Prophete Fahrradhelme

11

Top-Filter: Getestet von

  • ADAC Motorwelt ADAC Motor­welt
  • 1

    Fahrradhelm im Test: 0903 von Prophete, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut

    Prophete 0903

    • Gut 2,1
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Geeignet für: Unisex
  • 2

    Fahrradhelm im Test: TX-7 von Prophete, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut

    Prophete TX-7

    • Gut 2,3
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Geeignet für: Kinder
    • Einsatzbereich: City
  • Unter unseren Top 2 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Prophete Fahrradhelme nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Prophete 770/771

    • Befriedigend 2,8
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Geeignet für: Herren, Damen
    • Einsatzbereich: City, Mountainbike
  • Fahrradhelm im Test: Kinder-Schutzhelm 0753 von Prophete, Testberichte.de-Note: 3.2 Befriedigend

    Prophete Kinder-Schutzhelm 0753

    • Befriedigend 3,2
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Geeignet für: Kinder
    • Einsatzbereich: City
  • Fahrradhelm im Test: 0901 von Prophete, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut

    Prophete 0901

    • Gut 2,3
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Geeignet für: Kinder
  • Prophete FX-6

    • Gut 2,5
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Geeignet für: Kinder
  • Fahrradhelm im Test: 0871 von Prophete, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    Prophete 0871

    • Gut 1,7
    • 1 Test
  • Prophete Prestige

    • Gut 2,2
    • 1 Test
  • Fahrradhelm im Test: 0879 von Prophete, Testberichte.de-Note: 2.7 Befriedigend

    Prophete 0879

    • Befriedigend 2,7
    • 1 Test
  • Prophete FM-170/2831

    • Befriedigend 2,9
    • 2 Tests

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Prophete Fahrradhelme Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Prophete Frauen-Fahrradhelme.

