceramiccontrol Induction (28 cm)

Bratpfanne; Material: Edelstahl

„Der Thermospot färbt sich dunkelrot und zeigt an, wann Speisen in die Pfanne gegeben werden können. Gleichmäßig braun und zügig lassen sich verschiedene Speisen zubereiten.“

1 Testbericht | 55 Meinungen (Gut)

 

Tevera (28cm)
7
Silit Tevera (28 cm)

Bratpfanne; Material: Aluminium

„Die Tevera von Silit liefert gute Bratergebnisse, so haften Pfannkuchen auch ohne Öl nicht an. Nur bei hohen Temperaturen kann Bratgut leicht anbacken.“

1 Testbericht | 20 Meinungen (Gut)

 

Novara Brat-Pfanne
8
Silit Novara Bratpfanne

Bratpfanne; Material: Aluminium

Silits Novara ist ein wahres Allroundtalent. Egal, was man darin zubereitet, die Bratpfanne kann mit ihrem Ergebnis bei fast jedem Bratgut punkten. Selbst scharfes Anbraten ist mir machbar.

1 Testbericht | 28 Meinungen (Gut)

 

Linea Brat-Pfanne
9
Silit Linea Bratpfanne

Bratpfanne; Material: Edelstahl

Die Linea-Pfanne macht in der Praxis eine gute Figur und eignet sich auch für scharfes Anbraten. Die Aufheizzeit ist sehr kurz, daher muss man aufpassen, dass sie nicht überhitzt.

1 Testbericht | 2 Meinungen (Gut)

 

Vulcano XL Ceramic (28cm)
10
Spring Vulcano XL Ceramic (28 cm)

Bratpfanne; Material: Edelstahl (Mehrschicht)

„Die Vulcano XL Ceramic von Spring liefert recht gute Bratergebnisse, so haften Pfannkuchen auch ohne Öl nicht an. Dafür dauert das Braten von Pfannkuchen und Bratkartoffeln recht lang.“

1 Testbericht

 

 
PureEdition (28 cm)
11
ELO Pure Edition (28 cm)

Bratpfanne; Material: Aluminium

„Die Pure Edition von ELO liefert gute Bratergebnisse, dafür dauert das Anbraten allerdings etwas länger als bei anderen Pfannen.“

1 Testbericht | 3 Meinungen (Ausreichend)

 

0081.6033.01 Wuhan
Silit Wok-Pfanne Wuhan (28 cm)

Wok / Wokpfanne; Material: Aluminium

Eine Wok-Pfanne ist nicht nur für klassisch-asiatische Nudelspeisen gut. Auch alle Gerichte mit großen Flüssigkeitsanteilen sowie gedünstete Speisen lassen sich in einem Wok hervorragend zubereiten. …

1 Artikel | 249 Meinungen (Gut)

 

 
Bratmaxx 04346 Pfannen-Set Keramik Sommerfarben 3-teilig
Bratmaxx 04346 Pfannen-Set Keramik Sommerfarben 3-teilig

Bratpfanne; Material: Aluminium

Keramische Antihaftversiegelungen liegen schwer im Trend. Je nach Ausführung sehen sie aus wie echte Emaille oder wie herkömmliches Teflon, doch dank der Verwendung keramisch verschmolzener …

1 Artikel | 111 Meinungen (Befriedigend)

 

 
Kaiserhoff Keramikpfanne (28 cm)
Kaiserhoff Keramikpfanne (28 cm)

Bratpfanne; Material: Aluminium

Die Keramikpfannen von Kaiserhoff erfreuen sich einer vergleichsweise großen Beliebtheit: Muss man für die Produkte der großen Hersteller schnell 50 bis 80 Euro hinlegen, sind es es hier für eine …

1 Artikel | 56 Meinungen (Gut)

 

 
CeramicPlus (28 cm)
Bratmaxx Ceramic Plus (28 cm)

Bratpfanne; Material: Aluminium

„Plus: Glasdeckel, geringe Kosten. Minus: leichtes Anbacken bei Fleisch, mäßige Wärmespeicherung, wölbt sich nach innen, zerkratzt schnell.“

1 Testbericht | 3 Meinungen (Ausreichend)

 

Professional Wok
Silit Wok Professional

Wok / Wokpfanne

„Pro: Langlebiges und robustes Material. Contra: Hoher Preis.“

1 Testbericht | 17 Meinungen (Sehr gut)

 

KH1522
Kaiserhoff KH-1522 Keramikpfanne (26 cm)

Bratpfanne; Material: Aluminium

Bratpfannen im Discountbereich arbeiten fast durchweg mit billigen Antihaftbeschichtungen auf PTFE-Basis, auch besser bekannt unter einem der gängigen Markennamen: „Teflon“. Doch deren eher …

1 Artikel | 37 Meinungen (Gut)

 

 
ELO 78520 Pure Ivory (20 cm)
ELO 78520 Pure Ivory (20 cm)

