Cresta Fahrräder

10
  • Gefiltert nach:
  • Cresta
  • Alle Filter aufheben
  • Fahrrad im Test: Arena Vita (Modell 2016) von Cresta, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Citybike
    • Gewicht: 15,5 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: E-Drive Giro (Modell 2014) von Cresta, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    • Gut (1,8)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: E-Bike
    • Gewicht: 24,5 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: E-Drive Giro (Modell 2011) von Cresta, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    • Sehr gut (1,5)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: E-Bike
    • Gewicht: 22,4 kg
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: E-Drive-Allround von Cresta, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: E-Bike
    • Federung: Keine Federung
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Nomade RS von Cresta, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Reiserad
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Sfera Lite von Cresta, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrad
    weitere Daten
  • Cresta Nomade GT

    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrad
    weitere Daten
  • Cresta Viva Mono

    Fahrrad im Test: Viva Mono von Cresta, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    • Sehr gut (1,5)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Citybike
    • Federung: Keine Federung
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
  • Cresta Corso RS Disc Para - Shimano Deore (Modell 2013)

    • Gut (2,5)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: E-Bike
    • Gewicht: 25,2 kg
    weitere Daten
  • Cresta Arena Country

    Fahrrad im Test: Arena Country von Cresta, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Citybike
    • Federung: Keine Federung
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Ausgabe: 3/2019
    Erschienen: 02/2019

    Tägliche Freunde

    Testbericht über 3 No-Problem-Trekkingräder zwischen 1.000 und 1.600 Euro

    zum Test

  • Ausgabe: 2/2016
    Erschienen: 03/2016
    Seiten: 4

    Prüfstand Pausenhof

    Testbericht über 6 Jugendräder

    Jugendvelos sind bei Wind und Wetter zur Schule unterwegs und müssen den Wachstumsschüben und Abenteuern der Teenager standhalten. Und cool müssen sie auch sein. Testumfeld: Auf dem Prüfstand waren sechs Jugendräder. Endnoten wurden nicht vergeben.

    zum Test

  • Ausgabe: Spezial 2014
    Erschienen: 04/2014
    Seiten: 6

    Spreu und Weizen

    Testbericht über 12 Elektrofahrräder

    Velojournal testet zusammen mit Kassensturz und dem welschen Konsumentenmagazin ABE zwölf Elektrovelos in Preiskategorien zwischen 1500 und gut 3800 Franken. Beim Labortest und vor allem bei den Fahrten am Jura-Südfuss zeigten sich deutliche Unterschiede. Testumfeld: Im Vergleich befanden sich zwölf Elektrofahrräder. Sechs Modelle wurden für „gut“ befunden,

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Cresta Bikes.

