Gartenschläuche

63
Top-Filter: Nennweite
  • 1/2 1/2"
  • 3/4 3/4"

Tests

Alle anzeigen
Sortiert nach Popularität und Aktualität
Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Gartenschläuche.

Ratgeber zu Gartenschläuche

Wissenswertes zum Gartenschlauch

Stärken

  1. flexibel
  2. große Auswahl an verschiedenen Qualitäten

Schwächen

  1. werden durch UV-Strahlung porös
  2. können Weichmacher enthalten

Wer einen großen Garten besitzt, kann sich zum Wässern nicht auf Gießkannen verlassen. Dann muss ein Gartenschlauch her, an dem entweder eine manuell lenkbare Spritze oder ein automatisch arbeitender Rasensprenger angeschlossen werden. Dabei wird dem Schlauch selbst von vielen Leuten erstaunlich wenig Aufmerksamkeit entgegen gebracht. Und das ist ein Fehler, denn die Auswahl des richtigen Gartenschlauchs kann schlussendlich eine Menge Ärger ersparen.

Der Klassiker sind zu enge oder zu weite Schläuche: Natürlich ist klar, dass mit einem größeren Durchmesser auch mehr Wasser transportiert werden kann, was die Effizienz der Bewässerung erhöht. Allerdings sollte dabei bedacht werden, dass zu große Durchmesser wenig Sinn machen, da bei ihnen schnell der aufgebaute Wasserdruck nachlässt. Zu weite Schläuche transportieren also viel Wasser auf einmal, lassen am Austrittsende aber nur ein müdes Plätschern folgen. Bei engeren Durchmessern dagegen wird ein höherer Druck erzeugt, so dass die Reichweite von Austrittstülle und Sprenger erhöht werden. Zu eng darf der Schlauch indes auch nicht sein, da hierdurch die Materialbelastung stark ansteigt.

Um sicher zu gehen, dass der Schlauch den Belastungen gewachsen ist, sollte auf eine angemessene Wandstärke geachtet werden. Auch das richtige Material kann helfen: PVC-Schläuche sind zwar billig zu haben, doch hochwertige Gummi-Schläuche sind deutlich stabiler. Manche Schlauchhersteller geben auch direkt einen Berstdruck an – der Wasserdruck der Leitung sollte also niedriger liegen.

Die besten Gartenschläuche mit einem sehr hohen Berstdruck

Leider geht mit einer höheren Stabilität ein anderes Problem einher: Je massiver ein Schlauch ist, desto weniger flexibel lässt er sich verwenden. Das ist besonders dann ein Problem, wenn er in einem verwinkelten Garten in vielen Kurven gelegt und um Kanten geführt werden soll. Es gibt daher Gartenschläuche mit einer speziellen Beschichtung, die das Gleiten um solche Ecken erleichtert.

Nicht zuletzt leiden alle Schläuche unter der UV-Strahlung der Sonne. Bei längerer Sonneneinstrahlung werden sie nach und nach porös. Dem kann auf zweierlei Art begegnet werden: Am einfachsten ist es, den Schlauch nicht einfach bei jedem Wetter ausgebreitet im Garten liegen zu lassen. Es gibt recht preiswert Schlauchwagen, auf denen der Schlauch aufgewickelt werden kann – so ist stets nur ein Teil der Sonneneinstrahlung ausgesetzt. Darüber hinaus kann zum erwähnten Gummi gegriffen werden. Das ist deutlich resistenter gegenüber UV-Strahlung als PVC. Letzteres wird durch Weichmacher flexibel gemacht, die Sonne entzieht aber genau diese Stoffe aus dem PVC, wodurch es schneller brüchig wird.

Zur Gartenschlauch Bestenliste springen