Felt Fahrräder

143
  • Gefiltert nach:
  • Felt
  • Alle Filter aufheben
  • Seite 1 von 6
  • Weiterweiter

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Felt Fahrräder Testsieger

Tests

Alle anzeigen
Sortiert nach Popularität und Aktualität
Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Felt Bikes.

Weitere Tests und Ratgeber zu Felt Räder

  • bikesport E-MTB 11-12/2012 (November/Dezember) Eines ist klar: Biken ist eine feine Sache und für viele mehr als nur ein Hobby. Das Sportgerät muss in so einem Fall natürlich bis ins kleinste Detail stimmen. Wie so ein richtig feines Bike aussieht, verrät der bikesport-Test. Testumfeld: Im Vergleich des Magazins bike sport befanden sich sechs Fahrräder. Die Modelle erhielten keine Endnoten. Als Testkriterien dienten Preis / Leistung, Optik / Style und Fahrperformance.
  • RoadBIKE 11/2012 Wie schnell sind die Räder der Top-Profis wirklich? Und was kann die Mittelklasse? RB hat den Test gemacht. Testumfeld: Im Vergleich waren neun Fahrräder, darunter fünf Profiräder und vier Mittelklasseräder. Die Bewertungen waren 4 x „überragend“, 4 x „sehr gut“ und 1 x „gut“. Getestet wurden Fahreigenschaften, Ausstattung und Gewicht. Weiterhin wurden die Sitzposition, Fahrcharakter sowie Fahrerprofil angegeben.
  • aktiv Radfahren 5/2011 Schneller, komfortabler und sicherer sollen sie sein - Mountainbikes mit großen 29-Zoll-Laufrädern drängen auf einen Markt, der von herkömmlichen 26-Zöllern beherrscht wird. Noch, denn die Twenty-Niner sind immer besser gerüstet für das Duell um die Gunst der Mountainbiker. Wir analysieren, was dran ist an den Versprechen, mit denen Twenty-Niner angepriesen werden und bringen Sie auf den neusten Stand der Technik. Testumfeld: Im Test befanden sich sechs 29-Zoll-Mountainbikes.
  • World of MTB 7/2013 Gefühlt noch quirliger und mehr 26-Zoll-typisch im Vergleich zum Haibike ist das Fahrverhalten auf dem Trail, wo das leichte Bike seine Stärken ausspielt. Positiv dabei macht sich auch der griffige und 2.25 Zoll breite Vorderradreifen bemerkbar. Haibike Edition RC Das Bike Die Macher von Haibike wissen, wie es gemacht wird. Lieber spart man bei einer Kassette oder dem ein oder anderen Kleinteil ein paar Euros ein und spendiert dafür dem Bike eine hochwertige Federgabel.
  • Procycling 4/2013 Die Bremsen quietschen recht stark, wenn ich stark bremse, doch das Bremsverhalten ist berechenbar. Die Laufräder sehen auch cool aus. Das Rad fühlt sich wie andere Carbon-Rahmen an - nicht zu steif oder unbequem. Handling ist ziemlich gut. Storck Aernario EPS Aero-Allrounder Mit dem Aernario hat Storck ein besonders schönes Beispiel für die aktuelle Aero-Welle parat, die den Trend beim Rennrad-Design setzt.
  • Trailhornisse
    Ride 3/2012 Das Hornet LTD besticht mit Understatement: Mattschwarzer Rahmen, sanfte Rundungen und nur wenige eloxierte Teile. Die orange eloxierten Teilen, ziehen den Blick auf das Wesentlich: den «Super Single Pivot». So heisst die neue Hinterbauanlenkung, welche die Wheeler-Konstrukteure ihr Eigen nennen. Die neue Konstruktion der Hinterbauanlenkung um das Tretlager verspricht die Eliminierung von Pedalrückschlägen.
  • Renner für die Stadt
    active Nr. 3 (Juni/Juli 2012) Technische Daten: im Smooth-weld-Verfahren geschweißter A1 Premium Aluminiumrahmen und Scheibenbrems-Aufnahmen, Stahlfedergabel mit 65-Millimeter-Federweg, Lockout und Magnesium-Tauchrohre, Specialized Hemisphere Sport-Reifen (700 c) mit Reflexstreifen für Straße oder leichtes Gelände, Shimano 3-fach-Kurbelgarnitur mit Kettenschutzring plus Deore XT 9-fach-Schaltwerk mit Shadow-Technik, hydraulische Shimano-Zweikolben-Scheibenbremsen. Erster Eindruck: Das Specialized-Rad fährt wie ein Rennrad.
