Tauchpumpen

84
Top-Filter: Hersteller
  • Kärcher Kärcher
  • Gardena Gardena
  • Güde Güde
  • Einhell Einhell
  • Wasserpumpe im Test: GC-SP 3580 LL von Einhell, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    1
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    48 Meinungen
    Produktdaten:
    • Betrieb: Elektro
    • Geeignet für: Frischwasser
    • Typ: Tauchpumpe
    weitere Daten
  • Wasserpumpe im Test: GE-DE 7330 LL von Einhell, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    2
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    37 Meinungen
    Produktdaten:
    • Betrieb: Elektro
    • Geeignet für: Frischwasser, Schmutzwasser
    • Typ: Tauchpumpe
    weitere Daten
  • Wasserpumpe im Test: GE-SP 4390 N-A LL ECO von Einhell, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    3
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    • 01/2019
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Betrieb: Elektro
    • Geeignet für: Frischwasser
    • Typ: Tauchpumpe
    weitere Daten
  • Wasserpumpe im Test: ZI-MUP750 von Zipper, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
    4
    • Sehr gut (1,2)
    • 1 Test
    • 08/2018
    Produktdaten:
    • Geeignet für: Frischwasser, Schmutzwasser
    • Typ: Tauchpumpe
    weitere Daten
  • Wasserpumpe im Test: Extrema 300/10 Pro von T.I.P., Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    5
    • Sehr gut (1,3)
    • 1 Test
    31 Meinungen
    Produktdaten:
    • Betrieb: Elektro
    • Geeignet für: Schmutzwasser
    • Typ: Tauchpumpe
    weitere Daten
  • Wasserpumpe im Test: GTD 1200 von Güde, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    6
    • Sehr gut (1,3)
    • 1 Test
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Betrieb: Elektro
    • Geeignet für: Frischwasser
    • Typ: Tauchpumpe
    weitere Daten
  • Wasserpumpe im Test: GS 750 von Güde, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    7
    • Sehr gut (1,3)
    • 1 Test
    3 Meinungen
    Produktdaten:
    • Betrieb: Elektro
    • Geeignet für: Frischwasser, Schmutzwasser
    • Typ: Tauchpumpe
    weitere Daten
  • Wasserpumpe im Test: GTD 1200 I von Güde, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    8
    • Sehr gut (1,3)
    • 1 Test
    7 Meinungen
    Produktdaten:
    • Betrieb: Elektro
    • Geeignet für: Frischwasser
    • Typ: Tauchpumpe
    weitere Daten
  • Wasserpumpe im Test: ProMax Rain 4000 von OASE, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    9
    • Sehr gut (1,3)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Betrieb: Elektro
    • Geeignet für: Frischwasser
    • Typ: Tauchpumpe
    weitere Daten
  • Wasserpumpe im Test: TWIN 14000 Premium von Al-Ko, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    10
    • Sehr gut (1,5)
    • 2 Tests
    3 Meinungen
    Produktdaten:
    • Betrieb: Elektro
    • Geeignet für: Frischwasser, Schmutzwasser
    • Typ: Tauchpumpe
    weitere Daten
  • Wasserpumpe im Test: GE-DP 7935 N Eco von Einhell, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    11
    • Gut (1,6)
    • 1 Test
    147 Meinungen
    Produktdaten:
    • Betrieb: Elektro
    • Geeignet für: Schmutzwasser
    • Typ: Tauchpumpe
    weitere Daten
  • Wasserpumpe im Test: SP 7 Dirt Inox von Kärcher, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    12
    • Gut (1,6)
    • 1 Test
    26 Meinungen
    Produktdaten:
    • Betrieb: Elektro
    • Geeignet für: Schmutzwasser
    • Typ: Tauchpumpe
    weitere Daten
  • Wasserpumpe im Test: GS1102 PI von Güde, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    13
    • Gut (1,6)
    • 1 Test
    12 Meinungen
    Produktdaten:
    • Betrieb: Elektro
    • Geeignet für: Schmutzwasser
    • Typ: Tauchpumpe
    weitere Daten
  • Wasserpumpe im Test: GH-DP 5225 N von Einhell, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    14
    • Gut (1,6)
    • 1 Test
    5 Meinungen
    Produktdaten:
    • Betrieb: Elektro
    • Geeignet für: Frischwasser, Schmutzwasser
    • Typ: Tauchpumpe
    weitere Daten
  • Wasserpumpe im Test: DRAIN 12000 Comfort von Al-Ko, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    15
    • Gut (1,6)
    • 1 Test
    2 Meinungen
    Produktdaten:
    • Betrieb: Elektro
    • Geeignet für: Schmutzwasser
    • Typ: Tauchpumpe
    weitere Daten
  • Unter unseren Top 15 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Tauchpumpen nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Wasserpumpe im Test: Comfort 9000 aquasensor von Gardena, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    138 Meinungen
    Produktdaten:
    • Betrieb: Elektro
    • Geeignet für: Frischwasser, Schmutzwasser
    • Typ: Tauchpumpe
    weitere Daten
  • Wasserpumpe im Test: GE-SP 750 LL von Einhell, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    145 Meinungen
    Produktdaten:
    • Betrieb: Elektro
    • Geeignet für: Frischwasser, Schmutzwasser
    • Typ: Tauchpumpe
    weitere Daten
  • Wasserpumpe im Test: GC-DW 900 N von Einhell, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    148 Meinungen
    Produktdaten:
    • Betrieb: Elektro
    • Geeignet für: Frischwasser
    • Typ: Tauchpumpe
    weitere Daten
  • Wasserpumpe im Test: PF1110 von Makita, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    27 Meinungen
    Produktdaten:
    • Betrieb: Elektro
    • Geeignet für: Frischwasser, Schmutzwasser
    • Typ: Tauchpumpe
    weitere Daten
  • Wasserpumpe im Test: BP 2 Cistern von Kärcher, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    30 Meinungen
    Produktdaten:
    • Betrieb: Elektro
    • Geeignet für: Frischwasser, Schmutzwasser
    • Typ: Tauchpumpe
    weitere Daten
Neuester Test: 11.01.2019
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • Weiterweiter