Bratpfanne; Material: Aluminium

Pfannen mit klassischer PTFE-Antihaftbeschichtung stehen zunehmend in der Kritik: Denn PTFE ist an sich zwar vollkommen unbedenklich, indes nur bis zu einer bestimmten Temperatur. Ab 260 Grad Celsius …

1 Artikel | 77 Meinungen (Befriedigend)

 

 
Silit Tempera
Silit Tempera

Bratpfanne; Material: Aluminium

„Die Tempera macht, ganz in Schwarz gehalten, nicht nur optisch einen edlen Eindruck, sondern überzeugt mit guten Brateigenschaften und besonders einfacher Reinigung.“

3 Testberichte | 149 Meinungen (Befriedigend)

 

ZP1-30
Ozeri Green Earth Antihaft Bratpfanne (30 cm)

Bratpfanne; Material: Aluminium

Der Hersteller Ozeri mag bislang nicht vielen Küchenfreunden ein Begriff sein, man sollte sich diesen Namen aber definitiv merken. Denn zumindest bei der Bratpfanne Green Earth kommt alles zusammen: …

1 Artikel | 19 Meinungen (Gut)

 

 
Neuester Test: 31.01.2014
 

1 2


Ratgeber zu Keramik-Pfannen

Vor- und Nachteile von Keramikbeschichtungen

Pfannen mit keramischer AntihaftversiegelungBei handelsüblichen Teflon-Pfannen mit PTFE-Beschichtung sind viele Nutzer skeptisch: Sind die sich stets nach einer gewissen Zeit ablösenden Beschichtungsteilchen nicht ungesund? Und selbst wenn man in dieser Hinsicht prinzipiell beruhigt werden kann: Gibt es keine Beschichtung, die höhere Temperaturen oder sogar den Einsatz von Metallbesteck aushält? Doch, die gibt es. In letzter Zeit setzen sich bei Topherstellern zunehmend Beschichtungen auf der Basis mineralischer Keramiken durch.

Basiert auf natürlichen, mineralischen Grundstoffen
Mit Porzellangeschirr oder Dachziegeln hat diese Keramik freilich wenig gemein, da diese Beschichtungen ungleich härter und damit widerstandsfähiger sind. Gleichwohl besteht durchaus eine gewisse Verwandtschaft. Auch hier kommen anorganische, mineralische Stoffe zum Einsatz, die unter Hitze (und hier teilweise auch unter hohem Druck) zu einer gemeinsamen Legierung verschmolzen werden. Dabei kommen jedoch je nach Hersteller völlig unterschiedliche Stoffe zum Einsatz, wenn auch auf Siliziumoxid basierende Keramiken vorherrschen.

Kaum zerstörbare Oberfläche
Sie haben alle eins gemeinsam: Die Oberfläche ist sehr glatt und kaum zu zerstören. Zwar kann man mit Metallbesteck durchaus Kratzer in die Oberfläche ritzen, doch zerstören diese Kratzer in der Regel nicht die Funktionalität der Beschichtung. Denn anders als bei Teflon-Pfannen blättert eine beschädigte Beschichtung nicht ab. Ferner kann eine mineralische Keramik unter hohen Temperaturen nicht ausgasen, wie es bei PTFE der Fall ist. Die häufig (aber nicht immer) wie Glas wirkende Oberfläche bleibt bis hinauf zu 400 Grad Celsius stabil versiegelt und kriegt auch danach höchstens Sprünge.

Lebensdauer aber trotzdem häufig nicht sehr hoch
Es scheint allerdings so – und dies ist der wirklich große Nachteil dieser Pfannen – dass die Antihaftwirkung der Beschichtung in vielen Fällen auch ohne Beschädigung mit der Zeit von selbst nachlässt. Je nach Hersteller kann dies schon nach wenigen Monaten oder gar Wochen der Fall sein. Das Problem scheint zwar nicht alle Nutzer gleichermaßen zu betreffen, doch ist die Anzahl der kritischen Rezensionen mit teils bis zu 50 Prozent (!) schon überraschend hoch. Und so mögen keramische Schutzschichten zwar gesundheitlich völlig unbedenklich und extrem widerstandsfähig gegenüber mechanischen und thermischen Beanspruchungen sein – doch scheinen die wirklich brauchbaren Produkte (noch) rar gestreut.

Teure Alternative zu PTFE
Es gibt zum Glück auch Ausnahmen, so bekommen die weißen Keramikpfannen von Ballarini und ELO überwiegend sehr gute Noten. Allerdings sind keramische Pfannen meist auch doppelt so teuer wie vergleichbare PTFE-Pfannen. Und so kann nur geraten werden, gerade bei keramischen Beschichtungen sehr genau die Tests und Nutzermeinungen zu betrachten, um ein wirklich gutes Produkt zu erwischen. Keramikbeschichtungen findet man in jedem Fall immer öfter unter großen Markennamen wie Ceramiccontrol (Tefal), CeraDur (WMF), CeraProtect und Silargan (Silit) und Thermolon (Greenpan).


Produktwissen und weitere Tests zu Keramikpfannen

Benachrichtigung
Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Pfannen mit Keramikbeschichtung. Ihre E-Mail-Adresse: