Bartschneider

193
Top-Filter: Hersteller
  • Bartschneider im Test: OneBlade QP 2530 von Philips, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    1
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    2.333 Meinungen
  • Bartschneider im Test: ER-GD50 von Panasonic, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
    2
    • Sehr gut (1,1)
    • 2 Tests
    73 Meinungen
    Produktdaten:
    • Stromversorgung: Akku
    • Betriebszeit: 50 min
    • Schnittstufen: 20
    • Max. Schnittlänge: 10 mm
    • Min. Schnittlänge: 0,5 mm
    weitere Daten
  • Bartschneider im Test: BT9297/15 Series 9000 von Philips, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
    3
    • Sehr gut (1,2)
    • 1 Test
    Erste Meinung verfassen
    Produktdaten:
    • Stromversorgung: Akku / Netz
    • Betriebszeit: 80 min
    • Schnittstufen: 17
    • Max. Schnittlänge: 7 mm
    • Min. Schnittlänge: 0,2 mm
    weitere Daten
  • Bartschneider im Test: MB050 Durablade von Remington, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
    4
    • Sehr gut (1,2)
    • 1 Test
    121 Meinungen
    Produktdaten:
    • Stromversorgung: Akku
    • Betriebszeit: 60 min
    • Schnittstufen: 5
    • Max. Schnittlänge: 6 mm
    • Min. Schnittlänge: 0,2 mm
    weitere Daten
  • Bartschneider im Test: OneBlade Pro QP6520/20 von Philips, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    5
    • Sehr gut (1,3)
    • 1 Test
    757 Meinungen
  • Bartschneider im Test: MB4200 Endurance von Remington, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    6
    • Sehr gut (1,4)
    • 1 Test
    49 Meinungen
    Produktdaten:
    • Stromversorgung: Akku
    • Betriebszeit: 90 min
    • Schnittstufen: 16
    • Max. Schnittlänge: 15 mm
    • Min. Schnittlänge: 0,2 mm
    weitere Daten
  • Bartschneider im Test: No 623 von Carrera, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    7
    • Sehr gut (1,4)
    • 1 Test
    92 Meinungen
    Produktdaten:
    • Stromversorgung: Akku / Netz
    • Betriebszeit: 60 min
    • Schnittstufen: 4
    • Max. Schnittlänge: 14 mm
    • Min. Schnittlänge: 0,8 mm
    weitere Daten
  • Bartschneider im Test: ER-GC71 von Panasonic, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    8
    • Sehr gut (1,5)
    • 1 Test
    47 Meinungen
    Produktdaten:
    • Stromversorgung: Akku / Netz
    • Betriebszeit: 40 min
    • Schnittstufen: 39
    • Max. Schnittlänge: 20 mm
    • Min. Schnittlänge: 0,5 mm
    weitere Daten
  • Bartschneider im Test: Multigroom series 1000 QG415/15 von Philips, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    9
    • Sehr gut (1,5)
    • 1 Test
    24 Meinungen
    Produktdaten:
    • Stromversorgung: Akku
    • Betriebszeit: 50 min
    • Schnittstufen: 18
    • Max. Schnittlänge: 18 mm
    • Min. Schnittlänge: 1 mm
    weitere Daten
  • Bartschneider im Test: ER2211 von Panasonic, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    10
    • Gut (1,6)
    • 1 Test
    56 Meinungen
    Produktdaten:
    • Stromversorgung: Akku / Netz
    • Betriebszeit: 50 min
    • Schnittstufen: 14
    • Max. Schnittlänge: 20 mm
    • Min. Schnittlänge: 1 mm
    weitere Daten
  • Bartschneider im Test: MB4045 Beard-Kit von Remington, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    11
    • Gut (1,7)
    • 1 Test
    123 Meinungen
    Produktdaten:
    • Stromversorgung: Akku / Netz
    • Betriebszeit: 120 min
    • Schnittstufen: 9
    • Max. Schnittlänge: 0,5 mm
    • Min. Schnittlänge: 35 mm
    weitere Daten
  • Bartschneider im Test: BT7220/15 von Philips, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    12
    • Gut (1,7)
    • 1 Test
    344 Meinungen
    Produktdaten:
    • Stromversorgung: Akku / Netz
    • Betriebszeit: 80 min
    • Schnittstufen: 20
    • Max. Schnittlänge: 10 mm
    • Min. Schnittlänge: 0,5 mm
    weitere Daten
  • Bartschneider im Test: MC 7440 von Grundig, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    13
    • Gut (1,7)
    • 1 Test
    19 Meinungen
    Produktdaten:
    • Stromversorgung: Akku / Netz
    • Betriebszeit: 45 min
    • Schnittstufen: 20
    • Max. Schnittlänge: 41 mm
    • Min. Schnittlänge: 1 mm
    weitere Daten
  • Bartschneider im Test: MB4130 von Remington, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    14
    • Gut (1,9)
    • 1 Test
    116 Meinungen
    Produktdaten:
    • Stromversorgung: Akku / Netz
    • Betriebszeit: 50 min
    • Schnittstufen: 13
    • Max. Schnittlänge: 18 mm
    • Min. Schnittlänge: 0,4 mm
    weitere Daten
  • Bartschneider im Test: 1055 Multi von Moser, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    15
    • Gut (1,9)
    • 1 Test
    Erste Meinung verfassen
    Produktdaten:
    • Stromversorgung: Akku / Netz
    • Betriebszeit: 180 min
    • Schnittstufen: 12
    • Max. Schnittlänge: 12 mm
    • Min. Schnittlänge: 0,7 mm
    weitere Daten
  • Bartschneider im Test: HSM/R 5673 NE von AEG, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    16
    • Gut (2,0)
    • 1 Test
    35 Meinungen
    Produktdaten:
    • Stromversorgung: Akku / Netz
    • Betriebszeit: 60 min
    • Schnittstufen: 5
    • Max. Schnittlänge: 12 mm
    • Min. Schnittlänge: 0 mm
    weitere Daten
  • Bartschneider im Test: Digitaler Akku-Haartrimmer mit 2-Klingen-System von Sichler, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    17
    • Gut (2,0)
    • 1 Test
    34 Meinungen
    Produktdaten:
    • Stromversorgung: Akku
    • Betriebszeit: 60 min
    • Schnittstufen: 5
    • Max. Schnittlänge: 12 mm
    • Min. Schnittlänge: 0,8 mm
    weitere Daten
  • Bartschneider im Test: E790E von BaByliss, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    18
    • Gut (2,1)
    • 1 Test
    9 Meinungen
    Produktdaten:
    • Stromversorgung: Akku / Netz
    • Betriebszeit: 45 min
    • Schnittstufen: 32
    • Max. Schnittlänge: 36 mm
    • Min. Schnittlänge: 0,5 mm
    weitere Daten
  • Unter unseren Top 18 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Bartschneider nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Bartschneider im Test: ER-DGP72 von Panasonic, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    28 Meinungen
    Produktdaten:
    • Stromversorgung: Akku / Netz
    • Betriebszeit: 50 min
    • Schnittstufen: 11
    • Max. Schnittlänge: 15 mm
    • Min. Schnittlänge: 0,8 mm
    weitere Daten
  • Bartschneider im Test: BT5200/16 Series 5000 von Philips, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    1.099 Meinungen
    Produktdaten:
    • Stromversorgung: Akku / Netz
    • Betriebszeit: 60 min
    • Schnittstufen: 17
    • Max. Schnittlänge: 17 mm
    • Min. Schnittlänge: 0,4 mm
    weitere Daten

