TCR Advanced 2 Produktbild
Sehr gut (1,0)
5 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Renn­rad
Mehr Daten zum Produkt

Giant TCR Advanced 2 im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“

    Platz 2 von 20

    „Rennradfahrern gefällt die sportlich-gedrungene Sitzposition und das zackige Handling des Giant, Rahmen und Ausstattung passen bis ins Detail.“

  • ohne Endnote

    Preis/Leistung: 7 von 10 Punkten

    30 Produkte im Test

    „Das TCR Advanced 2 ist ein makelloser Renner, bei dem der Rahmen als tolle Basis aus wertigen Anbauteilen hervorsticht. Klasse gemacht!“

  • „sehr gut“

    Platz 11 von 16

    „Der beste Giant-Rahmen liegt ganz vorne in diesem Test und berauscht echte Rennfahrer, die Ausstattung verhindert einen Kauftipp.“


    Info: Dieses Produkt wurde von RoadBIKE in Ausgabe 3/2010 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • ohne Endnote

    Preis/Leistung: 8 von 10 Punkten

    41 Produkte im Test

    „Das TCR Advanced 2 bietet einen exzellenten Rahmen, der durch eine höchst gelungene Geometrie beeindruckt. Topnoten entschärfen hier klar den Preis.“


    Info: Dieses Produkt wurde von RennRad in Ausgabe 1-2/2010 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
  • ohne Endnote

    36 Produkte im Test

    „Dem guten und durchaus harmonischen Ausstattungspaket ist der qualitativ hochwertige und makellose Highend-Rahmen sogar noch einen Ticken voraus.“


    Info: Dieses Produkt wurde von RennRad in Ausgabe 1-2/2009 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Giant TCR Advanced 2

Basismerkmale
Typ Rennrad
Geeignet für Herren
Ausstattung
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Rahmen
Rahmenmaterial Carbon
Erhältliche Rahmengrößen 46,5 / 50 / 53,5 / 55,5 cm
Federung Keine Federung

Weiterführende Informationen zum Thema Giant TCR Advanced2 können Sie direkt beim Hersteller unter giant-bicycles.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Mission Multitasking

bikesport E-MTB 1-2/2012 - Bis auf ein paar Kleinigkeiten ist das Konzept des Reveal stimmig. Aus einer weit hinter dem Tretlage platzierten Sitzposition und dem für den AM-Einsatz mit 100 Millimetern recht langen Vorbau ergibt sich eine etwas gestreckte Haltung. Damit geht das Fuji fast in Richtung Marathon und wird bergauf zum Sprinter. Kletterhilfen Auf Kettenzug gibt das Heck des Reveal spürbar nach, daher erweisen sich die Blockierfunktionen an Dämpfer und Gabel gerade in steilen Anstiegen als sinnvoll. …weiterlesen

Tourissimo!

aktiv Radfahren 1-2/2011 - Der Lenker ist zwar angenehm breit, aber gekröpft wäre er besser zu greifen. Leider halten die Griffe schon trocken überhaupt nicht und sind zu fest. Die Schaltung ist wunderbar, weil stufenlos und einfach direkt und mit guter Bandbreite. Unterwegs und im Stand findet sich so mit einem Dreh schnell der richtige Gang. Nicht zuletzt die Nabe schraubt das Gewicht hoch. Das Rad selbst fährt sich spurtreu. Die Sitzposition ist moderat bis leicht sportlich. …weiterlesen

Szene

bikesport E-MTB 8/2008 - JOCHEN KÄSS SEINS: CENTURION BACKFIRE CARBON Jochen Käß ist amtierender Deutscher MTB-Marathon-Meister. Sein Bike: ein sehr interessant aufgebautes Centurion Backfire Carbon. Der Rahmen besteht aus High-Modulus-Carbonfasern, die in eine Nano-Carbon-Matrix eingebettet sind. Die Nano-Carbon-Technik erhöht die Schlagfestigkeit der Rahmenoberfläche um eindrucksvolle 40 Prozent. Je nach Reifenbestückung wiegt Jochens Bike 8,7 bis 9,1 Kilogramm. In Heubach brachte es 8,9 Kilo auf die Waage. …weiterlesen

Mega-Test

RennRad 1-2/2008 - Mit dem Road End stellt Haibike einen leistungsstarken und angriffsfreudigen Rahmen mit fast perfekter Ausrüstung an den Start. Gute XLC-Teile besitzen noch Potenzial. GIANT TCR Advanced 2 Möchten Sie sich wie ein Profi fühlen? Mit dem TCR Advanced 2 sind Sie ganz nah dran. Der Aufbau des Rahmens ist, vom durchgehenden Sitzrohr abgesehen, identisch, und auch die Technik, die unter der Lackierung sitzt, ist die gleiche. …weiterlesen

Tolle Tourer

aktiv Radfahren 1-2/2017 - Mit "Muskeln statt Fett" ist das Gudereit SX-P überschrieben. Das zeigt, wohin der Hase läuft. Wer sich ein Rad mit Pinion zulegt, legt nicht nur 3.500 Euro auf den Tisch. Sondern auch Wert auf ... beste Fahrperformance, da müssen die Geometrien stimmen. Auch die Bremsen, die Laufräder, die Details. Oder auch das Rahmenmaterial. Pinion und Titanrahmen dürften wohl das Werthaltigste sein, was man sich hierzulande leisten kann. …weiterlesen

Megatest

RennRad 1-2/2010 - Was kommt 2010? Wir haben 16 Hersteller eingeladen, uns ihre neuen Modelle zu präsentieren.Testumfeld:Im Test befanden sich 30 Fahrräder. Als Testkriterien dienten Rahmen, Fahrverhalten (Steigung, Abfahrt, Wendigkeit ...), Ausstattung sowie Preis/Leistung. Gesamtnoten wurden jedoch nicht vergeben. …weiterlesen

kalte Tage - heiße Renner

RennRad 3/2009 - Heiß sind die Räder, die wir Ihnen auf den kommenden Seiten vorstellen, vor allem deswegen, weil wir glauben, dass Ihnen beim Preis warm wird. Mit einem der neun Flitzer, die einen Rahmen aus Aluminium besitzen und zwischen 1299 Euro und 1978 Euro kosten, können Sie schon bald den Asphalt brennen lassen.Testumfeld:Im Test waren neun Fahrräder. Als Testkriterien dienten Rahmen, Fahrverhalten (Steigung, Abfahrt, Wendigkeit ...), Ausstattung und Preis/Leistung. Gesamtnoten wurden nicht vergeben. …weiterlesen

Auf der ... Überholspur

aktiv Radfahren 1+2/2009 - Sieben rassige Rennmaschinen - darunter ein mit ‚Überragend‘ beurteiltes - stellten sich dem Test. Schön, dass man sich schon für kleines Geld richtig großen Fahrspaß kaufen kann ...Testumfeld:Im Test befanden sich sieben Rennräder mit den Bewertungen 1 x „überragend“, 4 x „sehr gut“ und 2 x „gut“. Die Testkriterien waren unter anderem City/Alltag, Tour/Reise und Ausstattung. …weiterlesen