Finanzsoftware

(570)
Filtern nach

  • bis
    Los

Produktwissen und weitere Tests zu Finanzsoftware

Einfach selber machen Business & IT 10/2014 - Viele Freiberufler und Selbstständige überlassen die Buchhaltung aus Respekt lieber dem Steuerberater. Mit Lexware buchhalter 2014 sparen sich Einsteiger das Geld und profitieren von aktuellen Geschäftszahlen. Getestet wurde eine Buchhaltungs-Software, die als „hervorragend“ erachtet wurde.

Solides Handwerk Business & IT 7-8/2014 - Die Prozesse eines Handwerksbetriebs unterscheiden sich fundamental von jenen anderer Unternehmen. Spezielle Branchensoftware ist daher ein Muss. Bei Lexware financial office premium handwerk 2014 haben Unternehmen die Wahl zwischen Miete und Kauf. Ein Softwarepaket für kaufmännische Finanzverwaltung befand sich im Einzeltest. Es erhielt die Endnote „sehr gut“.

Der Mac als Haushaltsbuch MAC LIFE 11/2013 - Ein Mac hat seinen Preis. Performance, Sicherheit und Design sind nun mal nicht für kleines Geld zu haben. Wer seine Euros nach dem Mac-Kauf zusammenhalten will, kann den Rechner direkt als Haushaltsbuch nutzen. Wir stellen einige Tools vor.

Der Alleskönner Business & IT 1/2015 - Lexware financial office premium 2015 ist eine netzwerk- und mandantenfähige Komplettlösung für kleine und mittelständische Unternehmen. Im Paket enthalten sind fünf Arbeitsplätze, die sich bei Bedarf erweitern lassen. Der Funktionsumfang umfasst im Kern die Module zu Finanzbuchhaltung, Warenwirtschaft und Lohnbuchhaltung, wobei Online-Banking, Anlagenverwaltung und Mahnwesen der Buchhaltung zugeordnet sind. ... Ein Finanzsoftware befand sich im Praxistest und wurde für „hervorragend“ befunden.

Selbst ist der Buchhalter Internet Magazin 9/2013 - Selbstständige, Freiberufler und kleine Unternehmen stehen immer wieder vor der gleichen Herausforderung: Sie müssen nicht nur das komplette operative Geschäft stemmen, sondern auch den beachtlichen Verwaltungsaufwand, den ein Unternehmen mit sich bringt. Verständlich, wenn viele Firmenchefs versuchen, sich dieser Arbeit zu entledigen. Weil sich viele keinen Buchhaltungsprofi leisten können, landet der Wäschekorb mit den Belegen meist auf dem Tisch des Steuerberaters. Eine effektive, aber nicht nachhaltige Lösung. Externe Dienstleister verursachen nicht nur Kosten, sie belasten auch die Prozesseffizienz ... Eine Buchhaltungssoftware wurde geprüft. Sie blieb ohne Endnote.

Die Buchhaltung mit dem Plus Business & IT 5/2013 - Buchhaltung und Warenwirtschaft decken oft schon den kaufmännischen Bedarf kleiner und mittelständischer Betriebe. Mit Lexware business plus 2013 haben Unternehmen beides - und sie können ihre Geschäftszahlen via Lexware mobile auf Tablet und Smartphone überallhin mitnehmen. Es wurde eine Finanzsoftware getestet, aber nicht benotet. Zusätzlich wurde eine dazugehörige Web-App vorgestellt.

Geschäftsdaten to go Business & IT 4/2013 - Je mehr Firmenchefs über ihr eigenes Unternehmen wissen, desto geringer ist die Gefahr von Fehleinschätzungen. Lexware financial office pro gewährt einen tiefen Blick in die Geschäftszahlen – ab der Version 2013 auch mobil. Im Check war eine Finanz-Software, die ohne abschließende Benotung blieb.

