• Gut 1,7
  • 25 Tests
5 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Typ: Bridge­ka­mera
Auf­lö­sung: 9 MP
Mehr Daten zum Produkt

Fujifilm FinePix S9500 im Test der Fachmagazine

  • 58 Punkte

    Platz 4 von 8

    „Eine der schwersten Kameras im Test, trotzdem hervorragendes Handling. Manuelle Bedienung ermöglicht anspruchsvolle Aufnahmen. Geringes Bildrauschen.“

  • 57,5 Punkte

    Platz 2 von 2

    „... Die Auflösung fällt zum Tele hin etwas ab, ist aber insgesamt gut. Beim Rauschen arbeitet der Rauschfilter noch extremer als in der E900, was mehr feine Details verschluckt.“

  • „gut“ (2,1)

    Platz 2 von 8

    „Recht teure Kamera mit Schwächen im Telebereich.“

  • „sehr gut“ (157,4 von 200 Punkten)

    Platz 2 von 11

    „Pro: ... gutes Rauschverhalten, sehr hohe Auflösung, manueller Zoomring ...
    Contra: kein Bildstabilisator, relativ helle Belichtung erhöht die Gefahr ausgefressener Lichter ...“

  • „gut“

    5 Produkte im Test

    „Das Gehäuse der S9500 liegt gut in der Hand, und alle Funktionen sind schnell erreicht. Das 1,8-Zoll-LC-Display ist klapp-, aber nicht schwenkbar.“

    • Erschienen: Januar 2006
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Die FinePix S9500 gehört zu den besten Kameras ihrer Klasse und wenn man auf die hohen Empfindlichkeiten verzichten kann, erhält man Bilder, die nah an die Qualität von D-SLR-Bildern herankommen. ...“

  • „gut“ (73%)

    Platz 2 von 8

    „Semiprofessionell, mit vielen manuellen Möglichkeiten. 11fach-Zoom: Weitwinkel- und großer Tele-Bereich. 9,1 MP, LCD-Sucher. Kein Akku mitgeliefert, aber zwei Speicherkarten. ...“

    • Erschienen: Dezember 2005
    • Details zum Test

    Note:1,8

    Preis/Leistung: 2,1

    „Die erste 9,1-Megapixel-Kamera in unserem Testfeld hatte zwar kleinere Probleme bei der Auflösung, schlug sich in den Bildqualitätstests aber insgesamt sehr gut. ...“

  • „gut“ (85,10%)

    „Testsieger“

    Platz 1 von 2

    „... Ebenso wie bei einer Spiegelreflexkamera unterstützt der Fotograf die Kamerabalance mit der linken Hand am Objektiv und hat zudem einen schnellen Zugriff auf die Brennweite und den Fokus. ...“

  • „gut“ (86,9 von 100 Punkten)

    „Empfehlung der Redaktion“

    Platz 1 von 5

    „Fujifilm hat mit der Finepix die nahezu perfekte Kamera für ambitionierte Urlaubsfotografen geschneidert. Die Kamera ist kompakt und bietet genug Leistungsreserven und Einstellmöglichkeit zur Bildgestaltung. ...“

  • „sehr gut“ (78,7%)

    Platz 2 von 14

    „Pro: gutes Rauschverhalten, sehr hohe Auflösung, kippbarer Monitor, Serienbildmodus mit Ringspeicher (für 4 Bilder).
    Contra: kein Bildstabilisator, Blitzschuh ohne TTL-Steuerung, kleiner Monitor.“

    • Erschienen: Mai 2006
    • Details zum Test

    „empfohlen“ (78%)

    Preis/Leistung: 5 von 5 Sternen

    „Alles in allem ist die Fujifilm FinePix S9500 eine sehr interessante Kamera mit beeindruckenden Spezifikationen. Nicht vollendet, es bleiben immer noch Wünsche offen, aber sehr wohl ein würdiger Konkurrent für digitale Reflexkameras. … Eine Kamera mit neun Megapixeln, einem großen optischen Zoombereich mit einem echten Weitwinkel, die auch bei hohen ISO-Werten hervorragend zu benutzen ist, dürfte wohl attraktiv genug sein?! Sehr empfehlenswert!“

  • „sehr gut“ (157,4 von 200 Punkten)

    Platz 2 von 12

    „Pro: 28 mm Weitwinkel; gutes Rauschverhalten; sehr hohe Auflösung; man. Zoom- und Fokusring; RAW. ...
    Contra: kein Bildstabilisator; relativ helle Belichtung erhöht die Gefahr ausgefressener Lichter.“

  • „gut“ (83 von 100 Punkten)

    Platz 3 von 5

    „Die FinePix S9500 schafft die höchste Linienauflösung im Test. Der ISO-Bereich reicht bis 1.600. Der super-CCD-Sensor von Fujifilm ist überhaupt top: Damit macht die S9500 wunderschöne, sehr detailreiche Fotos - eine Empfehlung für Porträtfotografen. ...“

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Fujifilm X100V silber

Kundenmeinungen (5) zu Fujifilm FinePix S9500

3,5 Sterne

5 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
2 (40%)
4 Sterne
1 (20%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
2 (40%)
1 Stern
0 (0%)
  • Hatte mir mehr erwartet!

    von Benutzer

    Billiges Plastikgehäuse, schlechtes Bildbearbeitungsprogramm, nerviges Menü. Leider nichts besonderes!