Weitere Tests und Ratgeber zu Prophete Fahrrad-Helme

  • World of MTB 2/2013 Ein optisch auffälliger Helm in Fullface-Manier, aber ohne Kinnbügel. Durchaus gut geeignet für Enduro-Rennen, also keine eingeschränkte Atmung, bessere Belüftung als bei einem Fullface und auch optisch ein Hingucker. Allerdings sollte man mit dem Real Jet auch wirklich schnell sein. Der erste Enduro-Helm will der Archi Enduro von Urge sein und damit ebenso robust wie die DH-Variante, aber leichter und besser belüftet. Das Gewicht ist mit knapp über einem Kilo in Ordnung, aber nicht superleicht.
  • Forum Rennfieber. - Eure FRAGEN, unsere ANTWORTEN
    World of MTB 9/2012 Als Ärztin und Trainerin auch für zahlreiche weibliche Radsportlerinnen hat sie interessante Tipps für uns, wie sich ein spezielles weibliches Rad-Training gestalten ließe: Frauen haben einen anderen Hormonstatus und größere Hormonschwankungen innerhalb des Menstruationszyklusses Was oft als Hindernis empfunden wird, kann auch trainings- und leistungsunterstützend wirken, berücksichtigt man den Zyklus entsprechend.
  • e-BikeMAGAZIN Nr. 1 (Mai/Juni 2012) Und nicht nur E-Bike-Neulingen und Gelegenheitsfahrern legen Fachleute das Tragen eines Helms dringend ans Herz. Bei einem Sturz kann er dazu beitragen, Verletzungen deutlich abzumildern.
  • Mein Pferd Nr. 5 (Mai 2012) VERSTELLBARKEIT: Der Steckverschluss kann einhändig auf- und zugemacht werden. Die Dreipunkt-Sicherheitsberiemung kann mit einer Hand enger gezogen werden. OPTIK/BESONDERHEITEN: Besonders den jüngsten Testern (sechs bis sieben Jahre) gefiel das bunte Outfit des Helms, der ein integriertes Insektenschutzgitter hat.
  • Wiederentdeckung
    Ride 1/2012 Diese Verpflegung brauchen wir heute, meint Robert. Was hat dieses Kraftpaket mit den bionischen Beinen mit uns vor? Wir steuern in die Strasse hoch in Richtung Monte Velo. Der Name gefällt uns und könnte passender nicht sein. Doch die Strasse ist unbarmherzig. Dagegen war die gestrige Altissimo-Auffahrt bloss eine Blunschtfahrt. Serpentine um Serpentine mühen wir uns das steile Strässchen hoch.
  • RennRad 7-8/2009 Ungewöhnlich: Die Zugführung der Gurtbänder. Fazit: Schöner Helm. Schale hinten etwas knapp. Charakteristik Zahlreiche Belüftungsöffnungen in Zusammenspiel mit dem Giro Windtunnel machen den Stylus zu einem erfrischenden Begleiter. Auch beim vergleichsweise günstigen Modell bietet Giro drei Größen an, was dem Tragekomfort zugute kommt. Super: Das Verstellsystem mit Drehknopf ist sehr griffig und daher leicht zu bedienen. Ebenso wie bei den teureren Giro Modellen ist auch dieses höhenverstellbar.
  • bikesport E-MTB 5/2008 Zur Passform gibt es nicht viel zu sagen: einfach nur super. Unspektakulärer Helm mit hervorragenden Eigenschaften. Seit knapp sechs Monaten ist die tschechische Firma Razier nun auf dem deutschen Markt vertreten. Der Fuego kann sich zwar nicht mit unseren Spitzenmodellen messen, gibt aber immerhin eine solide Performance ab. Als Kinderkrankheit möchten wir die Tendenz, dass der Helm bei der Anpassung nach oben wandert, verzeichnen.
  • ‚Der Helm darf nicht tanzen‘
    FREIE FAHRT 4/2011 Fahrradhelm. Der beste ‚Kopfschuh‘ nützt nichts, wenn er nicht richtig passt.
  • aktiv Radfahren 4/2013 (April) Der Druck der Kontaktstellen am Kopf muss gleichmäßig verteilt sein, um ein unangenehmes Tragegefühl zu verhindern. Unbedingt mehrere Helme Probe tragen und nach Möglichkeit sogar eine Probefahrt absolvieren. Falls das nicht möglich ist, Sitzposition auf dem Rad simulieren, Kopf hin- und herdrehen, um zu kontrollieren, ob der Helm gut sitzt, nichts drückt und beim in den Nacken legen nicht verschiebt. Herausnehmbare und waschbare Polsterung ist hygienisch und garantiert lange Freude am Helm.
  • Nah am Fernpass
    ALPIN 10/2012 Beste Lager- kapazitäten bietet der Campingplatz in Rossbach - mit exklusi- vem Blick auf Wannig und ein paar holländische Wohnwagen- burgen. Die holländischen Nachbarn nutzen den Platz gerne als Zwischenstopp auf der Heimreise von Italien nach Oranje. Egal, ob man nun Bergstiefel, Kletter- oder Mountainbike- schuhe im Kofferraum liegen hat, für jede Spielart hat die Re- gion den passenden Spielplatz. Nassereith nennt sich ja nicht umsonst Kletter- und Seendorf.
  • Grundsätzliches ... zum Thema Helm tragen
    aktiv Radfahren 1-2/2010 Helm oder nicht Helm? Diese Frage bringt immer wieder die Gemüter in Wallung. Als Auftakt zur neuen aR-Serie ‚Grundsätzliches zu ...‘ also genau richtig. In dieser setzt sich die Redaktion mit Themen auseinander, die bewegen. Es soll natürlich auch um Fahrräder gehen, um nötige oder eigentlich unnötige Ausstattung und um Aspekte, die vielleicht bisher zu kurz gekommen sind. In Ausgabe 1-2/2010 der aktiv Radfahren wird über die Notwendigkeit des Tragens von Helmen diskutiert.
  • Laut Magazin ''MountainBIKE'' sind noch immer 12 Prozent der Radfahrer ohne Helm unterwegs. Viele begründen das mit dem schlechten Komfort und der mangelhaften Belüftung der Helme. Tatsächlich fiel der Komfort im Test des Magazins ''MountainBIKE'' recht unterschiedlich aus, bei der Belüftung aber schnitten alle 12 Modelle gut bis sehr gut ab. Dieses Argument konnte der Test somit widerlegen. Wer eine Ausrede braucht, sollte sich also etwas anderes ausdenken.