Rechnungswesen leicht gemacht Business & IT 2/2013 - Viele kleine und mittelständische Unternehmen überlassen Buchhaltung und Lohnabrechnung dem Steuerberater – und verzichten dabei auf Geld, Prozesseffizienz und bessere Rahmenbedingungen. Mit dem kaufmännischen Komplettpaket financial office 2013 können auch Einsteiger den Job selbst erledigen. Gegenstand des Einzeltests war eine Finanzsoftware, die jedoch ohne abschließende Bewertung blieb.

Lexware Buchhalter 2013 PCgo 5/2013 - Moderne Buchhaltungsprogramme sorgen dafür, dass selbst Freiberufler, Selbstständige und Kleinbetriebe ihre Buchhaltung selbst in die Hand nehmen können. Mit Online-Schulungen und einem interaktiven Buchhaltungskurs betätigt sich Lexware buchhalter als Steigbügelhalter für Einsteiger. ... Eine Finanzsoftware wurde betrachtet und mit „sehr gut“ benotet.

Neue Chancen im Netz Business & IT 9/2012 - Social Media verändern die Art, wie Unternehmen mit Kunden, Partnern und potenziellen Mitarbeitern kommunizieren, grundlegend. Für viele Firmen ist das zunächst eine große Herausforderung, denn sie müssen erst lernen, mit der Offenheit und Transparenz im sozialen Web richtig umzugehen. Vor allem dem Mittelstand bieten Social-Media-Plattformen aber auch enorme Chancen, die er nutzen sollte.

Mach-es-einfach-Paket Business & IT 3/2013 - Wer ein Unternehmen führt, muss nicht zwingend ein kaufmännischer Vollprofi sein. Lexware büro easy lotst Einsteiger mit Videos und Ratgebern durch die Untiefen von Buchhaltung, Faktura &Co. Geprüft wurde eine Finanzsoftware, die für „hervorragend“ erachtet wurde.

Moneyplex 12 Business Macwelt 4/2013 - Moneyplex ist das einzige Homebanking-Programm, das als native Software gleichermaßen für OS X, Linux und Windows erhältlich ist. Das Programm unterstützt alle wesentlichen HBCI-Verfahren, ist einfach zu bedienen und bietet gute Auswertungen. Im Check war eine Finanzsoftware, deren abschließendes Urteil „gut“ lautete. Bewertungskriterien waren hierbei Dokumentation, Leistung, Ausstattung und Bedienung.

Für Buchhaltungsmuffel PC Magazin 3/2013 - Vor allem zwei Dinge unterscheiden Lexware büro easy von anderen kaufmännischen Komplettpaketen: die Benutzerführung und die Anwenderunterstützung. Eine Finanzsoftware war Gegenstand des Einzeltests. Das Programm erhielt eine „sehr gute“ Beurteilung.

Dialog auf Augenhöhe Business & IT 9/2012 - Werbung auf Facebook funktioniert nicht, meinen viele Experten und solche, die sich dafür halten. Doch das stimmt so nicht. Vielmehr gilt: Klassische Werbung auf Facebook funktioniert nicht. Denn die Kommunikation in dem sozialen Netzwerk folgt eigenen Regeln, die Unternehmen tunlichst beherzigen sollten. Welche das sind, erklärt dieser Beitrag.

Es geht auch ohne Steuerberater Business & IT 9/2012 - Die Buchhaltung an den Steuerberater auszulagern hilft in der Startphase eines Unternehmens, hat aber langfristig mehr Nach- als Vorteile. Demgegenüber kommen mit einem modernen Buchhaltungsprogramm selbst Einsteiger zurecht. Die Zeitschrift Business & IT testete ein Buchhaltungsprogramm, vergab jedoch keine Endnote.

Zahltag! Business & IT 12/2012 - Auslagern oder selbst machen? In Sachen Lohnbuchhaltung scheiden sich die Geister an dieser Frage. Unser bewährtes Themen-Special zum Jahresende erläutert, was Unternehmen beachten müssen, wenn sie sich selbst um die Lohnabrechnung kümmern möchten. Außerdem lesen Sie, welche Rolle Markttrends wie Cloud und Mobile Computing im Bereich Lohn & Gehalt künftig spielen könnten.

Freiheit für Kleinbetriebe Business & IT 1/2013 - Viele kaufmännische Programme sind mit Funktionen voll gestopft und entsprechend kompliziert. Der Cloud-Service lexoffice konzentriert sich dagegen auf die wichtigsten Dinge, arbeitet effizient und ist so einfach zu bedienen wie eine E-Mail-Software. Eine Online-Office-Anwendung wurde näher betrachtet, jedoch nicht benotet.

Komplettpaket für Steuerberater Business & IT 4/2013 - Steuerberater betreuen Unternehmen, Selbstständige und Privatpersonen – sie alle haben höchst unterschiedliche Problemlagen. Dementsprechend hoch sind die Anforderungen an die Softwareausstattung. ... Getestet und für „hervorragend befunden wurde eine Finanzsoftware.

Penibler Erbsenzähler Business & IT 10/2012 - Die Homebanking-Software Steganos Online-Banking konzentriert sich ganz auf den Zahlungsverkehr und die Analyse von Giro- und Anlagenkonten. Mit einer gediegenen Oberfläche und aussagekräftigen Kennzahlen macht die Software einen guten Job. Es wurde eine Finanzsoftware in Augenschein genommen und mit „gut“ beurteilt.

Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Finanz-Software.

Finanzprogramme

Einen klaren Überblick über die Finanzen bietet Homebanking-Software. Sie hilft oftmals auch beim Online-Banking. Die WISO-Serie von Data Becker hat sich hier sehr bewährt. Börsensoftware geht noch einen Schritt weiter. An Unternehmer wendet sich dagegen spezielle Buchhaltungs- und Lohnsoftware. Wer einen klaren Überblick über seine Finanzen braucht, greift am besten zu einer Homebanking-Software. Damit kann im Regelfall nicht nur die eigene Finanzsituation (Konten, Zinsen, Festgeldeinlagen etc.) genau protokolliert und deren Entwicklung prognostiziert werden, viele Programme bieten darüber hinaus auch Online-Banking an. Denn es ist sicherer, die finanziellen Transaktionen erst am Rechner vorzubereiten und dann geschlossen an den Bankserver zu senden als die online befindlichen Eingabemasken der Banken zu nutzen. Diese sind zwar heutzutage immer sicherer, ein Restrisiko bleibt jedoch immer. Vor allem die WISO-Serie von Data Becker ist hier ausgesprochen beliebt. Einen Schritt weiter geht noch spezialisierte Börsensoftware, mit der sich nicht nur das eigene Aktiendepot und der An- und Verkauf von Aktienpaketen verwalten lässt, sondern auch Risikoanalysen für bestimmte Kurse erstellt werden können. Vielseitige Filter ermöglichen das genaue herausfiltern interessanter Aktien. Software für den Finanzen- und Lohnsektor kann dagegen insbesondere Unternehmer vor einer Menge sehr teurer Fehler bewahren. Fehler bei der Umsatzsteuerberechnung können saftige Nachzahlungen und Säumnisgebühren nach sich ziehen, Fehler bei den Gehaltsabrechnungen können schnell bedeuten, dass das gesamte vergangene Jahr nachgerechnet werden muss. Mit Buchhaltungs- und Lohnsoftware lassen sich diese Probleme vermeiden. Die Programme nehmen dem mittelständigen Betriebsbesitzer oder dem Personalmanager einen ganzen Batzen Arbeit ab. Aber auch Privatpersonen können damit leichter ihren Haushalt führen und so unangenehme finanzielle Überraschungen vermeiden helfen – allerdings beim Kauf aufgepasst: Software für geschäftliche Anwendungen unterscheidet sich essentiell von Programmen für den Privatgebrauch. Gute Programme sind bereits für rund 50 Euro erhältlich, aber auch 150 Euro und mehr sind nicht selten. Lexware und die Haufe Verlagsgruppe dominieren den Markt.