Gut

2,2

Gut (2,2)

ohne Note

Konica Minolta Magicolor 5430 DL im Test der Fachmagazine

  • 2,3 (4 von 6 Punkten)

    Platz 1 von 2

    „...hohe Druckleistung und ausreichende Papierqualität...“

    • Erschienen: 01.03.2005 | Ausgabe: 4/2005
    • Details zum Test

    Note:1,6

    „Ein kompaktes Gerät, das bei Farbdrucken hohes Tempo vorlegte. ...“

  • ohne Endnote

    6 Produkte im Test

    „Hochwertiger Single-Pass-Farblaser, mit 20 Seiten Druckleistung pro Minuten in SW und Farbe und automatischem doppelseitigem Druck.“

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test

    „Der Magicolor 5430DL ist für Anwender geeignet, die eher Geschwindigkeit als Qualität brauchen und die ein wirtschaftliches Modell mit Netzwerkanschluss benötigen. Wegen seiner Größe und seines Geräuschniveaus ist er für Heimanwender ungeeignet, doch würde er sich in einem kleinen Unternehmen, wo er von mehreren Anwendern genutzt würde, gut machen.“

  • „gut“ (85,9 von 100 Punkten)

    „Empfehlung der Redaktion“

    Platz 1 von 13

    „Mit rasanter Geschwindigkeit und niedrigen Druckkosten katapultiert sich der relativ günstige Drucker auf den ersten Platz. Der Single-Pass-Drucker erreicht die Geschwindigkeit mit nur 64 MByte Speicher.“

Mehr Tests anzeigen

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Konica Minolta Magicolor 5430 DL

Kundenmeinungen (21) zu Konica Minolta Magicolor 5430 DL

1,2 Sterne

21 Meinungen (1 ohne Wertung) in 2 Quellen

5 Sterne
0 (0%)
4 Sterne
1 (5%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
1 (5%)
1 Stern
18 (86%)

1,0 Stern

1 Meinung bei Amazon.de lesen

  • von Marvin4711

    Nie wieder Konica Minolta

    • Nachteile: hoher Tintenverbrauch, hohe Druckkosten, extrem laut, extrem hoher Stromverbrauch
    • Geeignet für: Farbdrucke, Schwarz/Weiß-Drucke, Dokumentenausdrucke
    • Ich bin: Profi
    Ich habe den Drucker nun seit rd. 3 Jahren. Nachdem Der Toner für lediglich 100 Seiten reichte wurde ein "betreutes" Firmwaesupdate gemacht. Dies führte zu Totalversagen und zu einem neuen Drucker für uns. Nach weiteren 100 Seiten und dem 2. Totalversagen bat ich darum die Firmware doch gleich drauf zu spielen... vergebens. Nachdem nun auch der dritte Drucker den gesamten Toner auf 100 Seiten verteilt hat, hat das Firwareupdate doch endlich funktioniert, nur ist nun kein Toner mehr im Drucker.
    Auf die Frage ob das bei den neueren Modellen auch so sei bekam ich die Antwort:
    "Der MC5650 ist ein Businessdrucker und für den Druck von mindestens 30
    000 Seiten pro Monat ausgelegt.

    Dieser Drucker wäre für Sie auf Grund Ihres geringen Druckvolumens
    ungeeignet.

    Beim Druck von nur wenigen Seiten ( 500 Seiten pro Monat) würde auch
    hier ein erhöhter Tonerverbrauch auftreten.."

    KonicaMinolta scheint dieses Problem bei ihren Druckern nicht wirklich im Griff zu haben. Ich habe mit dem Toner, der für rd. 9000 Seiten gedacht war gerade mal 300 Seiten drucken können bei 3%iger Deckung.
    Das nennt KonicaMinolta dann "einen erhöten Tonerverbrauch"
    schönen Dank

    fröhliches Drucken
    Marvin
    Antworten
  • von Lucky Shot

    Enorm hoher Toner-Verbrauch

    • Vorteile: gute Bildqualität, gute Druckgeschwindigkeit in Farbe
    • Nachteile: hohe Druckkosten
    • Geeignet für: Farbdrucke
    Bei uns ergeben sich Druckkosten in Höhe von 65,7 Cent pro Seite (den Toner, der jetzt noch drin ist Black 17%, Cyan 37%, Magenta 27% Yellow 1%, einmal vernachlässigt). Wegen des ernorm hohen Tonerverbrauchs haben wir viele Male das Help Desk von Konica Minolta kontaktiert. Ein von Konica Minolta empfohlenes Firmware-Update brachte nur eine geringfügige Verbesserung des Tonerverbrauchs! Die Herstellerangaben bezüglich des Tonerverbrauch - bei 5%-Deckung druckt der Toner 6000 Seiten bzw. im Testbericht Druckkosten in Höhe von 2,9 Cent pro Seite - sind reine Lügen!! "Finger Weg von Konica Minolta". Ich würde mich einer Sammelklage gegen Konica Minolta sofort anschließen!
    Antworten
  • von UIB-Siofok

    Toner Schleuder ohne gleichen!

    • Vorteile: gute Bildqualität, einfache Installation
    • Nachteile: hohe Druckkosten
    Auch wir haben uns von der viel versprechenden Werbung von Konica-Minolta blenden lassen. Nach gerade mal 1257 Gedruckten Seiten ist der Toner stand Haarstreubend. Black: 47%, Cyan 37%, Magenta 27% Yellow 17%, und das bei 1068 Farbseiten und 189 Schwarzseiten. Zu unserem erstaunen ist nun auch seit heute der Cyan Toner defekt, obwohl er in dem Gerät eingesteckt ist meldet das Display (Cyan Toner nicht Vorhanden). Wir werden auf Jedenfall den Minolta Service anschreiben und um eine sofortige kostenlose Reparatur bzw. Geräte austausch bitten, sollte keine Reaktion von Minolta kommen schalten wir unseren Anwalt ein. So kann man nicht mit seinen Kunden umgehn.
    Ich kann nur jedem Raten, Finger weg von diesem Drucker.
    Antworten
  • Weitere 17 Meinungen zu Konica Minolta Magicolor 5430 DL ansehen
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Konica Minolta Magicolor 5430 DL

Maximaler Papiervorrat

1.250 Blätter

Das Papier­fach ist beson­ders groß und eig­net sich somit auch für Arbeits­grup­pen mit hohem Druck­auf­kom­men.

Aktualität

Vor 18 Jahren erschienen

Es han­delt sich um ein älte­res Modell.

Eignung
Fotodrucker k.A.
Bürodrucker k.A.
Drucken
Drucktechnik Laserdrucker
Farbsystem Farbdrucker
Automatischer Duplexdruck k.A.
Funktionen
Kopieren k.A.
Scannen k.A.
Flachbettscanner k.A.
Automatischer Blatteinzug (ADF) k.A.
Duplex-ADF k.A.
Fax k.A.
Schnittstellen
Netzwerkzugang fehlt
LAN k.A.
WLAN k.A.
USB k.A.
Direktdruck
USB-Host k.A.
Kartenleser k.A.
Apple AirPrint k.A.
Android-Direktdruck k.A.
NFC k.A.
Bluetooth k.A.
Papiermanagement
Maximaler Papiervorrat 1250 Blätter
Papierfach für Sonderformate k.A.
Format
A3 k.A.
A4 k.A.
Medienformate A4
CD/DVD-Druck k.A.
Bedienung
Farbdisplay k.A.
Touchscreen k.A.
Navigationstasten k.A.
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 5250218-200

Weitere Produkte und Tests

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf