Nikon AF-S DX Nikkor 18-55 mm 1:3,5-5,6G VR im Test

(Weitwinkelobjektiv)
  • Gut 1,9
  • 11 Tests
51 Meinungen
Produktdaten:
Objektivtyp: Weit­win­kel­ob­jek­tiv
Bauart: Zoom
Brennweite: 18mm-​55mm
Bildstabilisator: Ja
Autofokus: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Tests (11) zu Nikon AF-S DX Nikkor 18-55 mm 1:3,5-5,6G VR

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: Nr. 5 (Mai 2013)
    • Erschienen: 04/2013
    • Produkt: Platz 5 von 10
    • Seiten: 7

    „gut“ (3 von 5 Sternen)

    „Die optische Rechnung kann mit den aktuellen, hochauflösenden Sensoren der Nikon-Reflexen nicht mehr mithalten. Ansonsten ist das 18-55 mm VR recht ausgeglichen.“  Mehr Details

    • FOTOHITS

    • Ausgabe: 7-8/2012
    • Erschienen: 06/2012
    • 20 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Plus: beste Abbildungsleistung bei mittlerer Brennweite; Bildstabilisator.
    Minus: Kunststoffbajonett; kein stabiler Objektivdeckel mit Gewinde für die Rückseite erhältlich.“  Mehr Details

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 6/2009
    • Erschienen: 05/2009
    • Produkt: Platz 4 von 16
    • Seiten: 5

    „gut“ (1,9)

    „Auflösung und Kontrast des Objektivs nehmen bei langer Brennweite ab, sonst hoch. Erkennbare Verzeichnung im Weitwinkel, aber kaum Gegenlichtreflexe. Bildstabilisator. Streulichtblende fehlt.“  Mehr Details

    • DigitalPHOTO

    • Ausgabe: 2/2012
    • Erschienen: 01/2012
    • Produkt: Platz 14 von 18
    • Seiten: 9

    83,14%

    Auflösung: 76,04%;
    Verzeichnung: 96,43%;
    Vignettierung: 98,99%;
    Haptik: 61,11%.  Mehr Details

    • FOTOTEST

    • Ausgabe: Jahres-Testheft 2011
    • Erschienen: 11/2011
    • Produkt: Platz 2 von 5

    „gut“ (79,6 von 100 Punkten) 3,5 von 5 Sternen

    „Das Nikon-Zoom hinterlässt einen zwiespältigen Eindruck. Einerseits sind Bildstabilisator und Ultraschall-Motor an Bord. Andererseits knausert Nikon bei der Sonnenblende, dem Etui, ja nicht einmal ein richtiger hinterer Objektiv-Deckel wird mitgeliefert. ... Von seiner besten Seite zeigt sich das Nikon bei der Bildqualität. Abgeblendet um zwei Stufen ist die Auflösung sehr konstant und gleichmäßig ...“  Mehr Details

    • SPIEGELREFLEX digital

    • Ausgabe: 3/2010
    • Erschienen: 05/2010
    • Produkt: Platz 2 von 5
    • Seiten: 13

    „gut“ (79,6 von 100 Punkten); 3,5 von 5 Sternen

    „Highlight“

    „Gute Abbildungsleistung, die Mechanik könnte besser sein.“  Mehr Details

    • Foto Praxis

    • Ausgabe: 6/2012 (November/Dezember)
    • Erschienen: 11/2012

    „gut“ (2,4)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Wirklich gute Abbildungsleistung für den Preis, keine Streulichtblende im Lieferumfang.“  Mehr Details

    • DigitalPHOTO

    • Ausgabe: 4/2011
    • Erschienen: 03/2011
    • Produkt: Platz 1 von 3

    83,14%

    „gut“

    „Das 18-55mm erweist sich als solider Begleiter für den universellen Einsatz. Für den geringen Preis liefert das Nikon entsprechend gute bis zufriedenstellende Bildergebnisse.“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von DigitalPHOTO in Ausgabe 2/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • FOTOHITS

    • Ausgabe: 4/2009
    • Erschienen: 03/2009
    • 2 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Objektivtest Preis-Tipp“

    „... Die Argumente für Nikon werden sich jedoch eher auf die kamerainterne Signalverarbeitung und eine weniger ausgeprägte Glättung beziehen als auf die Leistung des Kit-Standard-Objektives. ...“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von FOTOHITS in Ausgabe 7-8/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: 7/2008
    • Erschienen: 06/2008
    • 6 Produkte im Test

    „gut“ (3 von 5 Sternen)

    „... Von geringen Schwächen in der kurzen Brennweite abgesehen, löst das Kitobjektiv im gesamten Zoombereich gleichmäßig auf. Im Weitwinkelbereich verzeichnet das Zoom sehr deutlich tonnenförmig. ...“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von fotoMAGAZIN in Ausgabe Nr. 5 (Mai 2013) erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: 4/2008
    • Erschienen: 03/2008
    • 4 Produkte im Test

    „gut“ (3 von 5 Sternen)

