Ø Sehr gut (1,5)

Tests (12)

Ø Teilnote 1,5

(24)

o.ohne Note

Produktdaten:
Gaming-Maus: Ja
Kabellos (Funk): Ja
Max. Sensor-Auflösung: 1800 dpi
Mehr Daten zum Produkt

Razer Diamondback 3G im Test der Fachmagazine

    • PC Games Hardware

    • Ausgabe: 8/2008
    • Erschienen: 07/2008
    • Produkt: Platz 3 von 10

    Note:1,7

    Preis/Leistung: „gut“, „Spar-Tipp“

    „Plus: Präzision; Beidhändigkeit.
    Minus: Seitentasten.“  Mehr Details

    • PCgo

    • Ausgabe: 5/2008
    • Erschienen: 04/2008

    „sehr gut“ (80 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Plus: hohe Abtastgeschwindigkeit; geringes Gewicht.
    Minus: spartanische Ausstattung.“  Mehr Details

    • PC Magazin

    • Ausgabe: 2/2008
    • Erschienen: 01/2008
    • Produkt: Platz 1 von 8

    95 von 100 Punkten

    „Testsieger“

    „... Das Geringe Gewicht der Diamondback ermöglicht ein angenehmes Arbeiten, da im Vergleich zu schwereren Mäusen weniger Kraftaufwand erforderlich ist. Die Maus ist sehr flach und daher auch bei längeren Spiele-Sitzungen angenehm zu bedienen.“  Mehr Details

    • GameStar

    • Ausgabe: 1/2010
    • Erschienen: 11/2009
    • 3 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Linkshänder-Alternative“

    „Mit dem hochpräzisen Infrarot-Sensor hält die Diamondback 3G bei Laser Mäusen mit und passt zudem auch in linke Hände.“  Mehr Details

    • GameStar

    • Ausgabe: 2/2009
    • Erschienen: 12/2008
    • 12 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Der hochpräzise Infrarot-Sensor hält locker bei teureren Laser-Mäusen mit, und der Razer-Nager passt auch in linke Hände.“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von GameStar in Ausgabe 1/2010 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • Spielesuechtig.de

    • Erschienen: 04/2008

    91,5%

    Preis/Leistung: 94%, „Gold Award“

    „Negativpunkte gibt es hingegen bei der Lautstärke der Haupttasten, die erst nach längerer Nutzung etwas an ihrem lauten Auftreten verlieren. Weitere Nachteile konnten wir nicht auffinden, doch ist dies auch nicht schwer, da die Maus robust und funktionell ausgestattet ist. Würden wir es nicht besser wissen, würde wir sagen, dass die Maus eine perfekte Alternative für die Logitech MX518 und Konsorten ist, die sich in langer Vergangenheit ebenso größter Beliebtheit erfreut haben, wie die Diamondback, die mit der 3G einen würdigen Nachfolger gefunden hat.“  Mehr Details

    • GameStar

    • Ausgabe: 5/2008
    • Erschienen: 03/2008
    • Produkt: Platz 2 von 12

    87 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    „Die Diamondback 3G überzeugt mit dem präzisesten Sensor im Test. Die magere Ausstattung und die ungüsntig positionierten Daumentasten kosten aber Punkte.“  Mehr Details

    • PCMasters.de

    • Erschienen: 03/2008

    ohne Endnote

    „Empfehlung“

    „Pro: sehr präzise und schnell; angenehm leicht; hervorragend verarbeitet; ansprechende Software; Rechts- und Linkshänder geeignet.
    Contra: Ergonomie leidet unter der Linkshänderkompatibilität; kippelt leicht.“  Mehr Details

    • Hardwareluxx [printed]

    • Ausgabe: 2/2008
    • Erschienen: 01/2008
    • 8 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Preis/Leistung“

    „... Insgesamt liefert die Diamondback 3G ein sehr solides Bild ab. Wünschenswert wäre jedoch auch eine Profilverwaltung mit integriertem Speicher. ...“  Mehr Details

    • PC Praxis

    • Ausgabe: 1/2008
    • Erschienen: 12/2007

    „gut“ (1,7)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Plus: Sehr hohe Präzision und geeignet für Links- und Rechtshänder.
    Minus: Für große Hände ist der hintere Bereich etwas zu schmal.“  Mehr Details

    • Hardware-Mag.de

    • Erschienen: 11/2007

    Note:2,0

    Preis/Leistung: 1,7, „Hardware-Mag Award: Preis/Leistung“

    „Pro: gutes Handling; hohe Gleitfreudigkeit, leicht, in Spielen präzise.
    Kontra: fummelige Seitentasten; unübersichtlicher Treiber.“  Mehr Details

    • GameStar

    • Ausgabe: 12/2007
    • Erschienen: 10/2007
    • Produkt: Platz 4 von 4

    85 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Extrem Präzise, aber mager ausgestattete Infrarotmaus mit wenig Anpassungsmöglichkeiten.“  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Razer DeathAdder V2 - Kabelgebundene Gaming-Maus mit klassenbester Ergonomie,

    Klassenbeste ergonomische Form für maximalen Komfort Optische Maus - Switches von Razer für Lichtgeschwindigkeit per ,...

  • Creative Sound BlasterX Siege M04 - Gaming Maus (Schwarz mit RGB)

    (Art # 2589881)

Kundenmeinungen (24) zu Razer Diamondback 3G

24 Meinungen (1 ohne Wertung)
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
7
4 Sterne
4
3 Sterne
4
2 Sterne
4
1 Stern
4
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Razer Diamondback 3G

Sensortyp Infrarot-Sensor
Trackball-Maus fehlt
Typ
Ergonomische Maus fehlt
Gaming-Maus vorhanden
Standard-Maus fehlt
Kompakte Maus fehlt
Ausstattung & Funktionen
Tastenanzahl Mehr als sechs Tasten
Konnektivität
Kabelgebunden fehlt
Kabellos (Funk) vorhanden
Sensor
Typ Optischer Sensor
Max. Sensor-Auflösung 1800 dpi

Weiterführende Informationen zum Thema Razer Diamondback 3-G können Sie direkt beim Hersteller unter razer.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Diamondback 3G

PC Praxis 1/2008 - Mit einem Facelifting und einem Infrarotsensor der dritten Generation - daher auch das ‚3G‘ in der Modellbezeichnung - schickt Razer die Diamondback wieder ins Rennen. …weiterlesen

Razer Diamondback 3G Frost Blue

Spielesuechtig.de 4/2008 - Viele Gamer kennen sie bereits und hatten sie vielleicht auch. Die Leistung der Gaming-Maus war schon zu damaliger Zeit extrem und bot so einiges für das Geld. Die Rede ist von der Razer Diamondback, die in der Urfassung vor allem als Chameleon, aber auch als durchsichtige Variante ein enormer Erfolg war. Die neue Diamondback 3G verrät ihre neue Herkunft durch den Zusatz im Namen und natürlich der Änderung des Aussehen. Die Form ist weitestgehend gleich geblieben, doch die Technik ist eine Neue. Wir haben uns die Maus vorgenommen und erörtern, ob die neue Version der Alten würdig ist. Getestet wurden die Kriterien Ausstattung, Software, Präzision, Ergonomie und Verarbeitung. …weiterlesen