    Antworten
  • 1te Sahne

    von Benutzer

    Macht super Bilder gestochen scharf und ist sehr vielseitig.

    Antworten
  • Keine Belichtungsvorschau !!!!

    von Benutzer

    Ich verstehe nicht warum Fuji bei seinen Kameras keine Belichtungsvorschau implementiert.
    Die Belichtungsvorschau bei digitalen Kameras zeigt bereits vor der Aufnahme auf dem Display oder im elektronischen Sucher wie das fertige Bild belichtet wird.
    Man sieht also direkt welchen Effekt die Kameraeinstellungen wie Blende, Verschlusszeit und Iso-Empfindlichkeit auf das Bild haben. Dies ist sehr praktisch bei schwierigen Lichtverhältnissen und macht viele Probeaufnahmen überflüssig. Man kann sofort beurteilen, welche Bildanteile gut ausgeleuchtet sind, oder welche Einstellung sinnvoller ist.
    Bei Fuji dagegen bleibt der Bildschirm immer gleich hell. Eine Fehlbelichtung sieht man immer erst auf dem fertigen Foto.
    Meiner Meinung nach ist die Belichtungsvorschau einer der wenigen Vorteile, die kompakte Digitalkameras normalerweise gegenüber Spiegelreflexkameras haben.
    Unbegreiflich, warum Fuji auf diese Funktion verzichtet.
    Ähnliche Modelle von Canon, Sony, Konica-Minolta, Olympus, Panasonic, Samsung etc haben alle diese Funktion.

    Antworten
  • Weitere 2 Meinungen zu Fujifilm FinePix S9500 ansehen
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Digitalkameras

Datenblatt zu Fujifilm FinePix S9500

Typ Bridgekamera
Abmessungen (B x T x H) 128 x 129 x 93
Art des Objektives Fujinon, F2.8 - F4.9
Sensor
Auflösung 9 MP
ISO-Empfindlichkeit 80/100/200/400/800/1600/Auto
Objektiv
Optischer Zoom 10.7x
Digitaler Zoom 2x
Ausstattung
Autofokus vorhanden
Display & Sucher
Displaygröße 1,8"
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • xD-Picture Card
  • CompactFlash Card (CF)
  • MicroDrive (MD)
Gehäuse
Größe & Gewicht
Gewicht 645 g
Weitere Produktinformationen: - 10,7fach optischer Zoom
- 9 MP

Weiterführende Informationen zum Thema Fujifilm Fine Pix S9500 können Sie direkt beim Hersteller unter fujifilm.eu finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Superzoom im SLR-Finish

DigitalPHOTO - Beim Energiekonzept hat Fujifilm auf handelsübliche Rundzellen vom Typ AA gesetzt, NiMH-Akkus mit mindestens 2000 mAh sind zu empfehlen. Testfoto: Die Fujifilm löst unser Testbild sehr gut auf und zeigt keinerlei chromatische Aberration. Der gute Eindruck aus dem Labor wird visuell bestätigt. Vignettierung: Mit nur einem drittel Blendenwert Abschattung bei gleichmäßigem Lichtabfall zu den Seiten hin macht die FinePix S9500 eine hervoragende Figur. …weiterlesen

Brückenschlag

COLOR FOTO - Das ISO-400-Ergebnis kann, wie bei allen Konkurrenten außer Sony, nicht überzeugen. Fujifilm Finepix S9500 Mit 9 Megapixeln Auflösung, optischem 10,7fach-Zoom und hohen Lichtempfindlichkeiten bis ISO 1600 präsentiert Fuji sein neues Flaggschiff Finepix S9500. Das Fujinon-Objektiv deckt umgerechnet eine Brennweite von 28 bis 300 mm ab. Die Brennweitenverstellung erfolgt über ein großes Drehrad am Objektivtubus. …weiterlesen

Alle Neune ...

d-pixx - Mit der S3 Pro hat Fuji zwar eine Digital-Spiegelreflexkamera für professionelle Ansprüche im Programm, eine D-SLR für Einsteiger fehlt dagegen. Stattdessen setzt Fujifilm auf gut ausgestattete All-in-One-Kameras und baut diese Serie mit einem Modell aus, das einen 9-MPix-Sensor und ein 10,7-fach-Superzoom zu bieten hat. …weiterlesen

Liebe zum Detail

Computer Foto - Mit ihrer extrem hohen Auflösung setzt sich die Fuji FinePix S9500 im ComputerFoto-Test nicht nur von anderen Kompaktkameras, sondern auch von D-SLRs der Einsteigerklasse ab. …weiterlesen