Bewässerungssysteme

132

Ratgeber zu Bewässerungssysteme

Kontrolliertes Beregnen ersetzt zuverlässig manuelles Gießen

Stärken

  1. selbstständige Bewässerung
  2. verhindert Austrocknen von Pflanzen
  3. individuelle Einstellungen möglich

Schwächen

  1. bei Störung können Pflanzen vertrocknen

Wie schneiden komplexe Bewässerungssysteme in Tests ab?

Automatische und computergestützte Bewässerungssysteme erhalten häufig die Note Sehr gut, wenn sie ein einfaches Bedienkonzept haben und sich leicht programmieren lassen. Weiterhin beeinflussen der Umfang der Programmiermöglichkeiten und die genaue Einhaltung der einprogrammierten Zeiten und Modi die Bewertung. Ausschlaggebend ist auch, ob sich der Computer an ein bereits fest verlegtes System anschließen lässt.

Systeme für die Bewässerungssteuerung mit Bestnoten im Test

Platz Produktname Testberichte.de Note
1 viRaTec Cube Sehr gut(1,0)
2 Kärcher WT 2000 Sehr gut(1,0)
3 Regenmeister BA292 duo Sehr gut(1,2)

Wie beurteilen Tester die einfachen Bewässerungssysteme?

Kärcher WT 2000 Ein Wasseranschluss, aber mehrere Schlauchanschlüsse: die sehr gut getestete Bewässerungsuhr WT 2000 von Kärcher. (Bildquelle: amazon.de)

Bei den Rasensprengern schauen sich die Prüfer die gleichmäßige Wasserverteilung an: Wie ist das Sprühbild? Erreicht ein Viereckregner auch seine maximale Reichweite? Kann ich den Bewässerungsradius anpassen? Auch Material und Verarbeitungsqualität spielen bei der Einschätzung eine Rolle, denn sie können sich auf die Haltbarkeit auswirken. Lässt sich ein Bewässerungssystem flexibel erweitern, erhält es Pluspunkte. Beregner halten dem Urteil der Tester zumeist mit der Note Gut Stand. Sehr gute Bewässerungsautomaten wie der Kärcher WT 2000 werden zwischen den Gartenwasserhahn und den Gartenschlauch geklemmt und funktionieren ähnlich wie ein Timer. Er verfügt über mehrere Schlauchanschlüsse, die sich separat steuern lassen, und eine individuelle Regulierungsmöglichkeit der Durchflussmenge.

Gießsysteme für Wohnung Zimmer, Balkon und Terrasse – automatisch, mit kleinem Tank oder mit Wasseranschluss – bewegen sich oft auf einer Notenskala von Gut bis schlechter. Dazu gehören Blumenkästen mit Wasserreservoir, Behältnisse, die Wasser tropfenweise abgeben, und kleine Tauchpumpen. Mögliche Mankos: Einige Wasserspender müssen schon nach wenigen Tagen wieder aufgefüllt werden. Andere warten nach der Rückkehr aus dem Urlaub mit Wasserschäden rund um die zu bewässernde Pflanzen auf.

Myio-Cube von Rehau Cube - das Herz des smarten Gartenbewässerungssystems Miyo von Rehau. (Bildquelle: rehau.com)

Smart Garden: Was machen die intelligenten Bewässerungssysteme besser?

Mit Bewässerungscomputern lassen sich umfangreiche Bewässerungspläne erstellen, einzelne Bewässerungsbereiche festlegen sowie detailliert Zeiten, Dauer und Intervalle definieren. Wasserintensive Pflanzen zum Beispiel profitieren dabei von einer individuell abgestimmten Wasserversorgung. Integrierte Sensoren können die Bodenfeuchtigkeit, die Temperatur, die Luftfeuchtigkeit und die Helligkeit bestimmen und im Bedarfsfall über Funk die Bewässerung veranlassen.

Oft ist eine Vernetzung mit bereits installierten Smart-Garden-Systemen möglich. Die Steuerung erfolgt Smart-Home-typisch per App. Eine richtige Programmierung vorausgesetzt, bleibt die größte Herausforderung bei der Gartenbewässerung aber, Schläuche und Sprenger im Garten so zu verlegen, dass das Wasser auch alle Pflanzen erreicht.

Smart, gut, am besten: intelligente Bewässerungssysteme im Vergleich

Platz Produktname Testberichte.de Note
1 viRaTec Cube Sehr gut(1,0)
2 Royal Gardineer Bluetooth-Bewässerungscomputer Sehr gut(1,5)
3 Hozelock Cloud Controller Kit Gut(2,0)

Tests

Alle anzeigen
Sortiert nach Popularität und Aktualität
Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Bewässerungsanlagen.

Weitere Bewässerungssysteme