Weitere Tests und Ratgeber zu Cresta Bicycles

  • Erfolg in Serie
    RennRad 5/2011 Nie Dagewesenes wagen. In bester Schweizer Tradition – denken wir nur an Fritz Hoffmann, La Roche, Vordenker für standardisierte Markenprodukte in der Medizin und Gründer des heutigen Pharmariesen Roche; oder an Nicolas Hayek, Mitbegründer der Swatch Group und Erfinder des Mikrokompaktfahrzeugs Smart – verbindet Andy Rihs Innovationskultur, Marketing und globale Vernetzung mit heimischen Tugenden wie Präzision, Genauigkeit und Tüftlertum. Und macht so aus einer Ein-Mann-Manufaktur binnen weniger Jahrzehnte die unbestrittene Nummer eins auf der Welt.
  • RADtouren 1/2015 Traditionelle 28-Zöller mit schmalen Reifen zwischen 35 und 42 mm sind zahlreich vertreten. Sie sind nur dann eine gute Wahl, wenn die Räder meist mit leichtem Gepäck bewegt werden und sonst viel Wert auf ein dynamisches, besonders wendiges Fahrgefühl gelegt wird. Patria, MTB Cycletech und Poison lassen im Rahmen zumindest genug Platz, um (mit anderen Schutzblechen) auch mal dicke Reifen aufzuziehen.
  • RennRad 1-2/2015 Mit einem weißen Papier hat alles begonnen, 18 Monate später waren die ersten Caterham-Rennräder fertig. Entstanden sind sie in Zusammenarbeit mit Ax Lightness. Zwei Modelle sind im Programm - eins aus Carbon und eins aus Stahl. Neben dem Duo Cali aus Carbon gibt es noch das Caterham Fairspear aus Stahl, das in einer Kooperation mit Reynolds produziert wird.
  • bikesport E-MTB 1-2/2014 (Januar/Februar) Am Testrad wird ein schön gemachter Rahmen mit sinnvoll zusammengestellten Komponenten kombiniert. Der Akku des Bosch-Antriebs schmiegt sich elegant ans Unterrohr, überhaupt wirkt der Rahmen mit seinen hydrogeformten Rohren und seiner Linienführung durchdacht. Beim Aufsteigen fühlt sich das Revox an wie ein "echtes" sportliches Mountainbike. Zentrale Sitzposition und tiefes Cockpit: Das passt. Einzig der Vorbau dürfte für ein noch direkteres Lenkverhalten einen Tick kürzer sein.
  • RennRad 1-2/2014 Die Carbonstütze und der Selle italia SLr versuchen das wieder auszugleichen. Die Sitzposition auf dem Gunsha ist sportlich, aber nicht zu gestreckt. Wieselflink zirkelt das renngerät durch enge Kurven und beschleunigt leichtfüßig wieder heraus. egal, ob ebene Schotterpiste oder verwurzelter trail, das leichte Gunsha CX Carbon 1.2 meistert jedes terrain souverän. Ridley X-Fire 10 Disc ridley schickt seinen Carbon-Bestseller X-Fire in den test.
  • aktiv Radfahren 5/2013 (Mai) Fazit Alltagstaugliches Spaß-Stadtrad mit überzeugenden Fahrleistungen und Edeloptik. Mit Überarbeitung nahe dran an "Überragend". Überragend "Frontlicht verbessern, Radschützerstreben stabiler, Bremse bissiger machen - dann wäre es überragend." Hercules Duo Hydro Ganz schön sportlich Gleich fällt auf: Das Hercules Duo Hydro ist nicht allein als Stadtrad konzipiert, sondern will auch Kamerad für Ausflüge oder sogar kleine Touren sein.
  • ElektroRad 1/2013 Fazit Auf dem Premio E-9 sind sportliche Tourenfahrer gut aufgehoben. Von der Ausstattung her kein Top-Rad, aber bei den wichtigen Komponenten, in Sachen Komfort sowie Schaltung und Bremsen stimmt die Leistung - und der Preis ist fair. tour - KEttLEr traveller e sport Bergsprinter kettler schickt mit dem Traveller e-Sport ein Tourenrad mit Trapezrahmen ins Rennen. Der sauber verarbeitete Alurahmen glänzt durch tolle Features wie innenverlegte Bowdenzüge und Elektrokabel.
  • RennRad 3/2013 Der neue Renner aus Hamburg ist auch insgesamt optisch sehr ansprechend. Mit dezentem Farbeinsatz und geraden Linien erinnert das 6.3 äußerlich sehr an die höherpreisigen Modelle von Bergamont. An der Ausstattung fallen die Reifen auf. Der Schwalbe DuranoS bietet eine stimmige Mischung aus Langlebigkeit und wenig Rollwiderstand. Eine sehr gut Lösung, denn in der 1000-Euro-Klasse muss man häufig bei den Reifen Abstriche bei der Leichtgängikeit machen.
  • bikesport E-MTB 3-4/2013 (März/April) Cube Stereo Super HPC 140 29 Würfel auf der Überholspur Alles neu am Stereo: leichter Carbonrahmen, 29-Zoll-Laufräder und eine völlig neue Hinterbaukonstruktion mit 140 Millimeter Federweg. bikesport putzte die Trails am Monte Tamaro im schweizer Tessin mit Cubes neuestem Trailgerät und klärt, was geht - oder auch nicht. ubes neue Trailmaschine in 29 Zoll kommt mit einem als Viergelenker konstruierten Carbonrahmen, der nach Angaben des Herstellers ganze 2100 Gramm wiegen soll.
  • aktiv Radfahren 1-2/2011 Testurteil Überragend Fazit: Das Kalkhoff Connect Lady ist eines der besten Cityräder der Saison 2011 – und eines der schönsten! Kauftipp! Das Mio von Giant begeistert – mit frischer Optik, überragenden Fahreigenschaften, cleveren Details. Beindruckend am Rad: der tiefe und weite Einrohrrahmen für ultrabequemes Ein-/ Aussteigen.
  • Rad zu Ostern
    aktiv Radfahren 3/2008 Osterzeit - Kinderradel-Zeit. Rechtzeitig davor gibt´s hier nützliche Tipps zum ‚Radfahren-Lernen‘, ausgewählte Schulräder, Sportbikes und Accessoires - und einen Test: Timo und sein Papa Volker Buchholz probierten zwei Räder für Schule & Freizeit sowie drei fetzige Mountainbikes aus, damit Sie das richtige Rad zu Ostern verschenken können!Aktiv Radfahren gibt Ihnen in der Ausgabe 3/2008 interessante Tipps rund um das Thema Kinder und Radfahren. Auf sechs Seiten erfahren Sie, wie Sie ihren Kindern das Fahrradfahren am besten beibringen und bekommen Tipps zu tollen Rad-Accesoires.
  • Die machte echt Lust auf die Saison
    aktiv Radfahren 4/2008 ‚Absolut Spitze!‘, ‚Genial!‘, ‚Wir kommen wieder‘ - so die einhellige Meinung von Besuchern und allen Ausstellern, die bei der ‚Fahrrad Essen 2008‘ dabei waren. Applaus auch von aktiv Radfahren und dem Rad-Club Deutschland die auf der Showbühne drei Tage lang ein Infotainment-Programm vom Feinsten boten. Diese Messe - eine Kombination mit der besucherstärksten Urlaubsmesse in NRW - machte zu Saisonstart den vielen Besuchern aus dem Ballungsraum Ruhrgebiet richtig Lust auf die Radsaison! Prädikat ‚Sehr empfehlenswert‘ - und heißer Tipp für die Radbranche, 2009 hier Flagge zu zeigen!in Ausgabe 4/2008 berichtet aktiv Radfahren von der „Fahrrad Essen 2008“. Auf zwei Seiten lesen Sie alles über die neusten Innovationen im Radsport und sonstige interessante Neuigkeiten aus der Szene.