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Bartschneider Testsieger

Tests

Alle anzeigen
Sortiert nach Popularität und Aktualität
Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Bartschneider.

Ratgeber zu Barttrimmer

Drei-Tage- und Frisurenbärte pflegen

Gleich, ob Drei-Tage-Bart oder Vollbart: Wer seinen Bart mit einem herkömmlichen Rasierapparat pflegen möchte, kommt nicht weit. Spezielle Bartschneider sind hier das Mittel der Wahl, da sie mittels aufsteckbarer Distanzkämme auf unterschiedlichste Bartformen und -längen exakt eingestellt werden können. Daneben gibt es auch noch Geräte, welche nur mit einem Aufsatz arbeiten, der dafür aber stufenfrei einstellbar ist. Wichtig ist nur, dass auch diese Aufsätze zwecks Reinigung abnehmbar sind.

Aufwendigere Frisuren vs. 3-Tage-Bart

Darüber hinaus sollte auf eine große Bandbreite an möglichen Schnittlängen geachtet werden, insbesondere, wenn der Barttrimmer für aufwendigere Bartfrisuren gedacht ist. Dann empfehlen sich Geräte mit Schnittlängen zwischen 0,5 und 20 Millimetern. Wichtig ist für solche Nutzer als Zubehör auch ein Konturenschneider, mit dem akurate Konturlinien geformt werden können. Wer dagegen „nur“ seinen Drei-Tage-Bart sauber gestutzt sehen will, wird auch mit einfacheren Geräten glücklich, die Schnittlängen ab 2 Millimetern ermöglichen.

Für professionellen Betrieb ist ein optionaler Netzbetrieb sinnvoll

Die meisten Bartschneider lassen sich kabellos über Akkus oder Batterien betreiben. Dies ist auch sinnvoll, da das Gerät beim Rasieren in so verschiedenen Bahnen über das Gesicht geführt wird, dass ein Kabel oft hinderlich wäre. Ein zusätzlicher Netzbetrieb kann aber für die Dauernutzung praktisch sein, zum Beispiel im Friseurhandwerk. Dies gilt auch dann, wenn statt eines Bartes gleich das gesamte Kopfhaar auf eine bestimmte Länge gestutzt werden soll, denn dann kann akkubetriebenen Geräten schnell einmal die Luft ausgehen.

Wenn man sich das Einölen sparen möchte

Wer etwas mehr Geld übrig hat und Wartungszeit einsparen möchte, kann darüber hinaus zu einem Bartschneider greifen, der über selbstreinigende und selbstschärfende Klingen verfügt. Denn bei herkömmlichen Trimmern muss der Nutzer regelmäßig die Schneiden einölen und gegebenenfalls auch regelmäßig auswechseln lassen. Insbesondere Geräte mit Keramikklingen sollen sehr wartungsarm sein. Auch hier muss man freilich entgegen den Suggestionen der Werbung mal zum Tausch schreiten - das aber wohl erst nach einigen Jahren.

Zur Bartschneider Bestenliste springen

Weitere Ratgeber zu Barttrimmer

Alle anzeigen
    • Technik zu Hause.de

    • Erschienen: 06/2014
    • Seiten: 2
    • Mehr Details

    Philips Bartschneider BT7090/32

    Philips präsentiert einen neuen Bartschneider mit Vakuumsystem für ein stoppelfreies Waschbecken.

    ... zum Ratgeber

    • Technik zu Hause.de

    • Erschienen: 11/2013
    • Seiten: 2
    • Mehr Details

    Grundig: Präzision für alle Haarfälle

    Mit fünf neuen Haar- und Bartschneidern bietet Grundig eine Produktpalette, die jeden Anspruch in Sachen Flexibilität und Komfort erfüllt. Das Angebot reicht vom kraftvollen Haarschneider bis zum Multihaarschneideset, das auch mit unter die Dusche darf. Technik zu Hause.de (11/2013) berichtet auf 2 Seiten über die neue Produktpalette von Bart- und Haarschneidern des

    ... zum Ratgeber