    „Nikons Neuling mit Vibration Reduction leistet sich ähnliche Stärken und Schwächen wie das Canon-Pendant, aber auf etwas höherem Niveau.“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von fotoMAGAZIN in Ausgabe Nr. 5 (Mai 2013) erneut getestet mit gleicher Bewertung.

zu Nikon AF-S DX Nikkor 18-55 mm 1:3,5-5,6G VR

  • Nikon Nikkor 18-55 mm F/3.5-5.6 VR AF-S DX G Objektiv - Wie Neu - Händler DE

    Nikon Nikkor 18 - 55 mm F / 3. 5 - 5. 6 VR AF - S DX G Objektiv - Wie Neu - Händler DE

  • Nikon DX Zoom Nikkor 18-55 mm F/3.5-5.6 AF-S DX VR G Objektiv

    Nikon DX Zoom Nikkor 18 - 55 mm F / 3. 5 - 5. 6 AF - S DX VR G Objektiv

  • Nikon DX AF-S Nikkor VR 18-55mm 18-55 mm 3.5-5.6 G SWM Aspherical D40X D60

    Nikon DX AF - S Nikkor VR 18 - 55mm 18 - 55 mm 3. 5 - 5. 6 G SWM Aspherical D40X D60

  • Nikon AF-S DX NIKKOR 18-55 mm F3.5-5.6 G VR 52 mm Filtergewinde (Nikon F

    AF - Antrieb: SWM (Silent Wave Motor) Bildstabilisator: Ja Blendenbereich: 3, 5 - 5, 6 Brennweitenbereich: 18 - ,...

  • Nikon AF-S DX NIKKOR 18-105mm F3.5-5.6 ED G VR 67 mm Filtergewinde (Nikon F

    AF - Antrieb: USM (Ultra Sonic Motor) Bildstabilisator: Ja Blendenbereich: 3, 5 - 5, 6 Brennweitenbereich: 18 - ,...

  • Nikon AF-S DX Nikkor 18-55 1:3,5-5,6G VR Objektiv

    Zoomobjektiv mit hochwertiger Optik für digitale Nikon - Spiegelreflexkameras mit Bildsensor im DX - ,...

Kundenmeinungen (51) zu Nikon AF-S DX Nikkor 18-55 mm 1:3,5-5,6G VR

51 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
30
4 Sterne
14
3 Sterne
2
2 Sterne
3
1 Stern
2
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Nikon AFS DX VR Zoom-Nikkor 18-55mm 1:3,5-5,6 G

Löst hoch auf

Mit dem Objektiv AF-S DX Nikkor 18-55 mm / 3,5 - 5,6G VR von Nikon lässt sich offensichtlich nur sehr schwer manuell fokussieren. Das berichten die Redakteure der Internetseite photoreview.com.au, die das Objektiv an der Nikon D5000 getestet haben. Der Fokussierring bietet nur eine sehr kurze Spannweite, wodurch es schwierig sei, den exakten Punkt der Schärfe zu finden. Beim Fokussieren drehte sich die Frontlinse ein wenig mit, so dass beispielsweise Polfilter nach dem Scharfstellen noch einmal eingerichtet werden müssen. Im Labortest zeigte sich, dass das AF-S DX Nikkor 18-55 mm in der Lage ist, die hohe Auflösung des Sensors der D5000 zu erreichen. Diese Leistung ist in allen Brennweitenbereichen konstant. Die höchste Auflösung wird bei Blende 8 und größeren Blendenöffnungen erreicht. Im Bereich des Weitwinkels besteht leider eine Diskrepanz zwischen der hohen Auflösung in der Bildmitte und den schwächer aufgelösten Bildecken.

Kaum Farbsäume und schönes Bokeh

Das Nikon AF-S DX Nikkor 18-55 mm / 3,5 - 5,6G VR zeigte so gut wie keine Farbsäume (chromatische Aberration) in den Testaufnahmen. Nur im Bereich des Weitwinkels, und zwar bei der größten und der kleinsten Blendenöffnung, sahen die Testredakteure leichte Farbsäume. In den unteren Brennweiten war auch leichte Vignettierung feststellbar, die jedoch durch Abblenden verschwand. Wie oft bei weitwinkligen Brennweiten, zeigten die Bilder in dieser Einstellung Verzeichnungen. Lichtreflexe hatte das Objektiv sehr gut im Griff und das Bokeh der Testbilder sah besser aus, als es die Redakteure erwartet hatten.

Insgesamt ist das Nikon AF-S DX Nikkor 18-55 mm / 3,5 - 5,6G VR ein empfehlenswertes Objektiv mit guter Leistung. Besonders gut ist, dass die Linse kaum Farbsäume produzierte.

Nikon AF-S DX Nikkor 18-55 mm f/3,5-5,6G ED VR

Kaum besser als Vorgänger

Das Objektiv AF-S DX Nikkor 18-55 mm / 3,5 - 5,6G VR von Nikon wurde von den Testredakteuren der Internetseite cameralabs.com mit seinem Vorgängermodell verglichen, dem DX 18-55mm II. Dabei stellte sich heraus, dass bei gleichen Lichtverhältnissen und gleicher Belichtung die Bilder mit dem neuen AF-S DX Nikkor VR heller gerieten als mit dem älteren DX II. Das läge vor allem an dem höheren Kontrastumfang, den das DX II abbilden könne, so die Tester. Außerdem wiesen die Testbilder mit dem AF-S DX Nikkor VR ein wenig mehr Farbsäume auf als die des Vorgängermodells.