  • Rutschpartie
    Ride 4/2011 Über 300 Höhenmeter überwinden wir auf diesem ruppigen Bergweg. Die vielen Bikespuren am Boden bestätigen uns, auf der richtigen Route zu sein. Der Weg vom Urzlenboden ist von Zug her die üblicherweise gewählte Route zum Gipfel hoch. Statt auf Kohle, Kirche, Kühe setzen wir auf Kraft, Karbon und Kohlenhydrate. Damit schaffen wir es, den ganzen Aufstieg fahrend zu bewältigen. Über die Südseite ist der Gipfel problemlos auch auf einem asphaltierten Bergsträsschen erreichbar.
  • aktiv Radfahren 3/2011 Der Sattel ist sehr sportlich und passt gut zu der tiefsten Sitzposition. Wer lieber aufrecht fahren möchte, sollte ein breiteres Modell wählen. Das Utopia Silbermöwe sieht schwer aus, fährt sich aber leicht und überraschend sportlich solange man sich auf verhältnismäßig guten Wegen aufhält. Mit Gepäck ist das Fahrgefühl leider etwas blockiert.
  • aktiv Radfahren 4/2009 Bergauf wie bergab ein astreines Spaßmobil für knackige Fahrmanöver! Das Tagun ist schon ein älterer Hase und hat bereits viele Fans vor allem unter den Frauen gewonnen. Mit dem frischen Gelbton und dem schönen Blumendekor wird die kreative Spezialradschmiede diesem Umstand nun gerecht und bietet „das erste Liegerad speziell für Frauen“ an. Technisch bleibt alles beim Bewährten.
  • MountainBIKE 2/2012 Sie sorgen für Glücksgefühle ohne Setup-Overkill, agieren technisch auf dem absoluten Zenit: Touren- und Marathon-Fullys sind die Alleskönner für jeden Tag. MB verglich die 15 besten Tourenbikes der Saison. Testumfeld: Im Test waren 15 Mountainbikes mit den Bewertungen 2 x „überragend“, 12 x „sehr gut“ und 1 x „gut“. Als Testkriterien dienten Fahreigenschaften und Ausstattung. Zudem wurden Eignungen für die Einsatzbereiche Cross Country/Race, Marathon, Tour/Allround und technischer Trail angegeben.
  • Hans im Glück
    bike 5/2012 Was macht unser Laborleiter außerhalb der Werkstatt? Man trifft ihn auf Bike-Marathons und 24-h-Rennen. Hans-Peter Ettenberger rechnet nach einer langen Saison mit seinem Felt-Carbon-29er ab.
  • Felt Edict Nine 1
    MountainBIKE 11/2012 Agil und aggressiv: Das 5500 Euro teure 29"-Fully soll Siege einfahren. Geprüft wurde ein Fahrrad, das ohne Endnote blieb.
  • Felt Edict Nine
    MountainBIKE 7/2012 Felt goes big: Auch der US-Hersteller bringt ein 29-Zoll-Racefully - für CC, Marathon und Tour. Geprüft wurde ein Fahrrad. Es wurde keine Endnote vergeben.
  • Felt DA1
    triathlon Nr. 94 (September 2011) Felt baut seine Triathlonlinie weiter aus, an der Spitze steht dabei das ‚DA1‘. Wir haben das Wettkampfrad von Andreas Böcherer auf unsere Teststrecke entführt.
  • Felt Compulsion Exp.
    MountainBIKE 12/2011 Felt gönnte seinem abfahrtslastigen All-Mountain eine komplette Frischzellenkur. MB sattelte auf.
  • Raus aus der Grauzone
    plugged 6/2009 Ein Hingucker, ein Trendsetter und ein definitives Statement. Das Felt Curbside bricht mit seiner frischen Optik Herzen und versöhnt Hardcore Fixed-Gearheads mit normalen Radfahrern. Urbanisten - auf die Räder!
  • Edelkarosse
    Ride 2/2012 Es wurde ein Mountainbike getestet, welches keine Endnote erhielt.
  • Felt DA
    triathlon Nr. 67 (September 2008) Die Wurzeln der US-amerikanischen Radschmiede Felt liegen im Triathlonsport. Nachdem diese Sparte bis vor wenigen Jahren allerdings etwas brach lag, hat Felt vor zwei Jahren eine neue Serie triathlon- und zeitfahrspezifischer Rahmen gefertigt.