Testsieger

Aktuelle Tauchpumpen Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Tauchpumpen.

Ratgeber zu Tauchpumpen

Tauchpumpen – Typen und Einsatzgebiete

AL-KO KlarwassertauchpumpeDas Einsatzgebiet von Tauchpumpen ist vielfältig. Je nach Beschaffenheit des zu fördernden Wassers, der benötigten Förderhöhe und Fördermenge ergeben sich andere Anforderungen an die Motorleistung, das Material und die Ausstattung. Die meisten Tauchpumpen sind mobil, manche von ihnen können aber auch stationär eingesetzt werden. Im Allgemeinen werden sie elektrisch betrieben. Im Gegensatz zu anderen Pumpen sind Tauchpumpen nicht auf den Aufbau von hohem Druck, sondern auf das Abführen von möglichst viel Wasser in kürzester Zeit ausgelegt. Deshalb sind sie im Allgemeinen nicht für Aufgaben wie Rasensprengen geeignet.

Gardena Schmutzwassertauchpumpe im Einsatz Schmutzwassertauchpumpe im Einsatz

Tauchpumpen-Typen

Man unterscheidet zwischen Pumpen zur Förderung von Klarwasser und solchen für Schmutzwasser. Zu Klarwasser zählt reines aber auch noch mäßig verschmutztes Wasser, das kleinere Schmutzpartikel enthält. Dazu gehört etwa aufbereitetes Schmutzwasser ohne Trinkwasserqualität oder Abwasser, das im Haushalt anfällt, wie Spül-, Wasch- oder Duschwasser sowie Wasser aus Drainagen, sauberen Teichen und Pools. Wegen der kleineren im Wasser zulässigen Feststoffpartikel besitzen Klarwassertauchpumpen Korngrößen im Filter von maximal 5 Millimeter Durchmesser. Dagegen verfügen für Schmutzwasser geeigneten Geräte über maximale Korngrößen von bis zu etwa 30 Millimetern. Schmutzwasserpumpen hingegen kommen auch mit stark verunreinigtem Abwasser und sogar mit darin enthaltenen Steinchen oder Schlamm zurecht. Sie finden zum Beispiel ihren Einsatz beim Abpumpen von Gartenteichen, überschwemmten Kellern, verschmutzen Pools oder Baugruben. Ein besonderer Gerätetyp, die Tauchdruckpumpen, können auch zum Bewässern oder zum Sprengen eines Rasens genutzt werden. Manche davon sind auch sehr schmal und kommen daher auch in tiefen Brunnen zum Einsatz.