Etwas mehr Details abgebildet

Obwohl das ältere Objektiv vor allem in den Bildecken schärfer abbildet als das AF-S DX Nikkor 18-55 mm / 3,5 - 5,6G VR, zeigte dieses ein wenig mehr Details in den Bildern, löste also höher auf. Dennoch seien die Unterschiede im Grunde genommen nur gering und fielen nur auf, wenn die Bilder auf 100 Prozent vergrößert und sehr genau untersucht wurden, so das Fazit des Tests. Dennoch ist das Vorgängermodell etwas mehr zu empfehlen als das AF-S DX Nikkor VR, das lediglich bei der Auflösung eine Nasenspitze voraus war.

Nikon AF-S DX Nikkor 18-55 mm F3,5-5,6G VR

Allroundobjektiv

Das Nikon AF-S DX Nikkor 18-55 mm / 3,5 - 5,6G VR verfügt über einen 11,1fachen Zoom. Objektive mit einer derart hohen Zoomleistung eignen sich als vielseitiger Begleiter. Umgerechnet auf Kleinbild ergeben sich Brennweiten zwischen 27 bis 300 mm. Von einem echten Weiwinkel bis zu einem guten Telebereich werden alle Brennweiten abgedeckt. Allerdings hat der große Brennweitenumfang auch Nachteile, da mehr Verzeichnungen und Abbildungsfehler auftreten können. Außerdem können Zoomobjektive nur eine relativ durchschnittliche Lichtstärke vorweisen, wie in diesem Falle 1:3,5 bis 5,6.

Bildstabilisator der 2. Generation

Um Aufnahmen im Telebereich vor Verwacklungen zu schützen, hat Nikon dem AF-S DX Nikkor 18-55 mm einen Bildstabilisator der zweiten Generation eingebaut. Dieser erlaubt es, in zwei Stufen eingestellt zu werden und verspricht Aufnahmen aus der freien Hand. Und das, laut Hersteller, mit bis zu 16fach längeren Belichtungszeiten. Das Objektiv kann nur an digitalen Spiegelreflexkameras mit Sensoren im DX-Format verwendet werden.

Nikon AF-S DX Nikkor 18-55 mm f/3,5-5,6G VR

Bildstabilisiert

Das Nikon AF-S DX VR Zoom-Nikkor 18-55 mm 1:3,5-5,6G besitzt einen integrierten Bildstabilisator. Dadurch ist das Zoomobjektiv etwas größer und schwerer als seine Vorgängermodelle. Durch den Bildstabilisator soll mit dem Objektiv bis zu drei Blendenstufen länger aus der Hand fotografiert werden können. Das macht das Objektiv besonders interessant für Fotografen, die bei wenig Licht ohne Stativ und Blitz arbeiten möchten. Stabilisiert wird nicht nur die Aufnahme, sondern auch das Bild im Sucher. So kann das Motiv besser anvisiert werden und die Einstellung der Schärfe vereinfacht sich.

Für Sensoren im DX-Format

Die Brennweiten des Nikon AF-S DX VR Zoom-Nikkor betragen – umgerechnet auf Kleinbild - 27 bis 82,5 mm. Mit ihm sind also echte Weitwinkelaufnahmen ebenso möglich wie gute Porträts. Das Objektiv wurde mit einer asphärischen Linse versehen, die Verzeichnungen minimiert. Dazu kommt noch eine spezielle SIC-Vergütung (SIC = Super Integrated Coating), die Streulicht und Geisterbilder eindämmen soll. Der Silent-Wave-Motor verspricht schnelles und leises Fokussieren. Das Objektiv ist übrigens extra für Nikons Spiegelreflexkameras mit Sensor im DX-Format konzipiert. Wird es an einer solchen Kamera benutzt, stellt diese automatisch das DX-Bildformat ein.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Nikon AF-S DX Nikkor 18-55 mm 1:3,5-5,6G VR

Stammdaten
Objektivtyp Weitwinkelobjektiv
Bauart Zoom
Verfügbar für Nikon F
Max. Sensorformat Digitalkamera
Optik
Brennweite 18mm-55mm
Maximale Blende 1:3,5-5,6
Minimale Blende 1:22-36
Naheinstellgrenze 28 cm
Maximaler Abbildungsmaßstab 1:3,2
Ausstattung
Bildstabilisator vorhanden
Autofokus vorhanden
Erhältliche Farben Schwarz
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 265 g
Filtergröße 52 mm
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: B000ZMCILW, JAA803DA

Weiterführende Informationen zum Thema Nikon AF-S DX Nikkor 18-55 mm f/3,5-5,6G ED VR können Sie direkt beim Hersteller unter nikon.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen