Werkzeugwagen

36
  • Werkzeugwagen im Test: HWW2009 von Holzinger, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Werkzeugwagen im Test: Werkstattwagen leer (8986100) von Meister, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Werkzeugwagen im Test: Werkzeugwagen Modell 12680 von Küpper, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
  • Werkzeugwagen im Test: GW 06 P von Güde, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Werkzeugwagen im Test: Werkzeugwagen mit 7 Schubladen (22148) von Keter, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Werkzeugwagen im Test: Werkstattwagen leer (8986050) von Meister, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Werkzeugwagen im Test: HWW1002KG von Holzinger, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Werkzeugwagen im Test: Werkstattwagen Assistent 177 von Hazet, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Werkzeugwagen im Test: Werktstattwagen mit 5 Fächern von Arebos, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Werkzeugwagen im Test: Werkstattwagen Blue Edition (104000) von BensonTools, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Werkzeugwagen im Test: Werkstattwagen mit Werkzeugkiste von Deuba, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Werkzeugwagen im Test: Schubladenschrank mit Rädern von Keter, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Werkzeugwagen im Test: HWW1007KG von Holzinger, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Werkzeugwagen im Test: Metall-Kunststoff FatMax  95-622 von Stanley, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Werkzeugwagen im Test: Werkstattwagen Assistent 178 von Hazet, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Werkzeugwagen im Test: SK20700 von StahlKaiser, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Werkzeugwagen im Test: Werkstattwagen Z3407 von SW-Stahl, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Werkzeugwagen im Test: WW 690L von Holzmann Maschinen, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Werkzeugwagen im Test: HWW1005KG von Holzinger, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Werkzeugwagen im Test: Servo20-5-21 von Workmen, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

Testsieger

Aktuelle Werkzeugwagen Testsieger

Tests

    • Ausgabe: 5
      Erschienen: 08/2016
      Seiten: 2

      Sicher verpackt, trotzdem mobil

      Testbericht über 1 Werkzeugwagen

      Das Werkzeugsortiment ambitionierter Heimwerker wächst im Laufe der Jahre ständig. Irgendwann stellt sich die Frage, wohin mit dem Werkzeug. Eine mögliche Antwort kommt von Küpper aus Berlingen in der Eifel: ein Werkstattwagen. Testumfeld: Ein Werkstattwagen wurden in Augenschein genommen und bewertet. Er erhielt die Note 1,4. Zur Beurteilung zogen die Tester Funktion,  weiterlesen

    • Ausgabe: 4
      Erschienen: 06/2014
      Seiten: 1

      Mobiler Arbeitsplatz

      Testbericht über 1 Werkzeugwagen

      Heim- und Handwerker wissen eine gute Werkbank zu schätzen. Wenn sie dann auch noch mobil ist und Platz zum Verstauen von Werkzeug bietet, umso besser. Testumfeld: Getestet wurde eine mobile Kastenwerkbank, welche die Endnote 1,3 erhielt. Als Testkriterien dienten Funktion, Bedienung und Ausstattung.  weiterlesen

    • Ausgabe: 5/2013 (September/Oktober)
      Erschienen: 08/2013
      Seiten: 2

      Mobile Werkstatt

      Testbericht über 1 Werkzeugwagen

      Ihr Werkzeugsortiment ist über die Jahre gewachsen und an diversen Orten verteilt? Packen Sie doch einfach wieder alles zusammen in den neuen Werkstattwagen von Heyco. Testumfeld: Ein Werkstattwagen befand sich im Einzeltest und erhielt die Bewertung 1,3. Funktion, Bedienung und Ausstattung dienten als Testkriterien.  weiterlesen

Produktwissen

  • Ausgabe: 2/2014 (März/April)
    Erschienen: 02/2014
    Seiten: 3

    Ordnung muss sein!

    Ihr Werkzeug-Vorrat ist im Laufe der Zeit angewachsen und verteilt sich auf die unterschiedlichsten Aufbewahrungsorte? Da muss Mann endlich Ordnung schaffen. Damit sich in Keller und Garage nicht noch mehr alte Schränke und Kisten ansammeln, haben wir nach sinnvollen Aufbewahrungsmöglichkeiten für Hand- und Elektrowerkzeuge gesucht. Dabei haben wir sowohl mobile als  weiterlesen

Ratgeber zu Werkstattwagen

Ausstattung eines guten Werkzeugwagens

Ein Werkzeugwagen ist ein fahrbares Gerät, welches gut sortiert Werkzeug aufbewahrt und Ablagefläche bereitstellt. Hergestellt werden Werkzeugwagen für den professionellen Handwerker beziehungsweise ambitionierten Heimwerker. Diese Zielgruppe hat so ihre Ansprüche, weshalb die Wagen logisch durchdacht und funktional konstruiert sein müssen. Man findet diese fahrbaren kleinen Schränke zum Beispiel häufig in Werkstätten, wo sie dem Mechaniker, Elektriker, Schreiner oder Schlosser alle wichtigen Utensilien am Arbeitsplatz zur Verfügung stellen.

Aufbau

Gute Werkstattwagen sind meist aus Metall gefertigt. Dadurch sind sie robust und für den täglichen, harten Einsatz brauchbar. In der Regel sollten sie vier Räder besitzen, sodass man das Werkzeug bequem an einen anderen Ort transportieren kann. Dabei sollten die Räder mit einer Feststellsperre ausgestattet sein, damit der Wagen nicht unkontrolliert herumrollen kann. Es gibt aber auch gute Werkzeugwagen mit zwei Rädern. Sie sind meist wie ein Trolley aufgebaut, was sich besonders gut eignet, wenn man häufig Treppen mit dem Wagen zu bewerkstelligen hat. Über den Rädern sollte ein größerer Stauraum vorhanden sein, indem man sperriges Werkzeug, häufig benutzte Maschinen oder bestimmte Ersatzteile lagern kann. Ein Schubladensystem müsste sich dann anschließen. Die Schubladen sollten leichtgängig und flach und je nach Handwerksgilde mit einem bestimmten Aufnahmesystem für die einzelnen Werkzeugtypen bedacht sein.


Zusätzliche Features

Der Topbereich sollte den Anforderungen des einzelnen Handwerkers entsprechend aufgebaut sein. Häufig ist er als flache Schale konstruiert, damit die gerade benutzten Utensilien abgelegt werden können, sodass Kleinteile wie Schrauben nicht auf den Boden rollen. Es gibt auch Varianten, die auf der Oberseite des Wagens eine Arbeitsplatte aus Holz oder Kunststoff haben. Diese wiederum können Vertiefungen zur Ablage von Schrauben, Muttern oder Ähnlichem besitzen. Egal ob die Arbeitsplatte aus Holz oder dem nicht so teueren Kunststoff besteht, praktisch ist sie allemal. So kann man schnell den einen oder anderen Handgriff im Stehen ausüben, etwas ablegen oder auf einem stabilen Untergrund Notizen auf einen Zettel schreiben. Manche Wagen werden rundum mit einem Prallschutz ausgestattet. Dies ist vor allem in einer KFZ-Werkstatt oder in einer Werkstatt, bei der häufig Kräfte aufeinanderstoßen von Vorteil. An der Seite sollte sich ein Griff befinden, damit man den Wagen ziehen oder schieben kann.

Handwerker wie Schlosser oder Elektriker, die viel vor Ort arbeiten müssen, sind häufig mit einem Werkzeugkoffer besser beraten. Gerade, wenn man zur Reparatur in einen Privathaushalt gerufen wird, sind die transportablen, leichteren Koffer geeigneter.

Zur Werkzeugwagen Bestenliste springen

Produktwissen und weitere Tests zu Werkzeug-Wagen

  • Ordnung muss sein!
    Heimwerker Praxis 2/2014 (März/April) Mobiles Werkzeug Mobilität ist alles: Das gilt auch für unser Werkzeug. Wer gelegentlich am Auto, Motorrad oder anderen Fahrzeugen Hand anlegt, sollte über die Anschaffung eines Werkstattwagens nachdenken. Damit hat die Lauferei zwischen Fahrzeug und Werkzeugschrank ein Ende, da das Werkzeug direkt vor Ort platziert werden kann. Außerdem bieten Werkstattwagen auch immer genügend Ablagefläche oder einen Platz, an dem ausgebaute Teile repariert werden können.
  • Heimwerker Praxis 2/2011 Ausstattung Der Snap On Werkstattwagen KRA2007K konzentriert sich auf das Wesentliche: eine robuste Stahlblech-Konstruktion, sehr sauber laufende Teleskopauszüge und die besten Rollen im Testfeld. Die Schubladen haben eine Verriegelung und sind mit Gummimatten ausgelegt. Wem der Wagen zu klein wird, der kann ihn durch einen Aufsatzkasten erweitern. Praxis Ganz klar: Der Snap On spielt im Profi-Lager.
  • Heimwerker Praxis 1/2008 Für eine bequeme Betätigung sind sie aller dings etwas kurz geraten Famex bietet mit dem Werkstattwagen 803 L einen soliden Helfer auch für robusten Einsatz. Wird bei der Benutzung ein wenig auf ausgeglichene Gewichtsverteilung geachtet, nimmt er so schnell nichts übel. Güde GW 05/SE Die Feststellbremse mit Drehstopp sollte immer in einer Radstellung eingesetzt werden, die auch den Lösungshebel gut erreichbar macht.
  • Mobile Werkstatt
    Heimwerker Praxis 5/2013 (September/Oktober) 600 kg maximale Belastung soll er verkraften. Das ist mal ein Wort. Wenn man den Wagen dann genauer in Augenschein nimmt, erscheint diese Aussage mehr als glaubhaft. Ausstattung Insgesamt 11 Schubladen bieten Platz für jede Menge Werkzeug. Dabei wurde auch an eine abschließbare Schublade für den Laptop sowie Schubfächer für Spraydosen und Flaschen gedacht. Außerdem gibt es seitlich ein Abteil für teure Spezialwerkzeug wie z.B. Drehmomentschlüssel.
  • Ordnung nach Maß
    Heimwerker Praxis 1/2013 (Januar/Februar) Unser Testkandidat stammt aus dem Hause Bedrunka + Hirth. Insider wissen, dass dieser Schwarzwälder-Metallbetrieb einen guten Namen hat, wenn das Thema Werkstatteinrichtung gefragt ist. Nachdem wir vor einigen Jahren bereits einen Werktisch getestet haben, liegt die Messlatte hoch. Mal sehen, ob der Maxmobile 1 da anknüpfen kann. Ausstattung Abgesehen von den Außenabmessungen kann jeder Wagen individuell gestaltet werden.
  • Benachrichtigung

    Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Werkstatt-Wagen.