Kärcher Schmutzwassertauchpumpe Kärcher Schmutzwassertauchpumpe

Ausstattungsmerkmale

Neben der Wasserbeschaffenheit und den damit verbundenen Korngrößen sollten vor einem Kauf unbedingt im Zusammenhang mit der zu bewältigenden Förderhöhe die entsprechenden Kabel- und Schlauchlängen bedacht werden. Dabei wird die Förderhöhe immer bis zum niedrigsten zuerreichenden Wasserspiegel gemessen - nicht zu verwechseln mit der Eintauchtiefe, die von der Wasseroberfläche bis zur Oberkante des Rohrstutzens der Pumpe gemessen wird. Sie beträgt bei Klarwassertauchpumpen zwischen 5 und 10 Meter und bei Schmutzwassertauchpumpen zwischen 9 und 18 Meter. Die Fördermenge liegt bei Klarwassertauchpumpen zwischen 2.000 und 11.000 Liter pro Stunde und bei Scmutzwassertauchpumpen ab etwa 11.000 Liter pro Stunde aufwärts. Nahezu alle Tauchpumpen sind mit einem per Schwimmer betriebenen Ein- und Ausschalt-Mechanismus zum Schutz vor ungewolltem Trockenlaufen ausgestattet. Nur bei einigen wenigen wird eine andere Schaltmechanik genutzt. Außerdem benötigen Schmutzwasserpumpen mehr Spielraum über dem Boden und entfernen deshalb im Gegensatz zu Klarwasserpumpen generell das Wasser nicht bis auf wenige Millimeter über Grund.

Solar betriebene Tauchpumpen

Die von Sonnenlicht betriebenen Pumpen können meist nicht mit denselben Förderleistungen aufwarten wie herkömmliche. Eine Fördermenge von 1.000 Liter pro Tag und Förderhöhen bis zu 30 Meter sind mit ihnen jedoch durchaus machbar.

Zur Tauchpumpe Bestenliste springen

Tauch-Pumpen

Überall wo Wasser zuverlässig bis auf den Boden eines Behältnisses abgepumpft werden soll, eignen sich Tauchpumpen, die einfach auf den Grund herabgelassen werden. Je nach Beckengröße sollte die Förderleistung mindestens 10.000 Liter je Stunde betragen. Wichtig ist beim Einsatz als Schwimmbadpumpe eine solide Chlorwasserbeständigkeit. Tauchpumpen finden überall dort Verwendung, wo größere Mengen an Wasser abgepumpt oder umgewälzt werden müssen. Sie werden in das Wasser eingetaucht und können auf diese Weise bis zum Boden des Behältnisses abpumpen, was insbesondere bei ihrer Verwendung als Schwimmbadpumpen sehr von Vorteil ist. Sie können den Wasserstand bequem bis auf wenige Zentimeter reduzieren, sollte aber in jedem Fall chlorfest sein, da gechlortes Wasser ansonsten die Dichtungen und damit letzten Endes die Pumpe selbst angreifen oder gar zerstören kann. Je nach Beckengröße sollte eine Förderleistung von mindestens 10.000 Litern je Stunde vorhanden sein. Tauchpumpen existieren in vielen verschiedenen Ausführungen - am bekanntesten dürfte sicherlich die Aquarienpumpe sein. Selbst als Pumpen für Regenwassertonnen können Tauchpumpen Verwendung finden. Dabei sollte jedoch bedacht werden, dass das Gerät selbst eine Menge Platz wegnimmt und daher bei kleinen bis mittelgroßen Tonnen wenig zweckmäßig ist. Hier bieten sich dann doch eher externe Stand-Wasserpumpen an. Als Förderleistung sollten bei solcher Verwendung 1.500 bis 2.000 Liter je Stunde anvisiert werden. Wichtig ist dann aber auch ein spezieller Filter, der Mücken, Insektenlarven und anderes Getier aus der Pumpe fernhält, da diese ansonsten auf Dauer verstopfen kann.